Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Projektgedanken.... Exkurs: Was ist ein Projekt? Ein vorher festgelegter Output Ein vorher festgelegter Anfang und ein Ende Festgelegte Budgets? MERKMALE.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Projektgedanken.... Exkurs: Was ist ein Projekt? Ein vorher festgelegter Output Ein vorher festgelegter Anfang und ein Ende Festgelegte Budgets? MERKMALE."—  Präsentation transkript:

1 Projektgedanken...

2 Exkurs: Was ist ein Projekt? Ein vorher festgelegter Output Ein vorher festgelegter Anfang und ein Ende Festgelegte Budgets? MERKMALE EINES PROJEKTS:

3 Das magische Dreieck... PRODUKT Output, Ergebnisse ZEITPLAN Anfang-, Endtermin RESSOURCEN Personen, Finnazmittel, Ausrüstung, Produktionsmittel, Informationen

4 Projekte können...(I) groß oder klein sein z.B. U-Bahn-Netz, Mondlandung, Manhatten-Projekt,.... Bericht über die ECDL-Prüfungen an einer Schule oder Notenübersichten An Projekten können viele beteiligt sein oder nur einer (Sie!) Allen Lehrer/innen den ECDL beibringen ;-) Die Möbel und Computer im Arbeitszimmer umstellen Projekte können formal oder formlos geplant werden Einige Projekte sind von langer Hand fix eingeplant und müssen formal von allen Beteiligten genehmigt werden Andere Projekt(chen)e werden beiläufig in einem Gespräch zugewiesen. Man erwartet von Ihnen, dass sie alles Notwendige veranlassen, um das Gewünschte Resultat zu erzielen

5 Projekte können...(II) formal oder formlos protokolliert werden Bei einigen Projekten werden alle geleisteten Stunden in Zeitplänen festgehalten, alles wird erfasst Bei anderen Projekten wird nichts protokolliert und Kosten werden lediglich im Gesamtbudget berücksichtigt. Projekte können für externe oder interne Kunden durchgeführt werden Systemadministration ? Absolventenzeitung? Schülerzeitung Schriftlicher Vertrag oder formlose Vereinbarung Unterschriebener Vertrag Formloses Versprechen, dass neues Softwarepaket installiert wird beruflicher Natur oder privat sein Jahresbericht, Maturaball, Amerikareise oder Party organisieren

6 Projekte können...(II) formal oder formlos protokolliert werden Bei einigen Projekten werden alle geleisteten Stunden in Zeitplänen festgehalten, alles wird erfasst Bei anderen Projekten wird nichts protokolliert und Kosten werden lediglich im Gesamtbudget berücksichtigt. Projekte können für externe oder interne Kunden durchgeführt werden Systemadministration ? Absolventenzeitung? Schülerzeitung Schriftlicher Vertrag oder formlose Vereinbarung Unterschriebener Vertrag Formloses Versprechen, dass neues Softwarepaket installiert wird beruflicher Natur oder privat sein Jahresbericht, Maturaball, Amerikareise oder Party organisieren

7 Was ist kein Projekt? Ein Prozess Abfolge einzelner Schritte, in denen eine bestimmte Routine abgearbeitet wird (Prozedur), oft Bestandteil von Projekten (Modularisierung) Ein Programm ist Arbeit, die geleistet wird, um sich einem langfristigen Ziel zu nähern (z.B. ein Programm zur Steigerung des Gesundheitsbewusstseins). Ein Programm kann aus einer Reihe von Projekten bestehen.

8 Projektmanagement Planung –Festlegen, welche Ergebnisse erzielt werden sollen –Den Zeitrahmen festlegen –Die erforderlichen Ressourcen abschätzen Organisation –Die Rollen und Verantwortungsbereiche der Beteiligten definieren Kontrolle (Controlling-Steuerung) –Immer wieder deutlich machen, was von den Beteiligten erwartet wird –Maßnahmen und erzielte Ergebnisse überwachen –Auftauchende Probleme lösen –Informationen an Interessierte weitergeben

9 Und nun gehts weiter mit XML PROJEKTZIEL: In unserem ersten Projekt soll das (abstrakte) Thema XML für den Schulunterricht aufbereitet werden. Nebenläufige Ziele: - Arbeiten mit einem einfacehn Dokumentenmanagementsystem - Analyse dieses Systems bzw. dieser Software START: ENDE: ???

10 Wettbewerbsanalyse ???

11 Wettbewerbsanalyse, Fortsetzung Konkurrenz. Stärken. Schwächen. FÜR WEITERE INFOS... Nennen Sie Ort oder Kontaktperson für Wettbewerbsanalysen oder Zusatzdokumente.

12 Technologien Einsatz neuer Technologien –Internet ( , DMS, Recherche) Übernommene Standards Absichtlich nicht übernommene Standards. - ? DSIA: Definieren Sie Ihre Akronyme!? Ja, sehr gerne! ;-) DMS...Dokumentenmanagementsystem

13 Mitarbeiter/Ressourcen Die für dieses Projekt voraussichtlich zur Verfügung stehenden Ressourcen hier erwähnen –Personal: Student/innen –Ausrüstung: Computer mit Internetanbindung –Standort: Homeworking –Unterstützung & externe Dienstleistungen. –Herstellung –Verkauf (wer weiß)

14 Termine Hier wichtige Etappen im Zeitplan besprechen FÜR WEITERE INFOS Projektfindung/Recherche Kommunikation Fertigstellung

15 Aktueller Zustand Gibt es noch keinen... bzw. konstitutionelle Phase

16 Ressourcen – Humanpower Unterschiede in einer Lerngruppe hinsichtlich..... Geschlecht, Religion, biologisches und tatsächliches Alter, Motivation, Begabung, Kreativität, Lern- und Denkgeschwindigkeit, Vorerfahrungen, Gedächtnis, Sprachbeherrschung, Zeitaufwand für Bearbeitung gestellter Aufgaben, Grad der Selbständigkeit, in der Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit, der bevorzugten Ebene der Aneignung usw. (Bönsch 1995, Klafki/Stöcker 1976, Lehmann 1996)

17 Competency matrix (I) Personalplanung ( nach: PM for Dummies) - Welche Fähigkeiten und Wissen sind fürs Projekt notwendig? - Personen benennen, die an einzelnen Aufgaben arbeiten sollen - Festlegen, wieviel Aufwand für die einzelnen Tätigkeiten notwendig ist - Festlegen, in welcher Phase des Projekts bestimmte Personen ihre Aufgaben erledigen sollen, wenn sie nicht die gesamte Zeit fürs Projekt tätig sind Die richtigen Mitarbeiter für die richtigen Tätigkeiten einsetzen! Aber wie?

18 Competency matrix (II) Tabelle der individuellen fachwissenschaftlichen Voraussetzungen der Schülerinnen und Schüler, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ABCDEFG Internet-Literacy Webdesign Web-Programmierung Präsentation = Kann ich erklären 2 = Kenne ich gut 3 = Schon davon gehört 4 = Unbekannt Quelle: LOGIN 1´98

19 Competency matrix (III) 1 = Kann ich erklären 2 = Kenne ich gut 3 = Schon davon gehört 4 = Unbekannt Anderes Schema: Sehr gute Kenntnisse – Grundkenntnisse - Interesse Weitere Möglichkeit: 1-Hervorragend 2-Überdurchschnittlich 3-Durchschnittlich 4-Begrenzt 5-Minimal

20 Competency matrix (IV) Hat Konsequenzen auf SCHULUNG, PERSONALENTWICKLUNG, PERSONALBESCHAFFUNG Prozedere: 1. Komplette Liste mit Fähigkeiten und Wissensgebieten, die für konkrete Projektaufgaben notwendig sind 2. Liste der beteiligten Personen 3. Selbsteinschätzung 4. Vorgesetzter soll Fähigkeiten einschätzen 5. Vergleich beider Einschätzungen 6. Endgültige Version des Qualifikationsplans

21 Competency matrix (V) Mögliche Szenarien: - Vorgesetzter unterschätzt Sie - Selbsteinschätzung geringer - Es gibt Interessensgebiete, von denen der Vorgesetzte nichts weiß - Vorgesetzter denkt, sie interessieren sich für Bereiche, für die sie sich in Wirklichkeit gar nicht interessieren


Herunterladen ppt "Projektgedanken.... Exkurs: Was ist ein Projekt? Ein vorher festgelegter Output Ein vorher festgelegter Anfang und ein Ende Festgelegte Budgets? MERKMALE."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen