Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

/ 1 030525SwissCham_Zentralsekretariat.ppt W.Grauwiler Sehr geehrter Herr Dr. Etter Im Lichte der Globalisierung der Wirtschaft und der weltweiten Vernetzung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "/ 1 030525SwissCham_Zentralsekretariat.ppt W.Grauwiler Sehr geehrter Herr Dr. Etter Im Lichte der Globalisierung der Wirtschaft und der weltweiten Vernetzung."—  Präsentation transkript:

1 / SwissCham_Zentralsekretariat.ppt W.Grauwiler Sehr geehrter Herr Dr. Etter Im Lichte der Globalisierung der Wirtschaft und der weltweiten Vernetzung scheint uns eine Diskussion über die zukünftige Rolle, die Einbettung und die Finanzierung der Schweizerischen Handelskammern wichtig. Nachdem der Bund bislang verschiedene Organisationen mit der Exportförderung betraut hat, wäre überdies eine kritische Lageanalyse mit anschlissendem Dialog wünschenswert. Wir sind überzeugt, dass sich auch hier Kräfte bündeln lassen. Einen Mehrwert zu Gunsten der Schweizer Wirtschaft liesse sich erzielen. W.H. GrauwilerRoger Unterberger HK CH-Rumänien HK Schweiz-Slowakei Brief an die Union vom 3. Oktober 1999

2 / SwissCham_Zentralsekretariat.ppt W.Grauwiler Das politische und wirtschaftliche Umfeld hat sich seit 1989/1990 gründlich gewandelt. Die Globalisierung der Weltwirtschaft ist eine Realität. Ehemalige Entwicklungsländer bemühen sich mit geduldiger Beharrlichkeit, den ökonomischen Abstand zu traditionellen Industriestaaten einzuebnen. Es bilden sich verstärkt Wirtschaftsblöcke (NAFTA, EU, LAFTA, ASEAN), deren Mitglieder vergleichbare aussenwirtschaftliche Zielvorgaben haben. Viele Länder in Mittel- und Osteuropa stehen vor dem EU-Beitritt Veränderte Marktstrukturen

3 / SwissCham_Zentralsekretariat.ppt W.Grauwiler Offener Markt Markttransparenz Erhöhter Wettbewerb Für Schweizer Unternehmen ergeben sich daraus Fragestellungen, die nicht mehr ausschliesslich länderspezifisch sind. Komplexe Fragen erfordern Antworten, insbesondere bezüglich Angebot Strategie Organisation und Management Kosten der Leistungserbringung Folgen der strukturellen Veränderungen

4 / SwissCham_Zentralsekretariat.ppt W.Grauwiler Anforderungen der internen und externen Kunden Mitgliederbestand Engagement der Mitglieder, auch im Vorstand Aufwand / Einnahmen Wettbewerbsfähigkeit Fragen für die Handelskammern

5 / SwissCham_Zentralsekretariat.ppt W.Grauwiler Zusammenschlüsse von Handelskammern in der Schweiz Geografisch - Schweiz-Lateinamerika LAK - Schweiz-Südostasien SEA - Schweiz-Mitteleuropa SEC Organisatorisch - Indien, Ungarn, Westafrika, Taiwan c/o Osec - SEC, Russland c/o SOFI

6 / SwissCham_Zentralsekretariat.ppt W.Grauwiler Lösungsansatz 1 Zentralsekretariat von autonomen HK in der Schweiz Zunehmende marktwirtschaftliche Anforderungen und Erwartungen erschweren Leistungs- und Serviceangebot kleiner Milizsysteme Bündelung der begrenzt verfügbaren Fachexpertise landesintern Nutzen von Synergien Insbesondere für kleine und mittelgrosse Kammern eine Existenzfrage! Kosten- und Ertragsoptimierung Gestraffte und schlagkräftige Organisation (Administration, Personal)

7 / SwissCham_Zentralsekretariat.ppt W.Grauwiler Finanzierung des Zentralsekretariates Mitgliederbeiträge SwissCham. Einbringen von 50% des bilanzierten Vermögens der einzelnen in der Schweiz domizilierten und mit SwissCham verbundenen HK. Mitgliederbeiträge der einzelnen in der Schweiz domizilierten und mit SwissCham verbundenen HK Ausländische HK bezahlen für die Dienstleistungen Weitere Einnahmequellen: Sponsoring, Werbung, Messeveranstaltungen, Verkauf von Links (Internet), Mediationsstelle

8 / SwissCham_Zentralsekretariat.ppt W.Grauwiler Domizil des Zentralsekretariates Bei economiesuisse, Osec, SOFI oder einer anderen Organisationen. Anstellungsverträge für Mitarbeitende des Zentralsekretariates.

9 / SwissCham_Zentralsekretariat.ppt W.Grauwiler Wie könnten die Länderinteressen wahrgenommen werden? Durch die Präsidenten der einzelnen Handelskammern, die im Vorstand der SwissCham vertreten wären.

10 / SwissCham_Zentralsekretariat.ppt W.Grauwiler Leistungen des Zentralsekretariates (ZS) Eine gemeinsame Domiziladresse und Geschäftsführung in der Schweiz. Professionelle Beratung, Dienstleistungen, Information. Kompetenter Partner gegenüber Aussenwirtschaftskammern, Behörden, Verbänden, u.a. Organisationen. Schweizer Wirtschafts-Datenbank. Verwaltung der Schweizer Mitglieder. IN-Auftritt. Organisation von gemeinsamen Auftritten und Messebeteiligungen in der Schweiz / Seminare. Das ZS leitet länderspezifische Anfragen an die Länderverant- wortlichen (Aussenwirtschaftskammern) weiter. Das ZS beantwortet die ausländischen, die Schweiz betreffenden Anfragen.

11 / SwissCham_Zentralsekretariat.ppt W.Grauwiler Leistungen der einzelnen Kammern Stellen der Organe und Verantwortlichen Eigene Statuten Eigene Finanzhoheit und Verantwortung Eigene Mitglieder und Mitgliederwerbung Landesspezifische Auskünfte Lokale Kammerorganisation (Netzwerk SwissCham)

12 / SwissCham_Zentralsekretariat.ppt W.Grauwiler Vorteile eines gemeinsames Zentralsekretariates Eine Anlaufstelle in der Schweiz (für Mitglieder, Kunden und Aussenwirtschaftskammern) Verbund mit schlagkräftigen Leistungserbringern (Aussenwirtschaftskammern) Mehrere und attraktivere Veranstaltungen pro Jahr Informatives Wirtschaftsbulletin Verlässlicher Partner gegenüber Wirtschaft und Behörden Verstärkte Lobbying-Kraft

13 / SwissCham_Zentralsekretariat.ppt W.Grauwiler Lösungsansatz 2 - Fusion von Handelskammern in der Schweiz Organisatorische und rechtliche Fusion von Handelskammern in der Schweiz unter dem Dach des Verbandes der Schweizerischen Aussenwirtschaftskammern. Gemeinsamer Auftritt unter dem Label SWISSCHAM.

14 / SwissCham_Zentralsekretariat.ppt W.Grauwiler Lösungsansatz 3 - Der grosse Wurf Fusion von Osec, Handelskammern, SOFI, SIPPO, u.a. zu einem Netzwerk der schweizerischen Wirtschaftsförderung mit Beteiligung von Bund und Privatwirtschaft.


Herunterladen ppt "/ 1 030525SwissCham_Zentralsekretariat.ppt W.Grauwiler Sehr geehrter Herr Dr. Etter Im Lichte der Globalisierung der Wirtschaft und der weltweiten Vernetzung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen