Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Fahrplan 1.Allgemeines 2.Selbstbild, Auftrag und Aufgaben der Gesamtschule 3.Organisation und Struktur der Gesamtschule 4.BK an der Graf-Ludwig-Gesamtschule.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Fahrplan 1.Allgemeines 2.Selbstbild, Auftrag und Aufgaben der Gesamtschule 3.Organisation und Struktur der Gesamtschule 4.BK an der Graf-Ludwig-Gesamtschule."—  Präsentation transkript:

1 Fahrplan 1.Allgemeines 2.Selbstbild, Auftrag und Aufgaben der Gesamtschule 3.Organisation und Struktur der Gesamtschule 4.BK an der Graf-Ludwig-Gesamtschule Ludweiler 5.Fazit und Diskussion

2 Allgemeines Einführungsveranstaltung GS-Praktikum ( /LPM) Dauer: 3 Wochen ( ) Ort: Graf-Ludwig-GS VK-Ludweiler Unterrichtszeiten: vormittags: – Uhr nachmittags: Uhr Nachmittagsbetreuung: – Fächer De + BK Klassenstufen 5, 8, 9 (Hospitation) und 10 (Praxis) Betreuung im Praktikum durch Didaktikleiter H.J. Müller

3 modimidofr – 08.40DE 5a BK 9b – 09.35DE 5aDAF/ DE 8a – 10.40DE 10 BK10b – 11.30Bespr.DAF/ DE 5a – 12.30KochenDE 8DE – 13.20FÖ 5a/ Kochen DE 8DE 8/ 5a – 14.10KochenBK 10a – 15.00Kochen Stundenplan

4 Allgemeines Einführungsveranstaltung GS-Praktikum ( /LPM) Dauer: 3 Wochen ( ) Ort: Graf-Ludwig-GS VK-Ludweiler Unterrichtszeiten: vormittags: – Uhr nachmittags: Uhr Nachmittagsbetreuung: – Fächer De + BK Klassenstufen 5, 8, 9 (Hospitation) und 10 (Praxis) Betreuung im Praktikum durch Didaktikleiter H.J. Müller

5 3. Erlernen von Toleranz, Akzeptanz und sozialem Handeln Differenzierung Ermöglichen des für den Schüler bestmöglichen = für ihn angemessenen Schulabschlusses 2. Förderung des Einzelnen unter Berücksichtigung seiner Interessen und seines Leistungspotentials Auftrag Selbstbild und Aufgaben der Gesamtschule 1.Gemeinsame wissenschaftsorientierte und praxisbezogene Grundausbildung Durch gemeinsame Lernerfahrung in heterogenen Gruppen Fachliche und soziale Lernziele gelten als gleichwertig - bes. Schwerpunkt: gruppenbezogene Softskills Integration verhaltensauffälliger in die Regelangebote

6 Differenzierung LehrerTeam TKM Integration Schulsozialarbeit Ruheraum Berufsvorbereitung Elternarbeit Schulentwicklung Organisation und Struktur der Gesamtschule ab Klasse 7 Differenzierung in G, E und A Niveaus Wahlpflichtfach ab Klasse 7

7 Differenzierung LehrerTeam TKM Integration Schulsozialarbeit Ruheraum Berufsvorbereitung Elternarbeit Schulentwicklung Organisation und Struktur der Gesamtschule ab Klasse 5 längst möglich betreuend

8 Differenzierung LehrerTeam TKM Integration Schulsozialarbeit Ruheraum Berufsvorbereitung Elternarbeit Schulentwicklung Organisation und Struktur der Gesamtschule = Team-Kleingruppen-Modell = beständige, heterogene Kleinlerngruppen ab Klasse 5 Arbeiten im Wochenplan

9 Differenzierung LehrerTeam TKM Integration Schulsozialarbeit Ruheraum Berufsvorbereitung Elternarbeit Schulentwicklung Organisation und Struktur der Gesamtschule ca. 20 Schüler an Schule Einbindung von lernschwachen Schülern in Regelunterricht Indiv. Betreuung durch Integrationslehrer (2h/Woche) räumlich getrennt vom Klassenverband Integration von S mit Migrationshintergrund über DAF Schulsozialarbeit

10 Schulsozialarbeit Ziele - pädagog. Hilfe zur Lebensbewältigung, Entwickl. von Lebensperspektiven - Förderung sozialer Lernprozesse - Unterstützung sozial benachteiligter o. verhaltensauffälliger Schüler - Vermeiden von Schulversagen Zielgruppe - alle SchülerInnen der GS, deren Eltern und Lehrpersonen Arbeitsschwerpunkte - Gewaltprävention, Konfliktmediation, TGengespräche, URshospitationen - Einzelfallhilfe, Vermittl. in entspr. Einrichtungen der Jugendhilfe - offene Jugendarbeit in Form versch. AG`s, Ferienaktionen - Mitarbeit im Arbeitskreis Schule-Beruf (Klasse 8-10) - beratende Mitarbeit in versch. Gremien der Schule (Klassenkonferenzen)

11 Differenzierung LehrerTeam TKM Integration Schulsozialarbeit Ruheraum Berufsvorbereitung Elternarbeit Schulentwicklung Organisation und Struktur der Gesamtschule Allgemeiner Klassenvertrag: 1. Jeder Lehrer hat das Recht ungestört zu unterrichten. 2. Jeder Schüler hat das Recht ungestört zu lernen. 3. Jeder muß das Recht des Anderen respektieren. Wer 2x stört und deshalb ermahnt werden muß, muß den Ruheraum aufsuchen. Der Ruheraum ist immer mit einer Lehrkraft besetzt. Bearbeitung eines Rückkehrplanes durch Schüler Danach nimmt der S auf Probe wieder am Unterricht teil. In der Pause wird der Rückkehrplan mit Fachlehrern besprochen. Allgemeiner Klassenvertrag: 1. Jeder Lehrer hat das Recht ungestört zu unterrichten. 2. Jeder Schüler hat das Recht ungestört zu lernen. 3. Jeder muß das Recht des Anderen respektieren. ZIEL: SELBSTREFLEKTION

12 Differenzierung LehrerTeam TKM Integration Schulsozialarbeit Ruheraum Berufsvorbereitung Elternarbeit Schulentwicklung Organisation und Struktur der Gesamtschule Fächerübergreifendes Bewerbertraining ab Klasse 8 Schulbegleitende Betriebspraktika

13 Differenzierung LehrerTeam TKM Integration Schulsozialarbeit Ruheraum Berufsvorbereitung Elternarbeit Schulentwicklung Organisation und Struktur der Gesamtschule Einbinden von Eltern in schulische Abläufe Schulkiosk / Frühstück Organisieren und durchführen von Fahrten Schulfeste

14 Differenzierung LehrerTeam TKM Integration Schulsozialarbeit Ruheraum Berufsvorbereitung Elternarbeit Schulentwicklung Organisation und Struktur der Gesamtschule durch Didaktikleiter in pädagogischer, organisatorischer und didaktischer Hinsicht Implementieren und Aktualisieren von U-Methoden im Schulalltag.

15 Differenzierung LehrerTeam TKM Integration Schulsozialarbeit Ruheraum Berufsvorbereitung Elternarbeit Schulentwicklung Organisation und Struktur der Gesamtschule ZIEL: Befähigung der Schüler zu sozialem selbstorganisiertem reflektiertem verantwortungsbewusstem Handeln und Lernen.

16 BK an der Gesamtschule VK-Ludweiler Nur 2 ausgebildete Kunsterzieher an Schule nur 3h BK in Praktikums-Stundenplan fast gesamter BK-Unterricht an Schule fachfremd sehr niedriges und heterogenes Wissensniveau der Schüler niedriger Stellenwert von KE im Schulprofil / an Schule insgesamt

17 Praktikum / Stundenplan Auftrag/Selbstbild der Schule Organisation der Schule BK an der Schule Differenzierung LehrerTeam TKM Integration Schulsozialarbeit Ruheraum Berufsvorbereitung Elternarbeit Schulentwicklung Fazit Disskussion & Fragen Danke für die Aufmerksamkeit.


Herunterladen ppt "Fahrplan 1.Allgemeines 2.Selbstbild, Auftrag und Aufgaben der Gesamtschule 3.Organisation und Struktur der Gesamtschule 4.BK an der Graf-Ludwig-Gesamtschule."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen