Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Impulse für mehr Freiheit. Basisschulung – Block 2-1 – Grundlagen - Schiebetüren/ 1 Sachkundeschulung / 1 Fachverband Türautomation Impulse für mehr Freiheit.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Impulse für mehr Freiheit. Basisschulung – Block 2-1 – Grundlagen - Schiebetüren/ 1 Sachkundeschulung / 1 Fachverband Türautomation Impulse für mehr Freiheit."—  Präsentation transkript:

1 Impulse für mehr Freiheit. Basisschulung – Block 2-1 – Grundlagen - Schiebetüren/ 1 Sachkundeschulung / 1 Fachverband Türautomation Impulse für mehr Freiheit. Grundlagen automatischer Türsysteme (Schiebetüren Block 2-1) Datum Ort Basisschulung

2 Impulse für mehr Freiheit. Basisschulung – Block 2-1 – Grundlagen - Schiebetüren/ 2 Inhalt: Hauptbestandteile einer automatischen Schiebetür Ausführungsvarianten Besonderheiten einer Schiebetür in Flucht- und Rettungswegen Baugruppen Funktionselemente (Verriegelung / Entriegelung; Programmschalter, Absicherung u. Impulsgabe) Anlagenspezifische Einstellungen Türflügel / Seitenteile Verhalten bei Stromausfall

3 Impulse für mehr Freiheit. Basisschulung – Block 2-1 – Grundlagen - Schiebetüren/ 3 Schiebetürantrieb (Laufprofil Laufwagen und Türantrieb mit Optionen wie Verriegelung, Batterie, usw.) Seitenteil links / rechts Fahrflügel links / rechts Erfassungsfeld für Impulsgeber Zusatzelemente Bedienelemente wie: Schlüsselschalter, Drucktaster, usw. Hauptbestandteile einer automatischen Schiebetür Grundlagenerklärung Schiebetüren Erfassungsfeld für Durchgangs- absicherung

4 Impulse für mehr Freiheit. Basisschulung – Block 2-1 – Grundlagen - Schiebetüren/ 4 Grundlagenerklärung Schiebetüren Ausführungsvarianten 2-flüglig (beidseitig öffnend mit oder ohne Seitenteil) Teleskop 4-flüglig ( beidseitig öffnend mit oder ohne Seitenteil) 1-flüglig (links bzw. rechts öffnend mit oder ohne Seitenteil Teleskop 2-flüglig (links bzw. rechts öffnend mit oder ohne Seitenteil)

5 Impulse für mehr Freiheit. Basisschulung – Block 2-1 – Grundlagen - Schiebetüren/ 5 Grundlagenerklärung Schiebetüren Ausführungsvarianten Rundschiebetür 180° (2- bzw. 1-flüglig mit oder ohne Seitenteil) Faltflügeltür ( 4- oder 2- flüglig) Winkelschiebetür (2-flüglig) Rundschiebetür 360° (Windfang)

6 Impulse für mehr Freiheit. Basisschulung – Block 2-1 – Grundlagen - Schiebetüren/ 6 Grundlagenerklärung Schiebetüren Ausführungsvarianten Flucht- und Rettungsweg (ohne Drehbeschlag) Redundant Flucht- und Rettungsweg ( mit Drehbeschlag) Break-Out Brand,- und Rauchschutz

7 Impulse für mehr Freiheit. Basisschulung – Block 2-1 – Grundlagen - Schiebetüren/ 7 Grundlagenerklärung Schiebetüren Besonderheiten einer Schiebetür in Flucht- und Rettungswegen: Eine Fluchtwegtür öffnet immer berührungslos in Fluchtrichtung. Dazu dienen: 1)Ein fehlersicherer Radarmelder in Fluchtrichtung 2)Redundante Türsteuerung (automatische Fehlererkennung) 3)Fehler oder Stromausfall führt immer zur Türöffnung 4)Selbsttest der Anlage mind. alle 24h 5)Baumusterprüfung des gesamten Türsystems mit mind. 1Mio. Lastwechsel 6)Gesicherter bzw. abschließbarer Programmschalter (kein unbefugtes Abschalten der Anlage)

8 Impulse für mehr Freiheit. Basisschulung – Block 2-1 – Grundlagen - Schiebetüren/ 8 Grundlagenerklärung Schiebetüren Baugruppen Notbatterie Riemenumlenkung Steuerung Getriebemotor Laufwagen (Flügelaufhängung) Laufprofil Verriegelung Zahnriemen

9 Impulse für mehr Freiheit. Basisschulung – Block 2-1 – Grundlagen - Schiebetüren/ 9 Mechanische Verriegelung Klinke, Elektroschloss, Haftmagnet, usw. Wirkt direkt am Türflügel oder am Zahnriemen Stromlos offen bzw. geschlossen oder bistabil Bodenschloss (manuell) Schwenkriegel-Hakenschloss Treibriegel-Stangenschloss Funktionselemente: Verriegelung / Entriegelung Grundlagenerklärung Schiebetüren Mechanische Entriegelung Griffe, Hebel, Kugel, abschliessbar, usw. Aber: Keine NOT-Entriegelung im Fluchtweg

10 Impulse für mehr Freiheit. Basisschulung – Block 2-1 – Grundlagen - Schiebetüren/ 10 Arten Tasten, Knebel, Schlüssel, usw. Funktionen Nacht (Aus / Verriegelt) Automatikbetrieb Daueroffen Ausgang (Ladenschluss) Winterstellung (reduzierte Öffnung Fluchtwegbreite berücksichtigen) Manuell Hinweis: Ein Programmschalter bei Fluchtweganlagen muss immer gegen unbefugte Benutzung geschützt sein (Schlüssel oder Code) Funktionselemente: Programmschalter Grundlagenerklärung Schiebetüren

11 Impulse für mehr Freiheit. Basisschulung – Block 2-1 – Grundlagen - Schiebetüren/ 11 Kombinationsmelder mit zwei Funktionen: Absicherung des Durchgangsbereichs durch Aktiv-Infrarot-Vorhang auf beiden Seiten des Türflügels Impulsgabe furch Radarmelder (bei Fluchtwegschiebetüren: Eigensicherer Radarmelder) Funktionselemente: Absicherung und Impulsgabe Grundlagenerklärung Schiebetüren Radarmelder Lichtvorhang

12 Impulse für mehr Freiheit. Basisschulung – Block 2-1 – Grundlagen - Schiebetüren/ 12 Öffnungsgeschwindigkeit Schliessgeschwindigkeit Offenhaltezeit Reduzierte Öffnungsweite, Winteröffnung Schleusenfunktion (nicht bei Fluchtweganlagen) Apothekenöffnung (teiloffen verriegelt) Beschleunigungs- und Verzögerungszonen usw. Ziel der Einstellungen: Die optimale Automatiktür wird vom Türnutzer nicht wahrgenommen Anlagespezifische Einstellungen Grundlagenerklärung Schiebetüren

13 Impulse für mehr Freiheit. Basisschulung – Block 2-1 – Grundlagen - Schiebetüren/ 13 Werkstoffe (DIN / 5.4.1) Metall Holz Kunststoff Glas gerahmt bzw. rahmenlos (immer Sicherheitsglas) Durchsichtige Werkstoffe müssen, durch dauerhafte Kennzeichnung, deutlich erkennbar sein DIN (4.2), Türflügel / Seitenteile Grundlagenerklärung Schiebetüren

14 Impulse für mehr Freiheit. Basisschulung – Block 2-1 – Grundlagen - Schiebetüren/ 14 Selbstständiges Öffnen Durch Akku oder mechanischem Kraftspeicher. Für Schiebetür in Fluchtweg zwingend vorgeschrieben Selbsttätiges Schließen Objektschutz (vorbeugender Brandschutz) Notbetrieb Akku USV Verhalten bei Stromausfall Grundlagenerklärung Schiebetüren


Herunterladen ppt "Impulse für mehr Freiheit. Basisschulung – Block 2-1 – Grundlagen - Schiebetüren/ 1 Sachkundeschulung / 1 Fachverband Türautomation Impulse für mehr Freiheit."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen