Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Prof. Dr. Gerhard Schmidt pres. by H.-J. Steffens Software Engineering SS 2009Folie 1 Spezifikation von Anforderungen Grundlagen: –Anforderung: Bedingung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Prof. Dr. Gerhard Schmidt pres. by H.-J. Steffens Software Engineering SS 2009Folie 1 Spezifikation von Anforderungen Grundlagen: –Anforderung: Bedingung."—  Präsentation transkript:

1 Prof. Dr. Gerhard Schmidt pres. by H.-J. Steffens Software Engineering SS 2009Folie 1 Spezifikation von Anforderungen Grundlagen: –Anforderung: Bedingung oder Fähigkeit, die eine Software erfüllen oder besitzen muss, um einen Vertrag zu erfüllen –Anforderungsspezifikation: Sammlung aller Anforderungen an eine Software –Anforderungstechnik (Requirements Engineering): Systematisches Erfassen, Beschreiben und Prüfen von Anforderungen an Software Verstehen und Beschreiben, was die Kunden wollen Motivation –Kostensenkung durch Senkung der Fehlerkosten (Anforderungsfehler)

2 Prof. Dr. Gerhard Schmidt pres. by H.-J. Steffens Software Engineering SS 2009Folie 2 Spezifikation von Anforderungen Merkmale einer guten Spezifikation –Adäquatheit –Vollständigkeit –Widerspruchsfreiheit –Verständlichkeit –Eindeutigkeit –Prüfbarkeit –Kundenorientierung –Methodisches und zielgerichtetes Vorgehen –Verwendung geeigneter Mittel –Integration von Erstellung und Prüfung von Anforderungen

3 Prof. Dr. Gerhard Schmidt pres. by H.-J. Steffens Software Engineering SS 2009Folie 3 Der Spezifikationsprozess Ziele: –Gewinnung von Anforderungen –Darstellung von Anforderungen –Prüfung der Anforderungen Vorgehensweise: –iterativ –ständiger und enger Kontakt mit dem Auftraggeber

4 Prof. Dr. Gerhard Schmidt pres. by H.-J. Steffens Software Engineering SS 2009Folie 4 Der Spezifikationsprozess

5 Prof. Dr. Gerhard Schmidt pres. by H.-J. Steffens Software Engineering SS 2009Folie 5 Dokumentation von Anforderungen Klassifikation –Projektanforderungen –Produktanforderungen funktionale Anforderungen Attribute nicht funktionale Anforderungen –Leistungsanforderungen –Qualitätsanforderungen –Randbedingungen Unterscheidung in –Muss-Anforderungen –Soll-Anforderungen –Wunsch-Anforderungen

6 Prof. Dr. Gerhard Schmidt pres. by H.-J. Steffens Software Engineering SS 2009Folie 6 Dokumentation von Anforderungen Inhalt und Aufbau einer Spezifikation –Funktionaler Aspekt Daten: Struktur, Verwendung, Erzeugung, Speicherung, Übertragung,Veränderung Funktionen: Ausgabe, Verarbeitung, Eingabe v. Daten Verhalten: sichtbares, dynamisches Systemverhalten, Zusammenspiel der Funktionen Fehler: Normalfall, Fehlerfall –Leistungsaspekt Datenmengen Verarbeitungszeiten –Qualitätsaspekt: Zuverlässigkeit Bedienbarkeit –Randbedingungsaspekt Schnittstellen Normen, Gesetze Datenschutz Vorgaben des Auftraggebers

7 Prof. Dr. Gerhard Schmidt pres. by H.-J. Steffens Software Engineering SS 2009Folie 7 Gewinnung von Anforderungen Probleme –Unterschiedliche Vertreter des Kunden haben unterschiedliche Vorstellungen –Uneinheitliche Begriffsbildung –Kunde kann seine Vorstellung nicht formulieren –Kunde weiß überhaupt nicht so genau, was er will Techniken –Begriffe klären in Glossar –Soll-Prozessabläufe untersuchen –Anwendungsszenarien bilden und durchspielen –Anwendungsbereich modellieren –Interviews –Fragebogen –gemeinsame Arbeitstagungen

8 Prof. Dr. Gerhard Schmidt pres. by H.-J. Steffens Software Engineering SS 2009Folie 8 Darstellung von Anforderungen Arten –Deskriptive Darstellung: Das zu spezifizierende System ist ein schwarzer Kasten. Die Anforderungen werden durch Beschreibung der Zusammenhänge zwischen den geforderten Resultatdaten und den gelieferten Eingabedaten dargestellt. –Konstruktive Darstellung: Modellierung des Systems als Menge interagierender Komponenten. Vorteile: –anschaulich –Zerlegung in überschaubare Teilaufgaben –Modell ist bereits idealisierte Lösung Nachteil: –Modellierung richtet sich zu stark an Implementierung –Übernahme der Lösungsstruktur von der Anforderungsstruktur

9 Prof. Dr. Gerhard Schmidt pres. by H.-J. Steffens Software Engineering SS 2009Folie 9 Darstellung von Anforderungen Spezifikationsmethoden –Spezifikation mit natürlicher Sprache –Algebraische Spezifikation –Strukturierte Analyse (datenflussorientiert) –Verhaltensspezifikation mit Automaten –objektorientierte Spezifikation –Spezifikation mit Anwendungsfällen

10 Prof. Dr. Gerhard Schmidt pres. by H.-J. Steffens Software Engineering SS 2009Folie 10 Prüfung von Anforderungen Inhalt –Feststellen der Abweichungen –Klären von Fehlern Lücken Unklarheiten Mehrdeutigkeiten –Validierung: Prüfung auf Adäquatheit, Vollständigkeit, Widerspruchsfreiheit (s.o.) Beteiligte –Entwickler –Vertreter des Kunden

11 Prof. Dr. Gerhard Schmidt pres. by H.-J. Steffens Software Engineering SS 2009Folie 11 Prüfung von Anforderungen Zeitpunkt –nach Fertigstellung einer ersten Version –Zwischenprüfungen bei komplexen Spezifikationen Verfahren –Reviews –Simulation –Prototypen –Tools


Herunterladen ppt "Prof. Dr. Gerhard Schmidt pres. by H.-J. Steffens Software Engineering SS 2009Folie 1 Spezifikation von Anforderungen Grundlagen: –Anforderung: Bedingung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen