Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Geschichte und Gegenwart der europäischen Mehrsprachigkeit (Vorlesung WS 2015/16) Ass.-Prof. Mag. Dr. Karl Ille Europäische Studien Universität Wien WS.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Geschichte und Gegenwart der europäischen Mehrsprachigkeit (Vorlesung WS 2015/16) Ass.-Prof. Mag. Dr. Karl Ille Europäische Studien Universität Wien WS."—  Präsentation transkript:

1 Geschichte und Gegenwart der europäischen Mehrsprachigkeit (Vorlesung WS 2015/16) Ass.-Prof. Mag. Dr. Karl Ille Europäische Studien Universität Wien WS 2015/16

2 Europäische Mehrsprachigkeit THEMATISCHE SCHWERPUNKTE (1)  Theorieangebot zur individuellen und gesellschaftlichen Mehrsprachigkeit  Sprachkontakte und Sprachkonflikte  Sprachpolitische Lenkungen und Eingriffe  Historische Sprachenpolitik europäischer Nationalstaaten 2

3 Europäische Mehrsprachigkeit THEMATISCHE SCHWERPUNKTE (2)  Aktuelle Mehrsprachigkeitspolitik und Förderung von Minderheitensprachen in der Europäischen Union  Sprachpositionierungen in der europäischen Diplomatie  Arbeitsprachenregelung im Horizont eines europäischen Trilinguismus 3

4 Europäische Mehrsprachigkeit INHALTLICHER AUFBAU (1) Die Lehrveranstaltung zielt nach einer einführenden Auseinandersetzung mit den Theorieangeboten zur individuellen und gesellschaftlichen Mehrsprachig- keit auf die konkrete Beschreibung möglicher Kontaktsituationen von Sprachen in hierarchisierten Gesellschaften sowie auf das daraus resultierende sprachpolitische Konfliktpotential. In diesem Zusammenhang sollen direkte und indirekte sprachpolitische Lenkungsmöglichkeiten hinsichtlich ihres Einflusses auf Prestige und Status der betroffenen Sprachen untersucht werden. Am Beispiel Frankreichs der Revolutionszeit, Italiens zur Zeit des Faschismus und Spaniens zur Zeit des Franquismus soll die sprachpolitische Überhöhung der Nationalsprache und deren konstituierende Bedeutung für die Konzeption des Nationalstaats historisch rekonstruiert werden. 4

5 Europäische Mehrsprachigkeit INHALTLICHER AUFBAU (2) Eine eingehende Auseinandersetzung mit den sprachenpluralistischen Konzeptionen der Europäischen Union und der Ratifizierungspolitik der „Europäischen Charta der Regional- oder Minderheitensprachen“, mit der von Trilinguismus geprägten Arbeitssprachenregelung der Europäischen Kommission und der „einsprachigen Mehrsprachigkeit“ des Europäischen Parlaments, mit den Sprachpräferenzen der europäischen Diplomatie sowie mit den aktuellen Problemen heutiger Regional- und Minderheitensprachen in Europa wird das Bild abzurunden versuchen. 5

6 Europäische Mehrsprachigkeit ZIELSETZUNGEN  Individuelle und gesellschaftliche Mehrsprachigkeit verstehen  Sprachkontakte und potentielle Sprachkonflikte erklären können  Sprachpolitische Lenkungs- und Eingriffsmöglichkeiten aufzeigen  Entstehung von Nationalstaaten, Nationalsprachen und regionalen Minderheiten rekonstruieren  Aktuelles Sprachenrecht und Mehrsprachigkeitspraxen in den Institutionen der EU kennenlernen  Varianten der Politik europäischer Minderheiten differenzieren 6

7 Europäische Mehrsprachigkeit PRÜFUNGSMODALITÄTEN  Mitarbeitende Teilnahme an Lehrveranstaltungseinheiten  Beteiligung an Diskussionen der Lehrveranstaltungsinhalte  Schriftliche Abschlussprüfung Vorbereitung: 1) Lehrveranstaltungsinhalte + 2) Lektüre 1 Monographie / Sammelband aus Literaturliste (freie Wahl) 7

8 Europäische Mehrsprachigkeit LITERATUR (1) Bott-Bodenhausen, Karin (Hg.) (1996): Unterdrückte Sprachen: Sprachverbote und das Recht auf Gebrauch der Minderheitensprachen. Frankfurt am Main / Wien u.a.: Lang. Calvet, Louis-Jean / Calvet, Alain (2013): Les confettis de Babel. Diversité linguistique et politique des langues. Paris: Éditions Écriture. Grin, François (2003): Language policy evaluation and the European Charter for regional or minority languages. Basingstoke: Palgrave Macmilan. 8

9 Europäische Mehrsprachigkeit LITERATUR (2) Hroch, Miroslav (2005): Das Europa der Nationen: die moderne Nationsbildung im europäischen Vergleich. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht Markhardt, Heidemarie (2005): Das österreichische Deutsch im Rahmen der EU. Frankfurt am Main / Wien u.a.: Lang. Nißl, Sandra (2011): Die Sprachenfrage in der Europäischen Union: Möglichkeiten und Grenzen einer Sprachenpolitik für Europa. München: Utz. 9

10 Europäische Mehrsprachigkeit LITERATUR (3) Riehl, Claudia Maria (2014): Sprachkontaktforschung: eine Einführung. 3. überarbeitete Auflage. Tübingen: Narr Francke Attempto. Rindler-Schjerve, Rosita / Vetter, Eva (2012): European multilingualism: current perspectives and challenges. Bristol u.a.: Multilingual Matters. Wu, Huiping (2015): Das Sprachenregime der Institutionen in der Europäischen Union zwischen Grundsatz und Effizienz: eine neue Sichtweise in der institutionellen Sprachenfrage Europas. Frankfurt am Main / Wien: Lang. 10


Herunterladen ppt "Geschichte und Gegenwart der europäischen Mehrsprachigkeit (Vorlesung WS 2015/16) Ass.-Prof. Mag. Dr. Karl Ille Europäische Studien Universität Wien WS."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen