Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Weltweite Kommunikation mit Exchange Server über das Internet Amrein Engineering AG Markus Damm

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Weltweite Kommunikation mit Exchange Server über das Internet Amrein Engineering AG Markus Damm"—  Präsentation transkript:

1

2 Weltweite Kommunikation mit Exchange Server über das Internet Amrein Engineering AG Markus Damm

3 Agenda Wahl des Internet Service Providers Wahl des Internet Service Providers Anschluss-Szenarien Anschluss-Szenarien Kosten Kosten Unterstützte Protokolle Unterstützte Protokolle Sicherheit Sicherheit

4 Wahl des Providers Geographisch naher Einwählknoten Geographisch naher Einwählknoten Genügende Infrastruktur Genügende Infrastruktur Starker Backbone. Starker Backbone. Muss SMTP unterstützen. Muss SMTP unterstützen. Empfehlung:

5 Internet Service Provider Vorteile Vorteile Einfache Konfiguration, ohne Server. Einfache Konfiguration, ohne Server. Alle notwendigen Protokolle: WWW, FTP, POP3-Mail, News-Groups Alle notwendigen Protokolle: WWW, FTP, POP3-Mail, News-Groups Hardware/Software Hardware/Software WIN 3.11/WIN95/WINNT, POP3 Client WIN 3.11/WIN95/WINNT, POP3 Client Modem Analog/ISDN über RAS Modem Analog/ISDN über RAS Nachteile Nachteile Standalone Workstation (Sicherheit) Standalone Workstation (Sicherheit) Mailbox extern, Benutzer muss aktiv werden. Mailbox extern, Benutzer muss aktiv werden. Proportionale Kosten bei mehreren Workstations Proportionale Kosten bei mehreren Workstations Einfacher Modem- Anschluss

6 Vorteile Vorteile SMTP Mail, interne Mailbox SMTP Mail, interne Mailbox Hardware/Software Hardware/Software NT-Server, Exchange-Server, RAS-Modem, Dial on Demand NT-Server, Exchange-Server, RAS-Modem, Dial on Demand Outlook-Client Outlook-Client Nachteile Nachteile Nur Mail Nur Mail FTP, WWW ab Mail-Server bedingt möglich. FTP, WWW ab Mail-Server bedingt möglich. Konflikte mit anderen RAS-Verbindungen Konflikte mit anderen RAS-Verbindungen Dial on Demand SMTP nur bei grossen Providern Dial on Demand SMTP nur bei grossen Providern Mail-Server mit Modem ohne Firewall Internet Service Provider

7 Internet Service Provider Internet-Server mit Firewall Vorteile Vorteile SMTP Mail, WWW,FTP SMTP Mail, WWW,FTP Problemloser Umbau zu Mietleitung. Problemloser Umbau zu Mietleitung. Hardware/Software Hardware/Software NT-Server, Exchange-Server, Proxy-Server NT-Server, Exchange-Server, Proxy-Server ISDN-Router, Dial on Demand ISDN-Router, Dial on Demand Outlook-Client, WEB-Browser Outlook-Client, WEB-Browser Nachteile Nachteile Proportionale Kosten Proportionale Kosten Bei intensiver Nutzung höhere Kosten als Mietleitung Bei intensiver Nutzung höhere Kosten als Mietleitung

8 IntranetInternet Firewall NT Server Exchange Server Proxy Server Internet Service Provider

9 Dial-In oder Mietleitung? Dial-In Dial-In Verbindungskosten: ca. 400 Fr./Mt. (nur Mail), inkl. Hardware Verbindungskosten: ca. 400 Fr./Mt. (nur Mail), inkl. Hardware Faustregel: Ab 1.5 h Online-Zeit pro Tag ist die Mietleitung billiger. Faustregel: Ab 1.5 h Online-Zeit pro Tag ist die Mietleitung billiger. Vorteile: Vorteile: Kostengünstiger SMTP-Mail Anschluss. Kostengünstiger SMTP-Mail Anschluss. Kann jederzeit auf Mietleitung umgestellt werden. Kann jederzeit auf Mietleitung umgestellt werden. Nachteile: Nachteile: WEB-Server, POP3-Zugriff, NNTP-Zugriff auf eigenen Server ist NICHT möglich. WEB-Server, POP3-Zugriff, NNTP-Zugriff auf eigenen Server ist NICHT möglich. Variable Kosten sind unberechenbar Variable Kosten sind unberechenbar Alternativ können die nicht verfügbaren Dienste beim Service-Provider eingemietet werden. Alternativ können die nicht verfügbaren Dienste beim Service-Provider eingemietet werden.

10 Dial-In oder Mietleitung? Mietleitung Mietleitung Verbindungskosten: ca / Monat inkl.Hardware Verbindungskosten: ca / Monat inkl.Hardware Vorteile: Vorteile: Alle verfügbaren Möglichkeiten zu Fixkosten Alle verfügbaren Möglichkeiten zu Fixkosten Nachteile: Nachteile: Firewall unbedingt erforderlich Firewall unbedingt erforderlich Grösserer Administrationsaufwand Grösserer Administrationsaufwand

11 Kosten Kosten/Mt. inkl. Hard- u. Software, Installation u. Wartung, Amortisation 2J. Anzahl Benutzer Fr./Mt.

12 Backoffice Internet- Protokolle FTPIIS ASP Exchange - Server LDAPPOP3NNTPSMTP Internet Mail Service NT 4.0 Internet Proxy - Server / Firewall

13 SMTP - Internet Voraussetzung Internet Voraussetzung Internet TCP/IP Mietleitung TCP/IP Mietleitung Spezielle Dial-In Konfiguration zum Provider. Einige Anbieter (EUnet, Unisource) können die Mails für Ihren Host zwischenlagern. Der Verbindungsaufbau erfolgt zyklisch. Spezielle Dial-In Konfiguration zum Provider. Einige Anbieter (EUnet, Unisource) können die Mails für Ihren Host zwischenlagern. Der Verbindungsaufbau erfolgt zyklisch. Spezielles Add-On für die Dial-In Konfiguration mit Exchange SMTP-Connector

14 SMTP-Internet Vorteile Vorteile Weltweiter Standard, effizient. Weltweiter Standard, effizient. Exchange unterstützt und konvertiert alle SMTP- Formate Exchange unterstützt und konvertiert alle SMTP- Formate UUENCODE UUENCODE MIME (alle verfügbaren Formate) MIME (alle verfügbaren Formate) MIME-HTML MIME-HTML Dieselbe Netzwerk-Infrastruktur für alle Internet- Protokolle (WEB,News,FTP). Dieselbe Netzwerk-Infrastruktur für alle Internet- Protokolle (WEB,News,FTP). Keine Beschränkung für Attachments. Keine Beschränkung für Attachments. Nachteile Nachteile Sicherheit nur mit Add-Ons. Sicherheit nur mit Add-Ons. S-MIME (Security-MIME) in Vorbereitung. S-MIME (Security-MIME) in Vorbereitung.

15 SMTP - Intranet Mail-Verbindung MS Welt - Unix Welt Mail-Verbindung MS Welt - Unix Welt Verbindung zwischen Exchange - Organisationen Verbindung zwischen Exchange - Organisationen Verbindung von Exchange-Sites über untrusted NT-Domains Verbindung von Exchange-Sites über untrusted NT-Domains

16 HTTP/POP3/LDAP HTTP HTTP Zugriff über den Web-Browser auf Zugriff über den Web-Browser auf Mailbox Mailbox Public-Folder Public-Folder Exchange-Directory Exchange-Directory POP3 POP3 Zugriff über einen beliebigen POP3 Client (Exchange, Eudora) auf die Exchang box über Internet. Zugriff über einen beliebigen POP3 Client (Exchange, Eudora) auf die Exchang box über Internet. LDAP LDAP Zugriff mit POP3 auf Zugriff mit POP3 auf Exchange Directory Exchange Directory

17 HTTP - Zugriff Zugriff mit dem WEB-Browser aus dem Internet oder Intranet auf Exchange Mailbox und Public Folders Zugriff mit dem WEB-Browser aus dem Internet oder Intranet auf Exchange Mailbox und Public Folders

18 Anwendungs-Beispiele in der Praxis Zugriff von Service-Mitarbeiter auf die HOM box und Public Folders über das Internet. Zugriff von Service-Mitarbeiter auf die HOM box und Public Folders über das Internet. Kein Mail-Client notwendig Kein Mail-Client notwendig Aternative zu POP3 Aternative zu POP3

19 LDAP Exchange-Directory-Access über Internet Exchange-Directory-Access über Internet Verfügbar in POP3 Verfügbar in POP3 Internet Service Provider LDAP Exchange DS Client

20 NNTP Einlesen von News-Groups in Exchange Public Folders. Einlesen von News-Groups in Exchange Public Folders. Publizieren von Exchange Folders im Internet. Publizieren von Exchange Folders im Internet.

21 POP 3 Zugriff über TCP/IP auf Exchange Mailboxen Zugriff über TCP/IP auf Exchange Mailboxen Diverse Clients (WIN95 Exchange, Eudora) Diverse Clients (WIN95 Exchange, Eudora) Zugang über Internet und Intranet Zugang über Internet und Intranet Unterstützt LDAP Unterstützt LDAP

22 POP3 in der Praxis Zugriff über das Internet auf die HOM box auf dem Exchange Server Zugriff über das Internet auf die HOM box auf dem Exchange Server Einwählen weltweit über einen beliebigen Internet-Provider Einwählen weltweit über einen beliebigen Internet-Provider

23 Sicherheit im Internet Firewall (z.B. Microsoft Proxy Server) Firewall (z.B. Microsoft Proxy Server) Protokollfreigabe auf dem Exchange Server Protokollfreigabe auf dem Exchange Server Verschlüsselung von Benutzer zu Benutzer Verschlüsselung von Benutzer zu Benutzer Verschlüsselung von Server zu Server Verschlüsselung von Server zu Server

24 Sicherheit im Internet: Exchange Freigabe der verfügbaren Protokolle auf Organisations- und Benutzer- Ebene Freigabe der verfügbaren Protokolle auf Organisations- und Benutzer- Ebene

25 Wie kommen Sie ins Internet? Wahl des Service Providers Wahl des Service Providers Welche Dienste sollen genutzt werden? Welche Dienste sollen genutzt werden? Auswahl des Anschluss-Typs Auswahl des Anschluss-Typs Sicherheits-Massnahmen Sicherheits-Massnahmen Ausbau-Perspektiven Ausbau-Perspektiven

26 Internet Zugang ?...

27 ... Ja aber...!

28 Fragen? news.amrein.com


Herunterladen ppt "Weltweite Kommunikation mit Exchange Server über das Internet Amrein Engineering AG Markus Damm"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen