Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Schule als professionelle Lerngemeinschaft Zur Implementierung des Runderlasses Lenkungsgruppe Neugestaltung der Lehrerfortbildung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Schule als professionelle Lerngemeinschaft Zur Implementierung des Runderlasses Lenkungsgruppe Neugestaltung der Lehrerfortbildung."—  Präsentation transkript:

1 Die Schule als professionelle Lerngemeinschaft Zur Implementierung des Runderlasses Lenkungsgruppe Neugestaltung der Lehrerfortbildung

2 Wege entstehen beim Gehen Lenkungsgruppe Neugestaltung der Lehrerfortbildung

3 Der neue Erlass Lenkungsgruppe Neugestaltung der Lehrerfortbildung erhöht die Eigenverantwortung der Schulen bei der Planung, Gestaltung, Organisation und Evaluation von Fortbildung stellt das kollegiale Lernen als Prinzip in den Mittelpunkt verstärkt die Eigenverantwortung des Einzelnen im System für das System bewirkt das Sichtbarmachen der Professionalisierung des Einzelnen durch ein Qualifizierungsportfolio befördert unterrichts- und schulnahe Lernprozesse bewirkt eine größere Praxisnähe und Flexibilität der Unterstützungsangebote eröffnet Schulen ein erweitertes Angebot systembezogener Fortbildung (Abrufangebote, finanzielle Unterstützung) fokussiert auf lebenslanges Lernen

4 System im Blick Regionale FB Landesweite FB Schulinterne FB Persönliche FB durch Unterrichts- besuche und kollegiale Nachbereitung Lenkungsgruppe Neugestaltung der Lehrerfortbildung

5 LISA MK Kollegium LSchA Verantwortung Lenkungsgruppe Neugestaltung der Lehrerfortbildung Schulleitung jede/jeder Einzelne

6 Der neue Erlass fasst u. a. zusammen Lenkungsgruppe Neugestaltung der Lehrerfortbildung RdErl. des MK vom (SVBl. LSA S. 117), zuletzt geändert durch RdErl. des MK vom (SVBl. LSA S. 89) RdErl. des MK vom (SVBl. LSA S. 20) RdErl. des MK vom (SVBl. LSA S. 312), geändert durch RdErl. des MK vom (SVBl. LSA S.141) RdErl. des MK vom – 22/ (SVBl. LSA S. 75) RdErl. des MK vom – (SVBl. LSA 1993 S. 205) Bek. des MK vom (SVBl. LSA S.107) RdErl. des MK vom – (SVBl. LSA S. 182), geändert durch Rd.Erl. des MK vom (SVBl. LSA S. 111)

7 Professionelle Lerngemeinschaft zeichnet sich aus durch gemeinsame Suche zur Verbesserung der Schulqualität Wissen über den Zusammenhang von Lehrerkompetenz und Schülerleistungen Lehrende, die sich auch als Lernende verstehen Lehrende, die kooperieren und das Lehren und Lernen reflektieren Deprivatisierung von Unterricht Lenkungsgruppe Neugestaltung der Lehrerfortbildung

8 Selbststeuerung heißt professionelle Kompetenzen (Unterrichten & Fördern; Erziehen; Beraten; Beurteilen) kontinuierlich erweitern bildungspolitische Ziele der KMK, landesspezifische Vorhaben aufnehmen und umsetzen Lern- und Unterrichtsforschung beachten empirische Daten nutzen (intern, extern) Lenkungsgruppe Neugestaltung der Lehrerfortbildung

9 Fazit: Veränderte Lehr- und Lernkultur meint Lernprozesse individualisieren Eigenverantwortung und Selbststeuerung der Lernenden stärken Rückmelde- und Reflexionsphasen verankern kompetenzorientierte Aufgabenkultur etablieren veränderte Lehrer- und Schülerrolle annehmen Lenkungsgruppe Neugestaltung der Lehrerfortbildung

10 Lebenslanges Lernen besagt komplexer werdende Gesellschaft macht lebenslanges Lernen notwendig selbstgesteuertes Lernen gewinnt an Bedeutung Lernprozesse für sich selbst und für andere organisieren, initiieren und reflektieren Lernarrangements ändern sich: von und miteinander lernen Lenkungsgruppe Neugestaltung der Lehrerfortbildung

11 Kollegiales Lernen bezeichnet selbstorganisiertes Lernen in einer professionellen Lerngemeinschaft Lernen an konkreten Erfahrungen, Fragen, Problemlagen und Zielen gemeinsamer Praxis das Nutzen der im Kollegium vorhandenen Potenziale Lenkungsgruppe Neugestaltung der Lehrerfortbildung

12 Steuerung obliegt der Schulleitung, die das Wissen und Können des eigenen Kollegiums in Erfahrung bringt das Wissen und Können Einzelner für die gesamte Schule nutzbar macht die Weitergabe von Wissen fördert geeignete Kommunikationsstrukturen schafft außerschulische Wissensquellen für die Schule heranzieht Lenkungsgruppe Neugestaltung der Lehrerfortbildung

13 Fortbildungsplan umfasst einen Prozess, in dem Entwicklungsschwerpunkte mit allen Beteiligten festgelegt systembezogene Ziele formuliert Maßnahmen der Fortbildung vereinbart und umgesetzt Evaluation durchgeführt Konsequenzen gezogen werden Lenkungsgruppe Neugestaltung der Lehrerfortbildung

14 Kollegiale Beratung ist Basis des kollegialen Lernens Lernen auf Augenhöhe gegenseitige Unterstützung in den Handlungsfeldern Unterrichten, Fördern, Erziehen, Beraten und Beurteilen Erfahrungslernen durch Rollenwechsel als Ratsuchender wie Ratgebender Lenkungsgruppe Neugestaltung der Lehrerfortbildung

15 Qualifizierungsportfolio dokumentiert alle personenbezogenen Aktivitäten im Rahmen der Fortbildung und Weiterbildung der Schulentwicklung, zum Beispiel durch schulinterne Funktionen und Aufgaben Planung, Gestaltung und Umsetzung von Projekten … Lenkungsgruppe Neugestaltung der Lehrerfortbildung schulexterner Funktionen, Berufungen und Beauftragungen außerberuflicher Lernerfahrungen

16 Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ein Erfolg. Henry Ford (1863 – 1947)


Herunterladen ppt "Die Schule als professionelle Lerngemeinschaft Zur Implementierung des Runderlasses Lenkungsgruppe Neugestaltung der Lehrerfortbildung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen