Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Herzliche willkommen zur: Informationsveranstaltung Öffentlicher Verkehr in Waldkirch Andreas Bieniok, Leiter Amt für öffentlichen Verkehr Andreas Bieniok,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Herzliche willkommen zur: Informationsveranstaltung Öffentlicher Verkehr in Waldkirch Andreas Bieniok, Leiter Amt für öffentlichen Verkehr Andreas Bieniok,"—  Präsentation transkript:

1 Herzliche willkommen zur: Informationsveranstaltung Öffentlicher Verkehr in Waldkirch Andreas Bieniok, Leiter Amt für öffentlichen Verkehr Andreas Bieniok, Leiter Amt für öffentlichen Verkehr Andreas Meyer, Leiter Angebot, PostAuto AG St. Gallen Andreas Meyer, Leiter Angebot, PostAuto AG St. Gallen Aurelio Zaccari, Gemeinderat & Präsident Kommission ÖV Aurelio Zaccari, Gemeinderat & Präsident Kommission ÖV

2 Agenda: 1.Entwicklung des öffentlichen Verkehrs in Waldkirch Aurelio Zaccari 2.Fahrplanentwurf 2012/13 Andreas Meyer 3.Zukunft des öffentlichen Verkehrs in Waldkirch mit S-Bahn 2013 Andreas Bieniok 4.Ausblick -> Anbindung des öffentlichen Verkehrs bis 2018 Andreas Bieniok 5.Allgemeine Fragerunde Aurelio Zaccari

3 Entwicklung des ÖVs in Waldkirch 2005 Übernahme des Bereichs «Öffentlicher Verkehr» 2005 Vernetzung mit AöV SG / Postautobetriebe – Aufhebung Versuchsbetrieb Publicar Bernhardzell-Wittenbach wegen ungenügender Auslastung 2006 Aufnahme des Ist-Zustandes -> Massnahmen – Einführung fahrplanmässiges Angebot für Bischofszell - St.Pelagiberg - Bernhardzell – Wittenbach – Häggenschwil (Versuchsbetrieb) sowie Individuelle Fahrplananpassungen 2007 Prüfung Fahrplan 2007/08 -> Rückmeldungen – Weiterführung fahrplanmässiges Angebot für Bischofszell- St.Pelagiberg -Bernhardzell – Wittenbach – Häggenschwil (Versuchsbetrieb) – Prüfung der Sicherheit an den Haltestelle (zusammen mit BFU)

4 Entwicklung des ÖVs in Waldkirch Arbeitsgruppeöffentlicher Verkehr 2008 Gründung Arbeitsgruppe öffentlicher Verkehr; – Einbindung fixer Schulvertreter – Umfrage bei den Bürgern via Mitteilungsblatt – Antrag Bushaltestelle Schulhaus Breite Waldkirch (zähe Verhandlungen mit Kanton/Bereich Strassen&Kunstbauten) – Prov. Haltestelle mit Unterstützung Hr. Müggler realisiert Kommission öffentlicher Verkehr 2009 Bildung Ressortsystem und Einführung einer festen Kommission öffentlicher Verkehr im Ressort «Sicherheit und Verkehr» – Verdichtung des Angebotes für die Schule und für die Linien; Waldkirch – Oberwald – Engelburg sowie Waldkirch – Bernhardzell - Engelburg – Übernahme von Zusatzkosten (ohne Kantonsanteil) im Rahmen von Fr (ab Voranschlag 2010) für Fahrplanverbesserungen

5 Entwicklung des öVs in Waldkirch Kommission öffentlicher Verkehr Waldkirch -Zaccari Aurelio, GR, Präsident, Bernhardzell -Büchel Caroline, Gemeinderätin, Waldkirch -Thomas Strittmatter, Waldkirch -Urs Egli, Waldkirch, Vertreter Hohfirst -Roland Rhyn, Waldkirch, Vertreter Schule Die Kommission ist heute Abend vertreten und wird Ihre Anliegen entgegen nehmen.

6 Entwicklung des öVs in Waldkirch Auftrag der Kommission: -Kontaktstelle innerhalb der Gemeinde; -Anliegen aufnehmen/prüfen; -Prüfen des öV-Angebots/Fahrpläne; -Postautohaltestellen überprüfen und nötigenfalls verbessern; -Kontakt mit kantonalen Stellen aufrecht erhalten; -Bevölkerung einbinden; -Bedarfsgerecht kommunizieren;

7 Entwicklung des ÖVs in Waldkirch Schwerpunkte Wo haben wir Schwerpunkte gesetzt? Verdichtung Spitzenzeiten Hohfirst bedarfs- orientiert bedienen Anbindungen Arnegg - Gossau Wittenbach /St.Pelagiberg Taktverkehr / Stundentakt Schulbe- dürfnisse

8 Entwicklung des ÖVs in Waldkirch seit 2009 Anbindung Richtung Engelburg (Linien 132/133) Anbindung Richtung Engelburg (Linien 132/133) – Verdichtung und Anpassung der Wartezeiten (heute ~6 Min) – Doppelte Führung von Kursen via Bernhardzell & Hohfirst Anbindung Richtung Gossau (Linie 154) Anbindung Richtung Gossau (Linie 154) – Abstimmung beim Bhf. Arnegg auf RegioBus Gossau – Unterstand Bhf. Arnegg beantragt -> erfolgt Anbindung Richtung Wittenbach (Linie 206) Anbindung Richtung Wittenbach (Linie 206) – Abstimmung mit Minimalangebot – Realisierung Lösung Haltestelle Dorf, vis à vis Raiffeisenbank

9 Entwicklung des ÖVs in Waldkirch Grenzen Wo liegen die Grenzen? Schülertransporte Rahmen- bedingungen Kanton KOSTEN Frequenzen / Nutzung

10 Entwicklung des ÖVs in Waldkirch Wittenbach ArneggGossau Oberwald Waldkirch Engelburg Bernhardzell St. Gallen St. Pelagiberg Linie 132 Linie 154 Linie 133 Linie 203 Linie 206 Linie 133 Linien 120/121 Abtwil Linie 132 Linie 154 / RegioBus / Thurbo SBB

11 Entwicklung des ÖVs in Waldkirch Kosten Wie sehen die Kosten aus (Bsp. 2011/12)? Art. 14 li. D Gesetz zur Förderung des öV 60% der Kosten gehen zu Lasten der Gemeinde Staat trägt für Tarifverbunde 40% der anrechenbaren Kosten Tarifverbund Ostwind Kosten 2011 / Fr

12 Entwicklung des ÖVs in Waldkirch

13 Kosten Wie sehen die Kosten aus (Bsp. 2011/12)? Abgeltung Regionalverkehr 2012, Fr % Gemeindeanteile 2012 gem. Art. 9 V z. EG zum EBG 50 % 35 % Gemeindeanteile 2011, gem. Art. 9 V z. EG zum EBG 35 % Abgeltung Regionalverkehr 2011, Fr

14 Entwicklung des ÖVs in Waldkirch Gesamtkosten öV 2011 TarifverbundFr RegionalverkehrFr (35%) Total ÖV KostenFr Gesamtkosten öV 2012 (Akontozahlungen) TarifverbundFr RegionalverkehrFr (neu 50%) Total ÖV KostenFr exkl. Kosten von Fr für die zusätzlichen Schülertransporte!

15 Entwicklung des ÖVs in Waldkirch Was wurde erreicht; – Intensiviere Kontakte/Austausch zu/mit Amt für öffentlichen Verkehr und PostAuto – Stundentakt Engelburg – Bernhardzell – Waldkirch – Gossau umgesetzt – Fahrplanverdichtungen während den Spitzenzeiten – Schülertransporte unterstützen, vor allem Bern- hardzell – Waldkirch und Engelburg – Waldkirch – Ansprechstelle für Bürgerinnen und Bürger – Ausbau Haltestelle (z.B. Breite Waldkirch) einleiten

16 Entwicklung des ÖVs in Waldkirch Herausforderungen/Fragen der Zukunft – Bedarfsgerechtes ÖV-Angebot halten und wo möglich ausbauen – Berücksichtigung der finanziellen Auswirkungen – Aufspringen auf neue Lösungen mit S-Bahn 2013 und Planungen bis 2018 – Fragestellungen wie; Sind unsere Postautohaltestellen noch am richtigen Ort, oder könnten einzelne gar aufgelöst werden? Wo setzen wir Prioritäten in der ÖV-Anbindung? Wo können wir Chancen/Möglichkeiten nutzen?

17 Andreas Meyer, Leiter Angebot PostAuto Schweiz AG, St. Gallen Fahrplanentwurf 2012/13

18 Der Fahrplanentwurf 2012/13 wird keine Änderungen erfahren. Fahrplanentwurf 2012/13

19 Angebotsentwicklung aus Sicht PA Stete Frequenzentwicklung Linie 132/133: Linie Linie

20 Angebotsentwicklung aus Sicht PA Hohes Angebotsniveau WaldkirchEngelburg Verbindungen / Tag: Fahrgäste / Tag: Einwohner: Verbindungen / Einwohner: Fahrgäste / Verbindung:

21 Zukunft ÖV mit S-Bahn 2013 Andreas Bieniok, Leiter des Amtes für öffentlichen Verkehr

22 Zukunft ÖV mit S-Bahn 2013 – Einführung der S-Bahn St.Gallen 2013 (siehe – Viertelstundentakt Bahn im Raum Gossau- Rorschach/Herisau-Wittenbach – Knoten Gossau mit Anschlüssen um 15/45 und 00/30 – Knoten St.Gallen noch ohne schnelle Zusatz-IC – Verlängerung Rheintalexpress von Chur bis Wil – Noch fehlende S-Bahn-Halte in Arnegg und Bruggen

23 Zukunft ÖV mit S-Bahn 2013 – Insgesamt rund 1/3 mehr Bahnangebot im ganzen Kanton und abgestimmtes Busangebot an Knoten – Wenig direkte Auswirkungen für Waldkirch – Umsetzung des 4. öV-Programms vor Abschluss; Einfluss des Sparpaketes I – Regionale Durchmesserlinien als schnelle Verbindungen innerhalb der Stadt (z.B. Engelburg-Heiden) – Idee eines "Hub"-Konzepts für Regionallinien mit Anschluss auf Agglolinien Bus/Bahn (z.B. Waldkirch- Engelburg, Waldkirch-Arnegg) im Aggloprogramm

24 Zukunft ÖV mit S-Bahn 2013 – Generell: Attraktive Fahrzeiten, Halbstundentakt – Konsequenz: mehr gebündelte Umsteigeverbindungen – Knackpunkt: Tarifzonen und Anknüpfungspunkte (z.B. Gossau in Zone 12, Hauptwil in Zonen 29) – Neue Kreuzungsstation Hauptwil 00/30, 20 Minuten Bahnfahrt bis St.Gallen (S5) – Neu Halbstundentakt Arnegg (S5) – 4-Zug-Konzept mit zwei zusätzlichen "St.Galler Sprinter"

25 Ausblick auf Anbindung ÖV 2018 – Anknüpfungspunkte in Engelburg, Wittenbach, Arnegg und/oder Hauptwil (Verzettelung oder Bündelung)? – Option Rundkurs (Ortsverkehr) mit Bahnanbindung? – Bedeutung von Direktkursen nach St.Gallen / Gossau? – Künftiges Liniennetz: Einfachheit, Verkehrsströme – Gemeinsamer Planungsprozess: Wir sind offen!

26 Fragerunde


Herunterladen ppt "Herzliche willkommen zur: Informationsveranstaltung Öffentlicher Verkehr in Waldkirch Andreas Bieniok, Leiter Amt für öffentlichen Verkehr Andreas Bieniok,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen