Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Das ECD aus Sicht des Verladers Thomas Voshardt Head of Site Logistics Operations Central Europe Basell Polyolefine GmbH DVTI-Versammlung, Februar 2010.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Das ECD aus Sicht des Verladers Thomas Voshardt Head of Site Logistics Operations Central Europe Basell Polyolefine GmbH DVTI-Versammlung, Februar 2010."—  Präsentation transkript:

1 Das ECD aus Sicht des Verladers Thomas Voshardt Head of Site Logistics Operations Central Europe Basell Polyolefine GmbH DVTI-Versammlung, Februar 2010

2 Site Presentation - Wesseling/Knapsack 2 Agenda Erwartungen seitens LBI 4 Qualitätssicherung durch LBI 2 LyondellBasell Industries 1 to go to a chapter, please click on the respective number Wahrgenommene Qualität 3

3 Site Presentation - Wesseling/Knapsack 3 Mehr als Mitarbeiter weltweit 3

4 Site Presentation - Wesseling/Knapsack 4 Basell Manufacturing Sites and JVs Lyondell Manufacturing Sites and JVs LyondellBasell Industries – ein neues, weltweit führendes Unternehmen Figures: Nearly $50 billion revenues More than 15,000 employees worldwide Divisions: Global Position Polymers Polyolefins 1 Polyolefin Licensing 1 Polypropylene Catalysts 1 Fuels Oxy Fuels 2 Chemicals Propylene Oxide 1 Ethylene & Propylene 5 More than 60 manufacturing sites in 19 countries on five continents Sales in more than 120 countries Headquartered in the Netherlands

5 Site Presentation - Wesseling/Knapsack 5 LyondellBasell Germany Wesseling/Knapsack Frankfurt Bayreuth Münchsmünster APO ~150kt PE ~210/130kt PE 0 /~290kt PE & PP ~1.700kt APO ~ 150kt Polymer-Versandmengen der LyondellBasell in Deutschland => Ca Dry-bulk Transporte = 200 pro Tag

6 Site Presentation - Wesseling/Knapsack 6 Polypropylen (PP) Polymer Produkte der LyondellBasell Spezialitäten Advanced Polyolefins (APO) Polyethylen (LDPE) Polyethylen (HDPE)

7 Site Presentation - Wesseling/Knapsack 7 PHARMA-Produkte (PURELL) erfordern 100% Reinheit

8 Site Presentation - Wesseling/Knapsack 8 Agenda Erwartungen seitens LBI 4 Qualitätssicherung durch LBI 2 LyondellBasell Industries 1 to go to a chapter, please click on the respective number Wahrgenommene Qualität 3

9 Site Presentation - Wesseling/Knapsack 9 Als sauber gilt ein Fahrzeug, wenn –Behälter/ Kessel –Domdeckel –Auslaufstutzen, –Leitungssysteme –Schlauchmaterial –Aggregate, Mikronfilter, Filtergehäuse –Kupplungen, Dichtungen frei von Rückständen, intakt, trocken und geruchsfrei sind LBI Mindestanforderungen für bulk-Transporte

10 Site Presentation - Wesseling/Knapsack 10 LBI Ablauf zur Sicherstellung der Qualität Bewertung & Auswahl der Spediteure u.a. über SQAS-template durch Frachteinkauf & Operations. Ein Kriterium ist dabei u.a. der Prozeß zur Auswahl von Spülstellen. Jedes Fahrzeug muss vor Beladung bei einer nach SQAS bewerteten Spülstelle gereinigt worden sein und ein entsprechendes ECD vorlegen. Alternativ explizit von LBI auditierte & freigegebene Spülstelle. –(Ausnahme: Befreiung von Reinigungspflicht) Jedes ECD Reinigungszertifikat wird bei der Torabfertigung geprüft auf –Echtheit (maschinengeschrieben) & Plausibilität –Datum, Fahrzeug und Behälterdaten –Exakte Bezeichnung des Vorproduktes Sauberkeitscheck an der Ladestelle durch: –Eigenes Personal –Selbstkontrolle durch Fahrer auf speziellem Kontrollplatz. Regelmäßige Spotchecks durch LBI (PURELL 100%) Bei Abweichung erfolgt Abweisung und Information an Shipping Office / Spediteur

11 Site Presentation - Wesseling/Knapsack 11 Kooperation mit den Spediteuren LBI besteht u.a. darauf, dass alle auf dem Fahrzeug befindlichen Schläuche sauber sind. LBI spricht den Spediteurpartnern deshalb auch die Empfehlung aus, alle auf dem Fahrzeug befindlichen Schläuche reinigen zu lassen. Außerdem empfehlen wir die Problematik der Kontamination im Silo- LKW regelmäßig in Fahrerschulungen anzusprechen und entsprechend zu trainieren. Seitens LBI stehen wir auch als Referenten für diese Schulungen zur Verfügung Zusammenarbeit & Kommunikation mit den Speditionen über Newsflash & Spediteurtage Weitere Empfehlungen hinsichtlich –Sorgfältige Auswahl & Disposition der Fahrzeuge in Hinsicht auf Vorprodukte –Analyse & Spotchecks der Spülstellen durch die Speditionen

12 Site Presentation - Wesseling/Knapsack 12 Agenda Erwartungen seitens LBI 4 Qualitätssicherung durch LBI 2 LyondellBasell Industries 1 to go to a chapter, please click on the respective number Wahrgenommene Qualität 3

13 Site Presentation - Wesseling/Knapsack 13 Qualität des Fahrzeugequipments Stichprobenartig durchgeführte Kontrollen in 2009: Untersucht wurden hierbei die Kessel sowie Luft- und Förderschläuche, Filter etc.. Noch immer werden bis zu 3% der Silo-LKW abgelehnt! Bei den beanstandeten Fahrzeugen waren bei 20% die Kessel verschmutzt. Bei 80% waren die Luft- und Förderschläuche, Dichtungen oder Kupplungen sowie Filter verschmutzt oder defekt. Bei allen Fahrzeugen lag ein ECD einer SQAS attestieren Spülstelle vor….

14 Site Presentation - Wesseling/Knapsack 14 Festgestellte Qualitätsmängel (1) weisslicher Belag im KesselKontamination im Kessel mit Fremdgranulat und Metallspänen

15 Site Presentation - Wesseling/Knapsack 15 Beschädigungen am Schlauchmantel Rückstände in den Schläuchen (Schlauchkästen!) Festgestellte Qualitätsmängel (2)

16 Site Presentation - Wesseling/Knapsack 16 Leistungen lt. ECD stimmen nicht mit aktuellem Zustand überein..... Festgestellte Qualitätsmängel (3)

17 Site Presentation - Wesseling/Knapsack 17 Agenda Erwartungen seitens LBI 4 to go to a chapter, please click on the respective number Qualitätssicherung durch LBI 2 LyondellBasell Industries 1 Wahrgenommene Qualität 3

18 Site Presentation - Wesseling/Knapsack 18 Erwartungen seitens LBI… Das ECD stellt aus Sicht von LBI ein Qualitätszertifikat dar. Aber es sollte dies nicht nur für den Kessel sein (gereinigt nach EFTCO Definition) sondern für das gesamte Equipment. Die Spülstelle sollte sich dementsprechend als Fachmann für die Reinigung der Fahrzeuge darstellen und den Fahrer und die Spedition proaktiv mit dem Ziel der 100%igen Qualität beraten & betreuen. Abweichungen aller Art sollten deutlich im Feld 11 hervorgehoben werden. Fahrzeuge mit Einschränkungen lt. Feld 11 sollten nicht zum Verlader fahren. Außerdem ist Klartext auf dem ECD bevorzugt. Interne unabhängige Qualitätskontrollen seitens des DVTI –Spotchecks / Qualitätskontrollen; ggf. in Kooperation mit Speditionen oder Verladern –Interne DVTI-audits

19 Thank you for your attention.


Herunterladen ppt "Das ECD aus Sicht des Verladers Thomas Voshardt Head of Site Logistics Operations Central Europe Basell Polyolefine GmbH DVTI-Versammlung, Februar 2010."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen