Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Auslandsaufenthalt Möglichkeiten nach G8 Informationen zur Planung eines Auslandsaufenthaltes nach Jg.10 Stand: Januar 2014 Zusammengestellt von M. Gottschalk,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Auslandsaufenthalt Möglichkeiten nach G8 Informationen zur Planung eines Auslandsaufenthaltes nach Jg.10 Stand: Januar 2014 Zusammengestellt von M. Gottschalk,"—  Präsentation transkript:

1 Auslandsaufenthalt Möglichkeiten nach G8 Informationen zur Planung eines Auslandsaufenthaltes nach Jg.10 Stand: Januar 2014 Zusammengestellt von M. Gottschalk, S. Herda und C. Wilholt-Keßling für die Fachgruppe Englisch des Viktoria-Luise-Gymnasiums Hameln

2 Inhalt dieser Präsentation 1.Austausch / Fahrten mit der Schule 2.Öffentliche Stipendien 3.Wohltätige / halbkommerzielle Organisationen 4.Private / kommerzielle Organisationen 5.Vorbereitung und Bestimmungen zur Rückkehr an die deutsche Schule 6.Work and Travel / Au Pair 7. Austausch während des Studiums 8. Informationsmöglichkeiten im Überblick

3 1. Austausch / Fahrten der Schule Fahrt des Jg. 7 nach Hastings Austausch USA Austausch Polen Austausch mit Frankreich Fahrt nach Liége Fahrt nach Rom/ Neapel/ Sizilien Studienfahrt

4 Fahrt des Jg. 7 nach Hastings Juni 2008 „Pilotfahrt“ Ca. 300 EUR Eine Woche Aufenthalt in Gastfamilien Besuchsprogramm, u. a. London! Ca. 60 Teilnehmer, d.h. ca. 70% aller Bewerber können berücksichtigt werden Grafik:

5 Überblick: Fahrt nach Hastings OrganisationViktoria-Luise-Gymnasium, FG Englisch BewerbungsfristenZu Beginn des ersten Hj. in Jg 6 InformationenFrau Dr. Simone Walter KostenCa. 300 EUR

6 Austausch USA Austausch mit der Rockford High School in Grand Rapids, Michigan Alle zwei Jahre: Besuch und Gegenbesuch Gruppengröße hängt von der Teilnehmerzahl in den USA ab Teilnahme an AG zur Vorbereitung ist Pflicht, ggf. Vorbereitung von Programmpunkten für den Besuch Häufig doppelt so viele Bewerber als Plätze Grafik:

7 Austausch USA Kontakt per , jede(r) Teilnehmer(-in) bekommt einen Partner zugeteilt Besuch der Amerikaner meist 2 Wochen vor Sommerferien und 1 Woche in die Ferien hinein Gegenbesuch meist 2 Wochen vor Herbstferien und wieder 1 Woche in die Ferien hinein Foto: S. Herda, Rockford Fire Department 2010

8 Überblick: Austausch USA OrganisationViktoria-Luise-Gymnasium, FG Englisch BewerbungsfristenZu Beginn des ersten Hj. in 9 und 10 (Teilnahme in 10/11)‏ InformationenFrau U. Fitschen KostenFlug und Taschengeld (ca EUR)‏

9 Austausch Polen Partnerschule in Kalwaria Sept Reise der deutschen Schüler nach Kalwaria (Dauer: 1 Woche)‏ Teilnehmer: Klasse Gegenbesuch der polnischen Schüler im kommenden Jahr im Sommer Fotos:

10 Überblick: Austausch Polen OrganisationFrau Tigges, Herr Lange, Herr Haas BewerbungsfristenInteressierte Schüler/ Eltern können sich jederzeit an die Kollegen wenden InformationenJederzeit über die Kollegen und Kolleginnen Kosten für Fahrt und Programm Ca. 200 EUR plus Aufnahme und Verpflegung der Gäste

11 Studienfahrten Studienfahrt, kein Urlaub! In Jahrgang 12 mit der Tutorgruppe Tutor ist zuständig für Absprache des Ziels und Organisation der Fahrt Fremdsprachliche Kurse: Reise in ein Land der Zielsprache Beispiel: ErNi Englisch  Ziel London, eine Woche, Billigflug ab Paderborn und Jugendhotel im Stadtzentrum Londons ca. 290 EUR Fotos: E. Reith

12 2. Öffentliche Stipendien Deutsch-Amerikanischer Jugendaustausch - das Parlamentarische Patenschafts- Programm (PPP) des Deutschen Bundestages und des Kongresses der USA Schüler – BAFÖG Foto:

13 Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland / zum Zeitpunkt der Ausreise ( ) mindestens 15 und höchstens 17 Jahre (Geburtstage vom bis )‏ Bewerbung für 2015/2016 ab Mai 2015 möglich Weitere Informationen über die Homepage: nat_austausch/ppp/index.htmlwww.bundestag.de/bundestag/europa_internationales/inter nat_austausch/ppp/index.html Das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP)‏

14 Auswahl orientiert sich an: Persönlichkeitsbild, Motivation, Eignung (gute staatsbürgerliche Kenntnisse und gute englische Sprachkenntnisse werden erwartet)‏ Austauschorganisationen legen den am Programm beteiligten Abgeordneten eine Liste mit den am besten geeigneten Bewerbern /Bewerberinnen vor Die/der Abgeordnete nominiert aus dieser Liste die/den Stipendiatin/Stipendiaten und übernimmt die „Patenschaft“ Das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP)‏

15 „[Im] Parlamentarische[n] Patenschafts-Programm […] übernehmen die Stipendiaten eine wichtige Rolle auch als 'junge Botschafter' Deutschlands in den USA." Dr. Norbert Lammert Präsident des Deutschen Bundestages Foto:

16 Schüler-BAFÖG Bei einer Ausbildung im Ausland wird Schülern von Gymnasien und von Berufsfachschulen innerhalb eines Schuljahres für zwei Hin- und Rückfahrten ein Reisekostenzuschlag geleistet. Der Reisekosten- zuschlag beträgt jeweils 250 Euro bei einer Reise innerhalb Europas, sonst jeweils 500 Euro.

17 3. Wohltätige / halbkommerzielle Organisationen Youth for Understanding Lions Club International Rotary Club Assist

18 Youth for Understanding Teilstipendien (Bedürftigkeit der Familie)‏ Vollstipendien (Leistungsbezogen)‏ Aufnahme eines Austauschschülers!  Hier finden sich auch sehr ausführliche Informationen über weitere Stipendien von Firmen und Stiftungen

19 Lions Club ab dem vollendeten 16. bis zum 21. Lebensjahr Familienaufenthalt für 3 – 6 Wochen Der Jugendaustausch beruht immer auf Gegenseitigkeit (Reise und Aufnahme)‏ Teilnehmen können Jugendliche aus Lions-Familien und Nicht-Lions-Familien oder foundation.de/http://www.lions-hilfswerk.de/http://www.lions- foundation.de/

20 Rotary Club Kurzzeitaustausch: viele Möglichkeiten (auch direkt nach dem Abitur)‏ Jahresaustausch: 2015/2016 Ca. 650 Austauschplätze, auch für Nicht-Rotary- Mitglieder Voraussetzung: Jahre alt und in die 10. Klasse versetzt in/ kurz nach den Sommerferien 2014 bewerben

21 Assist gemeinnützige Organisation, die ausschließlich Stipendien für den Schüleraustausch an amerikanischen Privatschulen vergibt Bewerbung bis Oktober des Vorjahres Vorlage von Zeugnissen, schriftliche und mündliche Tests und Gutachten der Lehrkräfte nötig

22 4. Private / kommerzielle Organisationen ● Info-Ständer links neben der Eingangstür zum Sekretariat ● Beste Informationsquelle: das Internet ● Folgende Auswahl subjektiv / nach Häufigkeit….

23 AFS Freiwilligendienste für Schulabgänger, auch Ersatz für Zivildienst Stipendien für Schüler aus Deutschland (Förderung von finanziell schwächer gestellten Familien, von Schülern aus bestimmten Regionen in Deutschland, Schüler mit Migrationshintergrund, Schüleraustausch in bestimmte Länder)‏ Kosten von ca EUR (z.B. Osteuropa) bis ca EUR (Neuseeland, Kanada)

24 Weitere kommerzielle Anbieter INTO EFwww.ef.comwww.ef.com GIVEwww.give-highschool.comwww.give-highschool.com MAPwww.map-sprachreisen.comwww.map-sprachreisen.com ISTwww.sprachreisen.dewww.sprachreisen.de und Die meisten Organisationen bieten Schulaufenthalte, Sprachreisen und auch Au Pair Vermittlungen an Bei vielen dieser Anbieter gibt es auch Teilstipendien

25 5. Empfehlungen zum Auslandsjahr‏ - Vorbereitungen 1. Sorgfältige Auswahl der Organisation / des Stipendiums und Prüfen der Bewerbungsfristen und Modalitäten (Ist ein schriftliches Gutachten des Englischlehrers nötig? Worauf wird im Vorstellungsgespräch geachtet?) 2. Genehmigung durch den Schulleiter, formaler Antrag! 3. Mitteilung an den Klassenlehrer, dessen Stellungnahme

26 Bei einem halben Jahr (1. HJ) in Klasse 10 (nach Klasse 9) und „Nachweis der Gleichwertigkeit“ (Belegung aller nötigen Fächer, selbe Stundenzahl, Benotung) kann das halbe Jahr von der Schule anerkannt werden (durch KMK 2006 beschlossen, abhängig von Einzelfallentscheidung!)‏ Antrag auf Eingliederung muss unmittelbar nach Rückkehr erfolgen Voraussetzung: Erfüllung von Belegungsverpflichtung und Leistungsanforderungen 5. Bestimmungen zur Rückkehr an die deutsche Schule (für G8)‏

27 5. Bestimmungen zur Rückkehr an die deutsche Schule (für G8) Fortsetzung Bei Auslandsjahr in bzw. nach Klasse 10: etwa 3 Monate vor Ende der Einführungsphase in Klasse 10, aber spätestens vor den Osterferien, sollten die Erziehungsberechtigten für den abwesenden Schüler die Prüfungsfach- und Fachwahlwünsche mit der Schule klären!

28 Bei Auslandsjahr in Klasse 10 muss in Deutschland das Jahr im Regelfall wiederholt werden Entsprechend sollten Erziehungsberechtigte geeigneter Schüler deutlich VOR den Halbjahreskonferenzen mit der Klassenleitung Kontakt aufnehmen! Ein Auslandsjahr in 11 oder 12 (also während der Qualifikationsphase) wird nicht empfohlen, da die Wiederholung des Jahrgangs unumgänglich ist! 5. Bestimmungen zur Rückkehr an die deutsche Schule (für G8) Fortsetzung‏

29 6. Work and Travel / Au Pair Nach dem Abitur Etwa Ende Jahrgangsstufe 11 mit Planungen beginnen Auswahl Organisation / Land meist Sprachkurs / Einführungswoche in der Hauptstadt Aufenthalt mit Arbeitsverpflichtung, Bezahlung gering, aber Unterkunft und Verpflegung frei Reise kann rechnerisch durch die Arbeit gegenfinanziert werden dennoch Vorschuss von Eltern nötig

30 7. Austauschprogramme während des Studiums Sokrates/Erasmus (über DAAD): Austausch mit europäischen Universitäten, 3 Monate bis 1 Jahr, von jeder deutschen Uni und für alle Fächer aus möglich, Stipendium ca. 500 EUR/ Monat, Bedingung meist lediglich Sprachtest AIESEC: größte internationale Studentenorganisation, die auch Praktika und Aufenthalte im Ausland vermittelt, Studiengänge mit integriertem Auslandsjahr (z. B. European Studies, International Business) Partneruniversitäten Akademisches Auslandsamt (kann von Uni zu Uni anders heißen), z.B.

31 9. Informationsmöglichkeiten im Überblick Diese Veranstaltung Infoständer mit Prospekten der größten kommerziellen Anbieter neben dem Eingang zum Sekretariat Internet (siehe Links innerhalb der Präsentation)‏ Download dieser Präsentationwww.vikilu.de  individuelle

32 Das Auslandsjahr - keine verlorene Zeit! Sprachliche Verbesserung Sehr angesehene berufliche Zusatzqualifikation Lebenslange internationale Freundschaften Foto: C. Wilholt

33 Foto: C. von Luckwald

34 IMPRESSUM Verantwortlich für die Präsentation: Melanie Gottschalk, Susen Herda, Claudia Wilholt-Keßling (Fachgruppe Englisch) Viktoria-Luise-Gymnasium Grütterstraße Hameln Tel.: / Internet:www.vikilu.de Haftungshinweise: Die in der Präsentation veröffentlichten Dokumente und Grafiken können technische Ungenauigkeiten und typographische Fehler enthalten. Wir behalten uns vor, jederzeit Änderungen an den hier veröffentlichten Inhalten vorzunehmen. Die Präsentation enthält Hyperlinks zu Seiten anderer Domänen. Das Viktoria-Luise-Gymnasium Hameln übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt dieser verknüpften Seiten. Das Bereitstellen eines Verweises auf fremde Inhalte bedeutet nicht, dass wir diese Inhalte, den Anbieter oder die Produkte und Dienstleistungen des Anbieters in irgendeiner Weise unterstützen oder dass dort erscheinende Aussagen und Darstellungen die Meinung des Viktoria-Luise-Gymnasiums Hameln widerspiegeln oder seine Zustimmung finden. Diese Hyperlinks dienen ausschließlich zur Steigerung der Benutzerfreundlichkeit und stellen lediglich eine Zugangsvermittlung im Sinne des §9 Teledienstesgesetzes dar. © Viktoria-Luise-Gymnasium Kein Anspruch auf Vollständigkeit, Irrtümer vorbehalten!


Herunterladen ppt "Auslandsaufenthalt Möglichkeiten nach G8 Informationen zur Planung eines Auslandsaufenthaltes nach Jg.10 Stand: Januar 2014 Zusammengestellt von M. Gottschalk,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen