Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Umwelt und Meinungsforschung Hat Umweltschutz eine Zukunft im Ranking der Themen, die Menschen bewegen? Sophie Karmasin Karmasin.Motivforschung die Umweltberatung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Umwelt und Meinungsforschung Hat Umweltschutz eine Zukunft im Ranking der Themen, die Menschen bewegen? Sophie Karmasin Karmasin.Motivforschung die Umweltberatung."—  Präsentation transkript:

1 Umwelt und Meinungsforschung Hat Umweltschutz eine Zukunft im Ranking der Themen, die Menschen bewegen? Sophie Karmasin Karmasin.Motivforschung die Umweltberatung Amstetten

2 gelassener sein mich viel länger und häufiger mit meinen Hobbies beschäftigen meine Zeit viel sinnvoller verwenden immer wieder eine Auszeit nehmen viel mehr die Natur genießen können mein Leben selbst in die Hand nehmen; unabhängig sein; mich körperlich und emotional wohl fühlen; selbstbewusster sein; ein Lebensziel haben; verschiedene sexuelle Erfahrungen; attrakti- ver sein; den Traumpartner finden; mehr auf andere Menschen zugehen; alle Aspekte des Lebens genießen; wirklich gute Freun- de haben; disziplinierter sein was Ernährung, Sport etc. betrifft die Zeit anhalten und nicht älter werden dass unser Leben nicht vergänglich ist berühmt werden; auswandern und ein neues Leben beginnen; Karriere; macht spüren; spirituelle Erfahrungen; an meine Gren- zen gehen; mein Leben spannend und aufregend gestalten; im Luxus schwelgen; viel dazulernen und mich weiterbilden einer Religion dazugehören, zu der ich stehe eine ganz einfaches Leben führen viel Geld haben (-) in einer Welt ohne Katastrophen leben in einer friedlichen und nicht aggressiven Umgebung leben in einer gesunden Umwelt leben in einer weniger anspruchsvollen Welt leben jeden Tag meine Wünsche und Bedürfnisse ausleben können den Augenblick genießen etwas tun, das dem Wohl der Menschen/ Tiere/ der Gemeinschaft zugute kommt anderen Menschen helfen ein sicheres und ruhiges Leben führen ein harmonisches Familienleben in einem schönen Haus ein weniger stressiges Leben führen Die Wünsche und Träume der ÖsterreicherInnen nach ihrer Wichtigkeit Friede mit Umwelt, keine Aggression Glück im Moment suchen Soziale Verantwortung Harmonie und Sicherheit, Geborgenheit Balance, Gelassenheit, Zeit Eigenverantwortung, innere Zufriedenheit Zeit anhalten Karriere, Macht, an die Grenzen gehen, Erlebnis Religion und Bescheidenheit

3 %-Werte n=1000 Wann haben Sie sich das letzte Mal etwas für sich gegönnt? in den letzten 2 Tagen letzte Woche im letzten Monat letztes Jahr nie weiß nicht mehr/ keine Angabe

4 Lebensziele der NiederösterreicherInnen privates Glück finanzielle Sicherheit + Unabhängigkeit Gesundheit positive berufliche Situation bzw. Ausbildung Umweltschutz Ängste MobilitätSicherheit internationale wirtschaftliche Entwicklungen Pension? Gentechnik? intakte Umwelt

5 * * Summenwert

6 *

7

8

9

10 Wie differenziert sich eine Gesellschaft? * A) Nach soziodemographischen Kriterien (Schicht/ Alter/ Geschlecht) B) Heute auch und vorwiegend nach Kriterien von Lebensmilieu/ Geschmack/ nach Definitionen des schönen Lebens * Dazu: Schulze: Die Erlebnisgesellschaft

11 Charakteristische Faktoren der Erlebnismilieus Spontanität (jünger) Ordnung (älter) Einfachheit Komplexität NiveaumilieuSelbstverwirklichungsmilieu HarmoniemilieuUnterhaltungsmilieu

12 Die Erlebnisgesellschaft in Österreich 2005 n sehr aktiv was beruflichen und privaten Bereich betrifft n glaubt an sich n Leistung ist wichtig n eher männlich, gut gebildet n stark an Freizeitinteressen orientiert n aktiv, offen n jünger, mittlere Bildung n heimatverbunden n Geschmacksvorlieben orientieren sich an regionalen Einflüssen hoher TV Konsum n Aktivitäten zuhause n eher weiblich, eher älter, kleine Orte n Tradition n Interesse an kulturellen Aktivitäten n intellektuelle Beschäftigung n Auseinandersetzen mit aktuellen Themen und Lebensbereichen n eher älter, höhere Bildung Niveaumilieu 20% Harmoniemilieu 30% Unterhaltungsmilieu 26% Selbstverwirklichungsmilieu 10% Rest auf 100%: nicht zuordenbar

13 n=908 Einfachheit Niveaumilieu Unterhaltungsmilieu Selbstverwirklichungsmilieu Harmoniemilieu Spontanität (jünger) Ordnung (älter) Komplexität *Affinitätsindex drückt das Verhältnis einer Marke zu einem Milieu aus. Ein Wert über 100 liegt über dem Durchschnitt, ein Wert unter 100 unter dem Durchschnitt. Es werden nur überdurchschnittliche Werte (uber 105) dargestellt. Die Positionierung in den Erlebnismilieus Beispiel: Automarken

14 n=908 Einfachheit Niveaumilieu Unterhaltungsmilieu Selbstverwirklichungsmilieu Harmoniemilieu Spontanität (jünger) Ordnung (älter) Komplexität *Affinitätsindex drückt das Verhältnis einer Marke zu einem Milieu aus. Ein Wert über 100 liegt über dem Durchschnitt, ein Wert unter 100 unter dem Durchschnitt. Es werden nur überdurchschnittliche Werte dargestellt. Spendergruppen in den Erlebnismilieus

15 Einfachheit Niveaumilieu Unterhaltungsmilieu Selbstverwirklichungsmilieu Harmoniemilieu Spontanität (jünger) Ordnung (älter) Komplexität *Affinitätsindex drückt das Verhältnis einer Marke zu einem Milieu aus. Ein Wert über 100 liegt über dem Durchschnitt, ein Wert unter 100 unter dem Durchschnitt. Es werden nur überdurchschnittliche Werte dargestellt. Persönliche Einschätzung in den Erlebnismilieus

16 Einfachheit Niveaumilieu Unterhaltungsmilieu Selbstverwirklichungsmilieu Harmoniemilieu Spontanität (jünger) Ordnung (älter) Komplexität *Affinitätsindex drückt das Verhältnis einer Marke zu einem Milieu aus. Ein Wert über 100 liegt über dem Durchschnitt, ein Wert unter 100 unter dem Durchschnitt. Es werden nur überdurchschnittliche Werte dargestellt. Umweltthemen in den Erlebnismilieus

17 Fazit Umweltschutz ist in der Hierarchie der Wünsche im Kontext einer friedlichen Welt zu sehen. Umweltschutz per se ist nur selten ein direktes Lebensziel. Eine intakte Umwelt wird aber als Bedingung für andere wesentliche Lebensziele betrachtet und ist daher indirekt relevant. Interesse an Umweltschutz ist ein Zielgruppenthema. als DIE Top-Umweltziele für das Land NÖ werden genannt Erhaltung der Luft-, Wasser- und Bodenqualität sowie der Naturräume insgesamt u.a. durch Eindämmung des PKW/LKW-Verkehrs Müllvermeidung Energiesparen bei der Konzeption neuer Projekte ist daher darauf zu achten: dass ein Nutzen für den Einzelnen sichtbar wird dass die Grundidee des Projektes von jedem Einzelnen getragen wird dass die notwendigen Schritte zur Zielerreichung klar und eindeutig sind


Herunterladen ppt "Umwelt und Meinungsforschung Hat Umweltschutz eine Zukunft im Ranking der Themen, die Menschen bewegen? Sophie Karmasin Karmasin.Motivforschung die Umweltberatung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen