Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Zweifels- und Gestaltungsfragen bei Gesellschafterdarlehen Prof. Dr. Lars Micker, BScEc, LL.M. DStJG Düsseldorf 26. November 2015.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Zweifels- und Gestaltungsfragen bei Gesellschafterdarlehen Prof. Dr. Lars Micker, BScEc, LL.M. DStJG Düsseldorf 26. November 2015."—  Präsentation transkript:

1 Zweifels- und Gestaltungsfragen bei Gesellschafterdarlehen Prof. Dr. Lars Micker, BScEc, LL.M. DStJG Düsseldorf 26. November 2015

2 All rights reserved 2 Vortragsübersicht I.Ausgangsfragen II.Gesellschafterdarlehen von GmbH-Gesellschaftern 1.Ausfall von Gesellschafterdarlehen 2.Veräußerung wertloser Gesellschafterdarlehen III.Gesellschafterdarlehen bei Personengesellschaften Dr. Lars Micker, LL.M., BScEc

3 All rights reserved 3 Ausgangsfragen I. Ausgangsfragen:  Wann kann der Ausfall von Gesellschafterdarlehen vollständig steuerlich berücksichtigt werden?  Welche Möglichkeiten gibt es, die vollständige steuerliche Berücksichtigung auch außerhalb eines Krisendarlehens zu erreichen?  Was gilt hinsichtlich der Veräußerung wertloser Gesellschafterdarlehen? Dr. Lars Micker, LL.M., BScEc

4 All rights reserved 4 Darlehen von GmbH-Gesellschaftern II.Gesellschafterdarlehen bei einer GmbH Dr. Lars Micker, LL.M., BScEc Darlehensforderung des Gesellschafters Behandlung des Darlehensausfalls Im Betriebsvermögen einer Kapitalgesellschaft Beteiligung 25% oder weniger: volle Berücksichtigung Beteiligung mehr als 25%: keine Berücksichtigung (§ 8b Abs. 3 Satz 4 KStG) Im Betriebsvermögen einer natürlichen Person Bis 2014: volle Berücksichtigung Ab 2015: § 3c Abs. 2 EStG n.F. Im Privatvermögen (Beteiligung i.S.d. § 17 EStG) Vor MoMiG (vor ): Fallgruppen nach BMF v Nach MoMiG: BMF v

5 All rights reserved 5 Darlehen von GmbH-Gesellschaftern II.Gesellschafterdarlehen bei einer GmbH 1.Gesellschafter ist eine Kapitalgesellschaft Dr. Lars Micker, LL.M., BScEc M- GmbH T- GmbH >25% Darlehen Darlehensausfall ohne Auswirkung (§ 8b Abs. 3 Satz 4 KStG) Ausnahme: Escape-Klausel, § 8b Abs. 3 Satz 6 KStG Zeitpunkt Begebung/Eintritt der Gewinnminderung unmaßgeblich (BFH v – I R 87/12) Teilwertabschreibung der Beteiligung ebenfalls ohne Auswirkung

6 All rights reserved 6 Darlehen von GmbH-Gesellschaftern II.Gesellschafterdarlehen bei einer GmbH 2.Gesellschafter ist eine natürliche Person mit Anteilen im BV (1) Dr. Lars Micker, LL.M., BScEc M T- GmbH >25% Darlehen Rechtslage bis 2014:  BFH v – X R 7/10, X R 5/10  BMF v  Volle Berücksichtigung des Darlehensausfalls  Keine Anwendung von § 3c Abs. 2 EStG  Gilt auch bei Fremdunüblichkeit Grund- stück

7 All rights reserved 7 Darlehen von GmbH-Gesellschaftern II.Gesellschafterdarlehen bei einer GmbH 2.Gesellschafter ist eine natürliche Person mit Anteilen im BV (2) Dr. Lars Micker, LL.M., BScEc M T- GmbH >25% Darlehen Rechtslage ab 2015:  § 3c Abs. 2 EStG n.F.  Berücksichtigung des Ausfalls nur zu 60%  Gilt nur bei fehlendem Nachweis der Fremdüblichkeit (Escape- Klausel des § 3c Abs. 2 Satz 3 EStG) Grund- stück

8 All rights reserved 8 Darlehen von GmbH-Gesellschaftern II.Gesellschafterdarlehen bei einer GmbH 2.Gesellschafter ist eine natürliche Person mit Anteilen im BV (3)  Escape-Klausel  Beweislast-Umkehr  Taugliche Beweismittel: o Einschlägige Kreditangebote o Ratings o Tatsächliche Fremddarlehen  Praxis: Gegenbeweis schwierig, da Notwendigkeit der Abschreibung Unüblichkeit des Vereinbarten i.d.R. offenlegt  Verfassungsrechtliche Zweifel  Grenzen einer gesetzlichen Zuweisung von Aufwand, die nach BFH-Rspr. rein betrieblich veranlasst ist  Komplementärvorschrift des § 8b Abs. 3 Satz 4 KStG verfassungsgemäß (BFH v – I R 87/12) Dr. Lars Micker, LL.M., BScEc

9 All rights reserved 9 Darlehen von GmbH-Gesellschaftern II.Gesellschafterdarlehen bei einer GmbH 3.Gesellschafter ist eine natürliche Person mit Anteilen im PV (1) Dr. Lars Micker, LL.M., BScEc P T- GmbH Mind. 1% Darlehen Rechtslage vor Inkrafttreten des MoMiG  BMF v  „Normspezifischer Anschaffungs- kostenbegriff“  Entscheidend: Hat Darlehen kapitalersetzenden Charakter?  In Krise gewährt oder stehengelassen

10 All rights reserved 10 Darlehen von GmbH-Gesellschaftern II.Gesellschafterdarlehen bei einer GmbH 3.Gesellschafter ist eine natürliche Person mit Anteilen im PV (2) Dr. Lars Micker, LL.M., BScEc P T- GmbH Mind. 1% Darlehen Rechtslage ab  BMF v  Rspr.-Grundsätze weiterhin anwendbar  Offen gelassen durch BFH v – IX R 43/12  Teile der Literatur: Sämtliche Darlehen bei Ausfall als nachträgliche AK zu berücksichtigen

11 All rights reserved 11 Darlehen von GmbH-Gesellschaftern II.Gesellschafterdarlehen bei einer GmbH 3.Gesellschafter ist eine natürliche Person mit Anteilen im PV (3) Dr. Lars Micker, LL.M., BScEc SachverhaltHöhe der nachträglichen AK FinanzplandarlehenNennwert Hingabe des Darlehens in der KriseNennwert Krisenbestimmtes DarlehenAufgrund vertraglicher Vereinbarung: Nennwert Aufgrund §§ 39, 135 InsO bzw. § 6 AnfG: gemeiner Wert zu Beginn des Anfechtungszeitraums Stehen gelassenes DarlehenKrise vor Beginn des Anfechtungszeitraums: gemeiner Wert zum Zeitpunkt, zu dem Gesellschafter Darlehen nicht abzieht Krise nach Beginn: gemeiner Wert zu Beginn des Anfechtungszeitraums

12 All rights reserved 12 Darlehen von GmbH-Gesellschaftern II.Gesellschafterdarlehen bei einer GmbH 3.Gesellschafter ist eine natürliche Person mit Anteilen im PV (4)  Gestaltungsalternative 1: Verdeckte Einlage mit Erhöhung des steuerlichen Einlagekontos und anschließende Darlehenstilgung mit eingelegten Mitteln  FG München v ; FG Berlin-Brandenburg v : Kein Gestaltungsmissbrauch (Argument: Finanzierungsfreiheit)  FG Niedersachsen v : Hin- und Herzahlen als Gestaltungsmissbrauch  Gleicher Ansicht: OFD Frankfurt v Dr. Lars Micker, LL.M., BScEc

13 All rights reserved 13 Darlehen von GmbH-Gesellschaftern II.Gesellschafterdarlehen bei einer GmbH 3.Gesellschafter ist eine natürliche Person mit Anteilen im PV (5)  Gestaltungsalternative 2: Veräußerung wertgeminderter Forderungen Dr. Lars Micker, LL.M., BScEc P T- GmbH 100% Darlehen Nennbetrag: € EF Kaufpreis: €

14 All rights reserved 14 Darlehen von GmbH-Gesellschaftern II.Gesellschafterdarlehen bei einer GmbH 3.Gesellschafter ist eine natürliche Person mit Anteilen im PV (6)  Gestaltungsalternative 2: Veräußerung wertgeminderter Forderungen  Gestaltungsmissbrauch i.S.d. § 42 AO (keine Aussage im Abgeltungsteuererlass v )?  Veräußerungsverlust, § 20 Abs. 2 Nr. 7 EStG: €  Verlustverrechnungsbeschränkungen nach § 20 Abs. 6 EStG  Aber: Eingreifen der Ausnahmeregelung des § 32d Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 Buchst. b EStG  Verlustverrechnungsverbote und Sparerpauschbetrag finden keine Anwendung, § 32d Abs. 2 Nr. 1 Satz 2 EStG  Vorsicht, wenn Gläubiger Angehöriger des Gesellschafters ist (BFH v – VIII R 31/11) Dr. Lars Micker, LL.M., BScEc

15 All rights reserved 15 Gesellschafterdarlehen bei Personengesellschaften III.Gesellschafterdarlehen bei Personengesellschaften 1.Verzicht aus gesellschaftsrechtlichen Gründen Dr. Lars Micker, LL.M., BScEc K 50% Darlehens- Forderung Darlehens- Verbindlichkeit KG Verzicht erfolgsneutral wegen § 6 Abs. 5 Satz 3 Nr. 2 EStG (Werthaltigkeit unmaßgeblich) Teilwertabschreibung nicht möglich Verlustrealisation bei Veräußerung der Gesellschafterforderung unter Nennwert (Voraussetzung: Fremdüblichkeit)

16 All rights reserved 16 Gesellschafterdarlehen bei Personengesellschaften III.Gesellschafterdarlehen bei Personengesellschaften 2.Verzicht aus betrieblichen Gründen Dr. Lars Micker, LL.M., BScEc K 50% Darlehens- Forderung Darlehens- Verbindlichkeit KG Verzicht als Sanierungsbeitrag Neben Gesellschafter verzichten fremde Gläubiger Forderung voll werthaltig: Ergebnis wie Fall 1 Forderung nicht voll werthaltig: Rechtsfolgen str.  BFH v – GrS 1/94: nicht werthaltiger Teil = Ertrag der PersGes  Literatur: Keine Erfolgsauswirkung

17 All rights reserved 17 Ihr Ansprechpartner Prof. Dr. Lars Micker, BScEc, LL.M. Niederlöricker Straße Meerbusch Dr. Lars Micker, LL.M., BScEc


Herunterladen ppt "Zweifels- und Gestaltungsfragen bei Gesellschafterdarlehen Prof. Dr. Lars Micker, BScEc, LL.M. DStJG Düsseldorf 26. November 2015."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen