Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Was ist nun der MR Online Manager? Ein elektronisches System für: Auftragsverwaltung Lieferscheinerfassung Auftragsübermittlung an PDA und WEB Gemeinschaftsmaschinen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Was ist nun der MR Online Manager? Ein elektronisches System für: Auftragsverwaltung Lieferscheinerfassung Auftragsübermittlung an PDA und WEB Gemeinschaftsmaschinen."—  Präsentation transkript:

1 Was ist nun der MR Online Manager? Ein elektronisches System für: Auftragsverwaltung Lieferscheinerfassung Auftragsübermittlung an PDA und WEB Gemeinschaftsmaschinen …. über Web-Zugang von zu Hause über mobile Endgeräte (PDA)

2 Wie funktionierts? Web-Portal (1) Auftrag im Web abfragen und Tagesauftragsliste erstellen und ausdrucken

3

4

5 Wie funktionierts? Web-Portal (2) Auftrag ausführen und im Web-Portal den Einsatz bearbeiten, das heißt, Lieferschein ausfüllen und abschicken Ist kein Auftrag durch den MR vorhanden, wird nur ein Einsatz angelegt, der Lieferschein ausgefüllt und abgeschickt

6 Wie funktionierts? PDA Beispiel: Ringvermittlung (1) Ring stellt dem Dienstleister (DL) einen Auftrag ins System Dienstleister sieht seine Aufträge am mobilen Gerät (PDA/Handy) DL führt Auftrag aus und erstellt elektronischen Lieferschein auf mobilem Endgerät (PDA/Handy)

7 Wie funktionierts? Ringvermittlung (2) Kunde unterschreibt Lieferschein direkt auf PDA/Handy DL überträgt elektronischen Lieferschein direkt vom PDA/Handy ins P2Plus zur weiteren Abwicklung und Verrechnung

8 Wie funktionierts? Beispiel: Eigenvermittlung (1) Kunde beauftragt Dienstleister persönlich/telefonisch Dienstleister (DL) bucht Einsatzplanung direkt auf seinem mobilen Endgerät (PDA/Handy) DL führt Auftrag aus und erstellt elektronischen Lieferschein auf mobilem Endgerät (PDA/Handy)

9 Wie funktionierts? Eigenvermittlung (2) Kunde unterschreibt Lieferschein direkt auf PDA/Handy DL überträgt elektronischen Lieferschein direkt vom PDA/Handy ins P2Plus zur weiteren Abwicklung und Verrechnung

10 Abwicklung & Vorteile für den Dienstleister Der Dienstleister: -erhält mit dem Passwort Zugang ins System -kann dort seine Aufträge abfragen -füllt den Lieferschein aus und schickt ihn ab -kann selbst Einsätze planen -kann im Web-Portal eine Tagesauftragsliste erstellen und ausdrucken -kann im Web-Portal Gemeinschaftsmaschinen buchen und die Verrechnung anstoßen

11 Nutzen / Kosten solcher Technologien? Die Vorteile liegen für jeden einzelnen Nutzer (Disponent, Verrechnungskraft, Dienstleister) auf der Hand –papierlos –schnellere Abwicklung: kein Zeitverzug durch fehlende Lieferscheine –disponierte Aufträge automatisch an Dienstleister –nachvollziehbar für Dienstleister

12 Zielgruppen 1.Dienstleister bis 50 LS/Jahr => Web Portal 2.Dienstleister über 50 LS/Jahr => Handy/PDA 3.Lohnunternehmer => Handy/PDA 4.Gemeinschaften mit mehr als 50 LS/Jahr => Web Portal Gemeinschaftskalender Hintergründe: In den meisten Ringen machen die stärksten Dienstleister zwischen 30% und 50% der Lieferscheine Zeitgemäßes Kundenbindungsinstrument

13 Abbildbare Prozesse Agrar Eigenvermittlung Agrar MR Vermittlung Gemeinschaften Lohnunternehmer

14 Agrar Eigenvermittlung Beispiel: Rundballen pressen Maschinenring Dienstleister Kunde Erstellung eines Dauer/Saisonauftrags im P2plus Beauftragung direkt durch den Kunden (persönlich/telefonisch) Dispo über WEB oder PDA durch Landwirt. Teilt sich seine Arbeiten selber ein. Durchführen der Tätigkeit Lieferschein über WEB oder PDA Evtl. Unterschrift auf Lieferschein Erstellen der Rechnung im P2plus

15 Agrar MR Vermittlung Beispiel: Transport (Siliergut, Hackschnitzel) Maschinenring Dienstleister Kunde Erstellung eines Auftrags im P2plus Durchführen der Tätigkeit Disposition im P2plus Lieferschein über WEB oder PDA Evtl. Unterschrift auf Lieferschein Erstellen der Rechnung im P2plus Beauftragung durch Kunden (persönlich/telefonisch)

16 Lohnunternehmer Beispiel: Mähdrusch Maschinenring Dienstleister Lohnunternehmer Dienstleister Lohnunternehmer Kunde Erstellung eines Dauer/Saisonauftrags im P2plus Beauftragung direkt durch den Kunden (persönlich/telefonisch) Dispo über WEB oder PDA durch Lohnunternehmer (Chef). Teilt die Arbeiten selber auf die einzelnen Fahrer auf. Fahrer: Durchführen der Tätigkeit Lieferschein über WEB oder PDA Evtl. Unterschrift auf Lieferschein Übernahme Rechnung aus Web ins P2plus Übernahme Rechnung aus Web ins P2plus Kontrolle und Freigabe aller Lieferscheine der Fahrer durch Chef

17 Supportstruktur Dienstleister/Gemeinschaft Bundeslandverantwortlicher Maschinenring Kundenbetreuer Österreichverantwortlicher Neue PDAs ausgeben Unterstützung für Kundenbetreuer Erstansprechperson für Dienstleister (Anfragen/Probleme) Unterstützung für Bundesland- verantwortlichen Schnittstelle zu Softwarelieferanten


Herunterladen ppt "Was ist nun der MR Online Manager? Ein elektronisches System für: Auftragsverwaltung Lieferscheinerfassung Auftragsübermittlung an PDA und WEB Gemeinschaftsmaschinen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen