Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Vortrag anlässlich der Reihe BLSV direkt in Aschaffenburg/Unterfranken am 24.04.2009 Beschäftigung und Vergütung in Sportvereinen Referent: Jörg Ammon,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Vortrag anlässlich der Reihe BLSV direkt in Aschaffenburg/Unterfranken am 24.04.2009 Beschäftigung und Vergütung in Sportvereinen Referent: Jörg Ammon,"—  Präsentation transkript:

1 1 Vortrag anlässlich der Reihe BLSV direkt in Aschaffenburg/Unterfranken am Beschäftigung und Vergütung in Sportvereinen Referent: Jörg Ammon, WP/StB, Nürnberg Mitglied im Präsidium des BLSV Vorsitzender des Sportbezirkes Mittelfranken

2 2 Der Vorsitzende Die wilde Barbara Übungsleiterin Der treue Michael Vorstandskollege Der smarte Horst Betreuer Was wollen die?

3 3 1.1 Übungsleiterin die wilde Barbara Voraussetzung für Übungsleiterfreibetrag EUR p.a.

4 4 Die Voraussetzungen Nebenberufliche Tätigkeiten Übungsleiter, Ausbilder, Erzieher, Betreuer oder eine vergleichbare Tätigkeit Nebenberufliche Tätigkeit dient der Förderung u.a. gemeinnütziger Zwecke Ausübung der Tätigkeit im Dienst oder Auftrag einer gemeinnützigen Zwecke dienenden Einrichtung 1.1 Übungsleiterin die wilde Barbara Alle vier Voraussetzungen müssen gleichzeitig nebeneinander erfüllt sein!

5 5 Freibetrag von EUR jährlich bzw. 175 EUR monatlich für folgende nebenberufliche Tätigkeiten: 1.2 Begünstigte Tätigkeiten - Übungsleiter Tätigkeiten sind somit pädagogisch ausgerichtet Übungsleiter- und Trainertätigkeit Tätigkeit als Aufsichtsperson oder als Jugendleiter

6 6 Nicht begünstigte nebenberufliche Tätigkeiten (nach § 3 Nr. 26 EStG): 1.2 Begünstigte Tätigkeiten - Übungsleiter Vereinsvorsitzender Kassier Platzwart Ordner Trainer/ÜL im wiGB

7 7 Nebenberuflich: Nicht mehr als ein Drittel der Arbeitszeit (auch Studenten und Hausfrauen u.a.) Keine nebenberufliche Tätigkeiten, wenn sie als Teil der Haupttätigkeit anzusehen ist Mehrere gleichartige Tätigkeiten sind zusammenzufassen 1.3 Nebentätigkeit - Übungsleiter

8 8 der Freibetrag kann jedoch bei mehreren begünstigten Tätigkeiten jährlich nur einmal in Anspruch genommen werden Haftungsfalle für Vereine, daher vertragliche Zusicherung notwendig! Vertrag über die freie Mitarbeit von Übungsleitern (DOSB mit Deutsche Rentenversicherung u.a. Stand 01/2008) download 1.3 Nebentätigkeit - Übungsleiter

9 9 1.4 Steuerliche und sozialversicherungsrechtliche Einordnung von Übungsleitern Abfrage bei Übungsleitern (gilt auch analog für Ehrenamtspauschale):

10 10 2. Betreuer der smarte Horst Jugendleiter Ehrenamtliche Arbeit im Jugend- und Sportbereich mit pädagogischer Ausrichtung Wie Übungsleiter – siehe die wilde Barbara EUR p.a.

11 11 Entlohnung bis EUR 256 p.a. keine steuerlich relevanten Einkünften 3. Ehrenamtspauschale der treue Michael Zur Abgrenzung durch Finanzverwaltung: EUR 256 p.a.

12 12 Entlohnung bis EUR 500 p.a. für nebenberufliche Tätigkeiten (§ 3 Nr. 26a EStG) Voraussetzungen nebenberuflich und gemeinnütziger Bereich – siehe bei Übungsleiterfreibetrag die wilde Barbara Vor allem für: Vereinsvorstände, Kassierer, Gerätewarte etc. Kann auch neben dem ÜL-Betrag gewährt werden, wenn eine Person sowohl ÜL als auch z. B. Platzwart ist. 3. Der treue Michael – Ehrenamtspauschale

13 13 Satzungsgrundlage schaffen Vor der Auszahlung (!) Übergangsfrist (falls schon ausbezahlt) verlängert bis § - Vereinszweck - in ihrer Eigenschaft als Mitglieder – Neuer § - Vergütungen für die Vereinstätigkeit Siehe auch: Mustersatzung für kleinere und für Mehrsparten-Vereine unter unter Buchstabe M. 3. Der treue Herbert – Ehrenamtspauschale

14 14 Der Vorsitzende Die wilde Barbara Der treue Michael Der smarte Horst Hier bitte unterschreiben!

15 15 Haftung gemäß § 69 AO für vorsätzliche oder grob fahrlässige Verletzung von Ansprüchen aus Steuerschuldverhältnissen für Vorstand gem. § 26 BGB Vorstand gemäß § 26 BGB hat sämtliche Pflichten des Vereins zu erfüllen, die sich aus steuer- und sozialversicherungsrechtlicher Abwicklung der Lohn- und Gehaltszahlungen ergeben. Haftung für Lohnsteuer und Sozialversicherungsbeiträge

16 16 Vorsatz oder grob fahrlässige Pflichtverletzung nach Bundesfinanzhof (BFH): Vorstand kommt den ihm obliegenden steuerrechtlichen Pflichten nicht nach oder überwacht diese nicht im Falle der Übertragung Jedes Vorstandsmitglied hat die Pflicht zur Geschäftsführung im Ganzen nach BFH Teilweise Abhilfe durch Einführung des Ressortprinzips: Gesamtverantwortung des Vorstands nach § 26 BGB kann begrenzt werden Haftung für Lohnsteuer und Sozialversicherungsbeiträge

17 17 Siehe auch Vortrag bei BLSVdirekt: => Vereinsservice => Vereinsberatung => Infocenter => steuern und finanzen - Vereinsbesteuerung: Ueberblick und aktuelle Entwicklungensteuern und finanzen - Vereinsbesteuerung: Ueberblick und aktuelle Entwicklungen Powerpoint - Stand: 02/2009


Herunterladen ppt "1 Vortrag anlässlich der Reihe BLSV direkt in Aschaffenburg/Unterfranken am 24.04.2009 Beschäftigung und Vergütung in Sportvereinen Referent: Jörg Ammon,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen