Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Planung und Ablauf empirischer Untersuchungen Michael Uher - Céline Dörflinger - Tobias Fischer.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Planung und Ablauf empirischer Untersuchungen Michael Uher - Céline Dörflinger - Tobias Fischer."—  Präsentation transkript:

1 Planung und Ablauf empirischer Untersuchungen Michael Uher - Céline Dörflinger - Tobias Fischer

2 Hempel-Oppenheim-Schema der Logik einer Erklärung meint Hempel-Oppenheim-Schema der Logik einer Erklärung meint Man benötigt eine empirisch zutreffende Hypothese, um Ansatzpunkte für Maßnahmen zu finden …. Man benötigt eine empirisch zutreffende Hypothese, um Ansatzpunkte für Maßnahmen zu finden …. UNTERSUCHUNGSPLANUNG

3 1.Formulierung und Präzisierung des Forschungsproblems (Phase 1) 2.Planung und Vorbereitung der Erhebung Konstruktion des Erhebungsinstruments (Phase 2) Festlegung der Untersuchungsform (Phase 3) Stichprobenverfahren (Phase 4) Pretest (Phase 5) 3.Datenerhebung (Phase 6) 4.Datenauswertung Aufbau eines analysefähigen Datenfiles (Phase 7) Statistische Datenanalyse (Phase 8) 5.Berichterstattung (Phase 9) UNTERSUCHUNGSPLANUNG

4 Arten der Forschung Auftragsforschung: Forschungsziele zu Beginn meist vage genaue Definition notwendig genaue Definition notwendig Wissenschaftliche Grundlagenforschung: Zu untersuchende Problemstellung wird meist selbst definiert Inspirationen aus der Fachliteratur Theoretisch-empirische Forschung: Gewinnung v. Hypothese aus neuen Theorien durch Deduktion + empirische Prüfung der Hypothesen durch Deduktion + empirische Prüfung der Hypothesen (auch der Theorie) Replikation vorliegender Untersuchungen: Generelle Gültigkeit bereits geprüfter Hypothesen bestätigen Prüfung unter anderen Bedingungen Prüfung unter anderen Bedingungen Phase 1: Formulierung und Präzisierung des Forschungsproblems (1)

5 Untersuchung des Energiesparverhaltens präzise Angabe der Forschungshypothesen oder eines anderen deskriptiven Forschungsziels präzise Angabe der Forschungshypothesen oder eines anderen deskriptiven Forschungsziels Hypothese 1: Zusammenhang zwischen Umweltbewusstsein und umweltgerechten Handeln (Kosten-Nutzen-Analyse) Hypothese 1: Zusammenhang zwischen Umweltbewusstsein und umweltgerechten Handeln (Kosten-Nutzen-Analyse) Hypothese 2: Umweltgerechtes Handeln, nur bei Vorlage von individuellen Anreizen Hypothese 2: Umweltgerechtes Handeln, nur bei Vorlage von individuellen Anreizen Rechtfertigung des Forschungsproblems Rechtfertigung des Forschungsproblems Kollektivgut intakte Umwelt muss messbar gemacht werden Festlegung von Variablen Phase 1: Formulierung und Präzisierung des Forschungsproblems (2) Ausmaß des Umweltbewusstseins Art der Heizkosten- abrechnung Sparen von Heizenergie Abhängige Variable Unabhängige Variablen

6 Allmende-Dilemma: Freier Zugriff auf knappe Ressourcen Freier Zugriff auf knappe Ressourcen Handlungsstruktur Gefangenen-Dilemma: Grundkonflikt: individuelle Handeln Kollektive Konsequenzen Grundkonflikt: individuelle Handeln Kollektive Konsequenzen Kronzeugenregelung für zwei isolierte Gefangene Kronzeugenregelung für zwei isolierte Gefangene Individuell rationale Strategien führen zu einem suboptimalen kollektiven Resultat Individuell rationale Strategien führen zu einem suboptimalen kollektiven Resultat Phase 1: Formulierung und Präzisierung des Forschungsproblems (3) 1,110,0 0,105,5 Gefangener B Gefangener A Schweigen Gestehen Schweigen Gestehen

7 1.Formulierung und Präzisierung des Forschungsproblems (Phase 1) 2.Planung und Vorbereitung der Erhebung Konstruktion des Erhebungsinstruments (Phase 2) Festlegung der Untersuchungsform (Phase 3) Stichprobenverfahren (Phase 4) Pretest (Phase 5) 3.Datenerhebung (Phase 6) 4.Datenauswertung Aufbau eines analysefähigen Datenfiles (Phase 7) Statistische Datenanalyse (Phase 8) 5.Berichterstattung (Phase 9) UNTERSUCHUNGSPLANUNG

8 Durchführung einer Konzeptspezifikation für komplexe, mehrdimensionale Begriffe: Definition und Operationalisierung der Begriffe der Forschungshypothese: einer Messung zugänglich machen einer Messung zugänglich machen Auswahl der Messung der Einzeldimensionen: durch Meß- u. Skalierungsmethoden (Likert-Skale mit Itembatterie; Indikatorfragen etc.) durch Meß- u. Skalierungsmethoden (Likert-Skale mit Itembatterie; Indikatorfragen etc.) Phase 2: Konstruktion des Erhebungsinstruments (1)

9 Phase 2: Konstruktion des Erhebungsinstruments (2) Konzeptspezifikation für das Wort Umweltbewusstsein Bewertungsdimension Bewertungsdimension Wissensdimension Wissensdimension Handlungsbereitschaftsdimension Handlungsbereitschaftsdimension Operationalisierung der Variablen Umweltbewusstsein: (unabhängige Variable) Aussagenbewertung (Grad der Übereinstimmung mit einer Aussage) Aussagenbewertung (Grad der Übereinstimmung mit einer Aussage) Umpolung der Items genauere Identifizierung der Zustimmung Umpolung der Items genauere Identifizierung der Zustimmung Likert-Skale (5er Skala) Likert-Skale (5er Skala) Art der Heizkostenabrechnung: (unabhängige Variable) Einzelfrage (indirekte Frage) Einzelfrage (indirekte Frage) Sparen von Heizenergie: (abhängige Variable) Einzelfrage (Indikatorfrage) Einzelfrage (Indikatorfrage)

10 1.Formulierung und Präzisierung des Forschungsproblems (Phase 1) 2.Planung und Vorbereitung der Erhebung Konstruktion des Erhebungsinstruments (Phase 2) Festlegung der Untersuchungsform (Phase 3) Stichprobenverfahren (Phase 4) Pretest (Phase 5) 3.Datenerhebung (Phase 6) 4.Datenauswertung Aufbau eines analysefähigen Datenfiles (Phase 7) Statistische Datenanalyse (Phase 8) 5.Berichterstattung (Phase 9) UNTERSUCHUNGSPLANUNG

11 a) Frage nach Untersuchungsebene / -einheit Abhängig von Hypothese u. Variable: Kollektive und/oder Individuen Kollektive und/oder Individuen b) Frage nach dem zeitlichen Aspekt Optionen sind: Querschnittserhebung Querschnittserhebung Längsschnitterhebung (Trend, Panel) Längsschnitterhebung (Trend, Panel) Kohortenstudie (Sonderform) Kohortenstudie (Sonderform) c) Frage nach der Berücksichtigung v. Vergleichs- oder Kontrollgruppen bei experimentellen oder quasi-experimentellen Design: mind. 2 Gruppen: mind. 2 Gruppen: Experimentalgruppe Experimentalgruppe Vergleichsgruppe Vergleichsgruppe bei nicht experimentellen Studien: eine oder mehrere Gruppen eine oder mehrere Gruppen Phase 3: Festlegung der Untersuchungsform

12 1.Formulierung und Präzisierung des Forschungsproblems (Phase 1) 2.Planung und Vorbereitung der Erhebung Konstruktion des Erhebungsinstruments (Phase 2) Festlegung der Untersuchungsform (Phase 3) Stichprobenverfahren (Phase 4) Pretest (Phase 5) 3.Datenerhebung (Phase 6) 4.Datenauswertung Aufbau eines analysefähigen Datenfiles (Phase 7) Statistische Datenanalyse (Phase 8) 5.Berichterstattung (Phase 9) UNTERSUCHUNGSPLANUNG

13 Definition der Population (Grundgesamtheit) vs. Stichprobe Art der Stichprobenziehung: Durch Wahrscheinlichkeitsauswahl (> Zufallsstichprobe) Durch Wahrscheinlichkeitsauswahl (> Zufallsstichprobe) Bewusste Auswahl (> Quotenstichprobe) Bewusste Auswahl (> Quotenstichprobe) Willkürliche Auswahl Willkürliche Auswahl Umfang der Stichprobe Phase 4: Stichprobenverfahren

14 1.Formulierung und Präzisierung des Forschungsproblems (Phase 1) 2.Planung und Vorbereitung der Erhebung Konstruktion des Erhebungsinstruments (Phase 2) Festlegung der Untersuchungsform (Phase 3) Stichprobenverfahren (Phase 4) Pretest (Phase 5) 3.Datenerhebung (Phase 6) 4.Datenauswertung Aufbau eines analysefähigen Datenfiles (Phase 7) Statistische Datenanalyse (Phase 8) 5.Berichterstattung (Phase 9) UNTERSUCHUNGSPLANUNG

15 Test des Erhebungsinstrumentes z.B. Fragebogen, Beobachtungsschema Möglichkeit der Überarbeitung des Erhebungsinstruments Im Fall der Überarbeitung: zurück zur Phase 2 Phase 5: Pretest

16 1.Formulierung und Präzisierung des Forschungsproblems (Phase 1) 2.Planung und Vorbereitung der Erhebung Konstruktion des Erhebungsinstruments (Phase 2) Festlegung der Untersuchungsform (Phase 3) Stichprobenverfahren (Phase 4) Pretest (Phase 5) 3.Datenerhebung (Phase 6) 4.Datenauswertung Aufbau eines analysefähigen Datenfiles (Phase 7) Statistische Datenanalyse (Phase 8) 5.Berichterstattung (Phase 9) UNTERSUCHUNGSPLANUNG

17 Erhebungsmethoden:Befragung persönliches Face-to-face- Interview persönliches Face-to-face- Interview Telefonisches Interview Telefonisches Interview Schriftliche Befragung Schriftliche Befragung Online Befragung Online Befragung Beobachtung (teilnehmend oder nicht teilnehmend) Inhaltsanalyse (Textdokumente, Fernsehreportagen,...) Verhaltensspuren bzw. nicht reaktive Verfahren Phase 6: Datenerhebung

18 1.Formulierung und Präzisierung des Forschungsproblems (Phase 1) 2.Planung und Vorbereitung der Erhebung Konstruktion des Erhebungsinstruments (Phase 2) Festlegung der Untersuchungsform (Phase 3) Stichprobenverfahren (Phase 4) Pretest (Phase 5) 3.Datenerhebung (Phase 6) 4.Datenauswertung Aufbau eines analysefähigen Datenfiles (Phase 7) Statistische Datenanalyse (Phase 8) 5.Berichterstattung (Phase 9) UNTERSUCHUNGSPLANUNG

19 Datenerfassung heißt: In eine analysefähige Form bringen FehlerkontrolleFehlerbereinigung Phase 7: Aufbau eines analysefähigen Datenfiles

20 1.Formulierung und Präzisierung des Forschungsproblems (Phase 1) 2.Planung und Vorbereitung der Erhebung Konstruktion des Erhebungsinstruments (Phase 2) Festlegung der Untersuchungsform (Phase 3) Stichprobenverfahren (Phase 4) Pretest (Phase 5) 3.Datenerhebung (Phase 6) 4.Datenauswertung Aufbau eines analysefähigen Datenfiles (Phase 7) Statistische Datenanalyse (Phase 8) 5.Berichterstattung (Phase 9) UNTERSUCHUNGSPLANUNG

21 Auswertung quantitativer Daten Umfangreichste Teil Umfangreichste Teil Konstruktion von Indizes & Skalen, Itemanalyse Konstruktion von Indizes & Skalen, Itemanalyse Analyse von Zusammenhängen Analyse von Zusammenhängen Deskriptive Auswertung = weniger Aufwand Deskriptive Auswertung = weniger Aufwand Multivariante Analyse = mehr Aufwand Multivariante Analyse = mehr Aufwand Auswertung qualitativer Daten Phase 8: Statistische Datenanalyse

22 1.Formulierung und Präzisierung des Forschungsproblems (Phase 1) 2.Planung und Vorbereitung der Erhebung Konstruktion des Erhebungsinstruments (Phase 2) Festlegung der Untersuchungsform (Phase 3) Stichprobenverfahren (Phase 4) Pretest (Phase 5) 3.Datenerhebung (Phase 6) 4.Datenauswertung Aufbau eines analysefähigen Datenfiles (Phase 7) Statistische Datenanalyse (Phase 8) 5.Berichterstattung (Phase 9) UNTERSUCHUNGSPLANUNG

23 Forschungsbericht (= beste Form) Resultate Resultate Einzelne methodische Schritte Einzelne methodische Schritte Veröffentlichung in Fachzeitschriften Präsentation bei Konferenzen Praktische Umsetzung der Ergebnisse Phase 9: Umsetzung der Forschungsergebnisse


Herunterladen ppt "Planung und Ablauf empirischer Untersuchungen Michael Uher - Céline Dörflinger - Tobias Fischer."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen