Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Hilfe, mein Kind ist in der Pubertät!. Liebestank.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Hilfe, mein Kind ist in der Pubertät!. Liebestank."—  Präsentation transkript:

1 Hilfe, mein Kind ist in der Pubertät!

2 Liebestank

3 Teenager ?? Streben nach Unabhängigkeit Suchen nach der persönlichen Identität

4 Ähnlichkeiten Körperliche Veränderungen Mentale Veränderungen Glaubenssystem Sexualität Fragen an die Zukunft

5 Unterschiede Hochtechnisierte Welt Virtuelle und erlebte Gewalt Zerbrochene Familien Sexuelle Freizügigkeit Verfall von Religion und Moral

6 Grundbedürfnisse Das Bedürfnis nach Verbundenheit Das Bedürfnis nach Annahme Das Bedürfnis nach fürsorglicher Zuwendung

7

8

9 Wie lobt man? Leistungen und Talente Kein Schmus Konkret Bemühungen

10 Teenager Lob positive Verhalten Zuneigung Person

11

12 Zärtlichkeit Im richtigen Augenblick Am richtigen Ort Auf die richtige Art =/= Misshandlungen

13

14 Zwiegespräch Blickkontakt Zuhören andere Beschäftigung Gefühlsäußerungen Körpersprache Nicht unterbrechen Nachhaken Begreifen Ihre Meinung

15 Reden lernen du ich Ruhig begründen

16 Sinnvolle Aktivitäten Gemeinsam Eigene Veranstaltungen Interesse des Teenagers

17 Keine Zweisamkeit Wortwahl Freunde Mitplanung

18

19

20 Geldgeschenke Taschengeld Selbst verdienen Besondere Anlässe

21 Materielle Geschenke Nutzen Selber erarbeiten Geschmack des Jugendlichen

22 Persönliche Geschenke Symbolwert

23 Unechte Geschenke Ersatz f ür Liebe Überhäufung

24 Welche Liebessprache Fragen stellen Augen offen halten experimentieren

25 Wut Ruhig bleiben Eskalation Ablehnung

26 Wut besiegen Eingeständnis Strategie Nachdenken Gespräch

27 explosiv - implosiv explosiv aggressiv implosiv Depression

28 Wut und Hilfe Beherrschung zuhören

29 schweigen Bevormundung Explosion

30 Verarbeitung Verärgerung Lage des Jugendlichen Erklärung Lösung

31 Selbstbestimmung Räumliche Trennung Freiraum für die Seele Soziale Unabhängigkeit Musik – Sprache – Kleidung Intellektuelle Unabhängigkeit eigene Entscheidungen

32 Verantwortung Gleichgewicht: Freiheit – Verantwortung Grenzen

33 Jugend und Grenzen Willkürliche Macht Mitspracherecht Übertretungen

34 Regeln So wenig wie möglich So eindeutig wie möglich So fair wie möglich

35 Konsequenzen Vorher festlegen Mit Liebe verhängen konsequent

36 Verantwortung Im Haushalt Schularbeiten Mofa Geld Freundschaften Alkohol

37 Unzulänglichkeiten Versagen Konsequenzen

38 Alleinerziehende Mangel an Selbstwertgefühl Aufarbeitung der Vergangenheit Wahrheit Fantasiewelt

39 Expartner Vergnügen Zeit Ausnutzen Probleme Expartner

40 Patchworkfamilie misstrauisch eifersüchtig Unabhängigkeit

41 Tipps zuhören leibliche Eltern schlecht reden zwei Jahre

42 Zusammenfassung Zuhören Interesse Wut beherrschen Grenzen setzen lieben

43 Chapman Zitat

44 Bücher Gary Chapman: Die fünf Sprachen der Liebe für Teenager für Kinder Rudolf Dreikurs: Kinder fordern uns heraus A. Kast-Zahn:Jedes Kind kann Regeln lernen

45 Ich danke für Ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Hilfe, mein Kind ist in der Pubertät!. Liebestank."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen