Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Arbeit mit Apollon v8.4 Einführung in die grundlegenden Arbeitsweisen, die auf Vereins- und Kreisebene benötigt werden.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Arbeit mit Apollon v8.4 Einführung in die grundlegenden Arbeitsweisen, die auf Vereins- und Kreisebene benötigt werden."—  Präsentation transkript:

1 Die Arbeit mit Apollon v8.4 Einführung in die grundlegenden Arbeitsweisen, die auf Vereins- und Kreisebene benötigt werden

2 Gliederung Vorbereitung des Programms für einen neuen Wettbewerb a. Löschen überflüssiger Daten - Gruppen löschen - Teilnehmer löschen b. Eingabe der Turnierdaten - Veranstaltungstitel - Klasseneingabe - Eingabe der Teilnehmer

3 Starten des Programms Wir arbeiten mit der Version: 00_Apoll2000Halle_lehrgang.mdb (Start durch Doppelklick linke Maustaste)

4 Der Startbildschirm Beim Neustart des Programms wird der Startbildschirm geöffnet. Er zeigt einige Informationen. Wichtig sind: - die Versions- nummer - die Art des Wett- bewerbs - das Hauptmenü

5 Das Hauptmenü Vom Hauptmenü aus werden alle Bereiche des Programms erreicht. Dieses Menü ist der Ausgangspunkt für alle in Apollon durchzuführenden Aktionen.

6 Die verschiedenen Zurück-Schalter Leider nicht einheitlich gelöst ist die Art, wie man sich im Menü wieder in höhere Ebenen hangelt. Man muss nach folgenden Schaltern suchen: So oder

7 Grundsätzliches Etwas Grundsätzliches zur Arbeitweise des Programms: - Es muss nicht extra gespeichert werden, eingegebene Werte werden automatisch übernommen. - Bei einigen Aktionen gibt es eine Sicherheitsabfrage die be- antwortet werden muss, bevor die Aktion durchgeführt wird. -Das Programm kann unter einem beliebigen anderen Namen abgespeichert werden: z.B statt apollon2000halle.mdb vereinsmeisterschafthalle2008.mdb

8 Vorbereitung – Gruppen löschen 01 Normalerweise erhält man eine Apollonversion mit bereits eingegebenen Daten von einem Turnier. Je nach Größe und Art des Turniers sind eine oder mehrere Gruppen (Scheibeneinteilung,...) festgelegt. Diese Festlegungen müssen gelöscht werden.

9 Vorbereitung – Gruppen löschen 02 Zum Löschen der Gruppen (Neuanlage eines Turniers) geht man wie folgt vor: Mausklicks (links) in der angegebenen Reihenfolge

10 Vorbereitung – Teilnehmer löschen 01 Die alte Teilnehmerliste sollte gelöscht werden, um ein neues Turnier übersichtlich anzulegen. Achtung: Später kann es sinnvoll sein, die bereits angelegte Namens- liste zu übernehmen und zu bearbeiten (auf Vereins- und Kreisebene ändert sich nicht so viel).

11 Vorbereitung – Teilnehmer löschen

12 Programmwechsel Wir arbeiten mit der Version: 01_Apoll2000Halle_lehrgang_leer.mdb (Start durch Doppelklick linke Maustaste)

13 Vorbereitung – Veranstaltungstitel 01 Im Bereich Veranstaltungstitel werden Angaben gemacht, die später in den diversen Dokumenten eingefügt werden. Hier erscheinen alle Angaben, die für die aktive Gruppe gelten (Startliste). Diese Angaben können für verschieden Gruppen unterschiedlich sein. Hier erscheinen die Angaben, die auf den Schusszetteln der aktiven Gruppe stehen.

14 Vorbereitung – Veranstaltungstitel 02 Die hier eingegebenen Anga- ben gelten für alle Gruppen Teilnehmerliste, Vereinsein- ladung, Ergebnislisten...).

15 Vorbereitung – Klasseneingabe 01 Meistens sind die Klassen bereits definiert. Das sollte man allerdings kontrollieren. Es können auch eigene Klassen definiert werden, die nicht in der SpO enthalten sind.

16 Vorbereitung – Klasseneingabe 02 Die Klasseneingabe ist in verschiedene Rubriken unterteilt. Zum Eintragen: Mauszeiger ins ent- sprechende Feld -- Linksklick In Apollon verwendete Klassennummern Wettkampfklasse gemäß SpO Klassennummer gemäß SpO Wettkampfentfernungen

17 Vorbereitung – Klasseneingabe 03 Zur Klasseneingabe kann man sich Hilfe zu den von Apollon verwendeten Kennziffern holen: Zum Eintragen: Mauszeiger ins ent- sprechende Feld -- Linksklick

18 Vorbereitung – Klasseneingabe 04 Ich habe in einer Tabelle die zur Zeit geltenden Kennziffern zusammengestellt. Die nächste Folie zeigt einen Ausschnitt. Die vollständige Tabelle – getrennt nach Halle, FITA im Freien und Feld – ist als PDF-Datei erhältlich. Die Tabelle ist gegliedert nach Wettkampfklasse – Klassennummer SpO - Kennziffer Apollon - Auflage

19 Vorbereitung – Klasseneingabe 05

20 Vorbereitung – Klasseneingabe 06 Und wenn eine Klasse gelöscht werden soll: Zur Auswahl: Mauszeiger ins ent- sprechende Feld -- Linksklick - Mit der rechten Maustaste das Menü öffnen - Gewünschte Aktion mit dem Cursor auswählen - Mit der linken Maustaste be- stätigen Sicherheitsabfrage mit JA beantworten.

21 Pause Wir machen in 10 Minuten weiter

22 Vorbereitung – Teilnehmereingabe 01 Vor der Eingabe der Teilnehmer empfielt es sich dringenst, eine geordnete Teilnehmerliste anzulegen. Die Liste hilft bei verschiedenen Tätigkeiten: - Fehlerkontrolle bei der Eingabe - Überprüfen der Klassenzugehörigkeit - Scheibenbelegung - Weitermeldung

23 Vorbereitung – Teilnehmereingabe 02 So kann die Liste aussehen:

24 Vorbereitung – Teilnehmereingabe 03 Es gibt 2 Möglichkeiten, die Teilnehmer einzugeben: so Von mir bevorzugt oder so

25 Vorbereitung – Teilnehmereingabe 04 (Quali) Die von mir bevorzugte Methode ist die folgende Eingabe: Halle FITA im Freien Feldbogen

26 Vorbereitung – Teilnehmereingabe 05 (Quali) - Überprüfen der An- gaben (Klassenzu- gehörigkeit,...) Kennziffer Apollon

27 Vorbereitung – Teilnehmereingabe 06 (Quali) Ich habe eine Teilnehmerliste eines fiktiven Turniers zusammengestellt (Papier) Aufgabe (10min) Tragt bitte bei der jeweiligen Klasse (graues Feld) a. die Klassennummer (SpO) und b. die Kennziffer (Apollon) ein. Die Daten entnehmt ihr bitte der Klassentabelle.

28 Vorbereitung – Teilnehmereingabe 07 (Quali) So sollte das Ergebnis sein:

29 Vorbereitung – Teilnehmereingabe 08 (Quali) Aufgabe (15min): Bitte gebt jetzt aus der Papierliste die Teilnehmer in Apollon ein, wie eben gezeigt über Bitte eingeben: Schüler C, Schüler B und Schüler A

30 Vorbereitung – Teilnehmereingabe 01 (Teiln) Die 2. Möglichkeit, die Turnierteilnehmer einzugeben ist folgender Weg: 1 2 oder

31 Vorbereitung – Teilnehmereingabe 02 (Teiln) In dem erscheinenden Fenster sind die Namen der bereits eingegebenen Teilnehmer aufgeführt. Der erste Name aus der Liste ist aufgeführt. Wenn der angegebene Button angeklickt wird erscheint die Maske zur Neueingabe.

32 Vorbereitung – Teilnehmereingabe 03 (Teiln) In der Maske sind die Daten der Teilnehmer einzutragen. Für weitere Neueintra- gungen betätigt man den markierten Button erneut.

33 Vorbereitung – Teilnehmereingabe 04 (Teiln) Aufgabe (15min): Bitte gebt jetzt aus der Papierliste die Teilnehmer in Apollon ein, wie eben gezeigt über Bitte eingeben: Schüler A/w, Jugend und Jugend w

34 Pause Wir machen in 15 Minuten weiter

35 Programmwechsel Wir arbeiten ab jetzt mit der Version: 02_Apoll2000Halle_lehrgang_namen.mdb (Start durch Doppelklick linke Maustaste)

36 Gliederung Gruppenplanung, Scheibeneinteilung a. Planung der Durchgänge (Gruppen) - Gruppenfestlegung - Scheibenbelegung b. Ausdrucke und Anzeigen - Startlisten - Schusszettel - Teilnehmerliste - Vereinseinladungen

37 Planung – Gruppenaufteilung 01 Die Planungsarbeit nimmt uns das Programm nicht ab, die folgenden Eingaben mussen (auf Papier) festgelegt werden: - Wieviel Scheiben stehen zur Verfügung? - Wieviel Scheiben werden benötigt? Papierliste - Wieviel Durchgänge müssen geschossen werden? - Welche Klassen sollen zusammen schießen? (Erwachsene- Jugendliche)

38 Planung – Gruppenaufteilung 02 Aufgabe(10min): Vorgabe: 1. Es können höchstens 9 Scheiben gestellt werden. 2. Jugendliche/Erwachsene sollen möglichst in einem Durchgang (Gruppe) schießen. - Wieviele Durchgänge müssen geschossen werden? - Welche Klassen kommen in einen Durchgang?

39 Planung – Gruppenaufteilung 03 Mögliche Lösung 1. Durchgang (8 Sch.) 2. Durchgang (9Sch.) Schüler C (1 Sch.) Junioren A (1 Sch.) Schüler B (1 Sch.) Junioren A/w (1 Sch.) Schüler A (1 Sch.) Damenklasse (1 Sch.) Schüler A/w (1 Sch.) Alterskl. Damen + Jugend (1 Sch.) Senioren (1 Sch.) Jugend/w (1 Sch.) Schützenklasse (1 Sch.) Junioren B (1 Sch.) Alterkl. Compound (1 Sch.) Junioren B/w (1 Sch.) Damenklasse Blank (1 Sch.) Schützenklasse Blank (1 Sch.) Alterklasse Blank (1 Sch.)

40 Planung – Gruppenaufteilung 04 Das Einrichten von Gruppen geht wie folgt: Gruppenmenü wählen Gruppe wählen aktive Gruppe wird angezeigt

41 Planung – Scheibenbelegung 01 Die Scheibenbelegung erfolgt über das Teilnehmer-Menü Es gibt mehrere Möglichkeiten, sie die Teilnehmer des Turniers anzusehen und auszuwählen: Es gibt 3 Optionen

42 Planung – Scheibenbelegung 02 Die Teilnehmer werden nach dem Alphabet geordnet angezeigt. Die Teilnehmer werden nach Vereinszugehörigkeit und nach Alphabet geordnet angezeigt.

43 Planung – Scheibenbelegung 03 Es werden jeweils nur die Teilnehmer der eingetragenen Klasse angezeigt. Diese Anzeige ist für die Scheibeneinteilung die sinnvollste.

44 Planung – Scheibenbelegung Den Namen mit dem Mauszeiger (Linksklick) markieren. 2. Den Mauszeiger in das gewünschte Startnummernfeld – Linksklick. Der markierte Name wurde mit den gewünschten Daten übernommen.

45 Planung – Scheibenbelegung 05 So werden alle Scheiben des Durchgangs (Gruppe) belegt.

46 Planung – Scheibenbelegung 06 Aufgabe(15min): Gebt bitte die vollständige Scheibenbelegung für die erste Gruppe ein: Scheibe 1: Schüler C Scheibe 2: Schüler B Scheibe 3: Schüler A Scheibe 4: Schüler A/w Scheibe 5: Jugend Scheibe 6: Jugend /w Scheibe 7: Junioren B Scheibe 8: Junioren B/w

47 Pause Wir machen in 10 Minuten weiter

48 Planung – Scheibenbelegung 07 Nach Eingabe der 1. Gruppe erfolgt der Wechsel in die 2. Gruppe. 2. Gruppe mit dem Mauszeiger auswählen: Linksklick Die jetzt aktive Gruppe wird angezeigt. Nach Gruppenwechsel zurück in Teilnehmer

49 Planung – Scheibenbelegung 08 Achtung: Jetzt muss bei aktivierter 2. Gruppe der Veranstaltungstitel für diese Gruppe angepasst werden!! Na, wie ging das noch mal??

50 Planung – Scheibenbelegung 09 Aufgabe(15min): Gebt bitte die vollständige Scheibenbelegung für die zweite Gruppe ein: Scheibe 1: Junioren A Scheibe 2: Junioren A/w Scheibe 3: Damenklasse Scheibe 4: Alterskl. Damen / Senioren Scheibe 5: Schützenkl. Scheibe 6: Alterskl. Comp. Scheibe 7: Damenkl. Blank Scheibe 8: Schützenkl. Blank Scheibe 9: Alterskl. Blank

51 Programmwechsel Wir arbeiten ab jetzt mit der Version: 03_Apoll2000Halle_lehrgang_gruppen.mdb (Start durch Doppelklick linke Maustaste)

52 Planung – Info 01 Nach vollständiger Scheibenbelegung können im Programm einige Informationen abgerufen werden (Anzeige, Ausdruck): - Startlisten - Schusszettel - Teilnehmerliste (eventuell mit Startzeiten) - Vereinseinladungen (eventuell mit Startzeiten) Diese Infos können auch ausgedruckt werden. Es gibt in der Anzeige jeweils einen Menüpunkt Druck/Print

53 Planung – Startlisten 01 Die Startlisten zeigen die Scheibenbelegung:

54 Planung – Schusszettel 01 Hier können die Schusszettel angezeigt und ausgedruckt werden

55 Planung – Schusszettel 02

56 Planung – Schusszettel 03 Gleiches Verfahren für die 2. Entfernung

57 Planung – Schusszettel 04

58 Planung – Startdaten 01 Wenn die Gruppen festgelegt sind, können auch die für die jeweilige Gruppe geltenden Startdaten (Tag, Zeit, ev. Start- geld ) festgelegt werden Die Startdaten werden für jede Wettkampfklasse einzeln festgelegt. (Achtung: zur Vereinfachung die Kopieren/Einfügen – Funktion benutzen) Diese Daten werden automatisch in die Teilnehmerlisten, Vereinseinladungen übernommen.

59 Planung – Startdaten Startgeld Kennziffer der Klasse (Apollon) Starttag, Startzeit Qualifikationsringzahl, Anzahl der Starter

60 Planung – Teilnehmerliste 01 Die Teilnehmerliste spricht für sich selbst: 12 3

61 Planung – Vereinseinladung 01 In der Vereinseinladung sind alle relevanten Daten enthalten

62 Planung – Vereinseinladung 02 Die Eingabemaske für den Einladungstext erreicht man über: 12 3

63 Gliederung Treffereingabe und Auswertung a. Treffereingabe Gruppe 1 - Distanz 1 - Distanz 2 b. Auswertung Gruppe 1 c. Treffereingabe (Auswertung) Gruppe 2 d. Gesamtauswertung

64 Durchführung – Treffereingabe 01 Treffereingabe nach dem 1. Durchgang (1. Distanz) 12 3

65 Durchführung – Treffereingabe 02 Mit der TAB – Taste springt man zum nächsten Feld. Mit Vor- oder Rückpfeil wechselt man die Scheibe.

66 Durchführung – Treffereingabe 03 Aufgabe Treffereingabe 1. Distanz Schüler C bis Schüler A/w

67 Durchführung – Treffereingabe 04 Nach Durchführung des 2. Durchgangs wird diese Distanz nach dem gleichen Muster wie die 1. Distanz eingegeben: 12

68 Durchführung – Treffereingabe 05 Aufgabe Treffereingabe 2. Distanz Schüler C bis Schüler A/w

69 Programmwechsel Wir arbeiten ab jetzt mit der Version: 04_Apoll2000Halle_lehrgang_ergebnis_01.mdb (Start durch Doppelklick linke Maustaste)

70 Durchführung – Auswertung 01 Nach vollständiger Treffereingabe kann die Auswertung erfolgen. Möglichkeit, alle oder einzelne Klassen anzuzeigen und auszudrucken.

71 Durchführung – Auswertung 02 Bei mehrseitigen Ergebnis wird links unter weiter geblättert.

72 Durchführung – Treffereingabe 06 Für die weitere Trefferaufnahme (2. Gruppe) muss die Gruppe gewechselt werden Die aktive Gruppe wird angezeigt.

73 Durchführung – Treffereingabe 07 Die Treffereingabe erfolgt wie bei der 1. Gruppe. 12 Die aktive Gruppe wird ange- zeigt.

74 Programmwechsel Wir arbeiten ab jetzt mit der Version: 05_Apoll2000Halle_lehrgang_ergebnis_all.mdb (Start durch Doppelklick linke Maustaste)

75 Durchführung – Auswertung 03 Auswertung der 2. Gruppe erfolgt identisch zu Gruppe 1

76 Durchführung – Gesamtauswertung 01 Die Abbildungen sprechen für sich

77 Archivierung 01 Zur Archivierung des Wettkampfs gibt es 3 Möglichkeiten: 1. Anlegen einer Leerkopie des Programms für den nächsten Wettbewerb und speichern des aktuellen Programms unter einem eindeutigen Namen (z.B. VereinsHalle2009.mdb) oder nutzen der Archivierungsfunktion des Programms: 2. auf Festplatte 3. auf Diskette

78 Archivierung 02 Vor der Archivierung muss auf Laufwerk C: ein OrdnerApolldat mit einem Unter- ordner Archivfiles angelegt werden!!! Ein Diskettenlaufwerk wird benötigt (gibt es extern mit USB-Anschluss).

79 Archivierung 03 Laden eines gespeicherten Turniers:

80 Archivierung 04 Achtung: die Namensdatei muss extra gespeichert und geladen werden!!!!! 1 2 3


Herunterladen ppt "Die Arbeit mit Apollon v8.4 Einführung in die grundlegenden Arbeitsweisen, die auf Vereins- und Kreisebene benötigt werden."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen