Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

FutureLearning Dorninger#/20März 2009 AINAC 9 – Green Computing Ausstattung und IT-Betreuung 9. AINAC-Konferenz 26. März 2009, Wien-20 Dorninger/Kornfeld/Schrack.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "FutureLearning Dorninger#/20März 2009 AINAC 9 – Green Computing Ausstattung und IT-Betreuung 9. AINAC-Konferenz 26. März 2009, Wien-20 Dorninger/Kornfeld/Schrack."—  Präsentation transkript:

1 FutureLearning Dorninger#/20März 2009 AINAC 9 – Green Computing Ausstattung und IT-Betreuung 9. AINAC-Konferenz 26. März 2009, Wien-20 Dorninger/Kornfeld/Schrack

2 FutureLearning Dorninger#/20März 2009 AINAC 9 – Green Computing 26. März 2009 Kustod/innendienstbesprechung VORMITTAG EXNERSAAL 10.00: Dr. Alexander Schatten, TU-Wien, Institut für Software Technology Sustainable IT – Green Computing? 10.40: Mag. Hans Hebenstreit, HAK Zell am See, Green Computing – Energy Payback in der Praxis 11.00: Dr. Peter Parycek, Dr. Thomas Menzel, BKA bzw. bmukk Was gibt es Neues bei eGovernment für Schulen? 11.40: Neue IT- Betreuung und weitere Projekte R. Beron, G. Steingruber et al, virtuelle Server R. Schaffer, Netzwerksteuerung für unterrichtsrelevante Webseiten C. Dorninger, Neuregelung für die IT-Betreuung 12:00: Mittagessen; ab 13:15: Drei Arbeitskreise

3 FutureLearning Dorninger#/20März 2009 Futurelearning III EU-Papiere: eSkills for 21 st Century (9/2007), i2010 Halbzeitprüfung (4/2008), Use of ICT for lifelong learning (10/2008) Revidierte Schwerpunkte: 1.Neue Lernformen, Lernarrangements und Lehrer- fortbildung durch zentrale Services unterstützen 2.Green Computing und Internetpolicy 3.Förderung einer Kultur innovativer Projekte 4.Genderstrategien und IT Drei Unterbereiche: a.Server- und Desktopvirtualisierung b.Active Boards c.Gamebased Learning

4 FutureLearning Dorninger#/20März 2009 Softwareabkommen aktuell MS-ACH wird weitergeführt (mit oder ohne Office 2007 – Umfrage startet demnächst) Für Lehrer, Schüler, Studenten: MS- Fit for the future CISCO MoU neu unterzeichnet – IT-Essentials dt JT-Computer Novell/SUSE SLA-Vertrag läuft weiter Security-Policy (Zl /125-II/8/06; Websense) HTLs: Pro/E und MathCAD mit PTC läuft bis 2013

5 FutureLearning Dorninger#/20März 2009 IT – Kustodiat ab Herbst 2009 I Erhöhung aller Parameter bei Einrechnung Gleitende Interpolation bei Arbeitsplätzen: 3 Wost für bis 20 IT-Arbeitsplätze Weitere Wost für jeden weiteren IT-Platz Staffelmodell als Deckelung bleibt: 1 – 150 Schüler bis >3500 Schüler: 3-22 Wost Bei Schwankungen von <5%, bleibt die alle Abgeltung erhalten

6 FutureLearning Dorninger#/20März 2009 IT – Kustodiat ab Herbst 2009 II IT- Betreuung: 3 zusätzliche Komponenten: Schulnetzexterne PCs: 1,5 bis 3,5 Wost IT-Schwerpunkte: 2 Wost Lernplattformen: 1 Wost Neuregelung UT-8-Mittel (beide Bedingungen): Bis 20 IT-Arbeitsplätze: ; weitere: 97 Deckelung bis >3500: bis Schwankungen <5% werden abgefangen!

7 FutureLearning Dorninger#/20März 2009 IT – Kustodiat ab Herbst 2009 III Zwei Berechnungsbeispiele: Standort mit 25 IT-Arbeitsplätzen und 310 Schülern: 3 + 5*0.055 = Wost oder 5 Wost: Wost Standort mit 200 IT-Arb und 1200 Schüler/innen + 6 NB-Klassen + Lernplattform-Nutzung 3+180*0.055 = 12.9 Wost oder 10 Wost: 10 Wost Zusätzlich 2 Wost + 1 Wost - > 13 Wost §7 Kaufm. Betriebliche Software: Abgeltung verdoppelt

8 FutureLearning Dorninger#/20März 2009 Futurelearning – Dienstleistungen Instanzierte eLearning -Plattformen auf Basis Moodle, dotLRN und Ilias (ca Standorte) eContent-Gegenstandsportale für 32 Fächer (mit Redaktionssystem; VS bis Oberstufe) Open Source Server/Desktop (S4E, D4E mit gesamter Palette; User, 300 Standorte) Softwareumgebung für Mobile Devices (JAVA-Client) Podcastservice (400 Standorte, Audacity + LAME) Ausschreibung für 2009/10, Gesamtpaket

9 FutureLearning Dorninger#/20März 2009 Netzwerksicherheit festverkabelte Endgeräte wie PCs und Netzwerk- drucker in allen Räumen PC-SEGMENT Serverfarm SERVERSEGMENT IT Zentrale WLAN in den Klassen und am Gang NOTEBOOKSEGMENT mit ggf. weiteren Switches Layer-3-Switch Internet B-Netz Bildungsnetz A-Netz Schuladministration

10 FutureLearning Dorninger#/20März 2009 Virtuelle Lernumgebungen IT und Medienkompetenz (EU-Rat, ) Individualisierung des Lernens (elC 2008) Innovative Learning Environments (Plattformen) Gender Aspekte (Mädchen lernen IT anders!) Schularbeitsplätze (Bauinvestitionsprogramm 2008) Mobile Computing und wireless Campus Sustainability und Green-IT NotebookPC- Klassen (+ Sonderräume) Interactive White Boards Lernplattformen (LMS + CMS) in Ausstattungsrichtlinien verankern. Schulische Lern- und Arbeitsumgebungen (IT-Lenkungsgruppe 2009)

11 FutureLearning Dorninger#/20März 2009 Danke... für Ihre Aufmerksamkeit ! Alle Unterlagen auf Veranstaltungen Kustodenkonferenz 2009

12 FutureLearning Dorninger#/20März 2009 EINFACHES UND SICHERES SCHULNETZ INTERNETPOLICY Erlass Zl /19-II/8/08

13 FutureLearning Dorninger#/20März 2009 Schulische Lern- und Arbeitsumgebungen A. Trends in der Informations- und Wissensgesellschaft - IT- und Medienkompetenz im europäischen Kontext - Individualisierung und Eigeninitiative - Innovative Learning Environments – Lernen mit virtuellen Lernumgebungen - Gender Aspekte - IT und Schulentwicklung

14 FutureLearning Dorninger#/20März 2009 Schulische Lern- und Arbeitsumgebungen B. Trends in der Unterrichtstechnik und Netzwerkverwaltung - Innovative Learning Environments, VLE, Web Mobiles Klassenzimmer und wireless Campus - Mehrere Arbeitsplätze, Mobile Computing, NotebookPC-Klassen - Netz zum Lernen, Partizipation, elegante Benutzerverwaltung - Sustainability und Green Computing

15 FutureLearning Dorninger#/20März 2009 Einfaches und sicheres Schulnetz – Internetpolicy C. Einfaches und sicheres Schulnetz - grundlegende Konzeption - Pädagogisch-fachliche Betreuung des Bildungsnetzes - Unterrichts- und Schulentwicklung - Herausforderungen und Chancen in der Netzbetreuung - Serviceumfang und Servicegrad des Schulnetzes

16 FutureLearning Dorninger#/20März 2009 D. Fragen der Netzbetreuung - Welche Netzwerkdienste sind essentiell, welche sind letztlich verzichtbar? - Inwieweit können Schüler/innen in die Betreuung päd. eingebunden werden? - Welche Dienste wie Benutzer- und Datenverwaltung können künftig über Lernplattformen angeboten werden? - Welche Services können sonst ausgelagert werden? - In welchen Bereichen sollte Expertise zugekauft werden? Einfaches und sicheres Schulnetz – Internetpolicy

17 FutureLearning Dorninger#/20März 2009 A. Full Service Modell Serverfarm B. Lean Lan Modell USB-Stick C. Schülerbeteiligung Modell Lernplattform AnwendungenAusbildungsspezifisch Internetzuganglimitiertfrei Überwachungpädagogischen Verantwortung Mitverantwortung Datenservicevolles Datenservice Rechtesystem temporäres Netzwerklauf Lernplattform Website service Druckservice LAN und WLAN Remotezugang Gerätewartung Servicegrad Schulnetz – drei Modelle

18 FutureLearning Dorninger#/20März 2009 Netzwerksicherheit festverkabelte Endgeräte wie PCs und Netzwerk- drucker in allen Räumen PC-SEGMENT Serverfarm SERVERSEGMENT IT Zentrale WLAN in den Klassen und am Gang NOTEBOOKSEGMENT mit ggf. weiteren Switches Layer-3-Switch Internet B-Netz Bildungsnetz A-Netz Schuladministration

19 FutureLearning Dorninger#/20März 2009 Erlass Einfaches und sicheres Schulnetz – Internetpolicy B. Internet Policy an Österreichs Schulen - Kritische Mediennutzung - Rechtlicher Rahmen und Vereinbarungen - Pädagogisches Handlungsfeld - IT Sicherheit in der Schule - Kommunikationssicherheit in der Schule - Vorschlag für die nachhaltige IT Organisationsentwicklung

20 FutureLearning Dorninger#/20März 2009 Medienkritik MediennutzungMediengestaltung Medienkunde Medienkompetenz Analyse gesellschaftlicher Prozesse, Reflexion, ethische Beurteilung rezeptiv anwenden, interaktiv anbieten Innovation, kreative Gestaltung Wissen über Medien, Auswahl, Handhabung Operationalisierung der Medienkompetenz nach Dieter Baacke/Bielefeld

21 FutureLearning Dorninger#/20März 2009§ Erlass Einfaches und sicheres Schulnetz – Internetpolicy Rechtlicher Rahmen - Mediengesetz - E-Commerce Gesetz - Urheberrechtsgesetz, Vervielfältigung zum eigenen Schulgebrauch § 42 Abs 6, eContent Erlass mit Rahmenrechtsschutz - Bildnisschutz - Datenschutzgesetz, persönliche Daten, Surfverhalten - Jugendschutzrecht, Arbeitnehmerschutz, MA- Vereinbarung

22 FutureLearning Dorninger#/20März 2009 Erlass Einfaches und sicheres Schulnetz – Internetpolicy Pädagogisches Handlungsfeld – kritische Mediennutzung - Verantwortung der Medienanbieter - Pädagogische Verantwortung, Ausbildungsübereinkommen - Eigenverantwortung, kritische Mediennutzung

23 FutureLearning Dorninger#/20März 2009 Erlass Einfaches und sicheres Schulnetz – Internetpolicy IT Sicherheit an der Schule - Informationstechnische Maßnahmen - bauliche Maßnahmen - organisatorische und personelle Maßnahmen Kommunikationssicherheit an der Schule - Transfer Policy, Policy, Programm Policy, Dokumentenformate WLAN Richtlinien; Namenskonventionen


Herunterladen ppt "FutureLearning Dorninger#/20März 2009 AINAC 9 – Green Computing Ausstattung und IT-Betreuung 9. AINAC-Konferenz 26. März 2009, Wien-20 Dorninger/Kornfeld/Schrack."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen