Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wozu Pädagogik? Vorlesung zur Lehrveranstaltung Internet-Learning im SS 2004 Marco Rademacher, Freie Universität Berlin.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wozu Pädagogik? Vorlesung zur Lehrveranstaltung Internet-Learning im SS 2004 Marco Rademacher, Freie Universität Berlin."—  Präsentation transkript:

1 Wozu Pädagogik? Vorlesung zur Lehrveranstaltung Internet-Learning im SS 2004 Marco Rademacher, Freie Universität Berlin

2 Freie Universität Berlin, Institut für Informatik AG Informatik in Bildung und Gesellschaft Lehrveranstaltung Internet-Learning 2 Literatur Alfred K. Treml: Allgemeine Pädagogik. Grundlagen, Handlungsfelder und Persektiven der Erziehung

3 Freie Universität Berlin, Institut für Informatik AG Informatik in Bildung und Gesellschaft Lehrveranstaltung Internet-Learning 3 Evolutionär-Historische Motivation Überlebensproblem in veränderlicher Umgebung Sinnvoll: Wissen über Generationen hinweg aufbauen und auf veränderliche Umwelt anwenden können Strategien: Prägung, Brutpflege, Lernen Zweck: dem eigenen Nachwuchs einen Überlebensvorteil verschaffen Was will überleben?

4 Freie Universität Berlin, Institut für Informatik AG Informatik in Bildung und Gesellschaft Lehrveranstaltung Internet-Learning 4 Selektionseinheiten Gene Biologisches Erbmaterial Meme Kulturgüter Phäne Individuen

5 Freie Universität Berlin, Institut für Informatik AG Informatik in Bildung und Gesellschaft Lehrveranstaltung Internet-Learning 5 Unterschiedliche Zeithorizonte Gene Phylogenese Millionen Jahre Meme Soziogenese (Kulturgeschichte) 1000 Jahre Phäne Ontogenese Jahrzehnte

6 Freie Universität Berlin, Institut für Informatik AG Informatik in Bildung und Gesellschaft Lehrveranstaltung Internet-Learning 6 Bedeutung für die Erziehung Auf Basis spezifischer Begabungen (Gene) werden Lernprozesse von Individuen (Phäne) dadurch angeregt, dass sie an ausgewählten Kulturgütern (Meme) lernen. Vorteil liegt in der Verknüpfung der Lernebenen

7 Freie Universität Berlin, Institut für Informatik AG Informatik in Bildung und Gesellschaft Lehrveranstaltung Internet-Learning 7 Zusammenfassung Überlebens- Einheiten: GeneMemePhäne Systemform:BiologischSozialPsychisch Speicher:DNATradition, Sprache, Schrift Gedächtnis Operations- form: Chemische Prozesse Bewusstseins -Prozesse Kommunikati onsprozesse Zeitraum:Phylogenese (Mio Jahre) Soziogenese (1000 Jahre) Ontogenese (Jahrzehnte)

8 Freie Universität Berlin, Institut für Informatik AG Informatik in Bildung und Gesellschaft Lehrveranstaltung Internet-Learning 8 Erziehen vs. zufälliges Erleben Geschichte Lerner Umwelt = Lernumgebung Gegenwart Zukunft überliefertes Wissen pers. LebenGesellschaft Lehrer, LehrplanAuswahl

9 Freie Universität Berlin, Institut für Informatik AG Informatik in Bildung und Gesellschaft Lehrveranstaltung Internet-Learning 9 Erziehen vs. zufälliges Erleben Erleben vollzieht sich an der realen Umgebung zu einer bestimmten Zeit Basis der Erziehung ist geschichtliche Erfahrung Erziehung simuliert bestimmte Umgebungen Auswahl der Lernumgebungen durch Eltern, Pädagogen und Bildungsinstitutionen

10 Freie Universität Berlin, Institut für Informatik AG Informatik in Bildung und Gesellschaft Lehrveranstaltung Internet-Learning 10 Stoffvermittlung vs Lernumgebung Schule, HochschuleLeben Schwerpunkte werden bewusst gewählt zufällig, Häufungen nach gegenwärtiger Umgebung auf die erwartete Zukunft vorbereiten oder die Gesellschaft formen Eigene Lernmotivation, Pers. Lern-/Lebensziele von Lehrern und Darbietung und Arrangement abhängig von der Reizvielfalt abhängig Ort Inhalte Zweck Motivation

11 Freie Universität Berlin, Institut für Informatik AG Informatik in Bildung und Gesellschaft Lehrveranstaltung Internet-Learning 11 Problemfelder allgemeiner Pädagogik: Ungewisse Zukunft: Was wird in Zukunft Relevanz haben? Ziele: Welche Erziehungsziele will man erreichen? Lernmotivation: Wird das der Stoff vom Lerner als sinnvoll erachtet?

12 Freie Universität Berlin, Institut für Informatik AG Informatik in Bildung und Gesellschaft Lehrveranstaltung Internet-Learning 12 Ausblick Diese Probleme werden im Rahmen der objektivistischen und konstruktivistischen Lerntheorien wieder aufgegriffen


Herunterladen ppt "Wozu Pädagogik? Vorlesung zur Lehrveranstaltung Internet-Learning im SS 2004 Marco Rademacher, Freie Universität Berlin."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen