Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wirtschaftsjunioren in die Schulen Eine Hilfestellung zum Thema Berufswunsch und Berufswahl.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wirtschaftsjunioren in die Schulen Eine Hilfestellung zum Thema Berufswunsch und Berufswahl."—  Präsentation transkript:

1 Wirtschaftsjunioren in die Schulen Eine Hilfestellung zum Thema Berufswunsch und Berufswahl

2 211 Juniorenkreise Mitglieder 1 Juniorenkreis 160 Mitglieder wir sind.

3 Das weltweit größte Netzwerk von Unternehmern und Führungskräften. In mehr als 100 Ländern mehr als Juniorenkreise mehr als Mitglieder

4 Die Wirtschaftsjunioren tragen direkte Personalverantwortung für insgesamt rund Arbeits- und Ausbildungsplätze. Rund 70% der Wirtschaftsjunioren- Unternehmen sind länger als fünf Jahre am Markt. Zusatzfolie

5 Was willst Du?

6 Was im Arbeitsleben zählt: Quelle: iw, Stand 2001 Umfrage unter Arbeitnehmern

7 gutes Arbeitsklima sicherer Arbeitsplatz Identifikation mit der Arbeit Vereinbarkeit von Beruf und Familie Eigenverantwortlichkeit gutes Unternehmensimage ausreichend Freizeit hohes Einkommen Quelle: iw, Stand 2001 Umfrage unter Arbeitnehmern Was im Arbeitsleben zählt

8 Warum jetzt an später denken?

9 Berufung im Beruf?

10 Familie und / oder Karriere

11 Mut zum Risiko!

12 Zusatzfolie Welche Fähigkeiten suchen Arbeitgeber? Kundenorientierung Kommunikationsfähigkeit

13 Zusatzfolie Welche Fähigkeiten suchen Arbeitgeber? Kommunikationsfähigkeit Lernfähigkeit EDV-Kenntnisse

14 Zusatzfolie Welche Fähigkeiten suchen Arbeitgeber? Teamorientierung Kommunikationsfähigkeit EDV-Kenntnisse

15 Zusatzfolie Welche Fähigkeiten suchen Arbeitgeber? Lernorientierung Kommunikationsfähigkeit Vernetztes Denken

16 Kundenorientierung Leistungsbereitschaft / Engagement Teamfähigkeit / Kooperationsfähigkeit Kommunikationsfähigkeit Lernfähigkeit / -potential Vernetztes Denken Problemlösungskomp. Belastbarkeit EDV-Kenntnisse Selbständigkeit Kundenorientierung Leistungsbereitschaft / Engagement Teamfähigkeit / Kooperationsfähigkeit Kommunikationsfähigkeit Lernfähigkeit / -potential Vernetztes Denken Problemlösungskomp. Belastbarkeit EDV-Kenntnisse Selbständigkeit Quelle: iw, Stand 2001; so viel % der befragten Unternehmen halten diese Qualifikation für wichtig Welche Fähigkeiten suchen Arbeitgeber?

17 Bilder vom Girls Day Praktikumsbörse Schüler schnuppern Berufe job.wj-wuerzburg.de

18 Bilder vom BIT 2004

19 Freiheit Einkommen Freizeit Routine Beruf Trefft eine bewusste Entscheidung!

20 24% Zusatzfolie

21 Qualifikation Bewerber Fähigkeitenprofil Bewerber Interessen / Hobbies Auftreten / äußere Form Unternehmen und Kollegen Stellenprofil Ausbildungsplatz Wünsche / Erwartungen Auftreten Ausbilder Bewerbung – nur eine Formalie Bewerber bewertet: Ausbilder bewertet:

22 Warum sollte Euch ein Unternehmen Geld zahlen?

23

24

25 Arbeiten - Warum? Quelle : BMK 1996 So sollte es sein!

26 Zusatzfolie Auszubildende nach Berufsgruppen und Geschlecht

27 "Wir brauchen in unserem Land mehr Menschen, die den Schritt in die Selbständigkeit wagen, die ein eigenes Unternehmen tatsächlich als Alternative zur abhängigen Beschäftigung verstehen und die Chancen der Selbständigkeit höher bewerten als die damit verbundenen Risiken. Dazu braucht es Mut und Risikobereitschaft, Einsatzbereitschaft, Eigeninitiative und - nicht zu vergessen - Leidenschaft. Eine solche Kultur gilt es zu fördern." Bundeswirtschafts- und -arbeitsminister Wolfgang Clement, Zusatzfolie

28 Firmengründungen Beispiele


Herunterladen ppt "Wirtschaftsjunioren in die Schulen Eine Hilfestellung zum Thema Berufswunsch und Berufswahl."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen