Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Grundlagen der VWL1 Lehrveranstaltung Einführung in die VWL Grundzüge der Mikroökonomie WS 2008/2009 Kerstin Alexandra Seidel.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Grundlagen der VWL1 Lehrveranstaltung Einführung in die VWL Grundzüge der Mikroökonomie WS 2008/2009 Kerstin Alexandra Seidel."—  Präsentation transkript:

1 Grundlagen der VWL1 Lehrveranstaltung Einführung in die VWL Grundzüge der Mikroökonomie WS 2008/2009 Kerstin Alexandra Seidel

2 Grundlagen der VWL2 Gliederung der Lehrveranstaltung 1. Gegenstand der Volkswirtschaftslehre 2. Angebot und Nachfrage und ihr Zusammenspiel auf Märkten 3. Konsumententheorie 4. Ableitung der individuellen Nachfrage 5.Produktionstheorie 6. Kostentheorie 7. Theorie des Unternehmensangebots 8. Analyse von Wettbewerbsmärkten 9. Das Monopol 10. Monopolistische Konkurrenz 11. Das Oligopol 12. Wettbewerbstheorie und Wettbewerbspolitik

3 Grundlagen der VWL3 Ausgewählte Literatur: Varian, Hal R.: Grundzüge der Mikroökonomik, 7., überarb. und verb. Aufl., München 2007 Pindyck, Robert S., Rubinfeld, Daniel L.: Mikroökonomie, 6. Aufl., München, 2007

4 Grundlagen der VWL4 Mikroökonomie (Mikro) Beschäftigung mit einzelnen wirtschaftlichen Entscheidungsträgern (Wirtschaftssubjekte) z. B. Konsumenten, Produzenten Versuch der Modellierung und Erklärung des Verhaltens einzelner Wirtschaftssubjekte Klärung der Frage, wie Anbieter und Nachfrager auf Märkten zusammenwirken Fachgebiet der Volkswirtschaftslehre, das sich mit dem Verhalten einzelner wirtschaftlicher Einheiten – Konsumenten, Unternehmen, Arbeitnehmer und Investoren – sowie den durch sie gebildeten Märkten beschäftigt.

5 Grundlagen der VWL5 Makroökonomie (Makro) Analyse gesamtwirtschaftlicher Aggregate (Gesamtheit der Haushalte = Haushaltssektor, Gesamtheit der Unternehmen = Unternehmenssektor) Analyse gesamtwirtschaftlicher Variablen, z.B. dem Niveau u. der Wachstumsrate des Sozialprodukts, den Zinssätzen und der Inflation Fachgebiet der Volkswirtschaftslehre, das sich mit gesamtwirtschaftlichen Variablen, z.B. dem Niveau und der Wachstumsrate des Sozialprodukts, den Zinssätzen und der Inflation, beschäftigt

6 Grundlagen der VWL6 Einsatz und Grenzen der mikroökonomischen Theorie VWL befasst sich mit der Erklärung und Prognose beobachtbarer Phänomene z.B. Warum werden Unternehmen Arbeitskräfte entlassen, wenn sich die Preise der im Produktionsprozess benötigten Rohstoffe erhöhen? Ökonomische Theorien: –Liefern die Grundlage für Prognosen über zukünftiges Verhalten von Wirtschaftssubjekten –Keine ist vollkommen zutreffend –Jede Theorie erklärt immer nur den einen oder anderen Aspekt der beobachtbaren Realität

7 Grundlagen der VWL7 Nützlichkeit und Gültigkeit von Theorien richten sich danach, ob sie die Phänomene erklären, die sie erklären sollen Ständige Überprüfung durch empirische Tests erforderlich -> eventuelle Modifizierung bzw. Verwerfung der Theorie Ist eine Theorie in einer Vielzahl von Fällen erfolgreich, dann hält man vorerst an ihr fest Tretten wiederholt und hartnäckig Widersprüche zwischen theoretischer Prognose und empirischer Beobachtung auf Verwerfung

8 Grundlagen der VWL8 Falsifikation (Widerlegbarkeit) – Kriterium für Wissenschaftlichkeit – Wissenschaftliche Aussagen können erheblich eingegrenzt werden -> Falsifizierbar sind nur solche Aussagen, die eine Behauptung enthalten, dass etwas in der Realität so und nicht anders ist. Werturteile sind keine wissenschaftlichen Aussagen –Drücken subjektive Haltungen gegenüber Tatbeständen in der Realität aus –Beanspruchen keine Allgemeinverbindlichkeit Wissenschaftliche Aussagen: –Intersubjektiv überprüfbar

9 Grundlagen der VWL9 Die Rationalitätsannahme Annahme bezüglich des Verhaltens der Wirtschaftssubjekte: –Vollständige Rationalität, d.h. mit den gegebenen Mitteln versuchen die Wirtschaftssubjekte einen maximalen Erfolg zu erzielen oder einen bestimmten Erfolg durch einen minimalen Einsatz der Ressourcen herbeizuführen –Konsumenten: Maximierung ihres Nutzens –Unternehmen: Gewinn maximieren oder Kosten minimieren


Herunterladen ppt "Grundlagen der VWL1 Lehrveranstaltung Einführung in die VWL Grundzüge der Mikroökonomie WS 2008/2009 Kerstin Alexandra Seidel."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen