Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Österreich Bildung auf einen Blick 2015 Dirk Van Damme Markus Schwabe Veröffentlichungsdatum 24. November 2015.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Österreich Bildung auf einen Blick 2015 Dirk Van Damme Markus Schwabe Veröffentlichungsdatum 24. November 2015."—  Präsentation transkript:

1 1 Österreich Bildung auf einen Blick 2015 Dirk Van Damme Markus Schwabe Veröffentlichungsdatum 24. November 2015

2 Die meisten Erwachsenen haben mindestens einen Abschluss des Sekundarbereichs II erreicht… …aber die Aufwärtsmobilität im Bildungsbereich ist weiterhin bemerkenswert schwach ausgeprägt. 2

3 Etwa ein Fünftel (17 Prozent) der jüngeren Erwachsenen haben den Sekundarbereich II nicht abgeschlossen Anteil 25- bis 34-Jähriger (in %) mit einer Ausbildung unterhalb Sekundarbereich II (2014) Chart A1.1.

4 Etwa 42% der jungen Erwachsenen haben einen Abschluss im Tertiärbereich erworben Anteil 25- bis 34-Jähriger mit einem Abschluss mindestens im Sekundarbereich II (in %) Chart A1.2.(AUT )

5 Mehr als 30 Prozent der Erwachsenen haben einen höheren Bildunsstand erreicht als ihre Eltern Bildungsmobilität zwischen den Generationen (2012) Chart A4.1.

6 Personen mit einer berufsbildenden Qualifikation oder einem Abschluss im Tertiärbereich haben gute Beschäftigungsaussichten... …aber junge Erwachsene ohne eine Berufsqualifikation haben große Schwierigkeiten. 6

7 Zwei Drittel der Absolventen des Sek. II bzw. postsek, nicht tertiaren Bereichs finden innerhalb von zwei Jahren eine Beschäftigung Beschäftigungsquoten 15- bis 34-Jähriger mit einem Abschluss im Sekundarbereich II bzw. im postsekundaren, n icht tertiären Bereich, die sich nicht in Ausbildung befinden, nach Jahren seit dem Abschluss (2013) Chart A5.a.

8 Das Risiko der Erwerbslosigkeit ist unter Erwachsenen mit einem Tertiärabschluss am geringsten Erwerbslosenquoten von 25- bis 34-Jährigen, nach Bildungsstand (2014) Chart A5.1.(AUT )

9 Mehr als die Hälfte aller jungen Erwachsenen werden im Laufe ihres Lebens ein Tertiäres Bildungsprogramm besuchen… …aber die Gehälter von Frauen hinken jenen von Männern hinterher. 9

10 Etwa 60% aller jungen Erwachsenen werden ein Tertiäres Bildungsprogramm besuchen Studienanfängerquoten (Erststudium) im Tertiärbereich (ohne internationale Studierende) (2013) Chart C3.1.

11 Die meisten Studienanfänger im Erststudium beginnen einen Bachelor Studiengang Verteilung der Studienanfänger im Erststudium nach Bildungsstufe im Tertiärbereich (2013) Chart C3.2.

12 In allen Ländern verdienen Frauen weniger als Männer Einkommen von 35- bis 44-jährigen Frauen mit einem Abschluss im Tertiärbereich in Prozent der Einkommen von Männern derselben Altersgruppe mit demselben Bildungsstand (2013) Chart A10.6

13 Die öffentlichen Bildungsausgaben sind weiterhin hoch… …aber die alternde Lehrerschaft bringt neue Herausforderungen. 13

14 Die OECD-Staaten geben im Mittel mehr als 5% des BIP für Bildung vom Primar- bis Tertiärbereich aus Ausgaben für Bildungseinrichtungen als Prozentsatz des BIP, nach Bildungsstufe (2012) Chart B2.2.(AUT)

15 Durchschnittliche Klassengröße ist im Sekundarbereich I höher als im Primarbereich Durchschnittliche Klassengröße in Bildungseinrichtungen nach Bildungsstufe (2013) Chart D2.1.

16 Lehrkräfte im Sekundarbereich I verdienen zu Beginn ihrer Laufbahn USD (OECD-Mittel) Gehälter von Lehrkräften im Sekundarbereich I zu unterschiedl. Zeitpunkten ihrer beruflichen Laufbahn (2013) Gesetzliche bzw. vertraglich vereinbarte Jahresgehälter von Lehrkräften an öffentlichen Bildungseinrichtungen Chart D3.2.

17 Lehrkräfte im Sekundarbereich I meist weniger als Beschäftigte mit einem vergleichbaren Bildungsstand Gehälter von Lehrkräften im Verhältnis zu den Gehältern von Beschäftigten mit vergleichbarem Bildungsstand (2013), Lehrkräfte im Sekundarbereich I in allgemeinbildenden Bildungsgängen an öffentlichen Bildungseinrichtungen, Verhältnis der tatsächlichen Gehälter von 25- bis 34-jährigen Lehrkräften Chart D3.1.

18 Die Altersstruktur der Lehrerschaft ist zwischen den Ländern stark unterschiedlich Altersstruktur der Lehrerschaft im Sekundarbereich II (2013), Alter der Lehrkräfte an Bildungseinrichtungen (jeweiliger Anteil in %), nach Altersgruppe Chart D5.2.

19 Der Besuch von frühkindlichen Bildungseinrichtungen ist für die 4- bis 5-Jährigen nahezu universell… … aber der Besuch ist bei den 2- bis 3-Jährigen noch immer unter dem OECD-Mittelwert und die Bildungsausgaben im Elementarbereich unterdurchschnittlich 19

20 Etwa 70 % der 3-Jährigen besuchen eine frühkindliche Bildungseinrichtung Bildungsbeteiligung 3- und 4-jähriger Kinder im Elementarbereich (2013) Chart C2.1.

21 Die OECD-Staaten geben im Mittel mehr als 0.6% des BIP für die Bildung im Elementarbereich aus Ausgaben für Bildungseinrichtungen im Bereich frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung für Kinder ab 3 Jahren ( FBBEü3) (2012), % des BIP Chart C2.4.

22 DANKE Mehr Informationen zu Bildung auf einen Blick OECD

23 Bildung auf einen Blick 2015 Education at a Glance Follow EduSkills OECD


Herunterladen ppt "1 Österreich Bildung auf einen Blick 2015 Dirk Van Damme Markus Schwabe Veröffentlichungsdatum 24. November 2015."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen