Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Dipl. Bw. Wolfgang Räther. Hasselbusch 36 a. 24558 Henstedt-Ulzburg Tel. 04193.950.614 Fax.615. Oktober 2007 / Blatt.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Dipl. Bw. Wolfgang Räther. Hasselbusch 36 a. 24558 Henstedt-Ulzburg Tel. 04193.950.614 Fax.615. Oktober 2007 / Blatt."—  Präsentation transkript:

1 Dipl. Bw. Wolfgang Räther. Hasselbusch 36 a Henstedt-Ulzburg Tel Fax Oktober 2007 / Blatt 1 Abgeltungssteuer Retten Sie Ihr Geld Noch ist Zeit genug »Panikmache gilt nicht

2 Dipl. Bw. Wolfgang Räther. Hasselbusch 36 a Henstedt-Ulzburg Tel Fax Oktober 2007 / Blatt 2 Abgeltungssteuer Der Bundesrat hat dem Bundestagsbeschluss zur Unternehmenssteuerreform mit großer Mehrheit zugestimmt. Mit der Einführung der Abgeltungssteuer wird die Besteuerung der Einkünfte aus Kapitalvermögen grundlegend neu geregelt. Ziel : Vereinfachung des Steuerrechts !

3 Dipl. Bw. Wolfgang Räther. Hasselbusch 36 a Henstedt-Ulzburg Tel Fax Oktober 2007 / Blatt 3 Abgeltungssteuer - Die Eckpunkte: Ab dem wird eine einheitliche Besteuerung von Erträgen und Gewinnen aus der Veräußerung privater Kapitalanlagen mit einem einheitlichen Steuersatz von 25 % (flat tax) zuzüglich Solidaritätszuschlag 5,5 % und ggf. Kirchensteuer verlangt. Die Abgeltungssteuer wird, wenn möglich, gleich an der Quelle vom dem Finanzinstitut eingehalten, über das die Auszahlung erfolgt. Der Sparerpauschbetrag gilt b.a.w. weiterhin in Höhe von 801. Weitere Werbungskosten sind nicht mehr anrechenbar (Depotgebühren, Finanzierungszinsen, Vermögensverwalterkosten, Fachzeitschriften). Die Abgeltungssteuer gilt nur für Privatanleger. Anlagen, die im Unternehmen gehalten werden, unterliegen der normalen Besteuerung.

4 Dipl. Bw. Wolfgang Räther. Hasselbusch 36 a Henstedt-Ulzburg Tel Fax Oktober 2007 / Blatt 4 Abgeltungssteuer - Die Eckpunkte: Das Halbeinkünfteverfahren für Privatanleger wird gestrichen. Damit müssen 100% der Kursgewinne und Dividenden versteuert werden. Die Spekulationsfrist von 1 Jahr wird aufgehoben. Das gilt für alle nach dem erworbenen Kapitalanlagen. Bemessungsgrundlage sind die Bruttoerträge, die nur durch den Sparerpauschbetrag (801 ) reduziert werden.

5 Dipl. Bw. Wolfgang Räther. Hasselbusch 36 a Henstedt-Ulzburg Tel Fax Oktober 2007 / Blatt 5 Abgeltungssteuer - Die Eckpunkte: Wegfall der so genannten Veräußerungsfrist, d.h. Besteuerung von Gewinnen aus privaten Veräußerungsgeschäften unabhängig von der Anlagedauer beim Anleger. Anwendung der Neu- Regelung nur für nach dem erworbene Kapitalanlagen. Mit dem Steuerabzug ist die Steuerschuld zukünftig abgegolten.

6 Dipl. Bw. Wolfgang Räther. Hasselbusch 36 a Henstedt-Ulzburg Tel Fax Oktober 2007 / Blatt 6 Abgeltungssteuer: Welche Produkte sind betroffen? Regelung bis 2008 Steuersatz 0% - 45% Regelung ab 2009 Steuersatz 0% - 25% Verzinsliche KontenZinsen sind steuerpflichtigZinsen unterliegen der Abgeltungssteuer GarantiezertifikateJegliche Erträge sind voll Steuerpflichtig (Finanzinnovationen) Erträge unterliegen der Abgeltungssteuer

7 Dipl. Bw. Wolfgang Räther. Hasselbusch 36 a Henstedt-Ulzburg Tel Fax Oktober 2007 / Blatt 7 Abgeltungssteuer: Welche Produkte sind betroffen? Regelung bis 2008 Steuersatz 0% - 45% Regelung ab 2009 Steuersatz 0% - 25% AnleihenZinsen sind voll steuerpflichtig. Realisierte Kursgewinne sind steuerfrei, wenn zwischen An-und Verkauf (Veräußerungs-frist) mehr als ein Jahr liegt. Innerhalb der Veräußerungsfrist sind sie voll steuerpflichtig. Nur realisierte Kursverluste innerhalb der Veräußerungsfrist können mit steuerpflichtigen Kursgewinnen des Vorjahres und der Folgejahre verrechnet werden. Zinsen unterliegen der Abgeltungssteuer. Realisierte Kursgewinne unterliegen der Abgeltungssteuer Realisierte Kursverluste können mit späteren Kursgewinnen verrechnet werden.

8 Dipl. Bw. Wolfgang Räther. Hasselbusch 36 a Henstedt-Ulzburg Tel Fax Oktober 2007 / Blatt 8 Abgeltungssteuer: Welche Produkte sind betroffen? Regelung bis 2008 Steuersatz 0% - 45% Regelung ab 2009 Steuersatz 0% - 25% Aktien Dividenden sind zur Hälfte steuerpflichtig (Halbeinkünfteverfahren) Realisierte Kursgewinne sind steuerfrei, wenn zwischen An- und Verkauf mehr als ein Jahr liegt (Ver- Äußerugnsfrist). Innerhalb der Veräußerungsfrist sind sie zur Hälfte steuerpflichtig Nur realisierte Kursverluste innerhalb der Veräußerungsfrist können zur Hälfte mit steuerpflichtigen Kursgewinnen des Vorjahres und der Folgejahre verrechnet werden. Dividenden unterliegen der Abgeltungssteuer Realisierte Kursgewinne unterliegen der Abgeltungs- steuer Realisierte Kursverluste können mit späteren Kursgewinnen verrechnet werden

9 Dipl. Bw. Wolfgang Räther. Hasselbusch 36 a Henstedt-Ulzburg Tel Fax Oktober 2007 / Blatt 9 Abgeltungssteuer: Welche Produkte sind betroffen? Regelung bis 2008 Steuersatz 0% - 45% Regelung ab 2009 Steuersatz 0% - 25% Termingeschäfte Realisierte Gewinne sind steuerfrei, wenn zwischen Erwerb und Abgabe mehr als ein Jahr liegt (Veräußerungsfrist). Innerhalb der Veräußerungsfrist sind sie voll steuerpflichtig. Nur realisierte Verluste innerhalb der Veräußerungsfrist können mit steuerpflichtigen Gewinnen des Vorjahres und der Folgejahre verrechnet werden. Realisierte Kursgewinne unterliegen der Abgeltungssteuer. Realisierte Verluste können mit späteren Kursgewinnen verrechnet werden.

10 Dipl. Bw. Wolfgang Räther. Hasselbusch 36 a Henstedt-Ulzburg Tel Fax Oktober 2007 / Blatt 10 Abgeltungssteuer: Welche Produkte sind betroffen? Regelung bis 2008 Steuersatz 0% - 45% Regelung ab 2009 Steuersatz 0% - 25% Indexzertifikate Realisierte Kursgewinne sind steuerfrei, wenn zwischen An- und Verkauf mehr als ein Jahr liegt (Veräußerungsfrist). Innerhalb der Veräußerungsfrist sind sie steuerpflichtig. Nur realisierte Kursverluste innerhalb der Veräußerungsfrist können mit steuerpflichtigen Gewinnen des Vorjahres und der Folgejahre verrechnet werden. Realisierte Kursgewinne unterliegen der Abgeltungssteuer. Realisierte Kursverluste können mit späteren Kursgewinnen verrechnet werden.

11 Dipl. Bw. Wolfgang Räther. Hasselbusch 36 a Henstedt-Ulzburg Tel Fax Oktober 2007 / Blatt 11 Abgeltungssteuer: Welche Produkte sind betroffen? Regelung bis 2008 Steuersatz 0% - 45% Regelung ab 2009 Steuersatz 0% - 25% Immobilien Überschüsse aus dem laufenden Betrieb sind steuerpflichtig. Verluste aus dem laufenden Betrieb können mit anderen Einkünften verrechnet werden. Realisierte Veräußerungsgewinne sind steuerfrei, wenn zwischen An- und Verkauf mehr als zehn Jahre liegen (VeräußeRungsfrist). Innerhalb der Veräußerungsfrist sind sie steuerpflichtig. Nur realisierte Veräußerungsverluste innerhalb der Veräußerungsfrist können mit steuerpflichtigen Veräußerungsgewinnen des Vorjahres und der Folgejahre verrechnet werden. Keine Änderung der Rechtslage.

12 Dipl. Bw. Wolfgang Räther. Hasselbusch 36 a Henstedt-Ulzburg Tel Fax Oktober 2007 / Blatt 12 Abgeltungssteuer und Fonds - Besonderheiten Die Besteuerung richtet sich nach den Produkten, die im Fonds enthalten sind. Es gibt einige Besonderheiten: Immer Einkünfte aus Kapitalvermögen, unabhängig von der Werten, die der Fonds hält. Versteuerungszeitpunkt: Unabhängig davon, wann die Erträge dem Fonds zufließen, gibt es immer nur einen Besteuerungszeitpunkt für den Anleger und zwar bei thesaurierenden (Wiederanlage) Fonds zum Ende des Wirtschaftsjahres des Fonds; bei ausschüttenden Fonds zum Zeitpunkt der tatsächlichen Ausschüttung. Veräußerungsgewinne werden erst bei Ausschüttung besteuert, d.h. sie werden erst besteuert, wenn sie tatsächlich durch den Fonds ausgeschüttet werden. Das bedeutet, dass thesaurierende Fonds so lange unbesteuert bleiben, bis man die Anteile verkauft oder der Fonds aufgelöst wird.

13 Dipl. Bw. Wolfgang Räther. Hasselbusch 36 a Henstedt-Ulzburg Tel Fax Oktober 2007 / Blatt 13 Abgeltungssteuer -Was ist zu tun? Übergangsregelung nutzen Für alle Wertpapiere, die vor dem Stichtag angeschafft wurden, bleibt es bei der Steuerfreiheit der Veräußerungsgewinne. Es gilt zu beachten: Es sind nur die vor 2009 gekauften z.B. Fondsanteile geschützt. Der Abschluß eines Investmentsparvertrages ist kein Wertpapierkauf. Ausschüttungen aus alten Fonds sind nicht begünstigt, sondern nur der Anstieg im Kurs/Rücknahmepreis. Daher sind Theasaurierende (wiederanlegende) Fonds zu bevorzugen. Thesaurierungsvorteile nutzen: Bei thesaurierenden Fonds bleibt ein großer Teil der Erträge unbesteuert bis der Fonds verkauft wird. Diesen Steuerkredit sollte man nutzen und zwar durch Wahl von thesaurierenden Einzel- oder besser Dachfonds.

14 Dipl. Bw. Wolfgang Räther. Hasselbusch 36 a Henstedt-Ulzburg Tel Fax Oktober 2007 / Blatt 14 Abgeltungssteuer – Die Auswirkung Rechenbeispiel Fondsanlage –Annahmen: –Ausgangswert Depot über Euro –7% Kursgewinn pro Jahr –20 Jahre Laufzeit bis zur Auflösung des Depots –25% Umschichtungen pro Jahr durch aktives Management

15 Dipl. Bw. Wolfgang Räther. Hasselbusch 36 a Henstedt-Ulzburg Tel Fax Oktober 2007 / Blatt 15 Endvermögen ,45 Euro Endvermögen ,98 Euro Vermögensnachteil von ,47 Euro bei Investition nach Fondsdepot (aktuelles Recht)Fondsdepot (nach 2009) Abgeltungssteuer – das Ergebnis Quelle: Sauren Fonds

16 Dipl. Bw. Wolfgang Räther. Hasselbusch 36 a Henstedt-Ulzburg Tel Fax Oktober 2007 / Blatt 16 Abgeltungssteuer und Versicherungsprodukte? ZielVersicherungsprodukt ab 2009 Investmentprodukt ab 2009 Kapitalauszahlung vor dem 60. Lebensjahr Fondsgebundene Versicherung Erträge (Differenz zwischen Auszahlung und Beiträgen) unterliiegen der Abgeltungssteuer Investmentsparplan (Aktien, Renten) Alle Ausschüttungen und - thesaurierte zinsen, Dividenden unterliegen der Abgeltungssteuer (Thesaurierte) Kursgewinne unterliegen erst bei der Veräußerung der Fondsanteile der Abgeltungssteuer Kapitalauszahlung nach dem 60. Lebensjahr Fondsgebundene Versicherung Keine steuerl. Änderung Grundsatz: Die Hälfte der Erträge ist mit dem pers. Steuersatz (0% - 45%) zu versteuern. Investmentsparplan (Aktien, Renten) Wie oben Unabhängig von evtl. Vor- und Nachteilen sieht es steuerlich zunächst so aus:

17 Dipl. Bw. Wolfgang Räther. Hasselbusch 36 a Henstedt-Ulzburg Tel Fax Oktober 2007 / Blatt 17 Abgeltungssteuer und Versicherungsprodukte? 50% Ertrag steuerfrei Steuerpflichtig (0% - 45%) Auszahlung nach Steuer Zu zahlende Steuer* Ertrag/ Kursgewinne Ansparphase 65 Eingezahlter Beitrag Einmalbeitrag Beispiel einer Versicherungslösung – (schematische Darstellung)

18 Dipl. Bw. Wolfgang Räther. Hasselbusch 36 a Henstedt-Ulzburg Tel Fax Oktober 2007 / Blatt 18 Abgeltungssteuer und Versicherungsprodukte? ZielVersicherungsprodukt ab 2009 Investmentprodukt ab 2009 Laufende Auszahlung Oder Rente Fondsgebundene Versicherung Keine steuerliche Änderung Besteuerung des Ertragsanteils der Rentenzahlungen mit dem individuellen Steuersatz (0%- 45%). Der Ertragsanteil ist abhängig vom Alter bei Rentenbeginn Investmentsparplan (Aktien, Renten) mit Entnahmeplan Alle Ausschüttungen und - thesaurierte Zinsen, Dividenden unterliegen der Abgeltungssteuer. (Thesaurierte) Kursgewinne unterliegen erst bei der Veräußerung der Fondsanteile der Abgeltungssteuer Unabhängig von evtl. Vor-und Nachteilen sieht es steuerlich zunächst so aus:

19 Dipl. Bw. Wolfgang Räther. Hasselbusch 36 a Henstedt-Ulzburg Tel Fax Oktober 2007 / Blatt 19 Abgeltungssteuer und Versicherungsprodukte? Ertragsanteile – Ausschnitt Alter bei Rentenbeginn Ertragsanteil in %Alter bei Rentenbeginn Ertragsanteil in %

20 Dipl. Bw. Wolfgang Räther. Hasselbusch 36 a Henstedt-Ulzburg Tel Fax Oktober 2007 / Blatt 20 Abgeltungssteuer und Versicherungsprodukte? ZielVersicherungsprodukt ab 2009 Investmentprodukt ab 2009 Riester - ProdukteKeine steuerliche Änderung Alle Ausschüttungen / Zahlungen an den Anleger sind voll steuerpflichtig (0%- 45%) Keine steuerliche Änderung Alle Ausschüttungen / Zahlungen an den Anleger sind voll steuerpflichtig (0%- 45%) Rürup - ProdukteKeine steuerliche Änderung Alle Ausschüttungen / Zahlungen an den Anleger sind voll steuerpflichtig (0%- 45%) Keine steuerliche Änderung Alle Ausschüttungen / Zahlungen an den Anleger sind voll steuerpflichtig (0%- 45%) Unabhängig von evtl. Vor- und Nachteilen sieht es steuerlich zunächst so aus:

21 Dipl. Bw. Wolfgang Räther. Hasselbusch 36 a Henstedt-Ulzburg Tel Fax Oktober 2007 / Blatt 21 Abgeltungssteuer -Was ist zu tun? Nochmal: Focus auf nicht ausschüttende (thesaurierende) Fonds legen, zumindest als Haupt-Investment ; ggf. Dachfonds wählen. Neupositionierung vor und nicht nach dem , um Altanlagen zu bekommen. Altanlagen von Neuanlagen, gerade auch bei Sparplänen trennen, damit man bei Verkäufen erst die Neuanlagen verkaufen kann.

22 Dipl. Bw. Wolfgang Räther. Hasselbusch 36 a Henstedt-Ulzburg Tel Fax Oktober 2007 / Blatt 22 Danke für Ihre Aufmerksamkeit Ich wünsche Ihnen viel Anlageerfolg


Herunterladen ppt "Dipl. Bw. Wolfgang Räther. Hasselbusch 36 a. 24558 Henstedt-Ulzburg Tel. 04193.950.614 Fax.615. Oktober 2007 / Blatt."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen