Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Europäische Energiepolitik unter besonderer Berücksichtigung Deutschlands und Frankreichs Dr. Klaus M. Nutzenberger Direktor Europabüro DStGB Brüssel DFA-

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Europäische Energiepolitik unter besonderer Berücksichtigung Deutschlands und Frankreichs Dr. Klaus M. Nutzenberger Direktor Europabüro DStGB Brüssel DFA-"—  Präsentation transkript:

1 Europäische Energiepolitik unter besonderer Berücksichtigung Deutschlands und Frankreichs Dr. Klaus M. Nutzenberger Direktor Europabüro DStGB Brüssel DFA- Konferenz Wietzendorf, 29.01.2013 Rat der Gemeinden und Regionen Europas Deutsche Sektion

2 Wietzendorf, 29.01.2013 Inhalt Europäische Energiepolitik – der Energiebinnenmarkt - Was ist der Energiebinnenmarkt? - Richtlinien 2009/72/EG und 2009/73/EG - Der zeitliche Rahmen - Ziele & Herausforderungen Das europäische Elektrizitätsnetz Das europäische Gasnetz Deutschland als Beispiel Frankreich als Beispiel

3 Wietzendorf, 29.01.2013 Energiebinnenmarkt Wenn es um Gas und Strom geht, interessieren Bürger und Unternehmen zwei Dinge: eine jederzeit sichere Versorgung und erschwingliche Preise. Dieses Ziel erreichen wir am besten mit einem funktionierenden europäischen Energiemarkt. Energie-Kommissar Günther Oettinger:

4 Wietzendorf, 29.01.2013 Energiebinnenmarkt Stärkung der Verbraucher Abbau staatl. Eingriffe 20-20-20 Ziele Bestehende EU- Rechtsvorschriften Erneuerbare Energien Diversifizierung des Marktes Vernetzung/ Infrastruktur Faire Preise

5 Wietzendorf, 29.01.2013 Energiebinnenmarkt die Unabhängigkeit und die Befugnisse der nationalen Regulierungsbehörden 2009/72/EG und 2009/73/EG Eckpfeiler der Integration des Gas- und Strommarkts Entflechtung der Netze (die Trennung der Netztätigkeiten von der Erzeugung, Produktion und Versorgung) Verbraucherschutzbestimmungen (insbesondere die Verpflichtung der Mitgliedstaaten, schutzbedürftige Verbraucher zu schützen, Verbrauchern transparente Abrechnungs- und Vertragsinformationen bereitzustellen, eine einzige Anlaufstelle einzurichten und ein alternatives Verfahren zur Regelung von Streitfällen einzuführen, um Streitigkeiten außergerichtlich beizulegen)

6 Wietzendorf, 29.01.2013 Vollendung des Energiebinnenmarktes bis 2014 Gasbinnenmarkt Elektrizitätsbinnenmarkt 20092003 Richtlinie 2003/54/EG Umsetzung bis März 2011 Richtlinie 2009/73/EG Umsetzung ab März 2011 2011 2014 Richtlinie 2009/72/EG Neue Umsetzung ab 2011 Erklärung der Staats- & Regierungschefs: Vollendung bis 2014 2015 Freier Fluss von Elektrizität & Gas in der EU

7 Wietzendorf, 29.01.2013 Energiebinnenmarkt Weitere Ziele Koordinierung und Harmonisierung der Fördersysteme Netzinfrastruktur über die Grenzen der EU hinaus Produktion der Energie in wirtschaftlich sinnvollen Regionen (Sonne, Wind) Deckelung der Umlage für erneuerbare Energien Ausbau der Solar- und Windenergie und den damit verbundenen Leitungsnetzen & Speicherkraftwerken

8 Wietzendorf, 29.01.2013 Energiebinnenmarkt DeutschlandFrankreich Herausforderungen Einhaltung des geplanten Zeitrahmens Der Energiebedarf steigt, die Vorkommen gehen zurück Detaillierte länderspezifische Analysen und positive Effekte aufzeigen, um in jedem Mitgliedstaat die bestmögliche Lösung zu erreichen Gewährleistung einer rund-um-die-Uhr- Versorgung (intelligenter Ausbau)

9 Wietzendorf, 29.01.2013 DeutschlandFrankreich Elektrizitätsnetze mit hoher Priorität genehmigtvorgeschlagen

10 Wietzendorf, 29.01.2013 Das Europäische Öl- & Gasnetz

11 Wietzendorf, 29.01.2013 Deutschland als Beispiel 81,9 Mio Einwohner357 121 km²229 Einwohner pro km² Gas: - Abhängig von Importen Suche nach Speichermöglichkeiten - Knotenpunkt im europäischen Gasleitungsnetz Elektrizität: - Geplanter Atomausstieg 2022 - Investitionen in erneuerbare Energien, besonders Windkraft Viele neue Leitungen für Transport von Nord nach Süd

12 Wietzendorf, 29.01.2013 Energieerzeugung in Deutschland Arbeitsgruppe Energiebilanzen 2011

13 Wietzendorf, 29.01.2013 Frankreich als Beispiel 63,1 Mio Einwohner547 026 km²115 Einwohner pro km² Energieunabhängigkeit Frankreichs liegt bei 50 % France métropolitaine Gas: - Importabhängig (Nord- Ost- Europa, Afrika) - 1/7 des Energieverbrauchs Elektrizität: - Atomenergie als Hauptquelle - niedrige Strompreise

14 Wietzendorf, 29.01.2013 Energieerzeugung in Frankreich Erdöl 33 % Erdgas 15 % Kernenergie 41 % Erneuerbare Energien 4 % Kohle 5 % Sonstige 2 % Ambafrance-de.org/IMG/energie-frankreich.pdf 2004

15 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! DFA- Konferenz Wietzendorf, 29.01.2013 Rat der Gemeinden und Regionen Europas Deutsche Sektion


Herunterladen ppt "Europäische Energiepolitik unter besonderer Berücksichtigung Deutschlands und Frankreichs Dr. Klaus M. Nutzenberger Direktor Europabüro DStGB Brüssel DFA-"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen