Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Informationsmarktverzerrung durch Fundamentalismus am Beispiel der USA.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Informationsmarktverzerrung durch Fundamentalismus am Beispiel der USA."—  Präsentation transkript:

1 Informationsmarktverzerrung durch Fundamentalismus am Beispiel der USA

2 © HdM Stuttgart, A. Dinkelacker, A. Buckenmaier, IWD, 31.März 2006 Donald Henry Rumsfeld

3 © HdM Stuttgart, A. Dinkelacker, A. Buckenmaier, IWD, 31.März 2006 Donald Henry Rumsfeld

4 © HdM Stuttgart, A. Dinkelacker, A. Buckenmaier, IWD, 31.März 2006 Inhalt Geburt – Familie – Schule/Studium Karriere Donald Rumsfeld und der Irak Karriere Kritik Auszeichnungen - Triviales

5 © HdM Stuttgart, A. Dinkelacker, A. Buckenmaier, IWD, 31.März 2006 Geburt – Familie – Schule/Studium Rumsfeld wird am 9. Juli 1932 in Chicago, Illinois geboren 1954 heiratet Rumsfeld Joyce Pierson und hat mit ihr drei Kinder Nach der High School studierte Rumsfeld an der Princeton Universität Politische Wissenschaften und erwirbt dort den Grad eines Bachelor of Arts Von 1954 bis 1957 ist er Marineflieger bei der US Navy Anschließend wird er Mitarbeiter der Investment-Banking-Firma A.G. Becker und Assistent sowie Wahlkampfmanager einiger Kongressabgeordneter

6 © HdM Stuttgart, A. Dinkelacker, A. Buckenmaier, IWD, 31.März 2006 Inhalt Geburt – Familie – Schule/Studium Karriere Donald Rumsfeld und der Irak Karriere Kritik Auszeichnungen - Triviales

7 © HdM Stuttgart, A. Dinkelacker, A. Buckenmaier, IWD, 31.März 2006 Karriere 1962 wird Rumsfeld Abgeordneter des Repräsentantenhauses für den Bundesstaat Illinois (Wiederwahlen: 1964, 1966, 1968) 1969 stößt Rumsfeld zur Regierung Nixons als Director of the United States Office of Economic Opportunity, Assistant to the President, Counselor to the President, Director of the Economic Stabilization Program Mitglied des Kabinetts von 1969 bis 1970 bzw. von 1971 bis verlässt Rumsfeld Amerika, um bis 1974 als US-Gesandter bei der NATO zu dienen

8 © HdM Stuttgart, A. Dinkelacker, A. Buckenmaier, IWD, 31.März 2006 Karriere Von 1975 bis 1977 jüngster Verteidigungsminister unter Gerald Rudolph Ford Rumsfeld fordert höhere Rüstungsausgaben wegen der angeblichen massiven Aufrüstung der UdSSR Nach 1977 wendet sich Rumsfeld verstärkt der freien Wirtschaft zu Von 1977 bis 1985 saniert er als Vorstandsvorsitzender das Unternehmen G. D. Searle and Company und führt es zu großem Erfolg

9 © HdM Stuttgart, A. Dinkelacker, A. Buckenmaier, IWD, 31.März 2006 Inhalt Geburt – Familie – Schule/Studium Karriere Donald Rumsfeld und der Irak Karriere Kritik Auszeichnungen - Triviales

10 © HdM Stuttgart, A. Dinkelacker, A. Buckenmaier, IWD, 31.März 2006 Donald Rumsfeld und der Irak Rumsfeld ist von 1977 bis 1985 auch Sondergesandter im Irak; hier trifft er im Dezember 1983 Saddam Hussein persönlich in Bagdad

11 © HdM Stuttgart, A. Dinkelacker, A. Buckenmaier, IWD, 31.März 2006 Inhalt Geburt – Familie – Schule/Studium Karriere Donald Rumsfeld und der Irak Karriere Kritik Auszeichnungen - Triviales

12 © HdM Stuttgart, A. Dinkelacker, A. Buckenmaier, IWD, 31.März 2006 Karriere 1981 – 1986 Vorsitzender der RAND Coorperation Die RAND Corporation ist ein "Think Tank" (Denkfabrik) in den USA, die nach Ende des Zweiten Weltkriegs gegründet wurde, um die Streitkräfte der USA zu beraten bis 1990 Chefberater William Blair and Company Investment Banking 1990 bis 1993 Managertätigkeit für General Instrument Corporation Heute Motorola

13 © HdM Stuttgart, A. Dinkelacker, A. Buckenmaier, IWD, 31.März 2006 Karriere 1997 bis 2000 Managertätigkeit für Gilead Sciences Inc Entwicklung von Technologien um Seuchen und Krankheiten zu behandeln Project for the New American Century: 1998 und auch im September 2000 Vorschlag, in den Irak einzumarschieren. Nach 11. September 2001 befahl Rumsfeld eine Invasion in Afghanistan und im Irak

14 © HdM Stuttgart, A. Dinkelacker, A. Buckenmaier, IWD, 31.März 2006 Inhalt Geburt – Familie – Schule/Studium Karriere Donald Rumsfeld und der Irak Karriere Kritik Auszeichnungen - Triviales

15 © HdM Stuttgart, A. Dinkelacker, A. Buckenmaier, IWD, 31.März 2006 Kritik Dem Pentagon (und somit auch Rumsfeld) wird vorgeworfen, keine ausreichenden Pläne für die Befriedung Bagdads nach dem Einmarsch ausgearbeitet zu haben Nach den Misshandlungsvorwürfen Gefängnis Abu-Ghuraib wird Rumsfeld im Mai 2004 mit massiven Rücktrittsforderungen der Presse und des US-Senats konfrontiert Rumsfeld Rücktrittsgesuch wird laut eigenen Angaben von George W. Bush zwei mal zurückgewiesen Kritik an NATO (geben zu wenig Geld für Militär aus)

16 © HdM Stuttgart, A. Dinkelacker, A. Buckenmaier, IWD, 31.März 2006 Inhalt Geburt – Familie – Schule/Studium Karriere Donald Rumsfeld und der Irak Karriere Kritik Auszeichnungen - Triviales

17 © HdM Stuttgart, A. Dinkelacker, A. Buckenmaier, IWD, 31.März 2006 Auszeichnungen - Triviales Rumsfeld erhält in seinem Leben elf akademische Ehrentitel. Er wird unter anderem 1977 mit der Presidential Medal of Freedom und 1993 mit der Eisenhower Medal ausgezeichnet. Donald Rumsfeld ist der Namenspate des Schwammkugelkäfers Agathidium rumsfeldi

18 Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!

19 Hochschule der Medien Fachbereich Information und Kommunikation Wolframstraße Stuttgart Andreas Dinkelacker Armin Buckenmaier


Herunterladen ppt "Informationsmarktverzerrung durch Fundamentalismus am Beispiel der USA."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen