Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Projektarbeit - Kai Hesse, Dominik Ahuja Freie Software im kommerziellen Einsatz: Analyse der Chancen und Risiken unter Berücksichtigung ökonomischer und.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Projektarbeit - Kai Hesse, Dominik Ahuja Freie Software im kommerziellen Einsatz: Analyse der Chancen und Risiken unter Berücksichtigung ökonomischer und."—  Präsentation transkript:

1 Projektarbeit - Kai Hesse, Dominik Ahuja Freie Software im kommerziellen Einsatz: Analyse der Chancen und Risiken unter Berücksichtigung ökonomischer und technischer Aspekte

2 Projektarbeit - Kai Hesse, Dominik Ahuja Agenda 1. Einleitung 2. Status Quo: Wie verbreitet ist freie Software im kommerziellen Umfeld? 3. Lizenzen und rechtliche Aspekte 4. Chancen im Allgemeinen 5. Risiken im Allgemeinen 6. Chancen u. Risiken im Speziellen 7. Abschlussbetrachtung

3 Projektarbeit - Kai Hesse, Dominik Ahuja 1. Einleitung

4 Projektarbeit - Kai Hesse, Dominik Ahuja 1.1 Zu dieser Projektarbeit kostenlose Software im Unternehmenseinsatz? Begriffsklärung Wie sieht es aktuell aus? Vor- & Nachteile Potential

5 Projektarbeit - Kai Hesse, Dominik Ahuja 1.2 Erläuterung der Begriffe freie Software / Open Source Freie Software: frei – Freiheit für den Anwender: frei – nicht kostenlos Richard Stallmann: Vater der freien Software Softwarehersteller behielten ihr Know-how Anstreben der Informationsfreiheit 4 Freiheiten für Nutzer der freien Software Programm für jeden Zweck auszuführen Funktionsweise des Programms zu untersuchen u. an eigene Bedürfnisse anpassen Kopien weitergeben um Mitmenschen zu helfen Programm zu verbessern

6 Projektarbeit - Kai Hesse, Dominik Ahuja 1.2 Definition des Begriffs freie Software / Open Source Open Source: 1998 Ablösung v. Freier Software durch Open Source Marketingaspekt Lösen des Mehrdeutigkeitsproblems dadurch höhere Akzeptanz in Industrie Heute FS u. OSS oft als Synonym

7 Projektarbeit - Kai Hesse, Dominik Ahuja 2. Status Quo: Wie verbreitet ist freie Software im kommerziellen Umfeld?

8 Projektarbeit - Kai Hesse, Dominik Ahuja 2. Status Quo Bezogen auf eine Umfrage von heise open u. der Wilken GmbH In welchen Branchen kommt Open Source am meisten zum Einsatz? Platz 1: IT-Branche (31%) Platz 2: Industrie (14%) Platz 3: Forschung (8%)

9 Projektarbeit - Kai Hesse, Dominik Ahuja 2. Status Quo Wie groß ist die Bedeutung von Open Source?

10 Projektarbeit - Kai Hesse, Dominik Ahuja 2. Status Quo Wie groß ist die Zufriedenheit d. Unternehmen mit der eingesetzten Open Source Software?

11 Projektarbeit - Kai Hesse, Dominik Ahuja 2. Status Quo Welche Open Source Software genießt die größte Akzeptanz? Von Serverseite aus Platz 1: Server-Betriebssysteme (84%) Platz 2: Webserver (81%) Platz 3: Datenbanken (79%) Von Desktopseite aus Platz 1: Internet (83%) Platz 2: Desktop-BS (57%) Platz 3: Multimedia (46%)

12 Projektarbeit - Kai Hesse, Dominik Ahuja 3. Lizenzen und rechtliche Aspekte

13 Projektarbeit - Kai Hesse, Dominik Ahuja 3.1 Copyleft Anspielung auf Copyright Freiheiten definieren Vertriebsbestimmungen sind in Lizenzen geregelt Freie Nutzung+Weitergabe+Veränderung Starkes Copyleft GPL Schwaches Copyleft LGPL

14 Projektarbeit - Kai Hesse, Dominik Ahuja 3.2 GPL (General Public License) Softwarelizenz, die das Copyleft umsetzt Am häufigsten eingesetzte Lizenz Vier Freiheiten für Softwarenutzer: Software darf zu jedem Zweck genutzt werden Software darf den Bedürfnissen angepasst werden (Veröffentlichung des Quelltextes) Geänderte Software darf weiterverbreitet werden Verbreitung kostenlos oder gg. Gebühr

15 Projektarbeit - Kai Hesse, Dominik Ahuja 3.3 LGPL (Lesser GPL) Softwarelizenz, die schwaches Copyleft umsetzt Wird genutzt, wenn proprietäre Software mit freier Software kombiniert werden soll Keine Kombination von Quelltexten! Beispiel: C-Compiler

16 Projektarbeit - Kai Hesse, Dominik Ahuja 3.4 Rechtliche Situation für Firmen Haftung? Gewährleistung? Deutschland: bei unentgeltlichem Vertrieb gelten Schenkungsvorschriften bei entgeltlichem Verkauf Kaufvorschriften aus BGB Praxis: Nutzer hat keine (oder nur sehr wenige) rechtliche Ansprüche ggü. Softwarehersteller Vertrag durch Softwarelizenz (und ggf. durch Kauf) Kein Vertrag zwischen Nutzer und Entwickler

17 Projektarbeit - Kai Hesse, Dominik Ahuja 4. Chancen im Allgemeinen

18 Projektarbeit - Kai Hesse, Dominik Ahuja 4.1. Chancen - Kosten Für Unternehmen u. Behörden mit geringem IT-Budget Keine Lizenzkosten, kostenfrei Im Entwicklungsbereich auf dem Vormarsch Total Cost of Ownership (TCO) Installation, Schulung, Wartung fällt oft pro Open Source aus

19 Projektarbeit - Kai Hesse, Dominik Ahuja 4.2. Chancen - Unabhängigkeit Frei von speziellen Abhängigkeiten gegenüber bestimmten Herstellern Vollkommene Freiheit im Bezug auf den Einsatz Unabhängige Weiterentwicklung möglich Verteilungen durch unabhängige Entwickler

20 Projektarbeit - Kai Hesse, Dominik Ahuja 4.3 Chancen - Sicherheit Durch freie Verfügbarkeit der Quellcodes Komplette Community hat Einsicht Sicherheitslücken werden schnell gefunden Stärkung durch Peer-Reviews Prozess Vor Einführung vollständigem Onlinetest Durch die Großanzahl der Community-Mitglieder Dadurch kaum Spielraum für Fehler Ausgeprägtes Sicherheitsmodell Klare Differenzierung der Rechte Zwischen Anwender und Administratoren

21 Projektarbeit - Kai Hesse, Dominik Ahuja 4.4 Chancen - Qualität Frühzeitiges Testen möglich Kein einhalten von Releaseterminen notwendig Peer-Review-Prinzip Stabilität / Reife ausführliches Testen kein Zeitdruck

22 Projektarbeit - Kai Hesse, Dominik Ahuja 4.5 Chancen – Support/Community Probleme werden in Fehlerdatenbanken gepostet Fehler werden veröffentlichen Status verfolgen Veröffentlich von Problemen in vollem Umfang Sofortiger Start mit der Problemlösung Open Source Community große Anzahl an Teilnehmer Weltweit vertreten Support rund um die Uhr Große Anzahl an Dienstleistungsunternehmen vorhanden

23 Projektarbeit - Kai Hesse, Dominik Ahuja 4.6 Chancen – Offenheit, Flexibilität, Anpassbarkeit Schnelles Anpassen an Entwicklung Keine langen Releaseplanungen Einfache Portierung auf Hard- u. Softwareplattformen Hohe Kompatibilität Durch Offenlegung der Codes Einfaches Anpassen an Bedürfnisse Vereinigung von Standardsoftware u. Eigenentwicklungen

24 Projektarbeit - Kai Hesse, Dominik Ahuja 5. Risiken im Allgemeinen

25 Projektarbeit - Kai Hesse, Dominik Ahuja 5.1 Support Keine Ansprüche an Hersteller, wer hilft? Hat die Community ausreichend Wissen? Wer haftet? Unsicherheit Supportvertrag mit spezialisiertem Unternehmen möglich, dadurch Risiko kalkulierbar

26 Projektarbeit - Kai Hesse, Dominik Ahuja 5.1 Support Ergebnisse einer Befragung von 3500 Mitarbeitern von kleinen und mittleren Unternehmen, die Open Source Software nutzen

27 Projektarbeit - Kai Hesse, Dominik Ahuja 5.2 Kosten Zusammenstellung der Gesamtkosten (TCO) meist sehr komplex Für jedes Unternehmen anders! Kompatibilität zu bestehenden IT-Systemen? Anpassungen nötig? Treiber für Hardware vorhanden? Kosten für Schulung von Mitarbeitern Kosten durch Fehlbedienungen

28 Projektarbeit - Kai Hesse, Dominik Ahuja 5.3 Softwareauswahl Stabile Version verfügbar? Erfahrungswerte? Entwicklungstand/Weiterentwicklung? Support? Dokumentation? Voraussetzungen? Evtl. Einsatz von externer Beratung nötig Evtl. Probleme durch gemischten Einsatz von Open Source Software und proprietärer Software

29 Projektarbeit - Kai Hesse, Dominik Ahuja 5.3 Usability Softwareergonomie aufgrund der nicht professionellen Entwicklung oft nicht ausreichend Gewöhnung der Nutzer an marktbeherrschende Produkte (z.B. von Microsoft) Längere Einarbeitungszeiten

30 Projektarbeit - Kai Hesse, Dominik Ahuja 6. Chancen und Risiken im Speziellen 6.1 Betriebssysteme am Beispiel Windows & Linux

31 Projektarbeit - Kai Hesse, Dominik Ahuja Windows Anwender stehen diverse Funktionalitäten im Zusammenhang mit dem Netzwerkbetrieb zur Verfügung Benutzerverwaltung über Active Directory Anwendung Serverversion bsp. als Webserver, Fileserver; Clientversion nicht für Server geeignet Kompatibilität mit Peripherie-Geräten ist TOP Microsoft vs. Linux - Funktionalität

32 Projektarbeit - Kai Hesse, Dominik Ahuja Linux Netzwerkbetrieb wir auch ausreichend unterstützt Verwaltung von Zugriffsrechten möglich Serverversion bsp. als File-, Web- u. Datenbankserver Kompatibilität mit Peripherie Geräten ist ausreichend Microsoft vs. Linux - Funktionalität

33 Projektarbeit - Kai Hesse, Dominik Ahuja Windows Anwendungsbereich sehr komfortabel Administrativer Bereich komplex Linux Zunächst keine grafische Oberfläche Mittlerweile Vielzahl von Bedienoberflächen verfügbar Administrativer Bereich zum größten Teil über Kommandozeile Komfortablere Kommandozeileneingabe Benutzerfreundlichkeit

34 Projektarbeit - Kai Hesse, Dominik Ahuja Windows Lange Zeit der Schwachpunkt, mittlerweile deutl. verbessert Schwäche im Bereich des Viren- u. Würmerschutz Linux Absolute Stärke d. Linux-Systeme Kaum Systemabstürze Geringe Anfälligkeit im Bereich Viren u. Würmer Zuverlässigkeit / Sicherheit

35 Projektarbeit - Kai Hesse, Dominik Ahuja Windows Sehr viele Dienstleistungsunternehmen Unternehmen haben großen Kenntnisstand Großes Know-How auf dem Arbeitsmarkt Linux Noch nicht stark ausgeprägt Immer mehr Dienstleistungsunternehmen Besonders im Bereich Server Support

36 Projektarbeit - Kai Hesse, Dominik Ahuja Funktional nahezu auf Augenhöhe Linux: Stärken in Zuverlässigkeit/Sicherheit Windows: Stärken im Support Im Serverbereich erfüllen beide Vorraussetzung für modernes BS Linux für Serverbereich geeignet, noch Schwächen im Clientbereich TCO muss beachtet werden Anschaffung, Installation, Schulung, Wartung, etc. Anwender muss für sich abwägen Beide Systeme haben ihre Vorteile Marktanteil von Linux wächst in der Zukunft Empfehlung

37 Projektarbeit - Kai Hesse, Dominik Ahuja 6. Chancen und Risiken im Speziellen 6.2 Office-Pakete am Beispiel OpenOffice & Microsoft Office

38 Projektarbeit - Kai Hesse, Dominik Ahuja Open Office vs. MS Office Einsatz in Firmen: Ca. 75% MS Office Ca. 20% Open Office MS Office: Word, Excel, Powerpoint, Outlook, Access Open Office: Writer, Calc, Impress, Base, Math

39 Projektarbeit - Kai Hesse, Dominik Ahuja Funktionsvergleich Word und Writer Nahezu die gleichen umfangreichen Funktionen Benutzeroberflächen (bis Word 2003) fast gleich, schnelle Umgewöhnung Excel und Calc Auch hier Funktionsumfang auf gleicher Höhe Excel erlaubt mehr Tabelleneinträge Makrosprachen nicht kompatibel

40 Projektarbeit - Kai Hesse, Dominik Ahuja Funktionsvergleich Powerpoint und Impress Programme im Funktionsumfang gleichauf Powerpoint bietet mehr Vorlagen Outlook - und Kalenderlösung Keine Alternative im Open Office Paket

41 Projektarbeit - Kai Hesse, Dominik Ahuja Funktionsvergleich Access und Base Access kann vollwertige Datenbank schaffen Base nur Frontend für z.B. MySQL Datenbank Math Programm um mathematische Formeln zu erstellen Keine Alternative im MS Office Paket

42 Projektarbeit - Kai Hesse, Dominik Ahuja Bewertung und Ausblick Open Office ist funktional gesehen eine echte Alternative zu MS Office Großer Vorteil von MS Office: Verbreitung und quasi Standard Kompatibilität Open Office legt bei den Nutzerzahlen zu, die Kompatibilität wird stetig verbessert Großer Vorteil von Open Office: keine Lizenzkosten Nutzt ein Unternehmen nur die Grundfunktionen der Office Pakete ist Open Office die bessere Wahl

43 Projektarbeit - Kai Hesse, Dominik Ahuja 7. Abschlussbetrachtung

44 Projektarbeit - Kai Hesse, Dominik Ahuja 7.1 Tendenzen Open Source wird zunehmend zu einer ernstzunehmenden Konkurrenz für proprietäre Software Innovationskraft von Open Source Software wurde erkannt Immer mehr Förderung durch Firmen, Regierungen, User Unternehmen haben immer weniger Vorbehalte gegenüber Open Source Fairer Wettbewerb bei Softwareauswahl in Unternehmen

45 Projektarbeit - Kai Hesse, Dominik Ahuja 7.2 Fazit Open Source kann für Unternehmen sehr nützlich sein (Kosten sparen, Stabilität, Sicherheit) Risiken werden immer geringer, da Open Source in hohem Maße gefördert wird Open Source Programme sind proprietärer Software in vielen Fällen ebenbürtig (z.B. Linux/Windows, Open Office/MS Office) Softwareauswahl verbessert sich Unternehmen sollten Software aus beiden Lagern umfassend prüfen und dann entscheiden

46 Projektarbeit - Kai Hesse, Dominik Ahuja Vielen Dank für die Aufmerksamkeit! - Fragen?


Herunterladen ppt "Projektarbeit - Kai Hesse, Dominik Ahuja Freie Software im kommerziellen Einsatz: Analyse der Chancen und Risiken unter Berücksichtigung ökonomischer und."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen