Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Havixbecker Modell e.V.. Rahmenbedingungen 2. Chance Fördergegenstand Einrichtung einer Koordinierungsstelle mit festen Kooperationsschulen Zeitraum 2.11.2009.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Havixbecker Modell e.V.. Rahmenbedingungen 2. Chance Fördergegenstand Einrichtung einer Koordinierungsstelle mit festen Kooperationsschulen Zeitraum 2.11.2009."—  Präsentation transkript:

1 Havixbecker Modell e.V.

2 Rahmenbedingungen 2. Chance Fördergegenstand Einrichtung einer Koordinierungsstelle mit festen Kooperationsschulen Zeitraum Stellenumfang im Kreis Coesfeld 1,5 Stellen für 22 SchülerInnen Petra Pulina, Bettina Säger Jochen Schwenken Finanzierungspartner Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Europäischer Sozialfonds, Regionale Kofinanzierung (55%), hier über Landesmittel an das Havixbecker Modell nach § 13 SGB 8 (Jugendsozialarbeit)

3 Havixbecker Modell e.V. Zielgruppe Schüler und Schülerinnen ab dem 12. Lebensjahr und bis maximal zum Beginn der letzten Klassenstufe die eine Hauptschule, eine Förderschule oder eine andere Schulform besuchen, auf der der Erwerb eines Hauptschulabschlusses möglich ist die ihren Schulabschluss belegbar durch passive oder aktive Schulverweigerung gefährden

4 Havixbecker Modell e.V. Ziele Weiterentwicklung von Strukturen / Schule / Kommune Reintegration in Schule, berufliche Orientierung Angehen der Hintergrundproblematik Den Schüler stärken und fordern

5 Havixbecker Modell e.V. CASE- MANAGER Fallkonferenzen Elektronische Fallakte Langfristige, persönliche, spezifische, sozialpäd. Beratung Kontrolle u. Steuerung des Hilfeprozesses Elternarbeit, Lehrerarbeit Netzwerk- management Kompetenz- feststellung Entwicklungs- und Bildungsplan Aufgabengebiete des Casemanagers

6 Havixbecker Modell e.V. Längsschnitt = 67 km HM Büro 2. Chance im Kreis Coesfeld Besonderheiten Landreis: ländliche Struktur, (z.B. längere Fahrtzeiten) Fünf mit uns kooperierende Schulen, die untereinander keine Vernetzung haben Zwei stadteigene Jugendämter und ein Kreisjugendamt Nur eine BUS-Klasse in der Stadt Coesfeld Kein Alternativprojekt für starke Schulverweigerer im gesamten Kreis

7 Havixbecker Modell e.V. Die Kooperationsschulen Aktive und abgeschl. TN Stand TN GHS Lüdinghausen 98 AF GS Havixbeck 19 Fröbel FS Coesfeld 12 TF HS Ascheberg 34 ES HS Senden 711

8 Havixbecker Modell e.V. Lebenswege

9 Havixbecker Modell e.V. Erfolge aus unserer Sicht Good practice im Einzellfall öffnet Türen für Vernetzungen und schafft Voraussetzungen für die Entwicklung neuer Handlungsstrategien. Das Angebot wird von den Schulen zunehmend besser angenommen – eine feste Struktur entsteht. Reintegration in die Ursprungsklasse oder Entwicklung und Umsetzung einer Alternative. Erhöhung der Leistungsbereitschaft, Verringerung der Fehlzeiten. Individuelle Unterstützungsangebote werden initiiert, begleitet und zeigen Erfolge. Jede SV hat eine Vorgeschichte. Der subjektive Problemdruck von Schülern, Eltern und Lehrern wird gesenkt. Havixbecker Modell e.V.

10 Auswertungsstatistik / Stichtag TNS Anzahl (davon weiblich) Alter bei Beginn 12 – davon davon Art der SVS aktiv33 (zeitweise) Totalverweigerung11 davon Bedrohung B von Lehrern und oder Mitschülern 10 Passiv28 Eine alternative Beschulung u.E. nach sinnvoll 19 HintergründeS Migrations- hintergrund 19 Erziehungs- berechtigte allein erziehend 25 davon allein erziehend + Arbeitsstelle20 Weitere Hintergründe / stark verallgemeinert S Familiäre Problematik30 Soziales Umfeld12 Migrationshintergrund kommt besonders zum Tragen 11 Überalterung in der Klasse17 schulische Mißerfolge30 Probleme bei der Persönlichkeitsentwicklung AD(H)S, Sucht, Ängste usw. 43 Havixbecker Modell e.V.

11 Auswertungsstatistik / Stichtag Unterstützungsangebote durch die HM Mitarbeiter S Hilfe zur Erziehung durch das JA war schon vorhanden 11 Jugendamtshilfe wurde durch uns installiert 15 Nachhilfe durch uns installiert21 Vermittlung in eine andere Schule 8 Unterstützungsangebote durch die HM Mitarbeiter S Entwicklung einer nachschulischen Perspektive 20 Vermittlung von Unterstützung Dritter außerhalb vom JA 18 Alternativangebote, zeitweise, Praktika, Kurs, Externenprüfung, Therapie 14 Die persönliche Stabilisierung durch ein Beziehungsangebot, sowie die Arbeit mit Eltern und Lehrern ist bei allen 55 TN Bestandteil der Arbeit der 2. Chance. Diese Arbeit hat einen besonderen Stellenwert. Viele Eltern sind überfordert mit den familiären Auswirkungen des schulverweigernden Verhaltens. Die Kommunikation zwischen Schüler, Eltern, Lehrkräften positiv zu nutzen ist ein wesentliches Element des Case Managements. Havixbecker Modell e.V.

12 Auswertungsstatistik / Stichtag Indikatoren für Erfolge aus Sicht der KS S Bislang beendet haben das CM davon vorzeitig abgebrochen (bei 2 TN wg. Übergang in Heimerzeihung/positiver Abbruch) 33 3 Signifikante Verringerung der Fehlzeiten 14 Steigerung des Interesses am Unterricht 20 Persönliche Stabilisierung22 Indikatoren für Erfolge aus Sicht der KS S Familiäre Stabilisierung14 Entwicklung einer tragfähigen Perspektive - in der Schule - nach der Schule 7 22 U.E. nach trotz umfangreicher Bemühungen ist das CM als wenig erfolgreich zu bewerten 4 Havixbecker Modell e.V.

13 Probleme Fehlendes standardisiertes System der Fehlzeitenerfassung und anschließender Handlungsschritte. Wenn eine Rückkehr in das Schulsystem nicht möglich ist, gibt es kaum Alternativen. Schulmüde SuS haben in der Regel große schulische Defizite. Jugendtherapeutische Angebote haben lange Wartezeiten. Wenn Hauptursachen in der Herkunftsfamilie liegen, ist die Zusammenarbeit mit den Eltern erschwert. Erwartungsdruck von Seiten der Schule nach schnellen Lösungen. Strukturelle Probleme in der Schule: große Klassen, viele schwierige SuS, hohe Belastungsanforderung für die Lehrer.

14 Havixbecker Modell e.V. Bedarfe aus Sicht der Koordinierungsstelle Ein Pool von Nachhilfeangeboten an verschiedenen Orten im Kreis / Ehrenamt oder Honorar Verbesserung und Standardisierung präventiver Maßnahmen Weiterarbeit an der Entwicklung der Kooperationen, transparenter Zuständigkeiten, Kontinuität und Vernetzung Neue alternative Angebote für den harten Kern Mehr Lobby für das Thema schaffen Fortbildungen zum Thema Schulverweigerer für Case- Mangaer, Eltern und Lehrer Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Havixbecker Modell e.V.. Rahmenbedingungen 2. Chance Fördergegenstand Einrichtung einer Koordinierungsstelle mit festen Kooperationsschulen Zeitraum 2.11.2009."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen