Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Qualität und Wettbewerb – Wie geht das zusammen? Die Entwicklungspartnerschaft IMPROVE Mag. Peter Grundner 17. Oktober 2006, FH Vorarlberg Dornbirn Eine.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Qualität und Wettbewerb – Wie geht das zusammen? Die Entwicklungspartnerschaft IMPROVE Mag. Peter Grundner 17. Oktober 2006, FH Vorarlberg Dornbirn Eine."—  Präsentation transkript:

1 Qualität und Wettbewerb – Wie geht das zusammen? Die Entwicklungspartnerschaft IMPROVE Mag. Peter Grundner 17. Oktober 2006, FH Vorarlberg Dornbirn Eine Entwicklungspartnerschaft im Rahmen der Gemeinschaftsinitiative EQUAL Gefördert aus Mitteln des Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds

2 Wie werden wir vorankommen? So ? oder so ?

3 Übersicht europäische Entwicklungen erwartete Trends und Wirkungen Impulse für Qualität (IMPROVE) Ansatzpunkte für Qualität in der Beschaffung Ergebnisse (IMPROVE)

4 Europäische Entwicklungen Lissabon Ziele und die EBS* Regelung und Verringerung von Subventionen/Beihilfen Einheitlicher Markt für Dienstleistungen Klarstellung des rechtlichen Rahmens Wettbewerb als Teil des New Public Managements Europäische Beschäftigungsstrategie

5 Erwartete Trends und Auswirkungen Dienstleistungsfreiheit wird schrittweise Wirklichkeit Nationale Förderungen werden reduziert Wettbewerb wird in immer mehr Bereichen zur Regel Private Unternehmen konkurrieren häufiger mit sozialen DienstleisterInnen um Aufträge Soziale DL müssen Professionalisierung einleiten um im Wettbewerb bestehen zu können

6 Und wo bleibt da die Qualität? Gestaltung und Erbringung der Dienstleistung 60% Rahmenbedingungen 40%

7 Impulse für Qualität (IMPROVE) Sensibilisierung für die Gestaltungsspielräume und Wirkungsweisen der EU-Wettbewerbspolitik Vernetzung des Know-hows über Wettbewerbs- und Förderverfahren Effektive Gestaltung der Vertragsverhältnisse Einrichtung lernender Beschaffungssysteme Qualitätsstandards entwickeln und einführen Maßnahmen zur Verbesserung der Situation der Beschäftigten

8 Ansatzpunkte für Qualität in der Beschaffung ERFÜLLUNG STAATLICHER AUFGABEN Hoheits- verwaltung BescheidGesetz, VO Privatwirtschafts- verwaltung FörderungAuftrag

9

10 Ansatzpunkte für Qualität in der Beschaffung Keine Anwendung des BVergG Staat als Souverän Staat als UnterstützerIn Wettbewerbs- beeinträchtigung? Keine Anwendung des BVergG Staat als AuftraggeberIn Ausnahme- bestimmung? BVergG 2006 JA / NEIN Gesetz/VO/Bescheid FörderungAuftragHoheitliches Handeln

11 Ergebnisse IMPROVE SWOT-Analyse Beschaffung Ausgewählte Vorarlberger Sozialleistungen wurden einer Stärken/Schwächen/Risken/Optionen Analyse unterzogen und die Beschaffungsabläufe analysiert Folie 14 Folie 14 Forum IMPROVE 10 Fachpersonen aus den Sozialabteilungen der Länder und des Bundesstellen vertiefen ihr Know-how in eintägigen Fachworkshops (5x) zum Thema Beschaffung sozialer Dienstleistungen Fachtrainings 6 Workshops für Führungskräfte der Sozialwirtschaft zum Themenbereich Förderung/Vergabe, Ausnahmen BVergG und Beschaffungsstrategien in Wien und Vorarlberg

12 Ergebnisse IMPROVE q-zone Erhebung gesetzlicher Rahmenbedingungen zu Beihilfen- und Vergaberecht und DL Richtlinie, Urheberrecht - derzeit ca. 150 Dokumentewww.improve-info.at Modellausschreibungen Zwei Musterausschreibungen mit veränderten Zuschlagskriterien wurden gemeinsam mit AMS Niederösterreich durchgeführt Bisherige Produkte Bisherige Produkte Untersuchung Beschaffungspolitik AMS Die Beschaffung von Kursmaßnahmen des AMS in Bezug auf Formen und Verträge und eine umfangreiche Befragung der AMS Kursanbieter ist noch in Arbeit ERFÜLLU NG STAATLI CHER AUFGAB EN Hoheits- verwaltun g Bescheid Gesetz, VO Privatwirt schafts- verwaltun g FörderungAuftrag

13 Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Mag. Peter Grundner Koordination EP IMPROVE c/o prove Unternehmensberatung GmbH Brahmsplatz 1/ Wien Tel.:

14 Themen FORUM IMPROVE - Abgrenzung Förderung/Vergabe - Qualität - Sozialwirtschaft & soziale Belange in der Vergabe - Beschaffungsmanagement - Begriffsklärung Zwischenbericht M1 05/2006

15 Ergebnisse IMPROVE

16 Ergebnisse IMPROVE

17 Bisherige Produkte Musterausschreibungen für AMS Niederösterreich Einarbeitung der ausgewählten Qualitätskriterien / sozialen Aspekte als 2 neue Zuschlagskriterien Kriterium 1: Einbindung der TrainerInnen in die Organisation und erwachsenenbildnerische Entwicklungsarbeit Kriterium 2: Weiterbildungsaktivitäten der TrainerInnen Ergebnisse IMPROVE Modul 3: Lernendes Vergabesystem – Arbeitsmarktpolitik


Herunterladen ppt "Qualität und Wettbewerb – Wie geht das zusammen? Die Entwicklungspartnerschaft IMPROVE Mag. Peter Grundner 17. Oktober 2006, FH Vorarlberg Dornbirn Eine."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen