Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

ARBEIT MIT FALLSTUDIEN Fallstudien im Fach Arbeitslehre.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "ARBEIT MIT FALLSTUDIEN Fallstudien im Fach Arbeitslehre."—  Präsentation transkript:

1 ARBEIT MIT FALLSTUDIEN Fallstudien im Fach Arbeitslehre

2 ABLAUF 1)Definition 2)Kurzer historischer Abriss 3)Bedeutung der Fallstudie für die betriebswirtschaftliche Ausbildung und Arbeitslehre 4)Lerninhalte von Fallstudien 5)Varianten von Fallstudien im Überblick 6)Strukturierung von Fallstudien 7)Didaktische Vorgehensweise in der Arbeit mit Fallstudien 8)Praxisbeispiel einer Fallstudie

3 Fallstudien im Fach Arbeitslehre 1. DEFINITION Die Fallstudienarbeit wird auch Kasuistik (lat.: Lehre vom Einzelfall) genannt und ist derartig gestaltet, dass sie komplexe Sachverhalte aus dem ökonomischen Bereich aus praktischer Sicht präsentiert und damit die Schüler dazu anregt, sich selbständig mit der Thematik auseinanderzusetzen.

4 Fallstudien im Fach Arbeitslehre 2. KURZER HISTORISCHER ABRISS Entstehung: 1908 an der amerikanischen Harvard-Business-School in Boston erste Verbreitung in Europa: in den 20iger Jahren in Frankreich einige Jahre später in London nach dem 2. Weltkrieg weitere Verbreitung durch internationalen Austausch von Hochschullehrern und Studenten Deutschland: Kosiol der Freien Universität Berlin gilt als zentrale Figur in der Arbeit mit Fallstudien 1970: Gründung der Zentrale für Fallstudien e.V. seither: Abflachung des Interesses

5 Fallstudien im Fach Arbeitslehre heute: Management sieht sich mit immer komplexeren Aufgaben konfrontiert Probleme werden vielseitiger und vielschichtiger höher Anforderungen an die Qualität der Problemlösungen integrative, ganzheitliche Strategie aktive Unterrichtsgestaltung durch Fallstudien denn: Lernziel bei dieser Methode liegt im Transfer von gelernten Theorien und Modellen auf reale Unternehmenssituationen 3. BEDEUTUNG FÜR DIE BETRIEBSWIRTSCHAFTLICHE AUSBILDUNG

6 Fallstudien im Fach Arbeitslehre Fach Arbeitslehre ist ein praxisnahes Unterrichtsfach deshalb: wurde in der Vergangenheit nach praktischen Methoden gesucht konzentrische Verfahren: Bezug zu Arbeits- und Lebenssituation der Schüler; Fallstudie Fälle in der Arbeitslehre: nicht ausschließlich methodischer Aufhänger oder Ergänzung, sondern zur Strukturierung des Lehr- und Lernprozesses besonders gut für die Hauptschule geeignet, um Arbeitsmotivation zu steigern und Wissenstransfer zu gewährleisten 3. BEDEUTUNG FÜR DIE ARBEITSLEHRE

7 Fallstudien im Fach Arbeitslehre 4. LERNINHALTE VON FALLSTUDIEN Problemanalyse Nachforschungen betreiben, deren Fakten analysieren und auswerten Entfalten von Alternativlösungen Entscheidungen treffen Präsentation des Gruppenergebnisses Förderung von Interaktions- und Kommunikationsprozessen Erziehung zur Entscheidungsfähigkeit

8 Fallstudien im Fach Arbeitslehre 5. VARIANTEN VON FALLSTUDIEN IM ÜBERBLICK FalltypInhaltAnalyse und Problemdefinition Synthese (Lösungsalternativen) Evaluation und Entscheidung Fallstudie (Case Study) Umfangreiche und komplexe Beschreibung einer Unternehmenssituation Erkennen und Definieren von Problemen Entwickeln von alternativen Lösungsansätzen Bewerten des Nutzens von Alternativen, Entscheiden und Planen der Umsetzung Fallsituation (Case Incident) Lückenhafte, knappe Schilderung der Ausgangslage Fokus auf der Problemidentifikation und –definition Nur teilweise geeignetNicht geeignet Fallproblem (Case Problem) Beschreibung der Ausgangslage mit Vorgabe der Problemdefinition Nicht geeignetFokus auf der Entwicklung von Lösungsalternativen Nur teilweise geeignet Fallbeispiel (Case Example) Umfassende Beschreibung eines Fallbeispiels mit Problemen und Lösungsansätzen Nicht geeignet Fokus auf der kritischen Beurteilung der Lösungen bzw. der Voraussetzungen zur Umsetzung

9 Fallstudien im Fach Arbeitslehre 6. STRUKTURIERUNG VON FALLSTUDIEN Exemplarität Lernobjektorientiert: situative und wissenschaftliche Repräsentation Lernsubjektorientiert: subjektive Bedeutsamkeit und Fasslichkeit Anschaulichkeit komplexe Darstellung der Fallsituation Schaffung von Verständnis für die erwähnte Person (Empathie) Einsatz von Anschauungsmaterial Zusatzinformationen zu den Fallstudien Handlungsorientierung selbständige Beschaffung von Arbeitsmaterialien verbesserte Verknüpfung von Theorie und Praxis Selbständigkeit innerhalb der Gruppen

10 Fallstudien im Fach Arbeitslehre 7. DIDAKTISCHE VORGEHENSWEISE IN DER ARBEIT MIT FALLSTUDIEN Konfrontation Problemerläuterung Erfassung der Entscheidungssituation und Zielsetzung Situationsanalyse schafft Verständnisbasis Diskussionsgrundlage Aktivierung der Gesprächsbereitschaft Lebenszusammenhang herstellen Information (evtl.) Beschaffung von Informationsmaterial Analyse der Informationen Exploration Suche nach alternativen Lösungsmöglichkeiten multidimensionales Denken verschiedene Meinungen und Standpunkte sind kontrovers zu beleuchten

11 Fallstudien im Fach Arbeitslehre 7. DIDAKTISCHE VORGEHENSWEISE IN DER ARBEIT MIT FALLSTUDIEN Resolution Konfrontation der möglichen Versionen Gegenüberstellung der Wertigkeiten der erarbeiteten Möglichkeiten Festlegen einer Entscheidung Schriftliche Ausarbeitung einer Begründung Disputation Verteidigung der Gruppenentscheidung im Plenum Perspektivenwechsel Kollation Gruppenergebnis wird mit der realen Entscheidung verglichen evtl. müssen Standpunkte überprüft und revidiert werden

12 Fallstudien im Fach Arbeitslehre 8. PRAXISBEISPIEL EINER FALLSTUDIE Quelle: Universität Bayreuth; Lehrstuhl für Hauptschuldidaktik Link: bayreuth.de/departments/rw/didaktik/site_d/serv_d/roller.doc Thema: Rollerskates


Herunterladen ppt "ARBEIT MIT FALLSTUDIEN Fallstudien im Fach Arbeitslehre."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen