Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Kopf-Hals-Tumorzentrum des Universitären Cancer Center Hamburg Aktuelle nationale und internationale Studien Hamburg 02. – 03. Februar 2012 Medikamentöse.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Kopf-Hals-Tumorzentrum des Universitären Cancer Center Hamburg Aktuelle nationale und internationale Studien Hamburg 02. – 03. Februar 2012 Medikamentöse."—  Präsentation transkript:

1 Kopf-Hals-Tumorzentrum des Universitären Cancer Center Hamburg Aktuelle nationale und internationale Studien Hamburg 02. – 03. Februar 2012 Medikamentöse Tumortherapie der Kopf-, Hals-Tumoren R.Knecht/Hamburg

2 Kopf-Hals-Tumorzentrum des Universitären Cancer Center Hamburg Studien bei Kopf-Hals-Karzinomen in Deutschland TPF InduktionstherapieChemotherapie bei metastasierten Patienten Nichtinterventionelle Studie Operable PatientenInoperable Patienten -DELOS II ( Prof. Dietz ) Rekrutierung seit 08/2010 -TISOC 1 (Prof. Guntinas- Lichius) Rekrutierung seit 10/2009 ( Phase I / II) TPF-Induktion vor OP -ICRAT ( Prof. Budach) Rekrutierung seit Ende CeFCID ( CETAX II) ( Prof. Keilholz ) Rekrutierung begonnen, 25 Zentren C-TPF vs. C-PF -Sym-004 (Phase II) (Prof. Machiels) EGFR-mAB Kombi -Lux-HN-1 (Phase III) - Afatinib -Reo18 onkolyt. Reo-Virus -QoLiTax ( NIS von Sanofi- Aventis und AIO) -HiCare Hauttox. bei Cetuximab + RT

3 Kopf-Hals-Tumorzentrum des Universitären Cancer Center Hamburg Medikamentöse Tumortherapie der Kopf-, Hals-Tumoren ICRAT (Budach V): Phase II Studie TPF-CET-HART vs PF-HART primärer Endpunkt: -Ansprechrate -Akut hämatologische Toxizitäten -Planmäßige Durchführung der Therapie Patienten mit lokal fortgeschrittenen irresektablen Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle, Oro- oder Hypopharynx R R PF-HART Cisplatin 30 mg/m 2 once weekly, for 6 weeks 5-FU 600 mg/m 2 /24h d1-5 HART (72Gy) PF-HART Cisplatin 30 mg/m 2 once weekly, for 6 weeks 5-FU 600 mg/m 2 /24h d1-5 HART (72Gy) TPF-CET-HART Vers. 1 Docetaxel 75 mg/m 2 d1 Cisplatin 75 mg/m 2 d1 5-FU 4x750 mg/m 2 d1-4 repeat on d22 and d43 HART (72 Gy) + Cetuximab TPF-CET-HART Vers. 1 Docetaxel 75 mg/m 2 d1 Cisplatin 75 mg/m 2 d1 5-FU 4x750 mg/m 2 d1-4 repeat on d22 and d43 HART (72 Gy) + Cetuximab TPF-CET-HART Vers. 2 Docetaxel 40 mg/m 2 d1+8 Cisplatin 40 mg/m 2 d1+8 5-FU 1500 mg/m 2 /24h d1+8 repeat on d22 and d43 HART (72 Gy) + Cetuximab TPF-CET-HART Vers. 2 Docetaxel 40 mg/m 2 d1+8 Cisplatin 40 mg/m 2 d1+8 5-FU 1500 mg/m 2 /24h d1+8 repeat on d22 and d43 HART (72 Gy) + Cetuximab Start 10/2010

4 Kopf-Hals-Tumorzentrum des Universitären Cancer Center Hamburg Medikamentöse Tumortherapie der Kopf-, Hals-Tumoren DeLOS II Amendment II (Dietz): Phase II Studie TP + RT +/- Cetuximab primärer Endpunkt: -Laryngektomie-freies Überleben Patienten mit Hypopharynx-/Larynx- Karzinomen, die nur via Laryngektomie reseziert werden können R R TP +RT Docetaxel 75 mg/m 2 d1 Cisplatin 75 mg/m 2 d1 repeat on d22 and d43 HART (66,6 Gy) TP +RT Docetaxel 75 mg/m 2 d1 Cisplatin 75 mg/m 2 d1 repeat on d22 and d43 HART (66,6 Gy) TP + Cetuximab + RT Docetaxel 75 mg/m 2 d1 Cisplatin 75 mg/m 2 d1 repeat on d22 and d43 Cetuximab: 400 mg/m², Woche mg/m²/Woche, Wochen 2 – 11 HART (66,6 Gy) TP + Cetuximab + RT Docetaxel 75 mg/m 2 d1 Cisplatin 75 mg/m 2 d1 repeat on d22 and d43 Cetuximab: 400 mg/m², Woche mg/m²/Woche, Wochen 2 – 11 HART (66,6 Gy) N = 170 Dietz et al. ASCO 2010; Abstract TPS265 Medikamentöse Tumortherapie der Kopf-, Hals-Tumoren

5 Kopf-Hals-Tumorzentrum des Universitären Cancer Center Hamburg Medikamentöse Tumortherapie der Kopf-, Hals-Tumoren Aktive Phase III Studien mit monoklonalen Antikörpern R.Knecht/Hamburg

6 Kopf-Hals-Tumorzentrum des Universitären Cancer Center Hamburg Medikamentöse Tumortherapie der Kopf-, Hals-Tumoren EORTC adjuvante RCT +/- Panitumumab (Budach W et al.) TPF -> RCT vs RT + Cetuximab (Cruz und Hitt) 4-armige Phase III Studie (Paccagnella et al.) RTOG 0522: RCT vs RCT + Cetuximab (Ang et al.) RTOG-0920: Adjuvant IMRT vs IMRT + Cetuximab (Machtay et al.) R.Knecht/Hamburg Medikamentöse Tumortherapie der Kopf-, Hals-Tumoren Abgebrochen Abgeschlossen

7 Kopf-Hals-Tumorzentrum des Universitären Cancer Center Hamburg Medikamentöse Tumortherapie der Kopf-, Hals-Tumoren RTOG 0234: post Surgery RT + Cisplatin + Cetuximab vs. RT + Docetaxel + Cetuximab RTOG 1016: RT + Cisplatin vs. RT + Cetuximab bei HPV+ Phase III Studie TPF -> RCT vs RT + Cetuximab (INTERCEPTOR, Italien, Merlano) Medikamentöse Tumortherapie der Kopf-, Hals-Tumoren R.Knecht/Hamburg

8 Kopf-Hals-Tumorzentrum des Universitären Cancer Center Hamburg Medikamentöse Tumortherapie der Kopf-, Hals-Tumoren EORTC (Budach W) Phase III Studie adjuvante RCT +/- Panitumumab OP IMRT 60 Gy, Woche Zyklen Cisplatin 100 mg/m 2 oder 2 Zyklen Cisplatin 20 mg/m FU 600 mg/m 2 /24h d 1-5 und Zyklen Panitumumab 2.5 mg/Kg iv pro Woche IMRT 60 Gy, Woche Zyklen Cisplatin 100 mg/m 2 oder 2 Zyklen Cisplatin 20 mg/m FU 600 mg/m 2 /24h d 1-5 und Zyklen Panitumumab 2.5 mg/Kg iv pro Woche IMRT 60 Gy, Woche Zyklen Cisplatin 100 mg/m 2 oder 2 Zyklen Cisplatin 20 mg/m FU 600 mg/m 2 /24h d 1-5 und IMRT 60 Gy, Woche Zyklen Cisplatin 100 mg/m 2 oder 2 Zyklen Cisplatin 20 mg/m FU 600 mg/m 2 /24h d 1-5 und R R Einschlusskriterien: Mundhöhle, Oropharynx, Hypopharynx, Larynx Stadium pT1-2 pN+ oder pT3-4, M0 Hohes Rezidivrisiko primärer Endpunkt: Rezidivfreies Überleben N = 800 R.Knecht/Hamburg

9 Kopf-Hals-Tumorzentrum des Universitären Cancer Center Hamburg Medikamentöse Tumortherapie der Kopf-, Hals-Tumoren Phase III Studie TPF -> RCT vs RT + Cetuximab (Spanien, Cruz und Hitt) TPF 3 Zyklen T = 75 mg/m² Tag 1 P = 75 mg/m² Tag 1 5-FU = 750 mg/m² Tage 1-5 TPF 3 Zyklen T = 75 mg/m² Tag 1 P = 75 mg/m² Tag 1 5-FU = 750 mg/m² Tage 1-5 RT 70 Gy Cetuximab 400 mg/m² 1 Woche vor RT dann 250 mg/m² wöchentlich Woche 1-7 RT 70 Gy Cetuximab 400 mg/m² 1 Woche vor RT dann 250 mg/m² wöchentlich Woche 1-7 RT 70 Gy Cisplatin 100 mg/m² Tag 1, 22 und 43 RT 70 Gy Cisplatin 100 mg/m² Tag 1, 22 und 43 R R Einschlusskriterien: Stadium III-IV, keine Metastasen technisch nicht resektabel primärer Endpunkt: Gesamtüberleben N = 458 Start 2008 R.Knecht/Hamburg Medikamentöse Tumortherapie der Kopf-, Hals-Tumoren

10 Kopf-Hals-Tumorzentrum des Universitären Cancer Center Hamburg Medikamentöse Tumortherapie der Kopf-, Hals-Tumoren 4-armige Phase III Studie (Italien, Paccagnella) TPF 3 Zyklen, 1 Zyklus q3w T = 75 mg/m² Tag 1 P = 80 mg/m² Tag 1 5-FU = 800 mg/m² Tage 1-4 TPF 3 Zyklen, 1 Zyklus q3w T = 75 mg/m² Tag 1 P = 80 mg/m² Tag 1 5-FU = 800 mg/m² Tage 1-4 RT 70 Gy Cetuximab 400 mg/m² Woche 1 vor RT dann 250 mg/m² wöchentlich Woche 1-7 RT 70 Gy Cetuximab 400 mg/m² Woche 1 vor RT dann 250 mg/m² wöchentlich Woche 1-7 N = 450 Start 2010 TPF 3 Zyklen, 1 Zyklus q3w T = 75 mg/m² Tag 1 P = 80 mg/m² Tag 1 5-FU = 800 mg/m² Tage 1-4 TPF 3 Zyklen, 1 Zyklus q3w T = 75 mg/m² Tag 1 P = 80 mg/m² Tag 1 5-FU = 800 mg/m² Tage 1-4 RT 70 Gy Cisplatin 20 mg/m² 5-FU 800 mg/m² Tage 1-4, Woche 1 und 6 RT 70 Gy Cisplatin 20 mg/m² 5-FU 800 mg/m² Tage 1-4, Woche 1 und 6 RT 70 Gy Cisplatin 20 mg/m² 5-FU 800 mg/m² Tage 1-4, Woche 1 und 6 RT 70 Gy Cisplatin 20 mg/m² 5-FU 800 mg/m² Tage 1-4, Woche 1 und 6 RT 70 Gy Cetuximab 400 mg/m² Woche 1 vor RT dann 250 mg/m² wöchentlich Woche 1-7 RT 70 Gy Cetuximab 400 mg/m² Woche 1 vor RT dann 250 mg/m² wöchentlich Woche 1-7 R R Einschlusskriterien: Stadium III-IV, keine Metastasen nicht kurativ resektabel primärer Endpunkt: 3-Jahres Überleben Medikamentöse Tumortherapie der Kopf-, Hals-Tumoren R.Knecht/Hamburg

11 Kopf-Hals-Tumorzentrum des Universitären Cancer Center Hamburg Medikamentöse Tumortherapie der Kopf-, Hals-Tumoren RTOG 0522 (Ang): Phase III Studie RCT vs RCT + Cetuximab Stratifizierung: Larynx vs andere KPS: 60 – 80 vs 90 – 100 regionale Lymphknoten: N0 vs N1, 2a, 2b vs N2c-3 3-D vs IMRT b primärer Endpunkt: krankheitsfreies Überleben Patienten mit Plattenepithelkarzinom im Stadium III oder IV a des Oropharynx, Hypopharynx oder Larynx R R Arm 2 Akzelerierte FX und concomitant boost b + CDDP: 100 mg/m², q3w x 2 Cetuximab: 400 mg/m², Woche mg/m²/Woche, Wochen 2 – 8 Arm 2 Akzelerierte FX und concomitant boost b + CDDP: 100 mg/m², q3w x 2 Cetuximab: 400 mg/m², Woche mg/m²/Woche, Wochen 2 – 8 Arm 1 Akzelerierte FX und concomitant boost b + CDDP: 100 mg/m², q3w x 2 Arm 1 Akzelerierte FX und concomitant boost b + CDDP: 100 mg/m², q3w x 2 a Ausgeschlossen T1, alle N und T2 N1; b 3-D: AFX-CB (72 Gy/42 F/6 w) IMRT: 70 Gy/35 F/6wk (bid x 5d) N = 940, fertig rekrutiert Start 2005 Ang et al. ASCO 2010; Abstract 5507 R.Knecht/Hamburg

12 Kopf-Hals-Tumorzentrum des Universitären Cancer Center Hamburg RTOG 0522: Progressionsfreie Überleben und Gesamtüberleben Ang et al., ASCO 2011, # 5500 Primary endpoint 12

13 Kopf-Hals-Tumorzentrum des Universitären Cancer Center Hamburg Medikamentöse Tumortherapie der Kopf-, Hals-Tumoren Phase III Studie RTOG 1016 RCT bei HPV-assoziierten OPSCC (Trotti & Gillison) RT + Cetuximab RT + Cisplatin R R Einschlusskriterien: Oropharynx CA, p16+ T1-2, N2a-3, or T3-4 any N primärer Endpunkt: OS N = 706 Start 2011 Medikamentöse Tumortherapie der Kopf-, Hals-Tumoren R.Knecht/Hamburg

14 Kopf-Hals-Tumorzentrum des Universitären Cancer Center Hamburg Medikamentöse Tumortherapie der Kopf-, Hals-Tumoren RTOG 0234; Phase II Studie: Adjuvante Radiochemotherapie (Harari) OP RT (60Gy, 2Gy/d) + Cisplatin + Cetuximab R R Einschlusskriterien: Oropharynx, Larynx, Mundhöhle, Hypopharynx Stadium III/IV primärer Endpunkt: DFS Survival Daten noch nicht veröffentlicht N = 238, Start 2006 geschlossen Medikamentöse Tumortherapie der Kopf-, Hals-Tumoren R.Knecht/Hamburg RT (60Gy, 2Gy/d) + Docetaxel + Cetuximab

15 Kopf-Hals-Tumorzentrum des Universitären Cancer Center Hamburg Medikamentöse Tumortherapie der Kopf-, Hals-Tumoren Phase III Studie intermediate risk adjuvant IMRT vs IMRT + Cetuximab (USA, NCI / RTOG-0920, Machtay) OP IMRT 60 Gy, Woche 2-7 Cetuximab 400 mg/m² Woche 1 vor IMRT dann 250 mg/m² wöchentlich bis 4 Wochen nach Ende der IMRT (11 Wochen) IMRT 60 Gy, Woche 2-7 Cetuximab 400 mg/m² Woche 1 vor IMRT dann 250 mg/m² wöchentlich bis 4 Wochen nach Ende der IMRT (11 Wochen) IMRT 60 Gy, Woche 1-6 R R Einschlusskriterien: Oropharynx, Larynx, Mundhöhle Stadium T1, N1-2, M0 oder T2-3, N0-2, M0 intermediate risk primärer Endpunkt: Gesamtüberleben N = 700 Start 2009 Medikamentöse Tumortherapie der Kopf-, Hals-Tumoren R.Knecht/Hamburg

16 Kopf-Hals-Tumorzentrum des Universitären Cancer Center Hamburg Medikamentöse Tumortherapie der Kopf-, Hals-Tumoren Phase III Studie TPF -> RCT vs RT + Cetuximab (INTERCEPTOR, Italien, Merlano) Arm B: TPF 3 Zyklen, 1 Zyklus q3w T = 75 mg/m² Tag 1 P = 75 mg/m² Tag 1 5-FU = 750 mg/m² Tage 1-4 Arm B: TPF 3 Zyklen, 1 Zyklus q3w T = 75 mg/m² Tag 1 P = 75 mg/m² Tag 1 5-FU = 750 mg/m² Tage 1-4 RT 70 Gy Cetuximab 400 mg/m² Woche 1 vor RT dann 250 mg/m² wöchentlich Woche 1-7 RT 70 Gy Cetuximab 400 mg/m² Woche 1 vor RT dann 250 mg/m² wöchentlich Woche 1-7 Arm A RT 70 Gy Cisplatin 100 mg/m² Tage 1, 22 und 43 Arm A RT 70 Gy Cisplatin 100 mg/m² Tage 1, 22 und 43 Einschlusskriterien: Stadium III-IV, keine Metastasen nicht kurativ resektabel primärer Endpunkt: Gesamtüberleben N = 278 Start 2009 Medikamentöse Tumortherapie der Kopf-, Hals-Tumoren R.Knecht/Hamburg

17 Kopf-Hals-Tumorzentrum des Universitären Cancer Center Hamburg Sym-004 HN Phase II, n= 25; Start 2011; Ende: 2012 Patienten in rezidivierter/ metastasierter Situation nach platinumbasierter Chemo + Cetuximab Ansprechen auf Cetuximab >8 Wochen Failure

18 Kopf-Hals-Tumorzentrum des Universitären Cancer Center Hamburg Hintergrund: Kombination zweier EGFR mAB gg. zwei nicht- überlappende Epitope in Domäne III (Sym 004) : Pedersen et al Cancer Research 2010 Hohe Rezeptorclearance von der Zelloberfläche und Degradation

19 Kopf-Hals-Tumorzentrum des Universitären Cancer Center Hamburg Einsatz von Tyrosinkinase Inhibitoren (small molecules)

20 Kopf-Hals-Tumorzentrum des Universitären Cancer Center Hamburg Medikamentöse Tumortherapie der Kopf-, Hals-Tumoren Phase II Studie RCT mit Cisplatin +/- Lapatinib RT (70Gy, 2Gy/d) + Cisplatin (3x 100mg/m²) + Placebo R R Einschlusskriterien: Stage III/IV primärer Endpunkt: CRR 6 Monate nach RCT N = 67 Medikamentöse Tumortherapie der Kopf-, Hals-Tumoren R.Knecht/Hamburg RT (70Gy, 2Gy/d) + Cisplatin (3x 100mg/m²) + Lapatinib (1500mg/d) maintenance Placebo maintenance Lapatinib Ergebnis/ Primary Endpoint (CRR): Control: 36% vs. Lapatinib: 53% N= 34 N= 33

21 Kopf-Hals-Tumorzentrum des Universitären Cancer Center Hamburg Medikamentöse Tumortherapie der Kopf-, Hals-Tumoren Phase III Studie LUX-HN-1 rezidivierte/ metastasierte Situation (2nd line) Afatinib 50mg/d R R Medikamentöse Tumortherapie der Kopf-, Hals-Tumoren R.Knecht/Hamburg Methotrexat i.v. 40mg/d Methotrexat i.v. 40mg/d Progress nach palliativer platin- basierter Chemotherapie N = 615 2:12:1 Primärer Endpunkt: PFS Sekundärer Endpunkt: OS, ORR, QoL

22 Kopf-Hals-Tumorzentrum des Universitären Cancer Center Hamburg Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.


Herunterladen ppt "Kopf-Hals-Tumorzentrum des Universitären Cancer Center Hamburg Aktuelle nationale und internationale Studien Hamburg 02. – 03. Februar 2012 Medikamentöse."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen