Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Peter Bichsel. 1. Lebenslauf 24. März, 1935 in Luzern geboren 1941-1951 Primarschule & Bezirksschule in Olten 1955-1968 Primarlehrer im kantonalen Schuldienst.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Peter Bichsel. 1. Lebenslauf 24. März, 1935 in Luzern geboren 1941-1951 Primarschule & Bezirksschule in Olten 1955-1968 Primarlehrer im kantonalen Schuldienst."—  Präsentation transkript:

1 Peter Bichsel

2 1. Lebenslauf 24. März, 1935 in Luzern geboren 1941-1951 Primarschule & Bezirksschule in Olten 1955-1968 Primarlehrer im kantonalen Schuldienst 1973 Primarlehrer in Halten 1974-1981 Mitglied der Sozialdemokratischen Partei der Schweiz (bis 1995) und als persönlicher Berater des sozialdemokratischen Bundesrates Willi Ritschard tätig. Lesereisen: Neuseeland, Australien, Griechenland, Ägypten, die USA usw. Gastdozent: Essen, Frankfurt am Main, die USA

3 2. Literarischer Weg Teilnahme an einem Piosa- Schreibkurs in Westberlin Eigentlich möchte Frau Blum den Milchmann kennenlernen (1964) Kindergeschichten (1969) andere Werke : "Die Jahreszeiten"(1967), "Des Schweizers Schweiz"(1969), "Irgendwo anderswo"(1986),"Im Gegenteil"(1990), "Zur Stadt Paris"(1993), "Alles von mit gelernt" und "In Olten umsteigen"(2000) usw.

4 3. Preise Peter Bichsel erhielt verschiedene Preise, darunter gibt es : 1965 Preis der Gruppe 47 in Berlin für vier Abschnitte aus "Die Jahreszeiten". Förderungspreis des Lessingpreises der Stadt Hamburg. 1970 Deutscher Jugendbuchpreis für "Kindergeschichten". 1986 Johann-Peter-Hebel-Preis des Landes Baden- Württemberg. 1987 Preis der Schweizerischen Schillerstiftung usw.


Herunterladen ppt "Peter Bichsel. 1. Lebenslauf 24. März, 1935 in Luzern geboren 1941-1951 Primarschule & Bezirksschule in Olten 1955-1968 Primarlehrer im kantonalen Schuldienst."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen