Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Heilpädagogische Gesellschaft Niederösterreich. NAME, SITZ UND TÄTIGKEITSBEREICH Der Verein trägt den Namen Heilpädagogische Gesellschaft Niederösterreich,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Heilpädagogische Gesellschaft Niederösterreich. NAME, SITZ UND TÄTIGKEITSBEREICH Der Verein trägt den Namen Heilpädagogische Gesellschaft Niederösterreich,"—  Präsentation transkript:

1 Heilpädagogische Gesellschaft Niederösterreich

2 NAME, SITZ UND TÄTIGKEITSBEREICH Der Verein trägt den Namen Heilpädagogische Gesellschaft Niederösterreich, (kurz HG-NÖ), versteht sich als Landesgruppe der Österrei- chischen Gesellschaft für Heilpädagogik (kurz: ÖGfHP) und hat seinen Sitz in Scheibbs. Sein Tätigkeitsbereich erstreckt sich auf das Bundesland Niederösterreich. Der Verein trägt den Namen Heilpädagogische Gesellschaft Niederösterreich, (kurz HG-NÖ), versteht sich als Landesgruppe der Österrei- chischen Gesellschaft für Heilpädagogik (kurz: ÖGfHP) und hat seinen Sitz in Scheibbs. Sein Tätigkeitsbereich erstreckt sich auf das Bundesland Niederösterreich.

3 ZWECK DES VEREINES Der Verein, dessen Tätigkeit nicht auf Gewinn gerichtet ist, bezweckt: Der Verein, dessen Tätigkeit nicht auf Gewinn gerichtet ist, bezweckt: Die Vereinigung sozial engagierter Personen, denen die Förderung und Betreuung beeinträchtigter und behinderter Menschen ein Anliegen ist. Die Vereinigung sozial engagierter Personen, denen die Förderung und Betreuung beeinträchtigter und behinderter Menschen ein Anliegen ist. Interdisziplinäre Fortbildung und Forschung auf heilpädagogischem Gebiet aus medizinischer, pädagogischer, psychologischer und sozialer Sicht. Interdisziplinäre Fortbildung und Forschung auf heilpädagogischem Gebiet aus medizinischer, pädagogischer, psychologischer und sozialer Sicht. Die Unterstützung sämtlicher heilpädagogischer Aktivitäten mit dem Ziel der bestmöglichen Eingliederung kranker, beeinträchtigter und behinderter Kinder, Jugendlicher und Erwachsener in die Gesellschaft. Die Unterstützung sämtlicher heilpädagogischer Aktivitäten mit dem Ziel der bestmöglichen Eingliederung kranker, beeinträchtigter und behinderter Kinder, Jugendlicher und Erwachsener in die Gesellschaft. Die Wahrnehmung der Interessen der in der Heil- und Sonderpädagogik Tätigen (Behindertenarbeit) sowohl durch Information und Bildungsangebote als auch durch allenfalls erforderliche Interventionen. Die Wahrnehmung der Interessen der in der Heil- und Sonderpädagogik Tätigen (Behindertenarbeit) sowohl durch Information und Bildungsangebote als auch durch allenfalls erforderliche Interventionen.

4 AUFGABEN UND ZIELE Die Gesellschaft für Heilpädagogik ist ein gemeinnütziger, parteiungebundener Verein, der sich die Förderung der heilpädagogischen Fortbildungs- und Forschungsarbeit in medizinischer, pädagogischer und psychosozialer Sicht zum Ziel gesetzt hat. Die Gesellschaft für Heilpädagogik ist ein gemeinnütziger, parteiungebundener Verein, der sich die Förderung der heilpädagogischen Fortbildungs- und Forschungsarbeit in medizinischer, pädagogischer und psychosozialer Sicht zum Ziel gesetzt hat. Er bildet eine Interessensgemeinschaft aller auf dem Gebiet der Heilpädagogik tätigen Personen und Berufsgruppen wie Ärzt/innen, Psycholog/innen, Kindergärtner/innen, Lehrer/innen, Erzieher/innen, Therapeut/innen, Behindertenbetreuer/innen, Sozialarbeiter/innen Er bildet eine Interessensgemeinschaft aller auf dem Gebiet der Heilpädagogik tätigen Personen und Berufsgruppen wie Ärzt/innen, Psycholog/innen, Kindergärtner/innen, Lehrer/innen, Erzieher/innen, Therapeut/innen, Behindertenbetreuer/innen, Sozialarbeiter/innen

5 AUFGABEN UND ZIELE Die Heilpädagogische Gesellschaft gibt Anregungen zur Errichtung, Führung und Weiterentwicklung heilpädagogisch geführter Einrichtungen und Heime für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Die Heilpädagogische Gesellschaft gibt Anregungen zur Errichtung, Führung und Weiterentwicklung heilpädagogisch geführter Einrichtungen und Heime für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Sie hält Verbindungen zu anderen heilpädagogischen Vereinen und Gesellschaften des In- und Auslandes. Sie will eine interdisziplinäre Plattform bieten, um gemeinsam zu diskutieren, zu planen, sich fortzubilden, Kontakt miteinander zu halten und Problemstellungen gemeinsam zu lösen. Sie hält Verbindungen zu anderen heilpädagogischen Vereinen und Gesellschaften des In- und Auslandes. Sie will eine interdisziplinäre Plattform bieten, um gemeinsam zu diskutieren, zu planen, sich fortzubilden, Kontakt miteinander zu halten und Problemstellungen gemeinsam zu lösen.

6 AUFGABEN UND ZIELE Alle Landesgruppen der Heilpädagogischen Gesellschaft Österreich sind maßgeblich an heilpädagogischen Innovationen und Entwicklungen in den einzelnen Bundesländern beteiligt. Alle Landesgruppen der Heilpädagogischen Gesellschaft Österreich sind maßgeblich an heilpädagogischen Innovationen und Entwicklungen in den einzelnen Bundesländern beteiligt. Viele Mitglieder der Gesellschaft haben führende Positionen und setzen sich ehrenamtlich für die Weiterentwicklung der "Heilpädagogischen Landschaft" ein. Viele Mitglieder der Gesellschaft haben führende Positionen und setzen sich ehrenamtlich für die Weiterentwicklung der "Heilpädagogischen Landschaft" ein.

7 MITTEL DES VEREINES Die Mittel des Vereines werden aufgebracht durch: – –Mitgliedsbeiträge, deren Höhe von der Hauptversammlung festzusetzen ist. – –Spenden, Subventionen und sonstige Zuwendungen. – –Erträgnisse von Veranstaltungen und Publikationen. Sie werden verwendet für: – –Die dem Vereinszweck dienende Finanzierung von Tätigkeiten und Veranstaltungen. – –Die anteiligen Herstellungskosten der den Mitgliedern zur Verfügung gestellten Fachzeitschrift heilpädagogik, welche der ÖGfHP abgegolten werden müssen.

8 DER VORSTAND Dem Vorstand obliegt die Leitung des Vereines. In seinen Wirkungsbereich fallen insbesondere folgende Angelegenheiten: Dem Vorstand obliegt die Leitung des Vereines. In seinen Wirkungsbereich fallen insbesondere folgende Angelegenheiten: –Planung und Durchführung der Vereinstätigkeit –Abfassung des Rechenschaftsberichtes und des Rechnungsabschlusses –Vorbereitung der ordentlichen oder außerordentlichen Generalversammlung –Bestellung der Fachbeiräte

9 DER FACHBEIRAT In den Fachbeirat beruft der Vorstand interessierte Exponenten aus möglichst allen Bereichen des heilpädagogischen Arbeitsfeldes, damit einerseits die vielfältigen Fachanliegen an den Vorstand heran getragen und andererseits dessen Bemühungen in den verschiedenen Fachgremien vertreten werden können. Die Fachbeiräte sind somit Vermittler heilpädagogischer Themen und Anliegen. In den Fachbeirat beruft der Vorstand interessierte Exponenten aus möglichst allen Bereichen des heilpädagogischen Arbeitsfeldes, damit einerseits die vielfältigen Fachanliegen an den Vorstand heran getragen und andererseits dessen Bemühungen in den verschiedenen Fachgremien vertreten werden können. Die Fachbeiräte sind somit Vermittler heilpädagogischer Themen und Anliegen. Dem Fachbeirat sollten angehören: Das Schulaufsichtsorgan für die Sonderpädagogik in NÖ, ein Vertreter des schulpsychologischen Dienstes sowie Vertreter wesentlicher heil- und sonderpädagogischer Bereiche. Dem Fachbeirat sollten angehören: Das Schulaufsichtsorgan für die Sonderpädagogik in NÖ, ein Vertreter des schulpsychologischen Dienstes sowie Vertreter wesentlicher heil- und sonderpädagogischer Bereiche.

10 Höhepunkt der letzten Jahre: Organisation des 15. Heilpädagogischer Kongresses 20. – 22. Mai 2004 in Waidhofen/Ybbs

11

12 Heilpädagogische Gesellschaft Niederösterreich


Herunterladen ppt "Heilpädagogische Gesellschaft Niederösterreich. NAME, SITZ UND TÄTIGKEITSBEREICH Der Verein trägt den Namen Heilpädagogische Gesellschaft Niederösterreich,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen