Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Breakout Group: Virtual Reference Virtuelle Auskunft Bibliotheken in den Vereinigten Staaten Amerika-Haus, 30. April 2004 Paul S. Ulrich Zentral- und Landesbibliothek.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Breakout Group: Virtual Reference Virtuelle Auskunft Bibliotheken in den Vereinigten Staaten Amerika-Haus, 30. April 2004 Paul S. Ulrich Zentral- und Landesbibliothek."—  Präsentation transkript:

1 Breakout Group: Virtual Reference Virtuelle Auskunft Bibliotheken in den Vereinigten Staaten Amerika-Haus, 30. April 2004 Paul S. Ulrich Zentral- und Landesbibliothek Berlin

2 Was meinen wir? Live Reference Online-Auskunft Digitale Auskunft Virtuelle Auskunft

3 Probleme In der Bibliothek – man muss persönlichen Kontakt suchen – vom Benutzer nicht immer gern getan Telefon – man weiß nicht, wer Gesprächspartner ist Fax – man weiß nicht, wenn es angekommen ist, was damit passiert – man weiß nicht, wenn sie angekommen ist, was damit passiert Chat – längere Wartezeiten, während der andere einen Text tippt

4 Auskunft Der geografische Faktor Vor Ort –Der Benutzer muss zum Bibliothekar gehen –Große Homogenität des Publikums Virtuell –Benutzer und Bibliothekar evtl. von/an unterschiedlichen Orten –Großer Unterschied des Publikums

5 Auskunft Der Zeitfaktor Synchron –Zeit ist gleich für Fragende und Antwortende –Antwort sofort –Interaktiv –Rückfrage-Möglichkeit Asynchron –Zeit ist unterschiedlich für Fragende und Antwortende –Zeit der Antwort bestimmt Bibliothekar –Rückfrage-Möglichkeit umständlich

6 Auskunft Der Zeitfaktor Synchron –In Bibliothek –Telefon –Chat –Video-Konferenz Asynchron –Brief –Fax –

7 Telefon-Auskunft Wie wird sie angeboten? Verwaltung –Wo kommt sie an? –Wer beantwortet sie? –Wer weiß, was gemacht wurde? Call-Center –Allein –Konsortia

8 Wie wird sie angeboten? Verwaltung –Wo kommt sie an? –Wer beantwortet sie? –Wer weiß, was gemacht wurde?

9 Chat Software vor Ort –Verwaltung muss in der Bibliothek erfolgen –Wenig Möglichkeiten für kooperative Netze –Bibliothek muss Zeit des Dienstes allein abdecken Software für Benutzer

10 Chat Gemeinsame Software –Verwaltung zentral – ohne Arbeit für Bibliothek –Möglichkeiten für kooperative Netze –Zeitliche Abdeckung des Dienstes gemeinsam bestimmen

11 Chat Einfach –Text und URLs –Keine gemeinsamen Zugriffe auf Datenbanken Erweitert –Text und URLs –Gemeinsame Zugriffe auf Datenbanken

12 Allein / mit anderen Alleingang –Bibliothek bzw. Bibliothekar macht alles allein Ressourcen vor Ort Kooperativ (Global Reference Network) –Bibliothek bzw. Bibliothekar arbeitet gemeinsam mit anderen In anderen Orte Mit anderen Beständen

13 Kooperative Auskunft Telefonisch –Man kennt jemanden Mailing-Listen –Man hofft, jemanden zu finden Konsortia –Formal –Virtuell

14 Beispiele kooperative Auskunft Mailing-Listen –Stumpers-L –RABE Deutsche Internetbibliothek QuestionPoint

15 Deutsche Internetbibliothek Gemeinsame Pflege Linksammlung Gemeinsame Beantwortung von Fragen Benutzer muss die Seite von der Deutschen Internetbibliothek kennen (finden)

16 QuestionPoint Lokale und konsortiale Komponente Konsortiale Komponente –Vertraglich vereinbarte –Virtuelle ad hoc Möglichkeiten Geografisch (d.h. auch zeitlich) Thematisch

17 QuestionPoint Chat Wissensdatenbank

18 QuestionPoint Jede Bibliothek bietet eigene Einstiegsmöglichkeit an Benutzer bekommt ein Konto innerhalb von QuestionPoint – kann Fragen verfolgen bzw. ergänzen Chat-Protokolle und Fragen in gemeinsamer Datenbank

19 Mailing-Listen für Virtuelle Auskunft Digref Livereference LIBREF-L

20 Library of Congress QuestionPoint User Guidelines IFLA Digital Reference Guidelines Anne Grodzins Lipow: The Virtual Reference Librarians Handbook. Berkley: Librar Solutions Press 2003

21 QuestionPoint QuestionPoint In der ZLB (InfoPoint): In der Library of Congress:


Herunterladen ppt "Breakout Group: Virtual Reference Virtuelle Auskunft Bibliotheken in den Vereinigten Staaten Amerika-Haus, 30. April 2004 Paul S. Ulrich Zentral- und Landesbibliothek."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen