Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Planung, Organisation und Aufbau eines europäischen Netzwerks für Urheberrecht: Prof. Dr. Rainer Kuhlen, Dr. Karin Ludewig, FB Informatik und Informationswissenschaft,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Planung, Organisation und Aufbau eines europäischen Netzwerks für Urheberrecht: Prof. Dr. Rainer Kuhlen, Dr. Karin Ludewig, FB Informatik und Informationswissenschaft,"—  Präsentation transkript:

1 Planung, Organisation und Aufbau eines europäischen Netzwerks für Urheberrecht: Prof. Dr. Rainer Kuhlen, Dr. Karin Ludewig, FB Informatik und Informationswissenschaft, Universität Konstanz ENCES – European Network Copyright for Education and Science

2 Konzept von ENCES: zentrales organisatorisches Ziel: Interessenvertretung von Bildung und Wissenschaft in der EU zentrales inhaltliches Ziel: freier Zugang für jedermann zu jeder Zeit von jedem Ort zu Wissen und Information für Zwecke der Bildung und Wissenschaft Prof. Dr. Rainer Kuhlen, Dr. Karin Ludewig, FB Informatik und Informationswissenschaft, Universität Konstanz 2

3 doppelte Strategie von ENCES: pragmatisches Vorgehen + Grundlagenarbeit Prof. Dr. Rainer Kuhlen, Dr. Karin Ludewig, FB Informatik und Informationswissenschaft, Universität Konstanz 3

4 pragmatische Strategie: Erarbeitung konkreter Vorschläge (z.B. Katalog von Schrankenregelungen im Interesse von Bildung und Wissenschaft) zur Verbesserung der EU-Richtlinien Einbringen dieser Vorschläge in die EU- Gesetzgebung Einbringen dieser Vorschläge in die nationalen Gesetzgebungen Prof. Dr. Rainer Kuhlen, Dr. Karin Ludewig, FB Informatik und Informationswissenschaft, Universität Konstanz 4

5 Grundlagenarbeit: Bündelung der Potenziale der Wissenschaft in den EU-Ländern wissenschaftliche Grundlagenarbeit Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit Paradigmenwechsel im Denken: freier Zugang zu Wissen erhöht die Wirtschafts- kraft der EU Prof. Dr. Rainer Kuhlen, Dr. Karin Ludewig, FB Informatik und Informationswissenschaft, Universität Konstanz 5

6 Allgemeine Ziele Vernetzung und Unterstützung bereits bestehender nationaler Initiativen Kooperation mit vergleichbaren Initiativen außerhalb der EU Organisation von Workshops und Konferenzen Schaffung von Transparenz über den Stand der nationalen Gesetzgebungen – Wissenschaftsmarketing/-Lobbying/PR Partner von BuW bei anstehenden Evaluierungsverfahren von EU-Richtlinien Einwerbung von Finanzierungs-/Drittmitteln Prof. Dr. Rainer Kuhlen, Dr. Karin Ludewig, FB Informatik und Informationswissenschaft, Universität Konstanz 6

7 Strategische Ziele I Entwicklung einer Langzeitstrategie für ein bildungs- u. wissenschaftsfreundliches UrhR –Orientierung am Prinzip der sozialen Bindung von (geistigem) Eigentum –das Prinzip der freien Verfügbarkeit von Information stellt die Regel, die Verwertung von Information deren Schranke dar - Kritik am bzw. Umkehrung des Drei-Stufen-Test/s –Einführung eines dem angelsächsischen Fair-Use-Prinzips vergleichbaren Grundsatzes der fairen Nutzung im Einklang mit dem öffentlichen Interesse –Erarbeitung von Prinzipien der Nachhaltigkeit von Wissen und Information (Wissensökologie) Prof. Dr. Rainer Kuhlen, Dr. Karin Ludewig, FB Informatik und Informationswissenschaft, Universität Konstanz 7

8 Strategische Ziele II Entwicklung einer Langzeitstrategie für ein bildungs- u. wissenschaftsfreundliches UrhR –Schranken sind keine milde Gabe, sondern müssen als Informations- und Kommunikationsrechte Teil der Systemtaik des UrhR sein (die Unterschiede zwischen Autoren/Urhebern und Nutzer n werden fließend) –entsprechend Hugenholtz/Okejidi 2008, die Festschreibung eines verbindlichen Satzes von Schranken –Bezug des UrhR auf die allgemeinen Menschenrechte, auf Wettberwerbs- und Verbraucherrecht –Übertragung von mit öffentlichen Mitteln produziertem Wissen nur über einfache Nutzungsrechte Prof. Dr. Rainer Kuhlen, Dr. Karin Ludewig, FB Informatik und Informationswissenschaft, Universität Konstanz 8

9 Umsetzung I Gründung eines zivilgesellschaftlichen Netzwerkes ENCES – elektronisch vorbereitet, Umsetzung über einen Workshop Zusammensetzung: Teilnehmer aus Wissenschaftsorganisationen, Fachverbänden, anderen bildungs- und wissenschaftsnahen Institutionen aus der weiteren Zivilgesellschaft und persönlichen Experten Erarbeitung, Verabschiedung und Unterzeichnung einer ENCES- Charta aus EU-Ländern Mitwirkung an der Erstellung einer Synopse der nationalen Gesetzgebungen, mit Schwerpunkt BuW Vertretung der Interessen von BuW bei anstehenden Evaluierungsverfahren bisheriger EU-Gesetzgebung Prof. Dr. Rainer Kuhlen, Dr. Karin Ludewig, FB Informatik und Informationswissenschaft, Universität Konstanz 9

10 Umsetzung II Öffentlichkeits-/Pressearbeit zugunsten der Ziele von BuW für den Umgang mit WuI Beförderung der Entwicklung von OA – Kontakte zu entsprechenden Institutionen, Projekten und Personen Mitarbeit an der Entwicklung neuer Geschäfts- u. Organisationsmodelle für den Umgang mit Wisssen und Information unter Anerkennung des OA-Prinzips Durchführung von (drittmittelfinanzierten) Projekten zu Spezialproblemen Einwerben von Finanzmitteln zur Absicherung der Arbeit (langfrisstig EU-Antrag) Prof. Dr. Rainer Kuhlen, Dr. Karin Ludewig, FB Informatik und Informationswissenschaft, Universität Konstanz 10

11 Zeithorizont: Laufend ab sofort: Ermittlung von einschlägigen Institutionen und Experten Workshop –Einwerbung von Mitteln –erste konstituierende Sitzung (kick-off meeting) von ENCES –je 2 Teilnehmer aus EU-Ländern Spätherbst 2008 –Ort: Berlin – lokale Organisation: Heinrich-Böll- Stiftung Prof. Dr. Rainer Kuhlen, Dr. Karin Ludewig, FB Informatik und Informationswissenschaft, Universität Konstanz 11

12 Kontakt in Konstanz Dr. Karin Ludewig Tel.: 07531/ URL: Prof. Dr. Rainer Kuhlen, Dr. Karin Ludewig, FB Informatik und Informationswissenschaft, Universität Konstanz 12

13 ENCES ist kein Projekt oder Spin-off des Aktionsbündnisses laufende Beratung und Unterstützung durch die Lenkungsgruppe ist aber erwünscht und erforderlich 13


Herunterladen ppt "Planung, Organisation und Aufbau eines europäischen Netzwerks für Urheberrecht: Prof. Dr. Rainer Kuhlen, Dr. Karin Ludewig, FB Informatik und Informationswissenschaft,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen