Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Global denken - lokal handeln. Ursprung der Agenda 21-Tätigkeit Ursprung aller Agenda 21-Tätigkeit ist die Konferenz der Vereinten Nationen 1992 in Rio.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Global denken - lokal handeln. Ursprung der Agenda 21-Tätigkeit Ursprung aller Agenda 21-Tätigkeit ist die Konferenz der Vereinten Nationen 1992 in Rio."—  Präsentation transkript:

1 global denken - lokal handeln

2 Ursprung der Agenda 21-Tätigkeit Ursprung aller Agenda 21-Tätigkeit ist die Konferenz der Vereinten Nationen 1992 in Rio de Janeiro Unter dem Motto global denken – lokal handeln wurden weltweit in tausenden Kommunen Lokale Agenden gegründet Die Lokale Agenda 21 in Pulheim ist eine unter etwa 120 in Nordrhein- Westfalen

3 Unsere Gründung 1998 riefen Mitglieder verschiedener Organisationen, u. a. evangelische und katholische Kirchengemeinden, Naturschutzbund, Café F sowie interessierte Bürger der Stadt Pulheim den Arbeitskreis Lokale Agenda 21 - zukunftsfähige Stadt Pulheim ins Leben Seit November 2011 ist die Lokale Agenda 21 ein eingetragener Verein Bis zu 30 Frauen und Männer arbeiten mit

4 Unsere Ziele Nachhaltiges Handeln ist eine Gemeinschaftsaufgabe Die Stadt Pulheim hat sich durch offiziellen Beschluss zum Gebot der Nachhaltigkeit bekannt Unsere Ziele sind die Förderung der Erziehung und Bildung zur Nachhaltigkeit des Umwelt-, Natur-, Landschafts- und Klimaschutzes des bürgerlichen Engagements für die Allgemeinheit

5 Unsere Organisation

6 Wir haben uns u. a. eingesetzt: gegen die Gestaltung des Orrer Busches als Freizeitpark mit Wipfelpfad für die Verkehrsberuhigung im Ortskern Brauweiler und für eine großzügige Platzgestaltung für den Widerstand der Bürger gegen das Baugebiet Brauweiler Süd für den Pulheimer Bach und für Streuobstwiesen für den Kinderwald für Solarenergie und leistungsfähigere Windkraftanlagen

7 Wir informieren mit Informationsständen auf den Bau- und Gesundheitstagen und dem Stadtfest

8 Unser Projekt Bürgersolaranlage Solaranlage auf dem Rathausdach seit 2006 Neues Projekt einer Bürgerbeteiligung ist angestrebt

9 Unser Projekt Streuobstwiesen Anlässlich einer Geburts-, Hochzeits-, Geburtstags- und Jubiläumsfeier können Sie einen so genannten "Festtagsbaum" stiften. Bisher fanden bereits vier Pflanzaktionen statt, die letzte im Herbst Jetzt suchen wir neue Wiesenflächen oder Wegesränder

10 Unser Fahrradprojekt Mit diesem Projekt wollen wir Mitmenschen wieder für ihr Fahrrad begeistern. Wir bieten attraktive Radrouten an, die man leicht nachfahren kann. Die Routen können auf Navigationsgeräte heruntergeladen werden. - Eine Übersicht finden Sie auf unserer Webseite unter Service Das Projekt haben wir 2011 auf Ihrem Gemeindefest vorgestellt Ein Beispiel Fit 11 – Stommelner Hügeltour – Level 3- 4 Eine Tour für Menschen, die gerne Bergauf fahren und dies ohne lange Anfahrt in Pulheim trainieren möchten. Auf 21 Km sind knapp 200 (radcomputergemessene) Höhenmeter zu bewältigen. Schöne Ausblicke sind hierbei garantiert. Kindergeeignet : nein Anhängergeeignet: nein Einkehrmöglichkeiten: ja, vielfältig und lecker

11 Unser Projekt Flächenmanagement Wir befürworten einen sparsamen Umgang mit der knappen Ressource "Fläche" Zwischen den oftmals unterschiedlichen Nutzungsansprüchen von Stadt, Bürgern und Wirtschaft soll eine nachhaltige Entwicklung des Pulheimer Stadtgebiets erreicht werden.

12 Umweltpolitik hautnah erleben 35 Schülerinnen und Schüler des GSG erhielten im Mai 2012 Gelegenheit, im Pulheimer Ratssaal eine internationale Resolution zum Thema Klimawandel zu erarbeiten Demnächst folgt das Abteigymnasium Brauweiler mit einem Planspiel zum Thema Wasser

13 Unser Projekt Energiesparen an Schulen und Kitas Wir haben ein Rahmenabkommen mit der Stadtverwaltung geschlossen Alle Einrichtungen können nun Ihr eigenes Konzept zum Umweltschutz entwickeln und mit Unterstützung der Lokalen Agenda 21 einen Vertragsanhang mit der Stadtverwaltung abschließen Je nach Engagement erhält die Schule oder Kita eine Anerkennungsprämie oder wird an der Einsparung von Energiekosten beteiligt.

14 Energiesparen an der Barbaraschule Seit 2002 sorgen die Energiedetektive für den umsichtigen Verbrauch von Heizung, Wasser und Strom Die Schule erhält jährlich eine Anerkennungsprämie von 150

15 Energie-AG an der Christinaschule Seit 2010 existiert eine Energie-AG Im Sommer 2011 wurde aus den Mitteln der Lokalen Agenda eine Kleinwindanlage auf dem Schuldach errichtet. Der Ertrag geht an die Schule.

16 Energiesparen an der GSG Geyen Am haben 8 Kinder einer Projektgruppe dem Lehrerkollegium vorgetragen, was sie tun wollen. Die AG ist gegründet. Auch hier soll eine Kleinwindanlage errichtet werden Referendarin Frau Weiers: Es ist toll zu sehen, mit welcher Begeisterung die Kinder am Werk sind

17 Das könnte in Ihrer Kita geschehen Vorüberlegungen zum Energiesparen bei kleinen Kindern Besuch eines Seminars durch eine Erzieherin Beschaffung von geeignetem SpielMaterial Fortlaufende themenbezogene Gruppenarbeit

18 Und was sonst? Fragen Wünsche Ideen Anregungen

19 Nehmen Sie Verbindung auf Unsere Kontaktadresse lautet: Dr. Walter Jakobi, Albatrosweg 10, Pulheim, Tel Besuchen Sie unbedingt unsere Webseite:


Herunterladen ppt "Global denken - lokal handeln. Ursprung der Agenda 21-Tätigkeit Ursprung aller Agenda 21-Tätigkeit ist die Konferenz der Vereinten Nationen 1992 in Rio."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen