Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Www.joballianz.at JobAllianz Eine starke Allianz für Menschen mit Behinderung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Www.joballianz.at JobAllianz Eine starke Allianz für Menschen mit Behinderung."—  Präsentation transkript:

1 JobAllianz Eine starke Allianz für Menschen mit Behinderung

2 WILLKOMMEN zur Informationsveranstaltung für Schlüsselkräfte in Projekten des Bundessozialamtes Landesstelle Steiermark

3 Moderation Dr. in Beata Tauscher, JobAllianz-Koordinatorin Region Oststeiermark Ing. in Elisabeth Besser, JobAllianz-Koordinatorin Region Süd-/Weststeiermark Gebärdendolmetscherinnen Mag. a Andrea Stoisser-Renat Mag. a Mareidi Pibernik

4 Programm Vernetzung 09:00 Begrüßung HR Hannes Groß, stv. Leiter des Bundessozialamtes Landesstelle Steiermark 09:10 Berufliche und soziale Rehabilitation der PVA im Hinblick auf die Änderungen 2013 bzw aufgrund des Sozialrechts- Änderungsgesetzes 2012 Irene Buchleitner, Abteilungsleiterin; Christian Statthaler, Reha-Berater; Abteilung Medizinische Administration der PVA Landesstelle Steiermark 10:30 Pause

5 Programm 11:30 Aktuelles aus dem Bundessozialamt (Einschätzungsverordnung, Verzicht auf Begünstigteneigenschaft, Kündigungsschutz etc.) HR Hannes Groß, stv. Leiter des Bundessozialamtes Landesstelle Steiermark 12:00 Grundinformationen zum Grobkonzept von AusbildungsFit DSA in Elke Lambauer, MA, Jugendcoaching-Koordinationsstelle 12:30 Neue Aufgabenbereiche im Projekt JobAllianz Mag. Hannes Lechner, JobAllianz-Koordinationsstelle 13:00 Ende der Veranstaltung

6 Begrüßung Bundessozialamt Landesstelle Steiermark HR Hannes Groß, stv. Leiter

7 Referat Berufliche und soziale Rehabilitation der PVA im Hinblick auf die Änderungen 2013 bzw aufgrund des Sozialrechts-Änderungsgesetzes 2012 Irene Buchleitner, Abteilungsleiterin; Christian Statthaler, Reha-Berater; Abteilung Medizinische Administration der PVA Landesstelle Steiermark

8 FRAGERUNDE Berufliche und soziale Rehabilitation der PVA im Hinblick auf die Änderungen 2013 bzw aufgrund des Sozialrechts-Änderungsgesetzes 2012 Irene Buchleitner, Abteilungsleiterin; Christian Statthaler, Reha-Berater; Abteilung Medizinische Administration der PVA Landesstelle Steiermark

9 PAUSE 10:30 – 11:30

10 Referat Aktuelles aus dem Bundessozialamt (Einschätzungsverordnung, Verzicht auf Begünstigteneigenschaft, Kündigungsschutz etc.) HR Hannes Groß, stv. Leiter des Bundessozialamtes Landesstelle Steiermark

11 Aktuelles und Informatives aus dem BSB Steiermarkhof Graz Infoveranstaltung 8. Oktober 2013

12 Einschätzungsverordnung- EVO ab nur mehr nach EVO amtswegige NU ohne Befundänderung- keine Verschlechterung bei Neufestsetzungsanträgen u. Befundänderung Minderung bzw. Aberkennung der Begünstigteneigenschaft möglich

13 Bundesverwaltungsgericht Ab Instanz (keine Berufungs- kommissionen mehr) Aussenstelle in Graz (für BBG und BEinstG- Angelegenheiten Kündigungsverfahren wahrscheinlich in Wien

14 Verzicht auf die Begünstigteneigenschaft wirksam mittels Bescheid ab Antragsdatum Umgehung der Sperrfrist betr. KÜ- Schutz?

15 Kündigungsschutz (§8 BEinstG) Beginn DV als beg. Behinderter KÜ- Schutz erst nach 4 Jahren Status beg. Behinderter erst im laufenden DV: KÜ- Schutz ab sofort, jedoch nur, wenn das DV bereits mindestens 6 Monate gedauert hat. Ausnahme Arbeitsunfall!!

16 Parkausweise ( §29b StVO ) Ab BSB zuständig Voraussetzung: Behindertenpass plus Zusatz- eintragung ÖV unzumutbar Ausweise der BH´s ausgestellt vor 2001 verlieren mit ihre Gültigkeit

17 ENDE Danke für Ihre Aufmerksamkeit Fragen?

18 Referat Grundinformationen zum Grobkonzept von AusbildungsFit DSA in Elke Lambauer, MA, Jugendcoaching-Koordinationsstelle

19 Grundinformationen zum Konzept AusbildungsFit Informationsveranstaltung des Bundessozialamt, Landesstelle Steiermark DSA in Elke Lambauer, MA