Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Aufbau des Kernlehrplanes Mathematik 1.Aufgaben und Ziele des Mathematikunterrichtes Mathematische Grundbildung Fachbezogene Kompetenzen Prozessbezogene.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Aufbau des Kernlehrplanes Mathematik 1.Aufgaben und Ziele des Mathematikunterrichtes Mathematische Grundbildung Fachbezogene Kompetenzen Prozessbezogene."—  Präsentation transkript:

1 Aufbau des Kernlehrplanes Mathematik 1.Aufgaben und Ziele des Mathematikunterrichtes Mathematische Grundbildung Fachbezogene Kompetenzen Prozessbezogene Kompetenzen Inhaltsbezogene Kompetenzen Personale und Soziale Kompetenzen 2.Anforderungen am Ende der Sekundarstufe I 3.Kompetenzerwartungen am Ende der Jahrgangsstufen 6, 8 und 10 4.Muster und Modellaufgaben 5.Leistungsfeststellung

2 Schuleigener Lehrplan Der Kernlehrplan ist die verpflichtende Grundlage der schuleigenen Lehrpläne. Gesamtaufgabe: Verbindung von Inhalten und Methoden. Weitgehende Freiheiten von inhaltlicher, thematischer und methodischer Gestaltung. Prozessbezogene und inhaltsbezogene Kompetenzen sind Gegenstand der Leistungsbewertung. Nicht: Einseitig kleinschrittige Methodik nach Stoffsystematik Nachvollziehende Anwendung von Kalkülen Dafür: Verständnisorientierung Palette unterschiedlichster Unterrichtsformen Entdeckendes Lernen in komplexen Problemkontexten Inner- und außermathematische Fragestellungen Konzentration auf das Wesentliche Integrierende Wiederholung / Progression Auch der schuleigene Lehrplan sollte auf Aufgabenbeispielen beruhen.

3 Umbau des schuleigenen Curriculums

4 Alte schuleigene Curricula - Gesamtschule

5 Umbau des schuleigenen Curriculums

6

7 y=mx+b Gleichung und Parameter F: Stellen lineare Fkt. mit eigenen Worten, in Werte-tabellen, als Graphen und in Termen dar. F: Identifizieren proportionale und lineare Funktionen F: deuten die Parameter der Termdarstellung von linearen Fkt. Tarife im Alltag: Vergleich von Handytarifen Tarif mit und ohne Grund- gebühr, optimaler Anbieter siehe auch SINUS-Nord A: Präsentieren Lösungswege in kurzen, vorbereiteten Vorträgen Ziehen Informationen aus mathematischen Darstellungen P: Nutzen verschiedene Darstellungsformen zur Problemlösung M: Strukturieren einfache Realsituationen und übersetzen sie in mathem. Modelle W: Nutzen Tabellenkalkulation 1. Offene Aufgabe: Welchen Tarif empfiehlst du mir? 2. Gruppenarbeit mit Präsentation und Beratungsgespräch Schülerkritik an den Vorträgen Inhalt. K.: Prop. Fkt. Graphen Excel Prozess. K.: Präsentation Modellbildung Gruppenarbeit

8

9 Idee: Checkliste

10 Checkliste 1.Teil

11 Checkliste 2.Teil

12 Projekt: Gib um zu bekommen Auf FaMa-Online Jede Schule, die Teile des schulinternen Lehrplans erstellt hat und diese an FaMa-Online schickt, erhält ein Passwort um alle anderen vorhandenen Teile einsehen bzw. herunterladen zu können. Diese Teile müssen zwar eventuell noch modifiziert werden, sind aber eventuell doch eine große Arbeitserleichterung. Senden an

13 Aufgaben 1.Teil Vergleich von Handytarifen –EinstiegsaufgabeEinstiegsaufgabe –Hausaufgabe (Sinus-Nord) AufgabeAufgabe - KompetenzenKompetenzen Stromtarife Heizölpreise Reiseverlauf Schulweg

14 Handytarife 1.Ich bin auf der Suche nach dem richtigen Handtarif für mich. Zwei Anbieter stehen zur Auswahl: –U2: Grundgebühr: 0,00 Stundenpreis: 1,19 –D3: Grundgebühr: 5,90 Stundenpreis: 0,68 Welchen Anbieter empfiehlst du mir? Mögliche Lösung und weiterführende Fragenweiterführende

15 SINUS1-Nord

16 SINUS-Nord

17 Heizölpreise Beim Einkaufen größerer Mengen Heizöl geben die Händler einen Mengenrabatt –Stelle die Preisentwicklung für die ersten fünf Angaben graphisch dar! –Versuche für einige Abnahmemengen eine Funktionsgleichung zur Preisberechnung zu bilden! –Ist es günstiger, 7500l oder 7600l Heizöl zu kaufen. Untersuche auch andere Stellen mit Preisunterschieden!

18 Reiseverlauf

19 Schulweg Stelle den folgenden Schulweg in einem t-s-Diagramm graphisch dar! Leo läuft mit der Geschwindigkeit v=3km/h 10 min. zur Bushalte- stelle. Dort wartet er 5 min. auf den Bus, als er plötzlich merkt, dass er seinen Schal unterwegs verloren hat. Er rennt 200 m zurück und erreicht nach 4 min gerade noch den abfahrenden Bus. Auf der kaum befahrenen Strecke braucht der Schulbus 10min. um die 10 km entfernte Schule zu erreichen. Dort wartet Leo noch 7 min. bis der Unterricht endlich beginnt. Welche durchschnittliche Geschwindigkeit hat Leo auf seinem Schulweg?

20 Stromtarife

21 Aufgaben 2.Teil Kfz-Kostenvergleich Wassetropfenaufgabe Abbrennende Kerze Celsius – Fahrenheit ZeppelinaufgabeArbeitsblattZeppelinaufgabeArbeitsblatt

22 Kfz-Kostenvergleich Die Preisanalyse einer Autozeitschrift hat folgende monatliche Kosten für die Diesel und Benzinversion eines Pkw ergeben: VersionFestkostenSteuern und VersicherungKraftstoffkosten je Kilometer Benzin174,40 16,55 0,12 /km Diesel212,30 18,60 0,08 /km Ab welcher monatlichen Fahrleistung ist ein Dieselfahrzeug billiger?

23 Wassertropfenaufgabe 1.Lass in einen Messzylinder etwas Wasser laufen und schließe den Wasserhahn dann nur so weit, dass er schnell tropft. Miss das Volumen des Wassers in Abhängigkeit von der Anzahl der Tropfen! 2.Stelle die Funktion Tropfenzahl Volumen in cm³ graphisch dar! 3.Bestimme die Funktionsvorschrift! 4.Bestimme das Volumen eines Wassertropfens! Offenere Alternative zu 2. bis 4.: 2.Wie lange dauert es, bis der Messbecher voll gelaufen ist? 3.Bestimme das Volumen eines Wassertropfens


Herunterladen ppt "Aufbau des Kernlehrplanes Mathematik 1.Aufgaben und Ziele des Mathematikunterrichtes Mathematische Grundbildung Fachbezogene Kompetenzen Prozessbezogene."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen