Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Vortrag von Werner Schwarz, Studie vom Autor in Zusammenarbeit mit der Universität Salzburg.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Vortrag von Werner Schwarz, Studie vom Autor in Zusammenarbeit mit der Universität Salzburg."—  Präsentation transkript:

1 Vortrag von Werner Schwarz, Studie vom Autor in Zusammenarbeit mit der Universität Salzburg

2 87 Klassen mit über 1000 Schülerinnen und Schülern von 13 Schulen aus ganz Niederösterreich getestet p <,001

3 Normwerte und Entwicklungsverläufe 20m Sprint (MW und Stabw) – getrennt nach der Sportvereinszugehörigkeit (ja/nein) Klein … 0,01 Mittel … 0,06 Stark … 0,14 Beurteilung 2 nach COHEN 1988 * p < 0,05; ** p < 0,01; *** p < 0,001 Alter (4) 2 = 0,001 (ns) Geschlecht (2) 2 = 148 *** Sportverein (2) 2 = 0,064 *** Alter (4) х Geschlecht (2) 2 = 0,006 (ns) Alter (4) х Sportverein (2) 2 = 0,012 ** Geschlecht (2) х Sportverein (2) 2 = 0,003 (ns) Alter (4) х Geschlecht (2) х Sportverein (2) 2 = 0,001 (ns)

4 Normwerte und Entwicklungsverläufe Standweitsprung (MW und Stabw) – getrennt nach der Sportvereinszugehörigkeit (ja/nein) Klein … 0,01 Mittel … 0,06 Stark … 0,14 Beurteilung 2 nach COHEN 1988 * p < 0,05; ** p < 0,01; *** p < 0,001 Alter (4) 2 = 0,015 ** Geschlecht (2) 2 = 0,271 *** Sportverein (2) 2 = 0,027 *** Alter (4) х Geschlecht (2) 2 = 0,020 *** Alter (4) х Sportverein (2) 2 = 0,004 (ns) Geschlecht (2) х Sportverein (2) 2 = 0,000 (ns) Alter (4) х Geschlecht (2) х Sportverein (2) 2 = 0,004 (ns)

5 Normwerte und Entwicklungsverläufe Klimmzüge (MW und Stabw) – getrennt nach der Sportvereinszugehörigkeit (ja/nein) Klein … 0,01 Mittel … 0,06 Stark … 0,14 Beurteilung 2 nach COHEN 1988 * p < 0,05; ** p < 0,01; *** p < 0,001 Alter (4) 2 = 0,004 (ns) Geschlecht (2) 2 = 0,197 *** Sportverein (2) 2 = 0,030 *** Alter (4) х Geschlecht (2) 2 = 0,003 (ns) Alter (4) х Sportverein (2) 2 = 0,005 (ns) Geschlecht (2) х Sportverein (2) 2 = 0,004 * Alter (4) х Geschlecht (2) х Sportverein (2) 2 = 0,000 (ns)

6 Normwerte und Entwicklungsverläufe Bumeranglauf (MW und Stabw) – getrennt nach der Sportvereinszugehörigkeit (ja/nein) Klein … 0,01 Mittel … 0,06 Stark … 0,14 Beurteilung 2 nach COHEN 1988 * p < 0,05; ** p < 0,01; *** p < 0,001 Alter (4) 2 = 0,002 (ns) Geschlecht (2) 2 = 0,101 *** Sportverein (2) 2 = 0,051 *** Alter (4) х Geschlecht (2) 2 = 0,004 (ns) Alter (4) х Sportverein (2) 2 = 0,008 * Geschlecht (2) х Sportverein (2) 2 = 0,001 (ns) Alter (4) х Geschlecht (2) х Sportverein (2) 2 = 0,001 (ns)

7 Normwerte und Entwicklungsverläufe 8min Lauf (MW und Stabw) – getrennt nach der Sportvereinszugehörigkeit (ja/nein) Klein … 0,01 Mittel … 0,06 Stark … 0,14 Beurteilung 2 nach COHEN 1988 * p < 0,05; ** p < 0,01; *** p < 0,001 Alter (4) 2 = 0,015 ** Geschlecht (2) 2 = 0,186 *** Sportverein (2) 2 = 0,094 *** Alter (4) х Geschlecht (2) 2 = 0,003 (ns) Alter (4) х Sportverein (2) 2 = 0,011 * Geschlecht (2) х Sportverein (2) 2 = 0,002 (ns) Alter (4) х Geschlecht (2) х Sportverein (2) 2 = 0,001 (ns)

8 Normwerte und Entwicklungsverläufe 20m Sprint (MW und Stabw) – getrennt nach dem Klassentyp (sport /normal) Klein … 0,01 Mittel … 0,06 Stark … 0,14 Beurteilung 2 nach COHEN 1988 * p < 0,05; ** p < 0,01; *** p < 0,001 Alter (4) 2 = 0, 005 (ns) Geschlecht (2) 2 = 0,111 *** Klassentyp (2) 2 = 0,077 *** Alter (4) х Geschlecht (2) 2 = 0, 009 * Alter (4) х Klassentyp (2) 2 = 0,015 ** Geschlecht (2) х Klassentyp (2) 2 = 0,003 (ns) Alter (4) х Geschlecht (2) х Klassentyp (2) 2 = 0,005 (ns)

9 Normwerte und Entwicklungsverläufe Standweitsprung (MW und Stabw) – getrennt nach dem Klassentyp (sport /normal) Klein … 0,01 Mittel … 0,06 Stark … 0,14 Beurteilung 2 nach COHEN 1988 * p < 0,05; ** p < 0,01; *** p < 0,001 Alter (4) 2 = 0, 001 (ns) Geschlecht (2) 2 = 0,202 *** Klassentyp (2) 2 = 0,082 *** Alter (4) х Geschlecht (2) 2 = 0, 010 ** Alter (4) х Klassentyp (2) 2 = 0,004 (ns) Geschlecht (2) х Klassentyp (2) 2 = 0,0020 (ns) Alter (4) х Geschlecht (2) х Klassentyp (2) 2 = 0,002 (ns)

10 Normwerte und Entwicklungsverläufe Klimmzüge (MW und Stabw) – getrennt nach dem Klassentyp (sport /normal) Klein … 0,01 Mittel … 0,06 Stark … 0,14 Beurteilung 2 nach COHEN 1988 * p < 0,05; ** p < 0,01; *** p < 0,001 Alter (4) 2 = 0, 001 (ns) Geschlecht (2) 2 = 0,138 *** Klassentyp (2) 2 = 0,054 *** Alter (4) х Geschlecht (2) 2 = 0, 004 (ns) Alter (4) х Klassentyp (2) 2 = 0,001 (ns) Geschlecht (2) х Klassentyp (2) 2 = 0,004 (ns) Alter (4) х Geschlecht (2) х Klassentyp (2) 2 = 0,003 (ns)

11 Normwerte und Entwicklungsverläufe Bumeranglauf (MW und Stabw) – getrennt nach dem Klassentyp (sport /normal) Klein … 0,01 Mittel … 0,06 Stark … 0,14 Beurteilung 2 nach COHEN 1988 * p < 0,05; ** p < 0,01; *** p < 0,001 Alter (4) 2 = 0, 001 (ns) Geschlecht (2) 2 = 0,068 *** Klassentyp (2) 2 = 0,081 *** Alter (4) х Geschlecht (2) 2 = 0, 002 (ns) Alter (4) х Klassentyp (2) 2 = 0,004 (ns) Geschlecht (2) х Klassentyp (2) 2 = 0,002 (ns) Alter (4) х Geschlecht (2) х Klassentyp (2) 2 = 0,002 (ns)

12 Normwerte und Entwicklungsverläufe 8min Lauf (MW und Stabw) – getrennt nach dem Klassentyp (sport /normal) Klein … 0,01 Mittel … 0,06 Stark … 0,14 Beurteilung 2 nach COHEN 1988 * p < 0,05; ** p < 0,01; *** p < 0,001 Alter (4) 2 = 0, 001 (ns) Geschlecht (2) 2 = 0,172 *** Klassentyp (2) 2 = 0,114 *** Alter (4) х Geschlecht (2) 2 = 0, 001 (ns) Alter (4) х Klassentyp (2) 2 = 0,005 (ns) Geschlecht (2) х Klassentyp (2) 2 = 0,006 ** Alter (4) х Geschlecht (2) х Klassentyp (2) 2 = 0,003 (ns)

13 20m Sprint nach Geschlecht und BMI-SDS Kategorie (AGA/WHO Kategorisierung nach Kromeyer-Hauschild 2001) Geschlecht (2) 2 = 0,113 *** MagersuchtAdipositasUntergewichtÜbergewicht BMI unter der Norm BMI über der Norm BMI unerheblich unter der Norm BMI unerheblich über der Norm Klein … 0,01 Mittel … 0,06 Stark … 0,14 Beurteilung 2 nach COHEN 1988 * p < 0,05; ** p < 0,01; *** p < 0,001 BMI-SDS Kategorie (2) 2 = 0,080 *** Geschlecht (2) x BMI-SDS Kategorie (2) 2 = 0,020 **

14 20m Sprint männlich nach BMI-SDS Kategorie (AGA/WHO Kategorisierung nach Kromeyer-Hauschild 2001) ANOVA: 2 = 0,093 *** Post Hoc Tests nach BONFERRONI MagersuchtAdipositasUntergewichtÜbergewicht BMI unter der Norm BMI über der Norm BMI unerheblich unter der Norm BMI unerheblich über der Norm *** ** *** * * Klein … 0,01 Mittel … 0,06 Stark … 0,14 Beurteilung 2 nach COHEN 1988 * p < 0,05; ** p < 0,01; *** p < 0,001

15 20m Sprint weiblich nach BMI-SDS Kategorie (AGA/WHO Kategorisierung nach Kromeyer-Hauschild 2001) ANOVA: 2 = 0,101 *** Post Hoc Tests nach BONFERRONI MagersuchtAdipositasUntergewichtÜbergewicht BMI unter der Norm BMI über der Norm BMI unerheblich unter der Norm BMI unerheblich über der Norm *** * Klein … 0,01 Mittel … 0,06 Stark … 0,14 Beurteilung 2 nach COHEN 1988 * p < 0,05; ** p < 0,01; *** p < 0,001 *** *

16 Standweitsprung nach Geschlecht und BMI-SDS Kategorie (AGA/WHO Kategorisierung nach Kromeyer-Hauschild 2001) Geschlecht (2) 2 = 0,192 *** MagersuchtAdipositasUntergewichtÜbergewicht BMI unter der Norm BMI über der Norm BMI unerheblich unter der Norm BMI unerheblich über der Norm Klein … 0,01 Mittel … 0,06 Stark … 0,14 Beurteilung 2 nach COHEN 1988 * p < 0,05; ** p < 0,01; *** p < 0,001 BMI-SDS Kategorie (2) 2 = 0,078 *** Geschlecht (2) x BMI-SDS Kategorie (2) 2 = 0,010 (ns)

17 Standweitsprung männlich nach BMI-SDS Kategorie (AGA/WHO Kategorisierung nach Kromeyer-Hauschild 2001) ANOVA: 2 = 0,108 *** Post Hoc Tests nach BONFERRONI MagersuchtAdipositasUntergewichtÜbergewicht BMI unter der Norm BMI über der Norm BMI unerheblich unter der Norm BMI unerheblich über der Norm *** Klein … 0,01 Mittel … 0,06 Stark … 0,14 Beurteilung 2 nach COHEN 1988 * p < 0,05; ** p < 0,01; *** p < 0,001 * **** **

18 Standweitsprung weiblich nach BMI-SDS Kategorie (AGA/WHO Kategorisierung nach Kromeyer-Hauschild 2001) ANOVA: 2 = 0,096 *** Post Hoc Tests nach BONFERRONI MagersuchtAdipositasUntergewichtÜbergewicht BMI unter der Norm BMI über der Norm BMI unerheblich unter der Norm BMI unerheblich über der Norm *** ** Klein … 0,01 Mittel … 0,06 Stark … 0,14 Beurteilung 2 nach COHEN 1988 * p < 0,05; ** p < 0,01; *** p < 0,001 ***** * *

19 Klimmzüge nach Geschlecht und BMI-SDS Kategorie (AGA/WHO Kategorisierung nach Kromeyer-Hauschild 2001) Geschlecht (2) 2 = 0,179 *** MagersuchtAdipositasUntergewichtÜbergewicht BMI unter der Norm BMI über der Norm BMI unerheblich unter der Norm BMI unerheblich über der Norm Klein … 0,01 Mittel … 0,06 Stark … 0,14 Beurteilung 2 nach COHEN 1988 * p < 0,05; ** p < 0,01; *** p < 0,001 BMI-SDS Kategorie (2) 2 = 0,077 *** Geschlecht (2) x BMI-SDS Kategorie (2) 2 = 0,015 *

20 Klimmzüge männlich nach BMI-SDS Kategorie (AGA/WHO Kategorisierung nach Kromeyer-Hauschild 2001) ANOVA: 2 = 0,108 *** Post Hoc Tests nach BONFERRONI MagersuchtAdipositasUntergewichtÜbergewicht BMI unter der Norm BMI über der Norm BMI unerheblich unter der Norm BMI unerheblich über der Norm *** ** *** Klein … 0,01 Mittel … 0,06 Stark … 0,14 Beurteilung 2 nach COHEN 1988 * p < 0,05; ** p < 0,01; *** p < 0,001 ***

21 Klimmzüge weiblich nach BMI-SDS Kategorie (AGA/WHO Kategorisierung nach Kromeyer-Hauschild 2001) ANOVA: 2 = 0,087 *** Post Hoc Tests nach BONFERRONI MagersuchtAdipositasUntergewichtÜbergewicht BMI unter der Norm BMI über der Norm BMI unerheblich unter der Norm BMI unerheblich über der Norm *** ** Klein … 0,01 Mittel … 0,06 Stark … 0,14 Beurteilung 2 nach COHEN 1988 * p < 0,05; ** p < 0,01; *** p < 0,001 ***** *

22 Bumerang-Lauf nach Geschlecht und BMI-SDS Kategorie (AGA/WHO Kategorisierung nach Kromeyer-Hauschild 2001) Geschlecht (2) 2 = 0,100 *** MagersuchtAdipositasUntergewichtÜbergewicht BMI unter der Norm BMI über der Norm BMI unerheblich unter der Norm BMI unerheblich über der Norm Klein … 0,01 Mittel … 0,06 Stark … 0,14 Beurteilung 2 nach COHEN 1988 * p < 0,05; ** p < 0,01; *** p < 0,001 BMI-SDS Kategorie (2) 2 = 0,099 *** Geschlecht (2) x BMI-SDS Kategorie (2) 2 = 0,009 (ns)

23 Bumerang-Lauf männlich nach BMI-SDS Kategorie (AGA/WHO Kategorisierung nach Kromeyer-Hauschild 2001) ANOVA: 2 = 0,088 *** Post Hoc Tests nach BONFERRONI MagersuchtAdipositasUntergewichtÜbergewicht BMI unter der Norm BMI über der Norm BMI unerheblich unter der Norm BMI unerheblich über der Norm *** Klein … 0,01 Mittel … 0,06 Stark … 0,14 Beurteilung 2 nach COHEN 1988 * p < 0,05; ** p < 0,01; *** p < 0,001 **

24 Bumerang-Lauf weiblich nach BMI-SDS Kategorie (AGA/WHO Kategorisierung nach Kromeyer-Hauschild 2001) ANOVA: 2 = 0,125 *** Post Hoc Tests nach BONFERRONI MagersuchtAdipositasUntergewichtÜbergewicht BMI unter der Norm BMI über der Norm BMI unerheblich unter der Norm BMI unerheblich über der Norm *** Klein … 0,01 Mittel … 0,06 Stark … 0,14 Beurteilung 2 nach COHEN 1988 * p < 0,05; ** p < 0,01; *** p < 0,001 *** ** *** * *

25 8min Lauf nach Geschlecht und BMI-SDS Kategorie (AGA/WHO Kategorisierung nach Kromeyer-Hauschild 2001) Geschlecht (2) 2 = 0,159 *** MagersuchtAdipositasUntergewichtÜbergewicht BMI unter der Norm BMI über der Norm BMI unerheblich unter der Norm BMI unerheblich über der Norm Klein … 0,01 Mittel … 0,06 Stark … 0,14 Beurteilung 2 nach COHEN 1988 * p < 0,05; ** p < 0,01; *** p < 0,001 BMI-SDS Kategorie (2) 2 = 0,073 *** Geschlecht (2) x BMI-SDS Kategorie (2) 2 = 0,007 (ns)

26 8min Lauf männlich nach BMI-SDS Kategorie (AGA/WHO Kategorisierung nach Kromeyer-Hauschild 2001) ANOVA: 2 = 0,074 *** Post Hoc Tests nach BONFERRONI MagersuchtAdipositasUntergewichtÜbergewicht BMI unter der Norm BMI über der Norm BMI unerheblich unter der Norm BMI unerheblich über der Norm *** ** Klein … 0,01 Mittel … 0,06 Stark … 0,14 Beurteilung 2 nach COHEN 1988 * p < 0,05; ** p < 0,01; *** p < 0,001 *****

27 8min Lauf weiblich nach BMI-SDS Kategorie (AGA/WHO Kategorisierung nach Kromeyer-Hauschild 2001) ANOVA: 2 = 0,084 *** Post Hoc Tests nach BONFERRONI MagersuchtAdipositasUntergewichtÜbergewicht BMI unter der Norm BMI über der Norm BMI unerheblich unter der Norm BMI unerheblich über der Norm *** ** Klein … 0,01 Mittel … 0,06 Stark … 0,14 Beurteilung 2 nach COHEN 1988 * p < 0,05; ** p < 0,01; *** p < 0,001 *** **

28 SchülerInnen pro BMI-Kategorie (nach AGA/WHO Kategorisierung nach Kromeyer-Hauschild 2001) Adipositas > P 97 Magersucht < P3 Untergewicht P3 – P10 BMI unter der Norm P10 – P25 BMI unerheblich unter der Norm P25 – P50 BMI unerheblich über der Norm P50 – P75 Übergewicht P90 – P97 BMI über der Norm P75 – P90

29 Relative Verteilung über die BMI-Kategorie in Sport- und Regelklassen (nach AGA/WHO Kategorisierung nach Kromeyer-Hauschild 2001) χ²: p = 0,003

30 Relative Verteilung über die BMI-Kategorie der Schülerinnen und Schüler (nach AGA/WHO Kategorisierung nach Kromeyer-Hauschild 2001) χ²: p = 0,074

31 Relative Verteilung über die BMI-Kategorie nach der Sportvereinszugehörigkeit ja/nein (nach AGA/WHO Kategorisierung nach Kromeyer-Hauschild 2001) χ²: p = 0,354

32 Relative Verteilung über die BMI-Kategorie nach der Sportvereinszugehörigkeit ja/nein (nach AGA/WHO Kategorisierung nach Kromeyer-Hauschild 2001) χ²: p = 0,676

33 Zusammenfassung Signifikant mehr Schüler () als Schülerinnen () in einem Sportverein unabhängig von der Herkunft (Stadt/Land) Die sportmotorische Leistung der Schülerinnen und Schüler unterscheidet sich sowohl im –Klassentyp (normal/sport) als auch in der –Sportvereinszugehörigkeit (ja/nein) signifikant von einander, wobei sich die Unterschiede besser durch den Klassentyp als durch die Sportvereinszugehörigkeit erklären lassen. Es zeigt sich ein mittlerer bis starker, statistisch gesicherter Effekt der BMI-SDS Kategorie auf die Leistungsfähigkeit in allen sportmotorischen Test.

34 Zusammenfassung 11% der untersuchten Schülerinnen und Schüler sind übergewichtig und 18% zeigen bereits die Tendenz zum Übergewicht 6% der untersuchten Schülerinnen und Schüler sind untergewichtig und 13% zeigen die Tendenz zum Untergewicht auf Hinsichtlich der relativen Verteilung zeigt sich, dass der Anteil an Untergewichtigen im Vergleich zur AGA/WHO Richtlinie um 6% geringer und der Anteil an Übergewichtigen um 7% höher liegt. Hinsichtlich der relativen Verteilung zeigt sich, dass sich Schülerinnen und Schüler in Sportklassen signifikant von Normalklassen unterscheiden, wobei in den Sportklassen knapp 10% mehr Schülerinnen und Schüler im Normalbereich liegen.


Herunterladen ppt "Vortrag von Werner Schwarz, Studie vom Autor in Zusammenarbeit mit der Universität Salzburg."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen