Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

End of Millenium Kapitel 3 und 4 Manuel Castells Wenjamin Kryjanovski WS 2012/13 Pr. Dr. Manfred Thaller Medien zwischen Technologie und Gesellschaft.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "End of Millenium Kapitel 3 und 4 Manuel Castells Wenjamin Kryjanovski WS 2012/13 Pr. Dr. Manfred Thaller Medien zwischen Technologie und Gesellschaft."—  Präsentation transkript:

1 End of Millenium Kapitel 3 und 4 Manuel Castells Wenjamin Kryjanovski WS 2012/13 Pr. Dr. Manfred Thaller Medien zwischen Technologie und Gesellschaft

2 End of Millenium Globale kriminelle Wirtschaft Aufbau und Organisation Vernetzung Russland Vernetzung der asiatischen Wirtschaft Tigerstaaten China

3 Die globale kriminelle Wirtschaft Kriminelle Organisationen Fester regionaler Ursprung – Europa: Italienische Mafia, Türkische Mafia, Albanische Mafia, Russische Mafia – Asien: japanische Yakuza, chinesische Triaden – Lat.- und Nordamerika: Medellin Kartell, Amerikanische Mafia

4 Die globale kriminelle Wirtschaft Ziel: Geldanschaffung Illegale Wirtschaft: Drogen Waffen Erpressung, Menschenhandel, Prostitution Radioaktive Stoffe, Müll

5 Die globale kriminelle Wirtschaft Mittel: Bestechung, Erpressung, Gewalt, Entführung, Mord Geldwäsche

6 Die globale kriminelle Wirtschaft Interne und externe Vernetzung Hierarchischer Aufbau Vernetzung zu anderen kriminellen Organisationen – Tauschgeschäfte – Gemeinsame Handelsrouten Expansion in andere Kontinente

7 Die globale kriminelle Wirtschaft Geldwäsche:,Schmutziges Geld wird investiert in legale Geschäfte und öffentliche Märkte – Private Geschäfte, Immobilien, staatliche Projekte, Aktien, Banken Vermischung mit sauberem Geld

8 Die globale kriminelle Wirtschaft Erfolg: Nach Innen strenge Regeln und Codes – Geheimhaltung, Erkennungsmale, Strafen Nutzung der globalen Vernetzung und des Informationssystems – Unterwanderung der öffentlichen Institutionen, Vermischung in globale Wirtschaft Flexibilität und Anpassungsfähigkeit – Integration in Gesellschaft und Wirtschaft

9 Die globale kriminelle Wirtschaft Russland: 90er: Wandel von Kommunismus in Marktwirtschaft Technologische Entwicklung der Mafias schneller als der Institutionen Mafia war in jedem wirt. und gesell. Bereich vertreten

10 Vernetzung der asiatischen Wirtschaft Ostasiatische Staaten bilden einen wirtschaftlichen Block – China, Japan, S. Korea, HK, Taiwan, Singapur, weitere südostasiatische Staaten Abhängigkeit sichtbar durch gemeinsame Wirtschaftskrise Ende 90er

11 Vernetzung der asiatischen Wirtschaft Vergleich EU und Asien: Länder in EU und Asien sind innerhalb abhängig von einander EU ist best entwickelte Form der vernetzten Gesellschaft – Keine zentrale Regierung Asiatische Länder: zu starker Nationalismus Können nicht ganzes wirt. Potenzial nutzen Abhängigkeit wächst trozdem weiter

12 Vernetzung der asiatischen Wirtschaft Tiger Staaten: Singapur, Hongkong, Süd Korea, Taiwan Schneller Aufschwung zu modernen wirtschaftlichen Zentren Möglich durch Nutzung der neuen ökonomischen Strukturen

13 Vernetzung der asiatischen Wirtschaft Entwicklung: Jeder Staat hat eigene Ausgangsituation und Entwicklung Anfangs unterentwickelt, braches Land, schlechte Infrastruktur, mangelnde Bildung, innere Instabilität Industrialisierung, billiger Export, billige Arbeitskräfte Dienstleistung, Technologie, Bankenzentren

14 Vernetzung der asiatischen Wirtschaft China: Revolution nach außen kommunistisch Antrieb: Nationalismus – Invasion Japans, internationaler Einfluss

15 Vernetzung der asiatischen Wirtschaft Realsozialistische Merkmale wurden übernommen – Zentrales System, Propaganda, Kontrolle von Information und Kommunikation, Personenkult Machtstruktur besteht aus einem Netzwerk

16 Vernetzung der asiatischen Wirtschaft Ziel: Starke Nation, Augenhöhe mit anderen Nationen Kommunismus als Fassade

17 Vernetzung der asiatischen Wirtschaft Veränderung: Veränderung des Systems zur Erreichung des Ziels Legitimierung der komm. Regierung 1978 Eintritt in freie Marktwirtschaft

18 Vernetzung der asiatischen Wirtschaft Gefahr für den Staat: Nicht: demokratische Bewegungen, ethnische Konflikte (Tibet, Muslime) Gefahr durch Identität – Alter, traditioneller Kult: Qigong (Bhuddismus, Daoismus) – Koordiniert im Exil durch Internet – Anhängerschaft bei Arbeitslosen und Rentern in großen urbanen Regionen


Herunterladen ppt "End of Millenium Kapitel 3 und 4 Manuel Castells Wenjamin Kryjanovski WS 2012/13 Pr. Dr. Manfred Thaller Medien zwischen Technologie und Gesellschaft."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen