Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Einsatzstudien zu Oeconomix - Einbindung in die Lehrerbildung - Einsatz im Seminar von: AR Dr. M. Beutner Institut für Berufs- Wirtschafts- und Sozialpädagogik.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Einsatzstudien zu Oeconomix - Einbindung in die Lehrerbildung - Einsatz im Seminar von: AR Dr. M. Beutner Institut für Berufs- Wirtschafts- und Sozialpädagogik."—  Präsentation transkript:

1 Einsatzstudien zu Oeconomix - Einbindung in die Lehrerbildung - Einsatz im Seminar von: AR Dr. M. Beutner Institut für Berufs- Wirtschafts- und Sozialpädagogik Universität zu Köln im Auftrag des Projektteams OECONOMIX

2 OECONOMIX Im Rahmen des didaktischen Medien-Einsatzes 2 OECONOMIX ist vom Institut der deutschen Wirtschaft Köln in Kooperation mit der Citibank entwickelt worden. Die Citigroup Foundation unterstützt dieses Programm unter dem Dach ihrer globalen Initiative zur ökonomischen und finanziellen Bildung.

3 Einsatz Oeconomix Oeconomix ist eine multimediale Lernsoftware – Oeconomix liegt vor in Form von: CD-ROM-Version Webseite – Oeconomix nimmt aufgrund dieser Eigenschaften didaktisch betrachtet die Stellung von Medien innerhalb der Unterrichtsplanung ein 3

4 Oeconomix als Medienkomponente Unter Medien wird 4 1 Neven, P.: Medien und Arbeitsmittel. In: Twardy, M. (Hrsg.): Kompendium Fachdidaktik Wirtschaftswissenschaften. Düsseldorf 1983, S. 452 Medien werden von daher – mit einer bestimmten Absicht eingesetzt – mit Kommunikationsprozessen verbunden.

5 Oeconomix ist multimedial Multimediale Angebote lassen sich nach W EIDENMANN in einer multimedialen, einer multicodalen und einer multimodalen Form beschreiben. 5 2 Weidenmann, B.: Multicodierung und Multimodalität im Lernprozeß. 2002, S. 47 (Hervorhebungen im Original) Multimedial seien Angebote, die auf unterschiedliche Speicher- und Präsentationstechnologien verteilt sind, aber integriert präsentiert werden, z.B. auf einer einzigen Benutzerplattform. … Multicodal seien Angebote, die unterschiedliche Symbolsysteme bzw. Codierungen aufweisen. Multimodal seien Angebote, die unterschiedliche Sinnesmodalitäten bei den Nutzern ansprechen. 2 Multimedial seien Angebote, die auf unterschiedliche Speicher- und Präsentationstechnologien verteilt sind, aber integriert präsentiert werden, z.B. auf einer einzigen Benutzerplattform. … Multicodal seien Angebote, die unterschiedliche Symbolsysteme bzw. Codierungen aufweisen. Multimodal seien Angebote, die unterschiedliche Sinnesmodalitäten bei den Nutzern ansprechen. 2

6 Oecomomix ist Multimedia Der eigentliche Lerninhalt befindet sich physikalisch per Bits und Bytes (pits and lands) entweder auf einer CD-ROM oder als Webseite per Internetverbindung und Browser abrufbar. 6

7 Folgen von Multimedia Bestimmung der Rahmenbedingung für Nutzung der Lernsoftware durch Lehrer und Schüler, aufgrund von Speicher- und Präsentationsmedium Oeconomix : 7 Zugänglichkeit Bedienbarkeit Kompatibilität Akzeptanz Rentabilität. Zugänglichkeit Bedienbarkeit Kompatibilität Akzeptanz Rentabilität.

8 Oeconomix - Zugänglichkeit Voraussetzungen CD-ROM Einsatz – (multimediatauglicher) PC mit optischem Laufwerk (CD oder DVD-ROM Laufwerk) und Browser sowie installiertem Flash Plug-In. Voraussetzungen Einsatz Webseite – (multimediatauglicher) PC mit Internetzugang und Browser sowie installiertem Flash Plug-In. Insbesondere wären folgende Systemvoraussetzungen beim Einsatz zu beachten: 8

9 Oeconomix – Bedienbarkeit (1) Eine global-funktionale horizontale Menüleiste für Funktionen, die lernmaterialunabhängig sind. Dazu kommt eine vertikale Menüleiste, welche der inhaltlichen Navigation über die Kapitel- und Unterkapitel dient. Eine weitere Navigation ist bei Bedarf (wenn Seiten vorhanden – Anzeige als Seite/Seite) zwischen den einzelnen Seiten per Vor- und Zurück-Button möglich. Berücksichtigen(!): Teilweise befinden sich einzelne Seiten in den Kapiteln, die weder über die Menüstruktur erreichbar sind, noch über die Seite/Seite-Struktur angezeigt werden. Hier müssen die Lerner explizit darauf hingewiesen werden, via Buttons durch die Seiten zu navigieren. 9 Die Anforderungen an die Nutzer der Lernsoftware im Bezug auf die Bedienbarkeit sind bei beiden Einsatzformen nahezu identisch und für Menschen ohne Handicap eher einfach. Die Software wird über verschiedene Menüs gesteuert. Klicken!

10 Oeconomix – Bedienbarkeit (2) Für Menschen mit Sehschwächen ist das Produkt nur schwer zu verwenden. Es ist weder barrierefrei noch hat es Audio- Unterstützung. Die Bedienbarkeit ist hier nicht gleichzusetzen mit Medienkompetenz. Auf diese wird im weiteren Verlauf Bezug genommen. 10

11 Kompatibilität Aufgrund der fast kompletten Erstellung im Flash Format (swf) sowie der Nutzung von PDF-Dokumenten, deren Plug-Ins für alle gängigen Betriebssysteme erhältlich sind, ist ein hoher Grad an Kompatibilität gewährleistet. Jeder Lerner der im Besitz eines (multimediatauglichen) PC ist, sollte keine Kompatibilitätsprobleme haben. Flash = Kurzbezeichnung für das Softwareprodukt Flash der Firma Adobe; dabei handelt es sich um eine proprietäre Software bzw. Entwicklungs-Umgebung zum Erstellen vielfältiger interaktiver Inhalte für das Web sowie digitale und mobile Plattformen (vgl. 11

12 Akzeptanz Aufgrund der relativ niedrigen Anforderungen in Bezug auf die drei erstgenannten Punkte, sollte eine mögliche Akzeptanzschwelle der Lerner von diesen Punkten her recht niedrig sein. Über eine generelle Akzeptanz- beurteilung lassen sich allerdings erst nach einem Einsatz Aussagen treffen. 12

13 Rentabilität Da der Einsatz der Lernsoftware Oeconomix kostenneutral ist, ist zumindest auf Seiten der Lerner und der Lehrenden eine positive Rentabilität zu erwarten. 13

14 Rahmenbedingungen zur mediengerechten Raumgestaltung Mögliche Organisationsformen: 14 Vgl. Kron, F.W.; Sofos, A.: Mediendidaktik. 2003, S. 82ff. Computerraum Computerecke im Klassenzimmer Klassenraum mit vernetzten Computern Fahrbare Computerinsel Medienecken Lernwerkstatt mit Computern Notebook-Unterricht Schulnetz Computerraum Computerecke im Klassenzimmer Klassenraum mit vernetzten Computern Fahrbare Computerinsel Medienecken Lernwerkstatt mit Computern Notebook-Unterricht Schulnetz Einsatz von Oeconomix im Zusammenhang mit evtl. existierenden Medienkonzept der Bildungsinstitution.

15 Funktionen des eingesetzten Mediums Mittels Oeconomix werden/wird für/in Lehr- /Lernsituationen 15 Neven, P.: Medien und Arbeitsmittel. In: Twardy, M. (Hrsg.): Kompendium Fachdidaktik Wirtschaftswissenschaften. Düsseldorf 1983, S. 452 Informationen gespeichert und vermittelt Differenzierung und Individualisierung von Lehr- Lernvorgängen ermöglicht komplizierte Sachverhalte transformiert und veranschaulicht die Artikulation von Lehr-/Lernsituationen unterstützt Lehr-/Lernkontrollen standardisiert die Realität adäquat simuliert. Informationen gespeichert und vermittelt Differenzierung und Individualisierung von Lehr- Lernvorgängen ermöglicht komplizierte Sachverhalte transformiert und veranschaulicht die Artikulation von Lehr-/Lernsituationen unterstützt Lehr-/Lernkontrollen standardisiert die Realität adäquat simuliert.

16 OECONOMIX Multimediale Inhalte 16

17 Die in Oeconomix verwendeten multimedialen Inhalte Texte Tabellen Grafiken, Photos, Bilder Flash animierte Grafiken (Animationen) Interaktive Flash Grafiken Interaktive Flash Anwendungen (Spiele, Rechner, Aufgaben, Tests) Texte Tabellen Grafiken, Photos, Bilder Flash animierte Grafiken (Animationen) Interaktive Flash Grafiken Interaktive Flash Anwendungen (Spiele, Rechner, Aufgaben, Tests) 17

18 Eigenschaften der multimedialen Inhalte Multicodale und Multimodale Eigenschaften von Oeconomix gegenüberstellen Eigenschaften der Medien, die auf ihre Weise bestimmte Sinnesmodalitäten der Lerner ansprechen sowie deren Ausprägungen der jeweiligen Codierungsformen. 18 Multicodal seien Angebote, die unterschiedliche Symbolsysteme bzw. Codierungen aufweisen. Multimodal seien Angebote, die unterschiedliche Sinnesmodalitäten bei den Nutzern ansprechen. Multicodal seien Angebote, die unterschiedliche Symbolsysteme bzw. Codierungen aufweisen. Multimodal seien Angebote, die unterschiedliche Sinnesmodalitäten bei den Nutzern ansprechen.

19 19

20 Anwendung der Matrix Inhalt als gegeben gesetzt – Bestimmung der medialen Darstellungs- und Nutzungsform? – Je nach Art der Thematik, bspw. real-greifbar-nah oder abstrakt, kann in Verbindung mit den im folgenden noch näher zu erläuternden methodisch- didaktischen Entscheidungsfeldern der Artikulation und der Reduktion und Transformation eine Stufung des Medieneinsatzes angewendet werden, um bspw. Realitätsnähe zu schaffen oder von ihr zu abstrahieren. 20

21 Global-funktionale horizontale Menüleiste wieder Zurück!

22 Vertikale Menüleiste - Inhaltliche Navigation wieder Zurück!

23 Vor- und Zurück-Buttons wieder Zurück!


Herunterladen ppt "Einsatzstudien zu Oeconomix - Einbindung in die Lehrerbildung - Einsatz im Seminar von: AR Dr. M. Beutner Institut für Berufs- Wirtschafts- und Sozialpädagogik."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen