Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Michelle S adjak. Inhaltsangabe Primärverkabelung Sekundärverkabelung Tertiärverkabelung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Michelle S adjak. Inhaltsangabe Primärverkabelung Sekundärverkabelung Tertiärverkabelung."—  Präsentation transkript:

1 Michelle S adjak

2 Inhaltsangabe Primärverkabelung Sekundärverkabelung Tertiärverkabelung

3 Primärverkabelung Verbindet Gebäude auf einer Liegenschaft. Als Übertragungsmedium werden Lichtwellenleiter (LWL) verwendet. Wird auch als Backbone bzw. Campusverkabelung bezeichnet.

4 Sekundärverkabelung Verbindet die Stockwerke innerhalb eines Gebäudes. In jedem Stock eines Gebäudes befinden sich Stockwerkverteiler. Stockwerkverteiler sind untereinander mit Lichtwellenleiter oder Twisted-Pair-Kabeln verbunden.

5 Tertiärverkabelung Verbindet die Stockwerkverteiler mit den Datendosen bei den Arbeitsplätzen der Benutzer. Von jedem Stockwerkverteiler führen Twisted-Pair- Kabel zu den Datendosen der Benutzerarbeitsplätze. Werden hier Lichtwellenleiter eingesetzt, werden diese als Fibre-to-the-Desk bezeichnet. Aufgrund hoher Kosten werden anstatt Lichtwellenleiter meist Kupferkabel verwendet.

6 Beispiel Bürogebäude  Fabrik = Primärverkabelung 1. Stock  Erdgeschoss = Sekundärverkabelung Computer in einem Raum = Tertiärverkabelung

7 Zusammenfassung Die Primärverkabelung verbindet Gebäude auf einer Liegenschaft miteinander. (Verbindung LWL) Die Sekundärverkabelung verbindet Stockwerke innerhalb eines Gebäudes. (Verbindung LWL/Twisted- Pair-Kabeln) Die Tertiärverkabelung verbindet Stockwerkverteiler mit den Datendosen bei den Arbeitsplätzen miteinander. ( Verwendung Fibre-to-the-desk=LWL)

8 Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Michelle S adjak. Inhaltsangabe Primärverkabelung Sekundärverkabelung Tertiärverkabelung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen