Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Landesverband Rheinland-Pfalz e.V. Dipl.-Biol. Charlotte Dietrich Tel.: 06131 - 62706 - 23

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Landesverband Rheinland-Pfalz e.V. Dipl.-Biol. Charlotte Dietrich Tel.: 06131 - 62706 - 23"—  Präsentation transkript:

1 Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Landesverband Rheinland-Pfalz e.V. Dipl.-Biol. Charlotte Dietrich Tel.: Projekt „Blühendes Rheinhessen – Farbtupfen für Wildbienen“ Eine Chance für Naherholungswert, Tourismus und Natur

2 Öffentlichkeitsarbeit Vernetzung und Qualifizierung von Aktiven Vorträge, Exkursionen, Fortbildungen Projektübersicht Laufzeit: Projektleitung: BUND Rheinland-Pfalz e.V. Ziel: Verbesserung der Lebensbedingungen für Wildbienen (Schirmart) in Rheinhessen Flächen ökologisch aufwerten; Umsetzungsbeispiele Akzeptanz und Bewusstsein schaffen Broschüre mit Handlungs- Empfehlungen

3 Maßnahmenvorschläge Hahnheim Förderung der Artenvielfalt mit Schwerpunkt Wildbienen: –Schaffung von „Blühinseln“ mit regionaltypischem Blüten- und Nistplatzangebot an ausgewählten Bereichen entlang der Sommerwege –Enge Absprache mit Gemeinde, Anliegern und Initiativen (Standorte flexibel; Nutzung vorh. Strukturen; Neophyten) –Erhaltung des Zustands am Wasserrückhaltebecken –Entwicklung eines Pflegekonzepts für eine wildbienenfreundliche Bewirtschaftung Aufstellen einer Infotafel

4

5 Wasserrückhaltebecken Lössboden tlw. offenliegend Wenige Maßnahmen notwendig, hauptsächlich Erhaltung des jetzigen Zustandes Mit Spaten oder Bagger Boden nach Bedarf punktuell freilegen Einbringen von Stauden Feld-Sandlaufkäfer

6 Blühinseln an Sommerwegen Ansaat wildbienenfreundlicher Pflanzen –Schaffung blütenreicher Inseln mit kontinuierlichem Blütenangebot von Anfang März bis Mitte Sept. –Z.B. Blühmischung „Lebensraum 1“ von Saaten-Zeller; individuelle Mischungen möglich –Evtl. vereinzelt Hecken/Obstbäume (Vorsicht wg. Beschattung) Schaffung von Nistgelegenheiten/ Erhaltung vorhandener Struktur- elemente: –Sonnenexponierte Offenbodenbereiche, Felsen, Lesesteinhaufen, Totholzelemente, Trockensteinmauern? Samenmischung „Lebensraum 1“ von Saaten-Zeller

7 Bodenvorbereitung und Bewirtschaftung Fräsen und Aussaat im Herbst oder Frühjahr (ja nach Mischung); Anwalzen Voraussichtlich mechanische Neophytenbekämpfung (Orientalische Zackenschote) notwendig Extensive Mahd, möglichst einschürig und spät im Jahr; Mahd im Hochsommer unbedingt gestaffelt durchführen Idealerweise mähen&abfahren, mulchen geht auch Einige Samenmischungen kommen auch jahrelang ohne Pflege aus (z.B. Hummeln nisten dann in Krautschicht) Kein Dünger- und Herbizideinsatz auf den Seitenstreifen Je nach Mischung Neueinsaat nach einigen Jahren nötig

8 Zeitplan und Budget Sommer 2015: Entwicklung konkreter Vorgehensweisen u. Maßnahmen durch Gemeinde, Anlieger, Projektleitung (mit fachlicher Beratung); Auswahl der Flächen Herbst 2015 oder Frühj. 2016: Bodenvorbereitung & Einsaat Mai 2016: Neophytenbekämpfung? Ab 4. Quartal 2015: Öffentliche Bewerbung der Maßnahmen im Rahmen des 200-jährigen Jubiläums Entwicklungspflege 4000 € Saatgut für ca. 0,5 ha 1200 € Öffentlichkeitsarbeit und Infotafel Goldene Schneckenhausbiene Osmia aurulenta

9 Mit welchen Kosten ist zu rechnen? Zunächst keine Mehrkosten für die Gemeinde: Fachliche Beratung, Saatgut, Bodenvorbereitung, Aussaat, Informationstafel über Projekt finanziert Pflegearbeiten: 1x im Jahr oder seltener, gestaffelte Mahd? Unterstützung durch Gemeindearbeiter, Landwirte: Nutzung Maschinen?

10 Vorteile für Hahnheim Steigerung des Naherholungswertes und der touristischen Attraktivität (langfristige Verschönerung der Umgebung) Ideen aus der Zukunftswerkstatt, d.h. auch Wünsche aus der Bevölkerung würden umgesetzt Schaffung eines Verbindungselements zwischen geplanten Themenpfaden Blühende Weinberge = Hervorragende Werbung für jeden Winzer Exkursionsangebot Positive Presse Andrena pandellei auf Campanula spec. Foto: Naturbildarchiv Guenter


Herunterladen ppt "Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Landesverband Rheinland-Pfalz e.V. Dipl.-Biol. Charlotte Dietrich Tel.: 06131 - 62706 - 23"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen