Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Torsteuerung Entwicklung der Logik. Ablauffolge, Bedingungen Das Tor soll sich öffnen, ( 2K1 soll anziehen) wenn: Das Bimetallrelais nicht ausgelöst hat.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Torsteuerung Entwicklung der Logik. Ablauffolge, Bedingungen Das Tor soll sich öffnen, ( 2K1 soll anziehen) wenn: Das Bimetallrelais nicht ausgelöst hat."—  Präsentation transkript:

1 Torsteuerung Entwicklung der Logik

2 Ablauffolge, Bedingungen Das Tor soll sich öffnen, ( 2K1 soll anziehen) wenn: Das Bimetallrelais nicht ausgelöst hat UND STOPP nicht betätigt ist UND TOR- AUF betätigt ist. Fehlt eines dieser Signale bekommt 2K1 keinen Strom mehr = Motor steht. Funktion erfragen!! & 2K1 Der Motor läuft rechts herum, d.h. das Tor geht auf Funktionsbeschreibung: Funktionsplan ( FUP ) mit Logiksymbolen Bimetallrelais muss ein Signal geben, wie? STOPP – Taster kann kein Signal geben TOR-AUF – Taster muss ein Signal geben Wenn alles mit Tastern (Schließer) gemacht werden würde

3 Ablauffolge, Bedingungen Das Tor soll sich öffnen, ( Motor soll rechts drehen) wenn 1F4 UND S0 UND (S1ODER K1) UND S3 ein Signal an 2K1 geben. Fehlt eines dieser Signale bekommt K1 keinen Strom mehr = Motor steht. & 1F4 2S0 2S1 2K1 2S3 2K1 Der Motor läuft rechts herum, d.h. das Tor geht auf Funktionsbeschreibung: Funktionsplan ( FUP ) mit Logiksymbolen 1 _ > Bimetallrelais AUS - Taster Grenztaster Tor offen TOR-AUF - Taster K1 hat angezogen Alle Signale die der Abschaltung dienen müssen Drahtbruchsicher sein!

4 Ablauffolge, Bedingungen Das Tor soll sich öffnen, wenn 1F4 UND S0 UND (S1ODER K1) UND S3 ein Signal an K1 geben. Fehlt eines dieser Signale bekommt K1 keinen Strom mehr = Motor steht. Motor läuft rechts herum, d.h. Tor geht auf Funktionsbeschreibung: Funktionsplan FUP mit Logiksymbolen Signalspeicherung Selbsthaltung Die meisten Signale kommen aber nur mit einem kurzen Impuls! & 1F4 2S0 2S1 2S3

5 Speicher S 1 1 R 1 0 SetzseiteRücksetzseite Setzsignal Eingang Löschsignal Eingang Eingänge Ausgang bekommen beide Eingänge 1 Signal wird der Ausgang 1 gesetzt Ausgang (Löschen) Setzdominanz

6 Speicher S 1 0 R 1 1 SetzseiteRücksetzseite Setzsignal Eingang Löschsignal Eingang Eingänge Ausgang bekommen beide Eingänge 1 Signal wird der Ausgang 0 gesetzt Ausgang (Löschen) Rücksetzdominanz ( Löschdominanz )

7 Speicher S 1 1 R 1 0 SetzseiteRücksetzseite Setzsignal Eingang Löschsignal Eingang Eingänge Ausgang bekommen beide Eingänge 1 Signal wird der Ausgang 1 gesetzt Ausgang (Löschen) Setzdominanz Aber nach einem Spannungsausfall wird beim Wiedereinschalten der Ausgang immer erst 0 gesetzt

8 LOGO LOGO mit 230 V ~ Eingaben 230 V ~ Versorgung 6 Eingänge 4 potentialfreie Ausgänge max. 6 A 24 V oder 230 V L1 230 V ~ 50 Hz 1-F4 F1 S0 Stopp S1 Auf S2 S1 Taster über Kreuz verriegelt Hardware ZU Der Mehrfachtaster wird fertig verdrahtet bestellt! Auf Klemmenleiste legen

9 SPS Programmierung der LOGO Hilfe ist im Ordner LF3 Spracheinstellung in Extras/Optionen. Ich habe extra die englische Version gewählt, dann ist es gleich eine Englisch-Lektion

10 Funktionsglieder einfügen Einfügen mit linker Maustaste

11 Löschen Mit Entf löschen

12 Mit li Maust. schieben oder Bauteile markieren und Ausrichten Max. 9 Bauteile hintereinander!

13 Alle Funktionen Eingänge Ausgänge Merker für Zwischen ergebnisse Festes Signal UND ODER ODER NICHT Exklusiv ODER Nicht UND Nicht ODER Einschalt- Verzögerung Ausschalt- Verzögerung ? Wochen Zeit schaltuhr Signal- Speicher Impuls- geber ODER Ausgänge ASI-BUS

14 Beispiele

15 Aufgabe S1 UND (S2 ODER S3) = K1 (Motor EIN) Alle Schreibweisen vorstellen Doppelklick auf Bauteil und Kommentar Oder EDIT > Input name E1 (E2 V E3) = Q1 V

16 Verbinden S1 UND (S2 ODER S3) = K1 (Motor EIN) Mit gedrückter li. Taste von Ausgangs- Anschluss zu Eingangs- Anschluss Sieht doof aus E1 (E2 V E3) = Q1 V

17 Verschieben S1 UND (S2 ODER S3) = K1 (Motor EIN) Is besser ne? E1 (E2 V E3) = Q1 V

18 Verbindungen zerschneiden

19 Test S1 UND (S2 ODER S3) = K1 (Motor EIN) Das funkschoniert schon mal! Das funktioniert schon und jetzt die andere Version E1 (E2 V E3) = Q1 V

20 Test S1 UND (S2 ODER S3) = K1 (Motor EIN) Das funkschoniert auch! Aufgabe erledigt! E1 (E2 V E3) = Q1 V

21 Wahrheitstabelle Eing. I1Eing. I2Eing. I3Ausg. Q Ja oder Nein Dezimal 0 Dezimal 1 Dezimal 2 Dezimal 3 Dezimal 4 Dezimal 5 Dezimal 6 Dezimal 7 Bei 3 Eingängen gibt es 2³ verschiedene Variationen UND = ODER UND = Gewählt: UND mit 3 Eingängen S1 UND S2 UND S3 = K1 (Motor EIN) E1 E2 E3 = Q1 VV

22 Wahrheitstabelle Eing. I1Eing. I2Eing. I3Ausg. Q Ja oder Nein Dezimal 0 Dezimal 1 Dezimal 2 Dezimal 3 Dezimal 4 Dezimal 5 Dezimal 6 Dezimal 7 Bei 3 Eingängen gibt es 2³ verschiedene Variationen UND ODER UND = = = ODER S1 UND (S2 ODER S3) = K1 (Motor EIN) E1 (E2 V E3) = Q1 V Durch Anwendung von Boolscher Algebra und KV –Diagramm kann man Bauteile sparen

23 Wahrheitstabelle aufstellen lassen und überprüfen der Schaltung I1I2I3Q Übungen zum Ausprobieren

24 Alle Funktionen ausprobieren lassen und Überprüfung der Schaltung Übungen zum Ausprobieren Was macht das Bauteil und wie stelle ich die Parameter ein? Doppelklick aufs Bauteil

25 Schalter oder Taster

26 Drucken

27 Beispiele

28 Hilfe auf Deutsch Suchen: Explorer / C Programme/ Siemens/ LOGO /Programme /bin und lesen oder ausdrucken.

29 Torsteuerung Programmerstellung

30 1.Schritt: TOR AUF Beschreibung: Das Tor soll öffnen, wenn STOPP NICHT betätigt UND NICHT SICHERHEITSLEISTE betätigt UND NICHT das TOR OFFEN ist UND TOR AUF kurz betätigt wird. Nach jedem Schritt immer erst testen und ggf. abspeichern

31 2.Schritt: TOR ZU Beschreibung: Das Tor soll schließen, wenn STOPP NICHT betätigt UND NICHT SICHERHEITSLEISTE betätigt UND NICHT das TOR geschlossen ist UND TOR ZU kurz betätigt wird.

32 3.Schritt: Verriegelung - Schütze Beschreibung: Das Tor soll sich nicht bewegen, wenn AUF UND ZU gleichzeitig betätigt wird, UND AUF betätigt wird, obwohl Tor bereits ZU geht, ODER ZU betätigt wird, obwohl bereits Tor auf geht.

33 4.Schritt: Verriegelung -Taster Beschreibung: Das Tor soll sich nicht bewegen, wenn AUF UND ZU gleichzeitig betätigt wird, UND AUF betätigt wird, obwohl Tor bereits ZU geht, ODER ZU betätigt wird, obwohl bereits Tor auf geht. L1 230 V ~ 50 Hz 1-F4 F1 S0 Stopp S1 Auf S2 S1 Taster über Kreuz verriegelt Hardware ZU Der Mehrfachtaster wird fertig verdrahtet bestellt! Auf Klemmenleiste legen

34 5.Schritt: Warnung Beschreibung: Wird ein Startsignal gegeben, soll eine Leuchte im Sekundentakt blinken Versucht das mal ohne das ODER

35 6.Schritt: Zeitverzögerung Beschreibung: Wird ein Startsignal gegeben, soll eine Leuchte im Sekundentakt blinken, das Tor soll sich aber erst nach 5 Sekunden Warnzeit bewegen

36 PC - LOGO – Programm übertragen Die Spannungsversorgung muss angeklemmt sein COM 1 Siemens Datenleitung PC/RS232 I : Mo 09 :00 Q : RUN Program.. PC / Card Start Program.. >PC / Card Start > PC LOGO LOGO > Card Card > LOGO

37 PC - LOGO – Programm übertragen PC-LOGO

38 LOGO Handprogrammierung


Herunterladen ppt "Torsteuerung Entwicklung der Logik. Ablauffolge, Bedingungen Das Tor soll sich öffnen, ( 2K1 soll anziehen) wenn: Das Bimetallrelais nicht ausgelöst hat."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen