Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

E-LISA – Die beste Site der Bildung © MANZ Verlag Schulbuch AutorIn: Natalia Aigner www.e-lisa.at SchulbuchPlus zu: Betriebswirtschaft HAK II, IV, V u.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "E-LISA – Die beste Site der Bildung © MANZ Verlag Schulbuch AutorIn: Natalia Aigner www.e-lisa.at SchulbuchPlus zu: Betriebswirtschaft HAK II, IV, V u."—  Präsentation transkript:

1 e-LISA – Die beste Site der Bildung © MANZ Verlag Schulbuch AutorIn: Natalia Aigner SchulbuchPlus zu: Betriebswirtschaft HAK II, IV, V u. HAS 2; Betriebs -und Volkswirtschaft WB/FW II,V PPT-1 Umsätze... Schulden... Personalkosten... Eigenkapital... Materialkosten... Zinsen... Transportkosten... Vermögen... WAS NOCH ??? ICH WILL WISSEN, WIE ES DER FIRMA GEHT ! ! ! Kennzahlen Einstieg Chef! Dafür gibt es doch KENNZAHLEN!

2 e-LISA – Die beste Site der Bildung © MANZ Verlag Schulbuch AutorIn: Natalia Aigner SchulbuchPlus zu: Betriebswirtschaft HAK II, IV, V u. HAS 2; Betriebs -und Volkswirtschaft WB/FW II,V PPT-2 Eigen- kapital Bilanz Ver- mögen Fremd- kapital Gewinn G & V Ertrag Aufwände Materialverbrau ch Lager Personal Umsätze Diverse betriebliche Daten Setzen wichtige Größen in eine sinnvolle Beziehung zueinander Statistische Aufbereitung der Daten einer oder mehrerer Bilanzperioden = Bilanzanalyse K E N N Z A H L E N

3 e-LISA – Die beste Site der Bildung © MANZ Verlag Schulbuch AutorIn: Natalia Aigner SchulbuchPlus zu: Betriebswirtschaft HAK II, IV, V u. HAS 2; Betriebs -und Volkswirtschaft WB/FW II,V PPT-3 z.B.:durchschnittlicher Lagerbestand in Tagen z.B.:Eigenkapital in % v. Gesamtkapital = Eigenkapitalanteil z.B.:Umsatz heuer zu Umsatz 1990 in % = Umsatzveränd. im Zeitablauf z.B.:Gewinn zu Umsatz in % = Umsatzrentabilität ABSOLUTE ZAHLEN GLIEDERUNGSZAHLEN VERHÄLTNISZAHLEN INDEXZAHLEN

4 e-LISA – Die beste Site der Bildung © MANZ Verlag Schulbuch AutorIn: Natalia Aigner SchulbuchPlus zu: Betriebswirtschaft HAK II, IV, V u. HAS 2; Betriebs -und Volkswirtschaft WB/FW II,V PPT-4 Entscheidungsgrundlage für die betroffenen Interessensgruppen z. B.: Unternehmensführung, Anteilseigner, Gläubiger, Arbeitnehmer Übersichtliche Information über die wirtschaftliche Lage und die Entwicklung eines Unternehmens Verdichten viele Einzeldaten zu wenigen, aber aussagekräftigen Größen

5 e-LISA – Die beste Site der Bildung © MANZ Verlag Schulbuch AutorIn: Natalia Aigner SchulbuchPlus zu: Betriebswirtschaft HAK II, IV, V u. HAS 2; Betriebs -und Volkswirtschaft WB/FW II,V PPT-5 Anteilseigner Erzielung von Einkommen Höhe der Ausschüttung Verkaufswert des Unternehmens Unternehmensführung Wirtschaftliche Leistung Unternehmenserhaltung Planungs- und Kontroll- instrument Arbeitnehmer bzw. deren Interessensvertreter Erhaltung des Unternehmens -Zahlungsfähigkeit -zumindest Kostendeckung Gläubiger Zahlungsfähigkeit Verschuldung Krisenanfälligkeit INFORMATIONSBEDÜRFNISSE der INTERESSENSGRUPPEN

6 e-LISA – Die beste Site der Bildung © MANZ Verlag Schulbuch AutorIn: Natalia Aigner SchulbuchPlus zu: Betriebswirtschaft HAK II, IV, V u. HAS 2; Betriebs -und Volkswirtschaft WB/FW II,V PPT-6 FINANZIELLE STABILITÄT ERTRAGSLAGE Erfolgs- kennzahlen Rentabilitäts- kennzahlen Kennzahlen der Vermögens- und Kapitalstruktur Liquiditäts- kennzahlen Z.B.: Personalintensität Materialintensität Cashflowumsatz- rate Z.B.: Umsatzrentabilität EK-Rentabilität GK-Rentabilität (ROI) Z.B.: Anlagenintensität Anlagendeckung EK-Quote Verschuldungsgrad Z.B.: Liquidität 1., 2., 3. Grades Cashflow Schuldentilgungs- dauer in Jahren Debitorenumschlags- dauer in Tagen

7 e-LISA – Die beste Site der Bildung © MANZ Verlag Schulbuch AutorIn: Natalia Aigner SchulbuchPlus zu: Betriebswirtschaft HAK II, IV, V u. HAS 2; Betriebs -und Volkswirtschaft WB/FW II,V PPT-7  Zeitvergleich (Periodenvergleich)  Branchenvergleich  Soll-Ist-Vergleich  Zusammenhänge zwischen den Kennzahlenbereichen beachten  Entstehung der Kennzahl (Formelbestandteile)  Verzerrungen  Vergleichbarkeit Kennzahlenberechnung ohne Interpretation ist sinnlos  Kennzahlen sollen nicht isoliert betrachtet werden  Kennzahlen ohne Vergleichsmöglichkeit sind nicht aussagekräftig 

8 e-LISA – Die beste Site der Bildung © MANZ Verlag Schulbuch AutorIn: Natalia Aigner SchulbuchPlus zu: Betriebswirtschaft HAK II, IV, V u. HAS 2; Betriebs -und Volkswirtschaft WB/FW II,V PPT-8 Eigenkapital zu gering ausgewiesen Vermögen zu gering ausgewiesen Gewinn zu gering ausgewiesen Aufgrund der Bilanzpolitik weniger Vermögen weniger Schulden weniger Abschreibungen Durch Leasing und Miete Rechtsform Betriebsgröße Standort Technische Ausrüstung Beschäftigungsgrad sein Kennzahlen können  Mangelnde Vergleichbarkeit der Betriebe 

9 e-LISA – Die beste Site der Bildung © MANZ Verlag Schulbuch AutorIn: Natalia Aigner SchulbuchPlus zu: Betriebswirtschaft HAK II, IV, V u. HAS 2; Betriebs -und Volkswirtschaft WB/FW II,V PPT-9 1. Eigenkapitalquote 2. Entschuldungsdauer 3. Cashflow in % vom Umsatz 4. Gesamtkapitalrentabilität Schnellverfahren zur Beurteilung der Unternehmenssituation mit nur 4 Kennzahlen FinanzielleStabilität Ertragslage

10 e-LISA – Die beste Site der Bildung © MANZ Verlag Schulbuch AutorIn: Natalia Aigner SchulbuchPlus zu: Betriebswirtschaft HAK II, IV, V u. HAS 2; Betriebs -und Volkswirtschaft WB/FW II,V PPT-10 Fünfteilige Notenskala für jede Kennzahl: 1 = sehr gut 5 = insolvenzgefährdet Gesamtnote = Durchscnittswert


Herunterladen ppt "E-LISA – Die beste Site der Bildung © MANZ Verlag Schulbuch AutorIn: Natalia Aigner www.e-lisa.at SchulbuchPlus zu: Betriebswirtschaft HAK II, IV, V u."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen