Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wolfgang Hillert, KHuK Jahrestagung 29.11.2012 Zusammensetzung und Aufgaben Gegenwärtige Aktivitäten: Verbundforschung (Förderbereiche ETP, HKP, KM) Deutsche.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wolfgang Hillert, KHuK Jahrestagung 29.11.2012 Zusammensetzung und Aufgaben Gegenwärtige Aktivitäten: Verbundforschung (Förderbereiche ETP, HKP, KM) Deutsche."—  Präsentation transkript:

1 Wolfgang Hillert, KHuK Jahrestagung Zusammensetzung und Aufgaben Gegenwärtige Aktivitäten: Verbundforschung (Förderbereiche ETP, HKP, KM) Deutsche Physikalische Gesellschaft Öffentlichkeitsarbeit … Komitee für Beschleunigerphysik (KfB)

2 Wolfgang Hillert, KHuK Jahrestagung Januar 2011: Konstituierende Sitzung des Komitees für Beschleunigerphysik Interessenvertretung nach den Vorbildern KET, KHuK, KfS, KfB-Mitglieder (gewählt für 3 Jahre): -5 Vertreter/innen deutscher Hochschulen -5 Vertreter/innen der Helmholtz-Zentren -1 Vertreter/in internationale Institute mit deutscher Beteiligung (CERN) Gäste: -KET, KHuK und KfS Vertreter/in -BMBF, Projektträger, DFG Derzeit 315 registrierte Wahlberechtigte (35% weibl., Stand September 2012) Allgemeines

3 Wolfgang Hillert, KHuK Jahrestagung Mitglieder Prof. Dr.Boine-FrankenheimOliverGSI – TU Darmstadt Dr.BrinkmannReinhardDESY Prof. Dr.GrünerFlorianUni Hamburg PD Dr.HillertWolfgangUni Bonn - ELSA Prof. Dr.JankowiakAndreasHZB – HU Berlin (stellv. Sprecher) Prof. Dr.KhanShaukatTU Dortmund - DELTA Dr.MüllerAnke-SusanneKIT Prof. Dr.RossbachJörgUni Hamburg Prof. Dr.SchmidtRüdigerCERN Prof. Dr.WeilandThomasTU Darmstadt (Sprecher) Dr.WeiseHansDESY Ralf Eichhorn wechselt an die Cornell University, Florian Grüner rückt ins KfB auf.

4 Wolfgang Hillert, KHuK Jahrestagung Aus der Satzung: Das KfB vertritt die Gemeinschaft der deutschen Beschleunigerphysiker/innen nach außen und fördert den Kontakt innerhalb der Gemeinschaft. Aufgaben (Auszug): - Abgleich der Interessen von Forschungszentren und Universitäten, Identifizierung von Forschungsschwerpunkten z.B. Verbundforschung, ARD - Entwurf von Zukunftsstrategien, Stärkung deutscher Beteiligung an internationalen Projekten - Förderung des Kontakts zu anderen Forschungsgebieten (ETP, HKP, KM,...) und Industrie - Förderung der Lehre und der Ausbildung in Beschleunigerphysik Aufgaben

5 Wolfgang Hillert, KHuK Jahrestagung Koordination der Antragstellung in der Verbundforschung: Nov. 2008:Workshop (IAP Univ. Frankfurt, ETP/HKP) Sept. 2009: Workshop (DESY, Hamburg, KM) Januar 2011:Konstituierende Sitzung des KfB März 2011:KfB-Teilnahme am ETP/HKP-Strategiegespräch ( T. Weiland ) Aug. 2011:KfB-Workshop (ETP/HKP) und Vollversammlung (TU Darmstadt) Juni 2012: KfB-Teilnahme am KM-Strategiegespräch ( WH, A. Jankowiak ) Okt. 2012:KfB-Workshop (KM) und Vollversammlung (HZB Berlin) Verbundforschung

6 Wolfgang Hillert, KHuK Jahrestagung Verbundforschung ETP / HKP KfB-Workshop 2011 (BMBF-Ausschreibungen ETP/HKP): – Vorstellung der Interessen der Zentren/Labore – Kurzvorstellung von 70 Uni-Projektskizzen (26 bei ETP und 44 bei HKP) – Gruppierung der Vorhaben in 12 mögl. Verbünde (5 bei ETP, 9 bei HKP) Förderperiode : – Eingang von insgesamt 61 Anträgen (insgesamt 25,5 Mio Euro) – Bewilligt wurden 28 Anträge (17 bei HKP (3,9 M), 11 bei ETP (2,6 M)) Zum Vergleich: Förderperiode : 24 bewilligte Anträge (17 bei HKP (4,7 M), 7 bei ETP (1,2 M)) Aufwuchs einer erfolgreichen Förderung (Evaluation 03/2011)

7 Wolfgang Hillert, KHuK Jahrestagung Themenschwerpunkte: Materialien und Oberflächen für Beschleunigerkomponenten Laser-getriebene Ionenbeschleunigung Beschleunigungsstrukturen Laserkühlung von IonenstrahlenHKP Hochstrom-Ionenstrahlen (Ionenquellen, Plasmastripper) Strahldiagnose und -kontrolle in Synchrotrons Halo-Kollimation im SIS 100 Polarisation: Spinoptimierung von Leptonenstrahlen Supraleitende HochfrequenztechnikETP Plasma-Wakefield-Beschleunigung Förderperiode

8 Wolfgang Hillert, KHuK Jahrestagung Verbundforschung KM KfB-Workshop Oktober 2012 (BMBF-Ausschreibungen KM): – Vorstellung der Interessen der Zentren/Labore (HZ, KIT, DESY, HZDR) – Kurzvorstellung von 31 Uni-Projektskizzen Vorschlag der Gruppierung in 5 mögliche Verbünde: – Hochbrillante Elektronenquellen (U Mainz, U Wuppertal, U Rostock, TEMF, HZB, HZDR, DESY) – Advanced Bunch-Compression Schemes (U Rostock, HZDR, HZB, DESY) – Strahlinstabilitäten (TU Darmstadt, U Rostock, HZB) – Advanced CW cavities for multiple application (TEMF, TU Dortmund, U Rostock, HZB, HZDR, DESY, XFEL) – Korrelierte Charakterisierung der Kurzbunch-Strahldynamik (KIT, TU Berlin, TU Dresden, TU Dortmund, HZDR) Laufende Förderperiode: 5 Verbünde, insgesamt 7,2 M (ca. 12%)

9 Idee 2010 Genehmigung 2011 Beginn 07/2011 Ziele: - Beschleunigerphysik stärken - Grundlagenforschung BP fördern - Neues Programm in POFIII etablieren - Kooperationen mit Universitäten weiter verstärken Gesamtförderung für den Zeitraum : 16,3M Aufwuchs der jährl. Förderung 35M Topic 1: Superconducting rf technology (cw and high brilliance guns): HZB, HZDR Topic 2: Novel technologies for hadron accelerators: FZJ, GSI Topic 3: ps and fs photon beams: DESY, KIT Topic 4: Novel acceleration concepts: DESY, HZDR

10 Beschleunigerphysik wird eigenes Topic in der nächsten POF Periode:

11 Wolfgang Hillert, KHuK Jahrestagung Koordination der Beiträge über Beschleunigerphysik: ( WH ) 2010 Bonn (T, HK):Beschl.-Symposium, 106 Vorträge in 13 Sessions 2011 Karlsruhe (T):1 Hauptvortrag 65 Vorträge in 7 Sessions Münster (HK):18 Vorträge in 2 Sessions 2012 Göttingen (T):2 Hauptvorträge, 85 Vorträge in 10 Sessions Mainz (HK):1 Plenarvortrag, 5 Vorträge in 1 Session Seit 2012 Empfehlungen zur Teilnahme an DPG-Tagungen: 2013: Dresden (T, HK), KfB-Vollversammlung geplant 2014: Dresden (KM), Frankfurt (HK), Mainz (T) 2015: … DPG Frühjahrstagungen

12 Sektion SMuK (#7996) Chancengleichheit (#378) Energie (#1331) Industrie und Wirtschaft (#1314) DPG Sektionen und Fachverbände: DPG Arbeitskreise: Gründung eines Fachverbandes Arbeitskreises Akustik (#343) Atomphysik (#1283) Biologische Physik Chemische Physik und Polymerphysik (#1473) Didaktik der Physik (#1778) Dielektrische Festkörper (#200) Dünne Schichten (#1150) Dynamik und Statistische Physik (#1636) Extraterrestrische Physik (#885) Geschichte der Physik (#471) Gravitation und Relativitätstheorie (#683) Hadronen und Kerne (#1905) Halbleiterphysik (#3870) Kurzzeitphysik (#402) Magnetismus (#1386) Massenspektrometrie (#284) Metall- und Materialphysik (#900) Mikrosonden (#154) Molekülphysik (#972) Oberflächenphysik (#2372) Physik und Informationstechnik Plasmaphysik (#1063) Quantenoptik und Photonik (#3022) Physik sozio-ökonomischer Systeme (#200) Strahlen- und Medizinphysik (#975) Teilchenphysik (#2656) Theo. und Math. Grundlagen der Physik (#892) Tiefe Temperaturen (#1487) Umweltphysik (#827) Vakuumphysik und -technik (#235) Sektion Kondensierte Materie (#12923) Sektion AMOP (#5162)

13 Fachverband: Beschleunigerphysik seit Jahren eigenständiges Forschungsgebiet Generische Forschung an grundlegenden Fragestellungen Aktive und wachsende Gemeinde dt. Beschleunigerphysiker/innen Enorm gestiegenes Interesse an Austausch auf DPG-Frühjahrstagungen März 2012: Teilnahme an der Sitzung des Konvents der DPG Vorstellung der Initiative, Frage nach Unterstützung (WH, A. Jankowiak) Arbeitskreis: Interdisziplinarität (z. B. Einbeziehung Laser-Plasma-Wakefield-Acc.) Strukturelle Gründe in der DPG Gründung eines Fachverbandes Arbeitskreises KfB-Beschluss 09/12: Gründung eines Arbeitskreises Empfehlung des DPG-Konvents:

14 Wolfgang Hillert, KHuK Jahrestagung Öffentlichkeitsarbeit Entwurf: S. Kahn, A.-S. Müller Finales Layout und Druck: DESY, Hamburg DRAFT Flyer, Auflage #10.000

15 Wolfgang Hillert, KHuK Jahrestagung Öffentlichkeitsarbeit DRAFT Entwurf: S. Kahn, A.-S. Müller Finales Layout und Druck: DESY, Hamburg Flyer, Auflage #10.000

16 Wolfgang Hillert, KHuK Jahrestagung Weitere Maßnahmen: Erstellung einer Broschüre Beschleunigerphysik in Deutschland Umfang ca. 30 Seiten, Fertigstellung nächstes Jahr erste konzeptionelle Überlegungen: A.-S. Müller, S. Khan, weitere Begleitung: T. Pusch Erstellung eines Strategiepapiers Beschleunigerphysik Öffentlichkeitsarbeit

17 Wolfgang Hillert, KHuK Jahrestagung Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Unterstützung!


Herunterladen ppt "Wolfgang Hillert, KHuK Jahrestagung 29.11.2012 Zusammensetzung und Aufgaben Gegenwärtige Aktivitäten: Verbundforschung (Förderbereiche ETP, HKP, KM) Deutsche."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen