Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 LERNENDE REGIONEN Eine Maßnahme im Programm für ländliche Entwicklung 2007-2013.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 LERNENDE REGIONEN Eine Maßnahme im Programm für ländliche Entwicklung 2007-2013."—  Präsentation transkript:

1 1 LERNENDE REGIONEN Eine Maßnahme im Programm für ländliche Entwicklung

2 2 LERNENDE REGIONEN DER HINTERGRUND

3 3 Was ist eine LERNENDE REGION? Wichtige Einrichtungen einer Region in Bezug auf das Thema Lernen bilden ein Netzwerk, erarbeiten eine regionale Strategie in Bezug auf Lernen und setzen diese Strategie gemeinsam um. Im Rahmen des Netzwerkes werden Bedarfe, Möglichkeiten und Synergien sichtbar. Grundlegend ist die Herausbildung von VERTRAUEN im Netzwerk.

4 4 Warum brauchen wir LERNENDE REGIONEN? Globalisierung, Strukturwandel, Wissensgesellschaft Schlüsselkompetenzen Abkoppelung Bildungsferner Bewusstsein für Lernen ausbaufähig Lange Wege zu Bildungsangeboten Fehlende Strategien und Profilbildung Synergien Regionale Identität

5 5 Stärken der Region in Bezug auf Bildung Die Region kann... Das Lernen den Lernenden räumlich näher bringen Spezifische Antworten geben: Welche Bildung brauchen die Menschen? Was kann wer wann wo anbieten? Als Ganze lernen ! Wer / was ist die Region? Wohin soll sie sich entwickeln? Welches Wissen steckt in ihr?

6 6 REGIONMENSCH höheres Humankapital mehr Entwicklungschancen für die Region bessere regionale Rahmenbedingungen höhere Lernchancen für die BewohnerInnen

7 7 Wodurch wird die Bildungs- beteiligung in der Region gesteigert? passende Angebote Transparenz, Flexibilität und Zugänglichkeit der Angebote individuelle Beratung

8 8 Wer lernt in der LERNENDEN REGION ? Die BewohnerInnen der Region Die Institutionen im Netzwerk Die Region als Ganze

9 9 Was ist Wissensmanagement? Wenn die Region wüsste, was sie weiß.... Wissen zur Region erarbeiten, aufbereiten, veröffentlichen, diskutieren Über die Ziele der Region nachdenken....

10 10 Der Lernbegriff... Wissen und Können.... Formelles Lernen und informelles Lernen Begleitmaßnahmen

11 11 Ziele der LERNENDEN REGIONEN Lernen in der Region strategisch verankern Gemeinsam spannende Bildungsprojekte entwickeln und umsetzen Das Bewusstsein für Lernen in der Bevölkerung heben...damit die Region zukunftsfähig machen

12 12 LERNENDE REGIONEN DER PROZESS

13 13 Die drei Phasen einer LERNENDEN REGION

14 14 Netzwerkbildung Partner aus verschiedenen Bereichen mit Interessen zum Thema Lernen bringen Nachfrage & Angebot, Ideen & Mittel ein Durch verschiedene Perspektiven ergibt sich eine regionale Gesamtsicht Ein Lead-Partner kümmert sich um das Netzwerk

15 15 Netzwerkpartner Bildungseinrichtungen Regionalentwicklungs-Einrichtungen Sozialpartner, AMS, Beschäftigungsinitiativen Klein- und Mittelbetriebe Vereine, NGOs aus dem Umwelt-, Tourismus-, Sozial-, Gesundheits-, Kultur-, Sport etc. - Bereich Interessierte Einzelpersonen

16 16 Prinzipien im Netzwerk Lernende Regionen sind als Ermöglichungsstruktur aufzufassen Vertrauen Offenheit bzw. Nicht-Diskriminierung Transparenz

17 17 Strategieentwicklung Netzwerk / Lead-Partner bestimmt Ablauf z.B. Wechselspiel von Plenar- und Arbeitsgruppen- Sitzungen Dauer: 3 bis 9 Monate

18 18 Was soll die Strategie beinhalten? Bestandsaufnahme zum Thema Lernen / Bildung in der Region Bezugnahmen auf bestehende regionale Strategien Trendhypothesen für die Region in Bezug auf Lernen Ziele im Bildungsbereich abgeleitete Schwerpunktthemen abgeleitete Projektvorhaben Liste der NetzwerkteilnehmerInnen Beschreibung der Arbeitsweise im Netzwerk Zeitplan

19 19 Grundleistungen Neben den regionsspezifischen Projekten gibt es Grundleistungen, welche jede Lernende Region erbringen sollte: Abstimmung der Bildungsangebote Sicherung einer Grundversorgung an Bildung in der Region Gemeinsame Bildungsinformation Gemeinsames Bildungsmarketing Einbezug von Bildungsberatung

20 20 Projektbeispiele Bildungsanbieter der Region präsentieren sich in einem Lernfest

21 21 Projektbeispiele Regionaler Bildungskalender

22 22 Projektbeispiele Zielgruppen- spezifische Angebote

23 23 Projektbeispiele Wissensmanagement: ZeitzeugInnen-Projekt mit Schule und Erwachsenenbildung

24 24 Projektbeispiele Regionaler Qualifizierungs- verbund

25 25 Projektbeispiele eLearning und Neue Medien: Montagsakademie

26 26 Was wird durch LERNENDE REGIONEN unmittelbar gefördert ? in den meisten Bundesländern die Strategie- entwicklung und Pilotprojekte / Grundleistungen mit maßnahmenverantwortlicher Stelle abzustimmen keine Strukturen weitere Finanzierungen durch sonstige Programme: z.B.: LEADER-Qualifizierung, esf, thematische Programme,...

27 27 Projektträger In den meisten Bundesländern: Für die Strategieentwicklung: LEADER-Gruppe Für Projekte: Juristische Personen

28 28 Genehmigung Die Genehmigung der Strategie und von eingereichten Projekten erfolgt durch die maßnahmenverantwortliche Stelle der Landesregierung Liste siehe Folder, Handbuch etc.

29 29 Evaluierung Lernbilanz: Qualitative und quantitativer Output im Bereich der BewohnerInnen beteiligter Institutionen der Region als ganzer

30 30 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Grundversion erstellt durch Mag. Klaus Thien Österreichisches Institut für Erwachsenenbildung


Herunterladen ppt "1 LERNENDE REGIONEN Eine Maßnahme im Programm für ländliche Entwicklung 2007-2013."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen