Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wiederholung Welche Registervariablen gibt es? Was sollen sie ausdrücken? Wie stehen sie in Beziehung zu den Metafunktionen?

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wiederholung Welche Registervariablen gibt es? Was sollen sie ausdrücken? Wie stehen sie in Beziehung zu den Metafunktionen?"—  Präsentation transkript:

1 Wiederholung Welche Registervariablen gibt es? Was sollen sie ausdrücken? Wie stehen sie in Beziehung zu den Metafunktionen?

2 Die Registervariablen: Field of Discourse

3 Situativer Kontext Welche Bedeutungen kommen in der gegebenen Situation in Frage? –Worüber wird gesprochen? –Wie werden die Strukturen zwischen den Bedeutungen hergestellt? Wie ist die soziale Handlung in der Situation beschaffen? –Geht es eher um den Austausch von Informationen? –Oder geht es z.B. darum, andere von einem Standpunkt zu überzeugen? Welche sozialen Ziele werden mit der Handlung verfolgt?

4 Wissenschaftstheorie Dozenten und Studierende haben ein distanziertes Verhältnis. Siezen ist ein Hinweis auf soziale Distanz. Dozenten siezen Studierende. Also bestätigt sich die Hypothese, dass Dozenten und Studierende soziale Distanz aufweisen. Abstrakte Hypothese Konkreter Indikator Untersuchungsergebnis Interpretation in Bezug auf abstrakte Hypothese Verknüpfung abstrakter Begriffe mit konkreten linguistischen Merkmalen

5 Umsetzung in Subdimensionen Zum Beispiel Experiential domain Goal orientation Social activity

6 Experiential Domain auch subject field oder subject matter genannt Lexikalische Felder, Terminologie Lexikalische Ketten, Referenz Überschriften, Absatzmarkierung Transitivität (nach Steiner 2004)

7 Transitivität Kombination aus Prozess + Teilnehmer usw. The sugar dissolved. She stirred the coffee. He saw the car. She forgot his name. His music pleased her. Stealing is bad. George is our leader. She replied … (Hinzukommen Umstandsangaben.) material mental relational verbal

8 Goal Orientation Es geht um die Unterscheidung zwischen Argumentation, Narration, Persuasion, Exposition, Instruktion Tempus Verbmodus Transitivität Konjunktive Beziehungen Muster thematischer Progression

9 Social activity Betrifft allgemeine Handlungstypen, die als bedeutsam in einer Gesellschaft erkannt werden Dazu gehören Produktion, Austausch, Kommunikation, Reproduktion, Verbrauch Problematische Kategorie: Sprachliche Realisierungsmöglichkeiten nicht genau beschrieben ABER: Gerade bei BVerfG-Entscheidungen und –Pressemitteilungen wichtig

10 Bedeutung für das Übersetzen Unterschiede in jeder einzelnen Subdimension im Vergleich AS-ZS haben Auswirkungen auf das Übersetzen –Experiential domain: z.B. unterschiedliche Strukturierung des Fachgebiets; untersch. Grad der Spezifizität Auswirkungen? –Goal orientation: z.B. Verschiebung der Ziele Auswirkungen? –Social activity: z.B. anderer Handlungstyp mit der Situation verknüpft Auswirkungen?


Herunterladen ppt "Wiederholung Welche Registervariablen gibt es? Was sollen sie ausdrücken? Wie stehen sie in Beziehung zu den Metafunktionen?"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen