Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe CCS im Land Brandenburg CCS im Land Brandenburg Dr.- Ing. Klaus Freytag Energieforum, CCS-Seminar am 28.10.2010,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe CCS im Land Brandenburg CCS im Land Brandenburg Dr.- Ing. Klaus Freytag Energieforum, CCS-Seminar am 28.10.2010,"—  Präsentation transkript:

1 Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe CCS im Land Brandenburg CCS im Land Brandenburg Dr.- Ing. Klaus Freytag Energieforum, CCS-Seminar am , Berlin

2 Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe Brandenburg Energie und Klima Industrie im Land Brandenburg Untergrundspeicherung von Gas Speichererkundung Kommunikation/ Akzeptanz

3 Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe Brandenburg Energie und Klima Industrie im Land Brandenburg Untergrundspeicherung von Gas Speichererkundung Kommunikation/ Akzeptanz Bruttostromerzeugung in Deutschland 2009 = 596 TWh Anteil Lausitz: 8,11 %

4 –IPCC-Bericht: Der Klimawandel wird durch den Menschen verstärkt –Mit wachsenden CO 2 -Emissionen steigt auch die globale Temperatur –Folgen: Wetterextreme, Naturkatastrophen und drohende Schäden in Milliardenhöhe –Empfehlung IPCC: Begrenzung des Klimawandels auf ein beherrschbares Maß Stabilisierung des CO 2- Anteils in unserer Atmosphäre zwischen ppm. Begrenzung des weltweiten Temperaturanstiegs auf ungefähr 2° Celsius 1000 n. Chr. Heute Mrd. Tonnen Kohlenstoff Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe Brandenburg Energie und Klima Industrie im Land Brandenburg Untergrundspeicherung von Gas Speichererkundung Kommunikation/ Akzeptanz

5 Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe Brandenburg Die Förderung der Vermarktung der CCS-Technologie ist zunächst die Erprobung in Großkraftwerken erforderlich, um ihre Wirksamkeit zu belegen. Dies wird den Weg für eine Ausweitung der CCS - Technologie auf andere energieintensive Industriezweige einschließlich der Stahl-, Zement- und Chemie-Industrie ebnen. Quelle: Europäische Union, Amt für Veröffentlichungen Energie und Klima Industrie im Land Brandenburg Untergrundspeicherung von Gas Speichererkundung Kommunikation/ Akzeptanz Energiepolitische Ziele

6 ...Die Koalition hält an der Verstromung des wichtigen einheimischen Energieträgers Braunkohle als Brückentechnologie fest Die Koalition strebt an, die rechtlichen Rahmenbedingungen so zu verändern, dass neue Braunkohlekraftwerke ab 2020 nur bei drastischer Reduktion des CO2-Ausstosses genehmigt werden......Neue Kraftwerke soll es in Brandenburg nur geben, wenn damit die in der Energiestrategie 2020 festgelegten CO2-Reduktionsziele von 40 Prozent bis 2020 und weiteren 35 Prozent bis 2030 gegenüber 1990 erreicht werden können. Eine wichtige Option ist die CCS-Technologie......Die Koalition wird sich für eine Erprobung und Demonstration dieser Technologie in Brandenburg einsetzen....Hinsichtlich der Eignung bestimmter Gesteinsformationen für die Speicherung von Erdgas, CO2, für die tiefe Geothermie oder andere Nutzungen sollen die unterschiedlichen Nutzungsansprüche koordiniert werden. Eine langfristige Strategie für das CO2 -Management sollte auf den drei Säulen Vermeidung, Speicherung und Verwertung beruhen. Auch die Grundlagenforschung für die stoffliche Verwertung soll ausgebaut werden… Landesregierung Brandenburg (Auszug aus dem Koalitionsvertrag zwischen SPD Brandenburg und Die Linke): Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe Brandenburg Energie und Klima Industrie im Land Brandenburg Untergrundspeicherung von Gas Speichererkundung Kommunikation/ Akzeptanz

7 Polen Forst Cottbus Spremberg Weißwasser Neiße Hoyerswerda Spree Seit April 2006: Bau eines 660 MW Kraftwerkes am Standort Boxberg (Inbetriebnahme in 2011) Freistaat Sachsen Tagebau Welzow-Süd (ca. 452 Mio. t /bis ca. 2030)** Tagebau Jänschwalde (175 Mio. t /bis ca. 2020)** (seit 2000 keine Förderung) Tagebau Welzow-Süd, TA II (ca. 210 Mio. t/bis ca. 2050)** Welzow-Süd Jänschwalde Cottbus-Nord Nochten Reichwalde Tagebau Cottbus-Nord (47 Mio. t/ bis ca. 2015)** Kraftwerk Schwarze Pumpe MW, 11,9 Mio. t CO 2 /a Kraftwerk Boxberg MW, 17,5 Mio. t CO 2 /a Kraftwerk Jänschwalde MW, 27,4 Mio. t CO 2 /a Land Brandenburg Braunkohlentagebau/ Rahmenbetriebsplan Legende ** Vorräte Geplanter Kohleabbau Landesgrenze Land Brandenburg/ Freistaat Sachsen Kraftwerk in Betrieb Kraftwerk im Bau Städte im Revier Zukunftstagebau Jänschwalde-Nord Beschäftigte 600 AZUBIS Pilotanlage CCS Demo-Anlage CCS Energie und Klima Industrie im Land Brandenburg Untergrundspeicherung von Gas Speichererkundung Kommunikation/ Akzeptanz

8 Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe Brandenburg ArcelorMittal / Eisenhüttenstadt Ortrander Eisenhütte GmbH / Ortrand Cemex Ostzement GmbH / Rüdersdorf Vattenfall Europe Mining AG / Cottbus BASF Schwarzheide GmbH / Schwarzheide PCK Raffinerie GmbH / Schwedt CO2 – Quellen: Kohlekraftwerke, Zementindustrie, Eisen- u. Stahlerzeugung, Raffinerien Energie und Klima Industrie im Land Brandenburg Untergrundspeicherung von Gas Speichererkundung Kommunikation/ Akzeptanz

9 Senkung der energiebedingten CO 2 -Emissionen Ziele: bis 2020 Reduktion um 40 % = 36,4 Mio. t gegenüber 1990 bis 2030 Reduktion um weitere 35 % = 31,8 Mio. t gegenüber 1990 Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe Brandenburg Mio. t CO 2 61,3 60, Energie und Klima Industrie im Land Brandenburg Untergrundspeicherung von Gas Speichererkundung Kommunikation/ Akzeptanz

10 CO 2 - Speicherung - Potenziale Tiefenspeicherung in salinen Aquiferen Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe Brandenburg Energie und Klima Industrie im Land Brandenburg Untergrundspeicherung von Gas Speichererkundung Kommunikation/ Akzeptanz

11 Ketzin alt / VNG / 292 Mio. m³; Ketzin neu / GFZ / t CO 2 geplant Buchholz / VNG / 388 Mio. m³ Berlin / GASAG / Mio. m³ Rüdersdorf / EWE / 58 Mio. m³ Heckelberg, Sole / EWE / 5 Mio. m³ Neutrebbin / VEM / Erkundung* Birkholz-Beeskow / VEM / Erkundung* * Kapazität sollte dem CO 2 -Anfall des Demo-Kraftwerks Jänschwalde entsprechen Demo-KW = 250 MW/ca. 2,5 Mio. t CO 2 /Jahr) Standorte/Betreiber/Speichervolumen Untergrundspeicher im Land Brandenburg und Berlin Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe Brandenburg Poröser Sandstein Energie und Klima Industrie im Land Brandenburg Untergrundspeicherung von Gas Speichererkundung Kommunikation/ Akzeptanz

12 Fotos: GFZ+Vattenfall Kraftwerk Schwarze Pumpe Oxyfuel-Pilotanlage Schwarze Pumpe Forschungsprojekt CO2SINK CO 2 -Abscheidung / Kraftwerk in Schwarze Pumpe / Untergrundspeicherung in Ketzin Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe Brandenburg Einspeisung Stand 02. Mai 2010: t CO 2 Energie und Klima Industrie im Land Brandenburg Untergrundspeicherung von Gas Speichererkundung Kommunikation/ Akzeptanz Leitwarte Ketzin VNG-Experten und Mitarbeiter vom GFZ Potsdam überwachen die CO 2 -Einspeicherung in Ketzin. Forschungsprojekt Ketzin

13 Bild:GFZ Integrierte Partner Forschungsprojekt Ketzin Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe Brandenburg Energie und Klima Industrie im Land Brandenburg Untergrundspeicherung von Gas Speichererkundung Kommunikation/ Akzeptanz

14 Speicherkapazität min. Tiefe (TOP): 800 m min. Mächtigkeit der Speichergesteine: 10 m min. Porosität: 10 % Speicherbedingungen min. Permeabilität: 10 mD Sicherheit /Barrieregesteine Lithologie (Tongestein, Salzgestein) min. Tiefe (Basis): 800 m min. Mächtigkeit: 20 m Geologische Anforderungen für eine dauerhafte CO 2 -Speicherung Speicherregion Verbreitung (Aquiferporenvolumen >> Injektionsvolumen) Vermeidung kleinräumigen Fazies- wechsel (Prognostizierbarkeit) Strukturelle Gegebenheiten (Tektonik, impermeable Störungen) keine negative Beeinträchtigung bestehender Nutzungen (BBergG) Energie und Klima Industrie im Land Brandenburg Untergrundspeicherung von Gas Speichererkundung Kommunikation/ Akzeptanz Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe Brandenburg

15 Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe Brandenburg 2. Stufe: § 7 KSpG Untersuchung des Untergrundes auf seine Eignung Untersuchungsgenehmigung 3. Stufe: Errichtung und Betrieb § 11 KSpG Planfeststellungsverfahren Kohlendioxid-Speicherungsgesetz (KSpG) Nationales CCS - Gesetz 1. Stufe: § 7 Bundesberggesetz Aufsuchung des Bodenschatzes innerhalb des Feldes Birkholz - Beeskow Erlaubnis zur Erkundung nach Bundesberggesetz (BBergG) Energie und Klima Industrie im Land Brandenburg Untergrundspeicherung von Gas Speichererkundung Kommunikation/ Akzeptanz Bundesberggesetz (BBergG) Umsetzung CCS – Richtlinie in nationales Recht / nationales CCS - Gesetz

16 Erlaubnisfelder Neutrebbin und Birkholz-Beeskow Neutrebbin Vattenfall Europe Mining AG Projekt CO2SINK Forschungsprojekt des Geoforschungszentrums (GFZ) Birkholz-Beeskow Vattenfall Europe Mining AG Kraftwerk Jänschwalde Vattenfall Europe Mining AG Energie und Klima Industrie im Land Brandenburg Untergrundspeicherung von Gas Speichererkundung Kommunikation/ Akzeptanz Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe Brandenburg

17 Quelle: UGS GmbH Schichtaufbau Geometrie der Struktur Störungen Erkundung - Seismik Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe Brandenburg Energie und Klima Industrie im Land Brandenburg Untergrundspeicherung von Gas Speichererkundung Kommunikation/ Akzeptanz

18 Erkundung - 3D Modellierung Quelle: UGS Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe Brandenburg Energie und Klima Industrie im Land Brandenburg Untergrundspeicherung von Gas Speichererkundung Kommunikation/ Akzeptanz

19 Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe Brandenburg keine gesetzliche Grundlage für CO 2 -Speicherung Ablehnung der Untersuchung als erster Schritt CCS nicht allgemeinwohldienlich, sondern Unternehmerinteresse CCS für Kohle in Brandenburg nicht notwendig CO 2 -Einlagerung ist erheblicher Eingriff in Natur und Umwelt Risiken der CCS-Technologie (Leckage, Transportprobleme) negative Beeinflussung der natürlichen Solevorkommen erheblicher Schaden für touristische Entwicklung der Region Einschränkung der Rechte der Eigentümer und Flächennutzer sinkende Bodenpreise, Einbußen bei Vermarktung erzeugter landwirtschaftlicher Produkte Beeinträchtigungen der Landwirtschaft durch Bau der Pipeline keine gesetzliche Grundlage für CO 2 -Speicherung Ablehnung der Untersuchung als erster Schritt CCS nicht allgemeinwohldienlich, sondern Unternehmerinteresse CCS für Kohle in Brandenburg nicht notwendig CO 2 -Einlagerung ist erheblicher Eingriff in Natur und Umwelt Risiken der CCS-Technologie (Leckage, Transportprobleme) negative Beeinflussung der natürlichen Solevorkommen erheblicher Schaden für touristische Entwicklung der Region Einschränkung der Rechte der Eigentümer und Flächennutzer sinkende Bodenpreise, Einbußen bei Vermarktung erzeugter landwirtschaftlicher Produkte Beeinträchtigungen der Landwirtschaft durch Bau der Pipeline Allgemeine Einwände gegen CCS Energie und Klima Industrie im Land Brandenburg Untergrundspeicherung von Gas Speichererkundung Kommunikation/ Akzeptanz

20 Quelle: Bürgerinitiative CO2 Endlager Stoppen e.V. Bürgerinitiative CO 2 – Endlager stoppen Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe Brandenburg Energie und Klima Industrie im Land Brandenburg Untergrundspeicherung von Gas Speichererkundung Kommunikation/ Akzeptanz

21 CCS-FORUM Unsere Internetplattform für die Bürger mit den Themen um: Klimaschutz und Ziele Erkundung und Forschung Projekte Kontakt … hier können Bürger ihre Fragen zu CCS direkt an das LBGR richten. CCS-Forum im Internet : AKZEPTANZ Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe Brandenburg Energie und Klima Industrie im Land Brandenburg Untergrundspeicherung von Gas Speichererkundung Kommunikation/ Akzeptanz

22 Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe Brandenburg Quelle: CCS - Kommunikation Energie und Klima Industrie im Land Brandenburg Untergrundspeicherung von Gas Speichererkundung Kommunikation/ Akzeptanz

23 Fragen aus dem CCS-Forum des LBGR im Internet Kann das CO 2 in großen Mengen aus dem Boden entweichen? Kann der Druck des CO 2 die Erde beben lassen oder den Boden heben? Kann das Gas ins Grundwasser dringen und das Wasser zur Säure wandeln? Drohen gefährliche chemische Veränderungen im Boden? Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe Brandenburg Energie und Klima Industrie im Land Brandenburg Untergrundspeicherung von Gas Speichererkundung Kommunikation/ Akzeptanz

24 Energie und Klima Industrie im Land Brandenburg Untergrundspeicherung von Gas Speichererkundung Kommunikation/ Akzeptanz Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe Brandenburg REBO - Regionalbeirat zur Begleitung der geologischen Erkundung in Ostbrandenburg (Erkundungsbeirat) REBO Transparente Verfahrensprozesse Zugang zu allen Daten um die Erkundung Einsetzung eines Regionalen Erkundungsbeirates Zügige Umsetzung der CCS – Richtlinie in ein nationales Gesetz

25 Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe Brandenburg


Herunterladen ppt "Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe CCS im Land Brandenburg CCS im Land Brandenburg Dr.- Ing. Klaus Freytag Energieforum, CCS-Seminar am 28.10.2010,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen