Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Studium und Karriere kombinieren berufsbegleitend studieren in Zürich | Basel | Bern | Brig Fernfachhochschule Schweiz (FFHS)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Studium und Karriere kombinieren berufsbegleitend studieren in Zürich | Basel | Bern | Brig Fernfachhochschule Schweiz (FFHS)"—  Präsentation transkript:

1 Studium und Karriere kombinieren berufsbegleitend studieren in Zürich | Basel | Bern | Brig Fernfachhochschule Schweiz (FFHS)

2 1998: Bundesrätliche Genehmigung zur Errichtung und Führung einer Teilschule einer Schweizerischen Fachhochschule 1998: Anerkennung durch den Kanton Wallis 1998: Start der ersten Diplom- und Nachdiplom-Studiengänge 2003: Angliederung an die Fachhochschule der Südschweiz (SUPSI) 2004: Bundesrätliche Genehmigung der Angliederung an die SUPSI 2005: Start der Bachelor-Studiengänge 2009: Start der Konsekutiven Master FFHS: Eckdaten

3 Organigramm

4 Aktivitäten Ausbildung auf FH- Niveau Weiterbildung auf FH- Niveau Angewandte Forschung und Entwicklung Dienstleistungen für Dritte

5 Ausbildung auf FH- Niveau Weiterbildung auf FH- Niveau Angewandte Forschung und Entwicklung Dienstleistungen für Dritte Regionalzentren in: Zürich Basel Bern Brig Aktivitäten und Ausbildungszentren Bern Zürich Basel Brig

6 Ausbildungsstufe: Bachelor- bzw. Diplom-Studiengänge (9 Semester) Betriebsökonomie Informatik Wirtschaftsinformatik Wirtschaftsingenieurwesen Konsekutive Master-Studiengänge (5 Semester) Master of Science SUPSI in Business Administration Studienangebot: Ausbildungen

7 Weiterbildungsstufe: EMBA / MAS / NDS - Weiterbildungen (4 Semester) Executive Master of Business Administration (EMBA) Master of Advanced Studies in Informatik Nachdiplomstudium Exportökonomie CAS / DAS / NDK - Kurse (1-2 Semester) CAS Teledozent/-in Nachdiplomkurs Apothekenmanagement Studienangebot: Weiterbildungen

8 Individuelle Zeiteinteilung 20% Präsenzunterricht 2 Samstage oder 4 Montag Abende pro Monat 80% Selbststudium begleitetes Selbststudium, unabhängig von Ort und Zeit Räumliche Unabhängigkeit Regionalzentren in Zürich – Basel – Bern – Brig Studium, Beruf und Familie verbinden Distance-Lernformen Verknüpfung von Theorie und Praxis Flexibilisierung des Studienablaufs Unterbruch und Wiedereinstiegsmöglichkeiten nach Modell F Vorteile des Fernstudiums

9 Persönlicher Kontakt mit den Dozierenden im Präsenzunterricht Präsenzunterricht Lernen und Betreuung im Blended Learning-Konzept Traditionelle und elektronische Lehrmittel (Bücher, Skripte, CDs, MOODLE) Begleitetes SelbststudiumeLearning Onlinebetreuung durch Dozierende (Lernplattform MOODLE, , Chat, Telefon) Ausbildungsmethodik

10 Studienorientierung Studienordnung legt die Rahmenbedingungen und den Ablauf des gewählten Studiums fest Modulpläne informieren detailliert über Inhalt, Anforderungen, Prüfungsrelevanz des Lernstoffes Stundenpläne informieren über Ort, Zeit und Lerneinheiten Prüfungen pro Modul bereits am jeweiligen Semesterende

11 Beispiel eines Modulplans

12 FFHS: Studierendenentwicklung

13 Dozierende Sorgfältig ausgewählt Absolviertes Hochschulstudium Breite berufspraktische Erfahrung Fundierter wissenschaftlicher Hintergrund Als Teledozenten nachqualifiziert Begleiten die Studierenden als Coach durch das Studium zu Hause

14 Die FFHS betreibt angewandte Forschung und Entwicklung und erbringt Dienstleistungen für Dritte im Rahmen des Leistungsauftrages des Bundes durch die Integration ihrer neuesten Forschungs- und Entwicklungsergebnisse in den Unterricht durch den gezielten Wissens- und Technologietransfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft über Dienstleistungsaufträge angewandte Forschung und Entwicklung, Dienstleistungen für Dritte

15 Zur FFHS gehören folgende Institute: Institut für Fernstudien- & eLearningforschung (IFeL) Institut für Management & Innovation (IMI) Laboratory for Semantic and Multimedia Systems (LSMS) Mit diesen Instituten wird einerseits die Brücke zwischen Wissenschaft und Wirtschaft geschlagen und andererseits die Interdisziplinarität über die Fachbereichsgrenzen hinaus gefördert. Institute der FFHS

16 Hochschulverbund Distance Learning (HDL), Berlin Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH), Koblenz Institut für Verbundstudien der Fachhochschulen Nordrhein-Westfalens (IfV NRW), Iserlohn Hochschule Reutlingen (Reutlingen University) und Export-Akademie Baden- Württemberg, Reutlingen Fachhochschule Furtwangen – Tele-Akademie, Furtwangen Steinbeis Hochschule Berlin, Berlin Open University, Milton Keynes University Centre César Ritz (UCCR), Brig Stiftung Universitäre Fernstudien Schweiz (FS-CH), Brig Klett Akademie, Brig Hochschule Heilbronn (Heilbronn University) Kooperationen

17 Nationales Kompetenzzentrum Fernfachhochschule Schweiz (1998) brain-tec (2000) Erwachsenenbildung FH-EbeneUni-Ebene Nationales Kompetenzzentrum Fernstudium, Fernunterricht, E-Learning KLETT Akademie (2006) FernUniversität (1992)

18 Danke für Ihre Aufmerksamkeit Fernfachhochschule Schweiz Zürich – Basel – Bern - Brig Überlandstrasse 12 Postfach 689 CH-3900 Brig Tel.: +41 (0) Fax: +41 (0)


Herunterladen ppt "Studium und Karriere kombinieren berufsbegleitend studieren in Zürich | Basel | Bern | Brig Fernfachhochschule Schweiz (FFHS)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen